Referenzen

(Quelle: Facebook)


Stef Fi, 09.10.2017

Liebe Brigitte Hirsch und Gabriele Volkenand, auch ich/wir möchten euch zwei noch mal von ganzem Herzen für dieses tolle Wochenende danken!

Ich hatte im Juni ja bereits das Webinar gemacht und war da auch schon vom Hirschen überzeugt, aber habe es anschließend doch etwas schleifen lassen.

Das Wochenende und vor allem mein Hund haben mir aber gezeigt wie richtig und wichtig die ganze Sache ist und wie gut es uns tut.

Eine wichtige Sache die ich auf jeden Fall gelernt habe : ich muss Malu mehr vertrauen und zuversichtlich sein. Denn ich hätte niemals gedacht das es so gut läuft. Ich hatte bedenken wie er sich während der Theorie benimmt, ich hatte bedenken wie er sich die Nacht im hotel benimmt.. Aber was soll ich sagen, er war einfach toll. Die Ruhe himself und hat all meine Bedenken in Luft aufgelöst Ich bin einfach nur stolz auf den kleinen Pupsi und freue mich das ich mit ihm den Hirsch Weg gehen kann. Auch an alle anderen Teilnehmer noch mal danke für das schöne Wochenende, die netten Unterhaltungen und das beisammen sein, ihr und eure Hunde seid toll und wir schaffen das.

LG Steffi


Andi Fra Langarfossi, 08.10.2017

Liebe Alexandra Tabatabai, danke für die sehr lehrreiche Trainingseinheit für mein Frauchen und mich in Vettweiß und dass Du Dir so viel Zeit für uns genommen hast! Auf dem Weg nach Hause hat Frauchen ganz viele ??? fliegen lassen und mir für die Zukunft ganz viele !!! versprochen. Das fühlt sich für uns beide gut an. Dafür danken wir Dir sehr! Fühl Dich sehr lieb gedrückt von Crumble und Andi


Nicole Heinz, 08.10.2017

Liebe Brigitte Hirsch und Gabriele Volkenand vielen lieben dank für das tolle Seminar... Wir sind sehr motiviert nach hause gefahren und es hat sich aufeinmal so viel erklärt... Es hat mir sehr viel Hoffnung gegeben mit Milo doch ein Team zu werden, da ich nun Milo ganz anders kennen gelernt und verstehen gelernt habe... Manches war mir einfach nicht bewusst und die schlechten Erfahrungen hatten eine Mauer zwischen uns entstehen lassen.Die du Brigitte dieses Wochenende Stein für Stein abgebaut hast. Nun freuen wir uns auf die Zukunft und freuen uns euch wieder zu sehen, als gestärktes Team...

Gabi dir vielen lieben dank für deine tolle Gastfreundlichkeit ...Wir haben uns sehr wohl gefühlt bei dir

PS...Milo ist tot müde...


Kathrin Drescher, 08.10.2017

Einen herzlichen Dank an Brigitte Hirsch und Gabriele Volkenand für das tolle Wochenende. Es war sehr anstrengend für Mensch und Tier, aber ich fühle mich mit unserem Schreihals auf einen guten Weg gebracht. Das ist die Art Hundeführung wie ich sie mir vorgestellt habe. Desweiteren glaub ich jetzt schon zu merken daß sich was in mir selbst und meiner Einstellung zu der ganzen Sache getan hat.

 Ich freue mich das Stefanie Vogel mich dazu geleitet hat es zu versuchen. Danke dafür

Auf ein baldiges Wiedersehen Kathrin & Nikan


Verena Hocke, 07.10.2017

Hallo ihr Lieben.

Ich bin immer noch total überrascht, wie viel eine veränderte Kommunikation bewirkt. Ich muss mich erstmal daran gewöhnen, dass ich Luna an der Leine kaum noch merke. Ab und zu muss man sich echt verkneifen zu gucken, ob sie noch da ist. Wenn wir zu dritt unterwegs sind ist es noch nicht ganz perfekt, aber auch das bekommen wir noch hin. Für eine Woche hirschen schon ein wahnsinniger Unterschied. Keine krümeligen Leckerlis mehr in den Taschen und Luna achtet trotzdem mehr auf mich als zuvor. Und ja, hirschen macht müde.


Gabriele Boekhoff, 05.10.2017

Was ist es auch toll, mit gehirschten Hunden im Urlaub zufahren, vor einem Jahr wären meine Zwei niemals in so einen Aufzug gestiegen... Heute haben die Beiden mir gezeigt, daß sie mir vertrauen ohne Probleme sind sie mit eingestiegen und waren, bei der Auf und Abfahrt völlig tiefenentspannt. Restaurantbesuche und Hundebegegnungen waren alle völlig easy bin so stolz auf meine Beiden. vor einem Jahr wäre das alles nicht möglich gewesen...


Verena Kossowski, 04.10.2017

Vielen, vielen Dank Brigitte Hirsch für die vielen positiven Veränderungen nach nur fünf Wochen Webinar

Ein total entspannter Spaziergang, gelassen in der Ruheübung liegen mit Gästen und ständiger Bewegung im Raum, ein ausgeglichener und ruhiger Hunde Kontakt, .... hat vor kurzer Zeit noch etwas anders ausgesehen

Wir haben aber natürlich noch jede Menge Baustellen, an denen wir arbeiten müssen..... vor allem die Leinenführung und das fixieren von allem was uns so entgegen kommt. 🤔😩

Aber wir haben jetzt ein stabiles Fundament an die Hand bekommen, auf das wir aufbauen können. Und das noch auszubauen haben wir uns gleich ein Basis Seminarplatz im März gesichert

Viele Grüße

Verena und Bella


Uwe Topp, 04.10.2017

Wir hatten gestern unseren letzten Seminarabend und ich muss sagen, das es sehr interessante und lehrreiche Abende waren. Auf witzige Art wurde uns das Wissen von Brigitte vermittelt und wir sind dankbar daran teilnehmen zu dürfen. Wir werden auf jeden Fall Folgeseminare , wenn sie im Saarland stattfinden, zu besuchen um Brigitte auch persönlich kennenzulernen und sie ein geschultes Auge auf uns und unseren Sam werfen kann. Liebe Grüße von Uwe und Annette aus dem Saarland.


Joey Hübner, 28.09.2017

Liebe Brigitte , wir danken dir , für die Beantwortung unsere 1000 Fragen und deine Geduld mit uns. Wir haben dich ja richtig ausgesaugt. Es hat wirklich "tierischen" Spass gemacht. Viele Dinge hast du verständlich rüber gebracht , die gerade so die Kleinigkeiten im Alltag betreffen und so Mancher war darüber sehr überrascht und musste schmunzeln...

Wir sind am Üben . Konsequent mit 2 Hunden zu arbeiten ist schwierig, aaaaaber, es wird...

 Es war sehr schön mit dir


Kornelia Feichtmeier, 26.09.2017

Jetzt muss ich mich mal kurz melden, bevor ich im Oktober erneut auf Reha muss! Mittlerweile kann ich sogar Besuch empfangen, ohne das Murphy abtickt, so wie früher. Es klingelt, er flitzt in Flur, kehrtwende von alleine ins Wohnzimner und wenn er zu aufgeregt ist sogar in die Box, ich schließe die Wohnzimmertür, öffne alle Türen und lasse die Gäste erst mal in die Küche und öffne mit dem Wort bleib die Wohnzimmertür!

Das hätte ich mir früher nicht träumen lassen, sogar die Enkelkinder können quietschen und lachen und wenn er sich um die Ecke in die Küche schleichen will räuspere ich mich kurz oder wenn beide kommen, dann bring ich sie wieder ins Wohnzimmer auf die Decke!

Bin mega stolz auf Beide und wenn wir ins Wohnzimmer wollen muss ich ihn noch 1-2 min in die Box geben und wenn alle sitzen ists kein Problem, auch wenn dann jemand mal raus muss... tausend Dank nochmals für alles

Besten Dank nochmals an Brigitte


Franzi Wiebel, 23.09.2017

Für viele ist das vielleicht ein unspektakuläres, langweiliges Video aber für uns beide ein wirklich großer Fortschritt

Wir zwei trainieren jetzt seit fast 1 Jahr und die letzten Wochen habe ich vor allem an meiner Entspannung gearbeitet und dass ich mich gut fühle - und siehe da, das Hundekind entspannt sich auch so langsam

Wir haben immer noch ein sehr großes Problem mit fremden Hunden, aber alles andere klappt so entspannt wie heute auf diesem Spaziergang hab ich sie glaub ich noch nie gesehen

Da habe ich sogar das erste mal ein richtig gutes Gefühl gehabt und die Schleppleine losgelassen


Stefanie Tripp, 23.09.2017

Wir melden uns zurück aus unserem ersten Urlaub als Hirscher es war nicht immer einfach das lang am Käse in mutterns Händen und einer Oma die nicht mehr so gut hört  der Mama konnte ich das Käse geben noch auf Dressurdinge umlenken, bei der Oma ging das nicht so einfach.

Wir hatten eine Superzeit, die uns wieder viel gelehrt hat und uns noch enger zusammengeschweißt hat. Unsere größte Herausforderung waren 6 Tage Militärschießübungen, die das Ferienhaus zittern ließen. 4 Tage keine Probleme, dann wurde es lauter und allen langsam etwas zu viel. Draußen gab es überhaupt keine Probleme, aber im Haus ... aber auch das ging vorbei. Kinder haben keinen Stress verursacht und auch andere Menschen wurden nett begrüßt. Andere Hunde waren total egal und bis auf einen Hundehalter gab's keine Probleme, aber Hund abwehren hat super geklappt.

Im Großen und Ganzen war der Urlaub nicht nur erholsam, sondern auch richtig lehrreich

Eigentlich könnte schon wieder Urlaub sein


Diana Böhnlein, 19.09.2017

Unglaublich wie sich Bounty seit dem FS und der Trainingsstunde verändert hat  wir sind gestern und heute an Hunden vorbei ohne bellen  mein Jester macht sich auch super sind zur Zeit an der Ostsee auf Camping viele Hunde, sie nehmen beide sich ihre Auszeit und Bounty bellt so wenig das war im Mai noch unvorstellbar natürlich haben wir noch unsere Baustellen aber bei Bounty müssen wir einfach langsamer voran gehen  bin soooo stolz auf beiden


Kristin Raths, 16.09.2017

der moment, wenn man feststellt, dass es einfach nur noch spaß macht mit den hunden laufen zu gehen egal zu welcher tages oder nachtzeit. menschen kaum ein thema sind (es sei denn die bewegen sich komisch oder sprechen und schauen uns an) und hundebegegnungen auch immer besser werden wenn wir unseren wohlfühlabstand einhalten können. noch weit weg von perfekt, aber das wäre ja auch langweilig^^ an sehr guten tagen können wir auch ganz dich an menschen vorbeigehen. natürlich nur wenn es unbedingt nötig ist. bei hunden sind suri und ich uns nicht immer einig und wird manchmal ganz aufgeregt und hibbelig und will da unbedingt schnell dran vorbei trotz wohlfühlabstand. naja das FS ist ja in planung. aber es wird immer ein kleines stück besser


Uwe Topp, 13.09.2017

Hallo Brigitte, war auch gestern sehr interessant , obwohl wir 1 oder 2 Minuten verpasst haben. Bin gespannt ob wir mit unserem SAM das alles umsetzen können. Finde auch die wirtzigen Erläuterungen gut, dann ist es nicht so trocken und man bleibt mit dem Kopf dabei.Freue mich schon auf nächste Woche und wünsche bis dahin eine gute Zeit,LG Annette


Ina Schebek, 12.09.2017

Ich bin richtig happy...

Merlin und ich beim mittäglichen Freilauf-gassi...

Wer hätte das zu träumen gewagt?

 Schon fast ein bisschen langweilig...

Danke Brigitte Hirsch!!!


Claudia Pompejus, 12.09.2017

So heute morgen wurde mir wieder mal bewusst was mir das Hirschen schon gebracht hat.

Wir gehen ja immer um 5 Uhr los zum Spaziergang.... auf dem Rückweg trafen wir im Dunkeln aus 2 neue Zeitungsausträger (Vertretung) mit dem Auto! Der eine auf der beifahrerseite und der andere trug von der Fahrerseite aus!

Sam war zwar aufgeregt hat immer wieder bei mir angefragt und ein grün (im Dunkeln) reichte vollkommen um ihn zu beruhigen... lediglich ein leichtes Knurren kam raus als der Mann bei uns an den Briefkasten ging! Wir waren ca 1-2 Meter von den Männern weg.

Noch vor einem Jahr war es im Dunkeln eine Katrastophe... in allem wurde etwas gesehen wo er bellen musste, gelbe Säcke, Mülltonen, ein Busch der im Wind gewackelt am schlimmsten waren Menschen!

Wir sind noch nicht am Ziel aber schon sehr nahe dran


Ba Ch, 10.09.2017

Wir sind dann mal vom vierten und letzten Seminar (für dieses Jahr „wink“-Emoticon;-) ) ins schöne Bayern zurück gekehrt.

Es war einfach (wie jedes Mal) wieder einfach unbeschreiblich genial!!

Vielen vielen vielen vielen lieben Dank Alexandra Tabatabai und Gabriele Volkenand für die mega schönen 2 Tage !!!!!!!!

Wir waren (und sind es weiterhin) überzeugte Hirscher und seit gestern auch noch Longierer

Danke auch an die super super netten Seminarteilnehmer. Was wäre ein Seminar ohne diese vielen netten Menschen!!

Für heute sind wir K.O. und ab morgen kann die neue Woche mit vielen neuen Erfahrungen im Gepäck beginnen!!!

Viele Grüße aus Bayern (Schwaben) und einen wunderschönen Abend Euch allen!!


Birgit Riegler, 09.09.2017

Heute möchte ich mal - also eh nur hier in der Gruppe - meinen Hund loben.Wir waren gestern und heute auf Hüttenurlaub mit Freunden -16 Erwachsene und 11 Kinder (alle zwischen 1 und 8 Jahren). In der Nachbarshütte noch dazu 2 Hunde. Und Floyd war echt genial. Also nicht unbedingt tiefenentspannt (hab ich auch nicht vom ihm erwartet ), aber ruhig und gedanklich meist gut bei mir. Und das war sicher nicht leicht, so viele herumlaufende und immer wieder streichelnd kommende Kinder und mitleidige Erw. ("du armer Hund musst beim Grillen zusehen und bekommst nix").

Ich hatte ja doch etwas Bammel im Vorfeld - aber dann sagte sogar eine Bekannte "Na, wenn unser Hund so wohlerzogen wäre wie eurer, dann könnte ich ihn auch bei solchen Veranstaltungen mitnehmen".

Übrigens - wir waren auf der HIRSCHalm.


Heidi Eschweiler, 09.09.2017

Seit 1 Woche versteht mein Frauchen mich viel besser und unsere gemeinsamen Ausflüge, mit und ohne Leine, machen mir wieder unendlich viel Spaß

Ein dickes Dankeschön an Brigitte,

das Einzelcoaching war einfach nur toll !

Grüße aus der Eifel von Hope und Heidi


Jasmin Es, 07.09.2017

Liebe Grüße von der See

Was laut Huschu nie möglich gewesen sein sollte:Entspannt am Strand laufen oder generell einen Strandtag verbringen!

Wir genießen unsere gemeinsame Zeit hier sehr!Da die Hummel mittlerweile einfach nur unser Traum auf 4 Pfoten geworden ist und nichts so sehr liebt wie in Holland am Strand zu flitzen,Buddeln oder schwimmen zu gehen


Paulina Hilmbauer, 07.09.2017

Heute melde ich mich mal mit unseren geliebten Terrorteilen

Da ich schon lange nicht mehr mit allen dreien unterwegs war, gab es am anfang ein kleines Leinen Problem, da ich nicht wusste in welche Hand ich welche Leine nehmen sollte

Wir hatten eine Tip Top funktionierende Hundebegegnung

Ich hatte die Hunde nicht angesehen obwohl sie nur gebellt hatten und das Frauchen sehr überfordert war mit ihnen

Wir haben uns nur gedacht: Auf dieses Niveau lassen wir uns nicht ein und sind ohne irgendwelchen muks vorbei gegangen

Ich bin sehr stolz auf mich und die Terrorteile dass wir es wieder mal zu viert unterwegs waren, nachdem mich Hopy vor ca. 5 Monaten getackert hat und ich mich nachdem nicht mehr getraut habe, dass ich mit allen dreien gehe!


Kerstin Baumgartner, 07.09.2017

Ich möchte euch einmal über unsere Fortschritte bei Menschenbegegnungen berichten.

Bevor wir vor knapp zwei Wochen das FS besucht haben, waren Menschenbegegnungen für Bash immer verbunden mit Stress, Unsicherheit und daraus resultierendem Knurren und Bellen.

In den letzten zwei Wochen gab es nur eine Handvoll Begegnungen bei denen er nach vorne gegangen ist oder kurz geknurrt hat. Vor dem FS war das die Mindestanzahl pro Spaziergang!! Wir haben zwar sicher noch einen langen Weg vor uns, aber wir können wieder spazieren gehen ohne Angst zu haben einen Menschen zu treffen.


Alica Hörter, 06.09.2017

Gerade 20 Minuten lang diskutiert. Er jammert, "ich will Aufmerksamkeit, spiel mit mir", ich immer wieder mit grün korrigiert, er beschwichtigt, ich ebenfalls wieder "locker", er jammert wieder, ich grün, er beschwichtigt, ich locker, er jammert, ... Never ending story

Aber, dank dem Webinar und dem Austausch in der fb-Gruppe weiß ich mittlerweile, dass ich einfach entspannt den längeren Atem haben mussund sie da- nach 20 Minuten Diskussion sind wir uns schon einig- geht doch!!!


Gaby Sturm, 03.09.2017

Hallo ihr Lieben,heute war ein besonderer Tag für mich..... zum ersten Mal habe ich Chany wirklich zu 100% vertraut. Wir hatten folgende Situation: Heute war wieder Gartenarbeit angesagt und normalerweise bleibt Chany dann auf der Terasse ( mit Törchen ) da unser Grundstück nicht eingezäunt ist. Heute habe ich sie einfach mitgenommen, ohne zu überlegen, ohne Leine sogar das Halsband hatte ich vergessen.Ich also gearbeitet und sie hat sich ins Gras gelegt. Dann kamen die Mädels unserer Mieter mit ihren Kaninchen raus um diese ins Gehege zu setzen ( sie haben diese erst seid ein paar Wochen).Ich habe es nicht direkt bemerkt, Chany blieb liegen.Sie hat die Kaninchen beobachtet aber blieb liegen. Ich war hin und weg, man muß wissen, das sie gerne hinter alles was sich schnell bewegt , her flitzt. Nicht so heute.Ich bin sogar ins Haus gegangen um etwas zu holen,komme wieder und sie ist an ihren Platz. Das war unglaublich.Da sieht man mal wieder was Kopfkino ausmacht, meins hatte heute Urlaub, lach......


Tina Glombik, 04.09.2017

Hirschen ist..

..ohne Angst und Kopfkino ohne Leine zu laufen und wieder Freude am Gassigehen zu haben.


Kristin Raths, 05.09.2017

lieblingshexe hat heute wieder wunderbares geleistet „heart“-Emoticon<3 mal wieder was tolles wo sich zeigt, dass konsequentes dranbleiben auf lange sicht sehr effektiv ist.

ich wollte mit den 2 wuffels in den wald. dafür muss ich ein paar station sbahn fahren. da heute hier wieder chaos herrscht bei der bahn habe ich es dann sein lassen und ruheübung auf dem bahnhof gemacht. die rü einzuhalten viel ihr gar nicht so schwer, aber geheuer war es ihr trotzdem nicht. wie letzte woche am strand saß sie da voll am zittern die ersten minuten. natürlich wurden wir von jedem 2. angesprochen und natürlich musste suri die hinter mir anwuffen, aber hat sich sofort stoppen lassen mit einem blick von mir und ich hab die leute weitergeschickt oder mich kurz unterhalten. 20 minuten standen wir da und sie ist die ganze zeit in der rü geblieben. cira ja sowieso^^ danach gings zügig nach hause da die konzentration dann weg war. also nicht verzweifeln immer schön die übungen weitermachen.


Marie-Sophie Pöringer, 03.09.2017

Bin ich froh, dass wir die Ruheübung haben und kennen!

Fanni verbringt zur Zeit minderstens 2/3 des Tages in der Ruheübung und schläft wahnsinnig viel!

Sie darf nicht viel laufen da die geklammerte Wunde sonst ständig in "Bewegung" ist

 Hoffentlich hält die Klammer ... sonst müssen wir es auch noch nähen lassen


Sabrina Rosenmeier, 28.08.2017

Vielen Dank liebe Brigitte für das wundervolle Seminarwochenende!

Es war schön, die anderen Teams und ihre Entwicklung zu beobachten.

Stolz sind wir auf die tiefenentspannte Leinenführung mit unseren beiden Großen und die Erkenntnis, dass der kleine Nervzwerg gut sozialisiert ist.

Wir werden uns besonders zu Herzen nehmen, Maggie die Verantwortung für das Rudel abzunehmen und wir werden wieder mehr Augenmerk auf geordnete Ruhe und eigene Entscheidungen legen.

Bereits am Abend nach dem Seminar war eine Änderung bei Maggie bemerkbar. Sie hat sich nicht genervt auf ihren Platz zurückgezogen, sondern Kontakt gesucht und zum gemeinsamen Fernsehabend auf der Couch angefragt.

Ein herzliches Dankeschön auch an das Team von Ready to run für das absolut gute Essen und die Gastfreundschaft.

liebe Grüße Sabrina, Jürgen sowie die Chaotentruppe Maggie, Twix& Oliver


Patrizia Hilmbauer, 27.08.2017

Viele,vielen Dank liebe Brigitte das du wieder den weiten Weg auf dich genommen hast und uns beim Folgeseminar hier in Österreich in der Hundeschule beim ÖRV HSV NEUMARKT/Ybbs ReadytoRun ein wenig über die Schulter zu schauen.Es waren wie immer einige tolle Momente dabei und jeder einzelne hat gesehn welch tollen Hund er hat.Es ist echt toll zu sehen wenn der Hund merkt das er verstanden wird.Ich wünsche dir eine gute Heimreise und freue mich jetzt schon auf Mai 2018 wenn du wieder kommst


Birgit Riegler, 27.08.2017

Ich kann mich den anderen nur anschließen. So viele großartige Hunde, tolle Menschen und eine einzigartige Seminaratmosphäre. Danke Brigitte für deinen Besuch, deine Geduld, deine Erklärungen. Ich freu mich schon richtig darauf, deine Tipps wieder umzusetzen.


Vivi Ane, 27.08.2017

Die Tussi und ich wollen auch ein ganz riesen grosses DANKESCHÖN aussprechen, dass du uns besuchen gekommen bist. Leider konnte ich nur einen Tag mit dabei sein, aber lieber Einen, als Keinen! Es hat sich wirklich gelohnt und ich hab mich riiiesig gefreut.

Ich durfte viele nette Menschen und viele ganz tolle Hunde kennenlernen, die da wo sie sind, nämlich bei IHREM Menschen und bei Brigitte in besonders guten Händen sind.

Ich freue mich auf 2018 dich liebe Brigitte und meine lieben ,,Schulkameraden,, wieder zu sehen.


Avia-Monica Auer, 26.08.2017

Heike Hasl, Kira, Nala und ich hatten heute ein sehr nettes Treffen am Vormittag mit einigen Erfolgserlebnissen.

Heute durften sich Nala und Kira das erste mal beschnüffeln. Worüber ich mir vorher schon den Kopf zerbrochen habe wie das Wohl enden wird.

Beide Hunde sind beim Treffen immer sehr aufgeregt. Ohne RÜ geht da gar nix. Leinenführung kennen sie da auch nicht mehr.

Nach der RÜ haben wir die Leinenführung geübt wie wir es beim Seminar gelernt haben. Schleppleine so unauffällig wie möglich ran gemacht und ihnen immer mehr Leine gegeben.

Am Anfang wollten sie vor lauter Freude übereinander herfallen. Aber zum Schluss war es so entspannt. Wir konnten sogar an lockerer Leine zum Auto zurück laufen. Ich bin so stolz auf unsere zwei verrückten Mädls.


Judith Pauwels, 25.08.2017

Für viele von euch selbstverständlich ... mir fällt ein mega Stein vom Herzen und ich bin so stolz auf meinen "Kleinen" mit der großen Individualdistanz! Heute hatte ich das Haus voller Gäste - ein denkbarer Alptraum für Mio - ich habe sie zu zweit in ihre Boxen gelegt bis alle Gäste da waren - Mio's anfängliches leichtes Bellen mit grün korrigiert - und gewartet, bis auch er in der Box vollkommen entspannt war. Dann habe ich sie zuerst in der Ruheübung auf den Teppich platziert und sie danach freigegeben! Mio ist zu allen hin - komplett entspannt / hat gekuschelt und geschmust mit allem - und neben allen ruhig geschlafen! Zum krönenden Abschluss haben wir am Abend auf einem mini engen Waldweg (ich mit Hund rechts und Hund links) eine Hundebegegnung gehabt! Mio brauchte nur den Kopf drehen um den anderen Hund an zu schnuppern! Er hat NULL reagierte und ist neben mir vorbei gelaufen. Macchiato hat mit all dem ja sowas von kein Problem - aber da muss er jetzt trotzdem mitmachen. Ich habe echt wieder Hoffnung, dass ich diese Dinge irgendwann komplett im Griff habe! Ich kann es gar nicht erwarten, mehr zu lernen. Uns fehlt ja noch sooo viel nach den 2 Stunden Privatunterricht. Dennoch hat sich schon sooo viel verbessert! Im Oktober geht es endlich weiter!


Hanna Eid, 25.08.2017

Die einen mögens sonnig, die anderen lieber schattig Wir hatten heute übrigens einen Super Spaziergang! Die letzten Tage war ich nur einzeln mit beiden unterwegs, habe versucht, besser zu erkennen und schneller zu reagieren. Ausbaufähig aber dadurch und vorallem durch das Longieren mit Bailey!! hab ich wieder Vertrauen in meinen Großen. Heute gab es Freilauf für beide zusammen. Das hab ich mich bisher nicht getraut. Zuerst haben beide richtig Gas gegeben, ich bin aber einfach stehen geblieben und hab darauf vertraut, dass sie bei mir bleiben. Als die beiden sich ausgerannt hatten, sind wir ruhig ein ganzes Stück gegangen. Für mich mit meinem Kopfkino bisher ist das ein Riesen Schritt und deshalb bin ich einfach nur happy und wollte das mal erzählen. Habt noch einen schönen Tag!


Doreen Rother, 20.08.2017

Rückblickend auf die letzten Monate wird mir mehr und mehr deutlich: ja, das Hirschen hat unser Leben verändert, und zwar ausschließlich positiv. Wir könnten in vielen Punkten schon deutlich weiter sein, vor allem, wenn mir keiner dazwischen quatschen würde Aber, wir konnten dennoch schon riesige Erfolge verzeichnen. Vor allem an jenen Baustellen, die mir vor dem Seminar garnicht so bewusst waren

Ossi ist draußen viel aufmerksamer geworden. Er fragt häufiger an, rennt nicht ständig zu Hinz&Kunz, bleibt in der Distanz, zunehmend auch in aufregenden Ecken (bei uns definitiv Wasser) & er springt keine Leute mehr an (das ist mir erst vergangene Woche so richtig aufgefallen). Heute hatten wir wieder ein tolles Erlebnis. Waren bei unserer alltäglichen Runde mal wieder an der Lahn, jedoch nicht direkt am Wasser, da Ossi hier erst einmal Entspannung lernen soll. Er lässt sich in Wassernähe immer etwas zurück fallen, bleibt aber in der Distanz & rennt vor allem nicht mehr ungefragt einfach zum Wasser hin. Wir drehten uns um, um nach ihm zu schauen. Er kam strahlend angetrabt, und hinter ihm, keine 10 Meter - ein Pferd!!!! Mein Puls schnellte gleich in die Höhe, aber Ossi schaute ganz entspannt kurz zurück & kam zu uns. Er hatte es also durchaus gesehen (logisch, war ja direkt hinter ihm). Seine ruhige & entspannte Reaktion war aber nicht so logisch & selbstverständlich für uns. Er ist soooo viel gelassener geworden. Toll

Danke dafür ans Hirsch-Team


Natalie Schirra, 20.08.2017

Hallo... Heute muss ich euch von meinem Spaziergang mit meinen drei Fellnasen erzählen.

Ich weiß auch nicht woran es gelegen hat. Es ist Sonntag und im Wald war die Hölle los.

Bereits nach 300 Meter hatten wir die erste Begegnung mit einem Läufer. Die mittlerweile in 99% immer gut verlaufen. Das heißt, kein gebelle von Drops

Wir mussten nicht lange weiter gehen als und der erste Hund entgegen kam.

Zu meinem Erstaunen auch hier, kein Ton von ihm. Auch das jeder Hund an seinem Platz blieb ( links Frodo, Drops ich und dann rechte Seite Kaja) klappte prima.

Ok,... das war jetzt ein Hund der auch ruhig blieb... aber andere Hunde ließen nicht lange auf sich warten

Aber auch hier liefen wir relativ entspannt vorbei.

Ich bin so stolz auf meine drei.

Wir hatten heute 2,5 Stunden richtig Spaß im Wald und sind relaxt am Auto angekommen


Ba Ch, 15.08.2017

Liebe Brigitte Hirsch!!

Wir möchten uns ganz herzlich bei Dir bedanken. Nun haben wir das Basis- und das Folgeseminar bei Dir genießen dürfen.. wir hatten lange überlegt, ob wir das Folgeseminar besuchen. Stand heute: wir hätten nichts Besseres machen können!!!!

Es ist erschreckend welche "Kleinigkeiten" man in der kurzen Zeit von März bis heute vergessen hat und sich gewundert hat warum das Ganze einfach nicht funktionieren mag...

Liebe Brigitte Du hast vor allem mir (einem Mensch mit weniger Nerven ) sowas von weitergeholfen!!

Haben wir jemals einen Wunsch frei, wünschen wir uns eine "Hirsch-gesellschaft" !!!

Wir machen uns jetzt wieder ans hirschen und freuen uns über alle Erfolge, welche wir seit dem Wochenende sehen!!

Vielen Dank auch an die anderen Bopfinger Seminarteilnehmer. Man lernt in den Seminaren einfach so viel von der Gruppe.

Dir liebe Brigitte wünschen wir alles alles Gute!! Bleib gesund!! Wir sehen uns hoffentlich bald wieder. Du bist einfach Klasse!!

Liebe Grüße von uns und viel Spaß am kommenden Wochenende!!

Barbara und Christoph mit Lotte und Rosi


Sabine Haus, 10.08.2017

Milow und ich müssen Brigitte ein großes "Dankeschön" aussprechen. Nach unserem Basisseminar im Juni in Vettweiß gab Sie uns den Tipp, ihn einmal dem Osteopathen vorzustellen, weil er hinten komisch lief. Da waren wir heute endlich und Milow kann nun mit dem Hintern wackeln. Danke für den Tipp Brigitte. Milow hatte einige Blockaden im hinteren Rückenbereich.


Claudia Müller, 07.08.2017

So, mal kurzer Bericht von mir. Unser BS ist jetzt etwas über 2 Wochen her. Meine Familie hat sich alles von mir erklären lassen und zieht seit dem mit. Und was soll ich sagen, es funktioniert. Natürlich noch nicht zu 100%, aber immer öfter. Unsere grosse Baustelle, andere Hundebegegnung, vorallem an der Leine und gerne kleine Hunde, hat sich fast erledigt. Mein Mann berichtete am Wochenende ganz begeistert, dass er beim Brötchen holen 2 kleine Hunde traf, wovon einer auch noch bellte. Das Ganze auf schmalen Gehweg, also nichts mit ausweichen . Und Alia? Nichts, nicht mal hingeguckt hat sie. Hab dann meinen Mann gefragt, wie er sich verhalten hat. Und er meinte, er hätte vorallem NICHT zu unserem Hund und auch nicht zum anderen Hund geguckt. Er musste also nicht mal mit Grün korrigieren. Es ist so einfach, wenn man weiß, wie viel man schon durch Blicke und falscher Leinenführigung auslösen kann. Hätten wir das Seminar bloss schon früher gemacht. Uns wäre einiges erspart geblieben. Generell fragt Alia jetzt viel mehr oder vielleicht fällt es uns wieder mehr auf. Jedenfalls freuen wir uns jetzt auf den Urlaub und bleiben am Ball


Heike Dunkel, 07.08.2017

Möchte mich den anderen anschließen und bei Brigitte Hirsch Danke sagen! Vorallem für die vielen ??? Heute morgen in meinem KopfDie muss ich erstmal abarbeiten! Heute gab es kein einziges Gelb nur GRÜN und es hat geklappt!Hab mich tierisch gefreut,Luna glaub ich auch. Brigitte,Danke für deine Geduld und Lockerheit in deinen Ausführungen. Gabriele Volkenand war mal wieder eine super tolle Gastgeberin!Bei dir fühlt man sich einfach nur wohl. Es war schön,Euch mit euren kennenzulernen, somit konnte ich den einen oder anderen AHA-Effekt für mich mitnehmen


Siad Heike Ward, 07.08.2017

Aaaaach, ich liebe das Hirschen.
So langsam macht sich das Webinar immer deutlicher bemerkbar.
Die Leinenführung funktioniert prima, kaum Korrekturen nötig .
Im Freilauf bleibt Monsterchen prima in der Distanz! Das hatten wir noch nie. Freilauf hieß für ihn immer "gib Gummi und mach was du willst ".
Einzig auf einer riesigen Freigläche hat er mal Gas gegeben. Da hab ich ihn dann auch mal gelassen und nach einem kurzen Bad im Tümpel kam zurück und blieb wieder in der Distanz.
Ich denke, ich hab seine Anfrage verpasst, da muß ich wohl noch etwas an mir arbeiten.
Jetzt liegt mein schwarzes Monsterchen entspannt im Schatten und pennt.
Ein glücklicher Hund und ein glückliches Frauchen schicken liebe Grüße ins Hirscher-Land


Nadine Hofacker, 07.08.2017

Ich möchte auch nochmal mein Feedback zum FS abgeben und einfach mal "DANKE" sagen an Brigitte Hirsch und Gabriele Volkenand.
Es war wieder sehr schön, anstrengend und lehrreich. Ich habe wieder sehr viel über meinen Hund dazu gelernt und weiß jetzt auch, was ich noch verändern muss und wo ich an mir arbeiten muss.
Es gab wieder so viele Aha-Momente und es war schön die tollen Hunde zu sehen und natürlich die tollen Besitzer, die meistens nur eine Kleinigkeit verändern müssen und dann klappt's. Mir hat das FS wieder ein bißchen mehr Sicherheit für mich und die Zusammenarbeit mit meinem Fellmonster gegeben.


Daniela Biermann, 07.08.2017

Hallo ihr Lieben,
So.....nach einer Nacht gut drüber geschlafen
Möchte auch ich mich für ein super aufschlussreiches und schönes Folgeseminar bedanken. Ich habe für mich wieder sehr viel mit nehmen können aber vorallem wieder etwas mehr Selbstbewusstsein aufbauen können im Handling mit Sami.
Wir konnten wieder tolle Menschen und Hunde kennen lernen.
Dankeschön auch an Gabriele Volkenand für deine immerwieder liebevolle Gastfreundschaft.
Aber ein ganz großes Dankeschön an Brigitte Hirsch für ihre Geduld und Ausdauer und natürlich die super hilfreichen Tips.
Wir werden uns in jedem Fall wiedersehen!
DANKESCHÖN


Beate Hubenthal, 07.08.2017

Danke an Brigitte Hirsch und Gaby Gabriele Volkenand für das informative und familiäre Folgeseminar. Wie beim BS habe ich wieder viel für die Hunde und mich gelernt. Ich kann meinen Bub jetzt besser verstehen und ihm helfen, ihm Streß nehmen. Was grün bewirken kann war wieder verblüffend. Wir sind jetzt überzeugte Hirschler. Auch bei den nächsten Welpen werde ich das gelernte umsetzen. Ich freu mich schon darauf.
Angelika Becker, 06.08.2017
Ich möchte euch gerne eine etwas längere Begenheit von gestern Abend erzählen: Gestern Abend hatten wir einmal (ungewollt) die Möglichkeit einen anderen Hund abzuwehren. Meine Tochter und ich gingen mit unserer Enya durch die Fußgängerzone eines kleinen Städtchens und suchten ein Lokal zum Einkehren. Am Ende dieser leicht ansteigenden Zone hörten und sahen wir den Hund (Labrador) eines Paares unsere Enya anpöbeln. Und was machte das Paar? Sie ließen den Hund von der Leine und dieser stürmte lauthals kläffend auf uns zu. Wir bogen in ein Gässchen ein und in diesem Moment erinnerte ich mich an das Abwehren, nahm Enya schnell hinter mich und gab dem mittlerweile mit aufgestellter Bürste bei uns angelangten Rüden ein deutliches Gelb an meiner Tochter vorbei. Er drehte sofort ab und obwohl seine Besitzer ja ca. 50 m weit weg waren kam er nicht hinter uns her. Man bemerke, Enya ist läufig und dieser Rüde war intakt. Ich hab mich zwar maßlos über solche verantwortungslosen Besitzer geärgert, war aber total überrascht wie gut das Abwehren funktioniert. Ich brauche solche Situationen wirklich nicht, aber es gibt einem enorm viel Sicherheit, wenn man es erfolgreich erlebt. Mein Fazit: Traut euch euren Hund zu schützen und ein Riesen Dank an Brigitte Hirsch für dieses Werkzeug und sorry für die lange Story


Judith Pauwels, 06.08.2017

Brigitte, ich lerne, eine Woche - und kleine Erfolge zeichnen sich deutlich ab - wir stehen ja auch noch ganz am Anfang - aber ich bin hoffnungsvoll! Freue mich auf Oktober!


Birgit Steinbichl-Holz, 06.08.2017

Gerade auf der Heimfahrt von einen wunderschönen, wahnsinnig interessanten und lehrreichen Wochenende beim Folge-Seminar von Brigitte Hirsch bei Gabriele Volkenand in Eiterfeld/Hessen. Die Atmosphäre ist fast schon familiär, wir fühlen uns verstanden und wurden (mal wieder) auf so viele Kleinigkeiten aufmerksam gemacht, die dass zusammen leben mit unseren zwei Grazien erschweren. Wir werden versuchen, alles in kleinen Schritten aufzuarbeiten und die beiden Tage erstmal sacken lassen. Danke auch an alle Seminar teilnehmer. Ihr seid toll und eure Hundis sowieso Liebe Grüße
Ziva, Zur, Achim Steinbichl und Birgit Steinbichl-Holz


Diana Böhnlein, 05.08.2017

Hallo ihr Lieben
Kleiner Bericht über die einzel Stunde gestern bei Brigitte
Unglaublich wie sensibel meine "Hexe " ist. Es hat mir wieder gezeigt was Kopfkino alles ausmacht und bei Bounty zählt einfach weniger ist mehr . Mein großer war ja auch mit dabei ( Jester) der viel relaxter mit allem umgeht. Wir haben in diesem Training viel gelernt. Ich kann es nur jeden empfehlen
Aber eins muss ich euch sagen, es war so anstrengend, dass ich um halb neun auf der Couch eingeschlafen bin
Danke an Gabi für ihre Gastfreundschaft ich komme mit Sicherheit wieder zum einzel Training.
Danke auch an Brigitte du bist einfach eine super Trainerin


Kristin Raths, 04.08.2017

mein hund is kaputt wir haben den postboten mit seinem riesenfahrrad getroffen und suri hat ihn nicht angebellt. hat sich aus sicherer entfernung alles angeschaut und den sogar vorbeigelassen ohne hinzulaufen oder zu bellen. dann haben wir noch das gruselige fahrrad erkundet. es wird doch langsam


Ju Nox, 04.08.2017

Ich wusste ja gar nicht, dass sich ein Hund im Freilauf auch langsam bewegen kann
Freilauf wird immer besser


Lisa Kurth, 01.08.2017

Die kleine Mali Maus ist der Hammer!
Sind heute mit beiden Hunden in der Stadt gewesen und hatten zwei Hundebegegnungen.
Bei beiden hat sie zwar kurz geguckt, aber immer wieder zu Jerry hoch geschaut, der völlig ruhig war. Sie hat einfach nichts gemacht, nichts!
Auf dem Rückweg ist sie sogar gewandt zum Hund gegangen und hat sich von sich aus auf die andere Seite weg vom Hund orientiert
Bin so stolz auf Mali und Jerry.
Ich muss noch mehr an mir an arbeiten, da sie bei mir nicht so ruhig ist, weil ich noch viel zu viel nachdenke und zwanghaft versuche ruhig zu bleiben, dabei kann ich Mali doch super vertrauen...
Aber das wird sicher auch noch


Stef Fi, 31.07.2017

Hallo zusammen
Ein paar haben ja schon von dem letzten Webinar von Brigitte berichtet. Ich denke viel mehr gibt es da eigentlich nicht hinzuzufügen.. es war einfach klasse und hat mir einen tollen Weg für das Zusammenleben mit meinem Hund aufgezeigt.
Als das Webinar begann war Malu 12 Wochen alt, also ca. 4 Wochen bei mir. Zu dem Zeitpunkt stand ich schon vor den ersten Problemen: Er fand keine Ruhe.. durch Übermüdung wurde er dann stinkig und übertrieb es mit dem "Spiel" (Bellen, Kneifen etc.) regelmäßig. Er war kaum zu bändigen und ich dachte eigentlich jede Minute am Tag daran was ich alles falsch machen könnte oder schon hab.
Doch dann kam Brigitte.. mit ihrer tollen ruhigen Art brachte sie uns die Hündische Kommunikation näher und langsam begann ich zu verstehen. Ich versuchte mehr darauf zu achten was ich denke.. wie ich mit dem Hund rede.. oder auch mal gar nicht reden und denken. Von Tag zu Tag wurde es besser und Malu wurde durch die Übungen und die veränderte Kommunikation sichtlich ausgeglichener und entspannter.
Vor dem Webinar war Malu nur durch eine Box zur Ruhe zu bringen.. seit 1-2 Wochen schafft er es von selbst, ohne das ich ihm helfen muss. Mittlerweile sind wir sogar so weit, das wenn wir Abends ins Schlafzimmer gehen er von selbst in die Box geht und sich hinlegt . Zudem klappen auch die restlichen Übungen viel viel besser seitdem wir das mit der Ruhe hinbekommen. Deswegen denke ich das Ruhe und damit die Ruheübung das A und O ist.
Ich bin einfach nur froh, glücklich und zufrieden und das merken meine Tierchen auch, weswegen sie es auch sind
Einfach noch mal ein dickes Lob und Dankeschön an Brigitte Hirsch, Alexandra Tabatabai und natürlich Tatjana Holtz für die tolle technische Unterstützung. Ich kann es jedem einfach nur weiter empfehlen und freue mich schon riesig auf das Basisseminar im Oktober bei Gabriele Volkenand!
LG Steffi & Malu (& die Katzen, die jetzt auch froh sind das der kleine Wirbelwind mal Ruhe gibt)


Siad Heike Ward, 30.07.2017

DIE! Entscheidung meines Zusammenlebens mit Hund.
Klingt theatralisch, ist aber so!
Mein schwarzes Monsterchen ist mittlerweile 4 Jahre alt und ich hatte ihn absolut nicht im Griff. Sämtliche Hundeschulen probiert, bei keiner kam das Aha-Erlebnis. Ganz im Gegenteil, mein Bauchgefühl gab mir ganz klar zu verstehen, dass weder der Mäusesprung, noch das brutale Unterwerfen für uns das Richtige waren.
Hier in der Gruppe habe ich erstmal recht lange still mitgelesen und mich schließlich aus Neugierde mal zu einem Webinar angemeldet. Nicht zuletzt auch aus finanziellen Gründen, das Webinar ist ja gut zu stemmen.
Sehr skeptisch habe ich dem ersten Tag entgegengesehen, ich konnte mir nicht vorstellen, daß dies nun klappen sollte.
Tja, was soll ich Euch sagen?!
Gleich nach den ersten Minuten fühlte ich mich wohl. Brigittes leichte, ruhige Art hat mich gleich in ihren Bann gezogen und irgendwie hatte alles, was sie sagte für mich Hand und Fuß.
Vielleicht funktionierte gerade deswegen gleich die erste Übung mit meinem Monsterchen auf Anhieb.
Der Hund, der bis dato jede Unterrichtsstunde in jeder Hundeschule geschmissen hat, zeigte sich plötzlich gelehrig.
Nein, nicht alles funktioniert schon und ich bin längst nicht das Vorzeigefrauchen, aber wir sind auf einem guten Weg und das Webinar mit all seinen Zusatzmöglichkeiten war für uns der absolut richtige Schritt in die richtige Richtung.
Wir arbeiten weiter an uns und unser Monsterchen ist sehr geduldig mit uns!
Das Basisseminar ist unser nächstes Ziel.
Ich freu mich drauf!
An dieser Stelle, ein gaaanz dickes Dankeschön an Brigitte Hirsch und dem ganzen Team.
Dank Euch weiß ich, dass auch Django und ich ein Team werden können.
Wir Hirschen mit Freuden weiter


Annette Kirsch, 30.07.2017

Ich habe beim Webinar mitgemacht. Und ich muss sagen: Es war klasse!
Die gesamte Kommunikation zwischen mir und den Hunden hat sich verändert, und das wirkt sich sehr positiv auf unsere Beziehung aus. Die Hunde sind ruhiger, (noch) aufmerksamer und (noch) zutraulicher. Schwierige Situationen entspannen sich schneller.
Weil sich das Webinar über vier Wochen erstreckt, hatten wir genug Zeit, alle Übungen im Alltag auszuprobieren und zu integrieren. Neue Erfahrungen konnten sich „setzen“, bevor es zum nächsten Thema ging. Durch die Möglichkeit, Videos einzustellen, bekommt man individuelles Feedback. Ich kann das Webinar nur empfehlen.


Monsi Ni, 29.07.2017

Ich möchte mich bei Brigitte für das Webinar bedanken und natürlich auch bei Tatjana Holtz und Alexandra Tabatabai. War echt bis vor dem Webinar am Zweifeln ob ein Onlineseminar was bringt bzw. hilft. Ich fand das Webinar total klasse und habe mich auf jeden einzelnen Termin gefreut und es bringt echt was. Mein Hund und ich sind uns wieder näher gekommen, die Leinenführigkeit klappt besser, wir sind jetzt auf einem guten Weg und Hirschen jetzt. Man kann Filme vom Training einstellen und Frage stellen und es wurde jede einzelne Frage von Brigitte und Alexandra geantwortet. Danke für die das Webinar es war einfach super und ich kann es nur weiter empfehlen.


Julchen Kühn, 29.07.2017

Auch wir haben letztes Wochenende das Basisseminar in Berlin besucht.Nach vielen emotionalen Auf und Abs bei mir, kann ich heute ein Resümee schreiben
Mein kleiner Kloppi Djinn ist ein absoluter Kontrolletti und immer in Bewegung. Ich habe zwar vor dem Seminar schon RÜ gemacht, aber anscheinend nicht richtig. Durch die "Seminar RÜ" kann Djinn nun auch wirklich entspannen und wer den Beitrag mit den Gewitter in Berlin mit Djinn gelesen hat, der hat mitbekommen das Djinn ein absoluter "Angst vor Gewitter Hund" ist, mit zittern, hecheln und bei ihm steht Todesangst im Gesicht. Nicht nur beim Seminar war er beim Gewitter nach einiger Zeit völlig Tiefenentspannt, nein auch hier Zuhause (einige Tage später) , wo mir die Tränchen in die Augen schossen vor Erleichterung
Ein Junghund von 12 Monaten mit dem Drang zu jedem Hund zu müssen, Party zu feiern... Nach knapp einer Woche nach dem Seminar hat das Verhalten stark nachgelassen. Leinenführigkeit war mehr schlecht als recht und jetzt? Ich bin stolz auf UNS
Ich habe echt ne Menge zu lernen gehabt um
meinen Hund richtig zu führen. Danke Brigitte Hirsch , das du mir ( eigentlich allen Teilnehmern)
so viel mitgegeben hast. Ich bin so wahnsinnig glücklich dein Seminar besucht zu haben.
Ich hab zwar immer noch ne Menge zu lernen, aber durch dich und den Austausch bin ich mehr als Zuversichtlich


Thomas von Sammy , 25.07.2017

Nachdem ich, am Wochenende zum BS in Berlin war,setze ich die RÜ wieder verstärkt ein.Ein bisschen LF haben wir auch gemacht.Ich kann so ein Seminar nur empfehlen,man lernt viel,vor allem über sich selbst.Ich zum Beispiel ,habe mit zu viel Energie agiert.Beim loslaufen habe ich immer ,,komm,,gesagt und Gigolo hing in der Leine.Selbst eine einladende Handbewegung ist für Gigolo zuviel Energie.Jetzt mache ich nur eine ruhige Kopfbewegung und Gigolo läuft einigermaßen ruhig los.Brigitte Hirsch hat gesagt,weniger ist manchmal mehr,und da hat sie völlig recht.Ich werde versuchen mit mehr Gelassenheit an die Beziehungsarbeit mit Gigolo zugehen und mich an Sachen freuen die klappen und was nicht klappt wegatmen.,,Der Weg ist das Ziel,,Ich wünsche euch eine schöne und einigermaßen trockene Woche.


Monique Albrecht ,24.07.2017

Nachtrag zum Beitrag von gestern
Durch das Webinar im letzten Jahr konnten wir die Leinenführung schon verbessern und letztes Wochenende beim Basisseminar haben wir noch ein bisschen an den Details gefeilt!
Murphy brauchte nur eine Korrektur und dann das... ich bin so mega stolz auf uns! Auch das gestrige Anfragen bezieht sich immer mehr auf andere Situationen
Unser Riesen Problem draußen sind ja Katzen, ob nun sitzend liegend oder rennend, vollkommen egal !
Auf unserer Runde heute saß eine im hohen grünen Gras, 2 Meter von uns entfernt, ich habe sie gesehen, Murphy wohl nicht, oder er hat sich an mir orientiert, ich kann es leider nicht sagen, aber es wird nicht die letzte Katze gewesen sein der wir begegnen und ich bilde mir jetzt einfach ein, er kann an Katzen vorbei laufen ohne Puls zu kriegen, dann klappt auch das bald zuverlässig! (Eigentlich hätte er die riechen und sehen müssen, er ist direkt dran vorbei)
Aber alles nach und nach! Ruheübung wird immer besser, Leinenführung auch und dann arbeiten wir am Rest!! Ich glaube ich habe mich neu in ihn verliebt


Anke Bischoff, 23.07.2017

Wir waren an diesem Wochenende zum Basisseminar in Berlin .Es gab viele Aha Effekte und jetzt liegt es an uns das Gelernte in den Alltag zu integrieren .Vielen Dank Brigitte Hirsch für deine Ruhe und Geduld .Vielen Dank auch an Tatjana Holtz für die gute Organisation und Verpflegung . Uns hat es an nichts gefehlt. Ich hoffe wir sehen uns bald mal wieder .Und Christina wir machen bald wieder einen Hirschler Treff


Kristin Raths, 23.07.2017

sooo wir sind zurück vom BS in berlin müde aber zufrieden
also ich kann es jedem nur empfehlen. ich hatte ja erst ein webinar gemacht was uns schon sehr viel geholfen hat, aber heute gabs dann nochmal so viel zu sehen. für mich diente das seminar um zu schauen wo wir beide stehen zueinander. und ich bin sehr zufrieden. sie hat mich nicht im stich gelassen und gezeigt was wir schon erarbeitet haben. die RÜ war sehr anstrengend für uns beide, aber auch das hat sehr gut geklappt. is ja doch nochmal was anderes ob man das zuhause macht oder draußen mit fremden menschen und hunden. nach ihren kurzzeitigen hibbelanfällen hat sie super mitgearbeitet.
es war eine tolle gruppe mit vielen tollen hunden es hat sehr viel spaß gemacht und war super organisiert. vielen lieben dank Brigitte und Tatjana, dass ihr das möglich gemacht habt.


Heike Dunkel, 23.07.2017

Hallo,wir sind neu hier. Nach 7 Wochen Hirschen ist es wohl an der Zeit,etwas los zu werden! Luna ist unser 4.Hund,aber nach 7Monaten verkorkster Hundeerziehung, haben wir uns ehrlich hinterfragt, ob wir die Richtigen für Luna sind.Hundeschule,diverse Einzeltrainer,es wurde schlimmer und schlimmer.Eine liebe Kollegin sagte mir,ich solle Luna noch eine Chance geben,wusste ja da noch nicht, das ich eine Chance bekommen sollte. Sie erzählte mir von einer Brigitte Hirsch, die Seminare abhält in hündischer Kommunikation. Kirstin versicherte mir,das danach einiges anders werden würde?!Ich dachte mir,was soll noch schlimmer werden und meldete mich für Juni in ein BS an. Brigitte,es ist einiges anders geworden. DANKE!Wir arbeiten jeden Tag etwas an unserer für mich mittlerweile tollen Beziehung.Na klar,manchmal verstehe ich Luna immer noch nicht,aber sie verzeiht es mir mittlerweile sanft:-)Ich kommuniziere mit ihr und versuche sie nicht ständig voll zulabern. Die Zeiten der Frustration sind rum.Wir beginnen den Tag friedlich und beenden diesen auch so. Ich freue mich riesig, an dem FS bei Brigitte im August dabei zu sein, da unsere in meinen Augen letzten Baustellen Frontalsituation und Fremdhundebegegnungen sind. Auch möchte ich Gabriele Volkenand Danke sagen! Für deine Hilfe und dein offenes Ohr. Und nun bin ich auf die Hirschen Gruppe gespannt


Tina Glombik, 19.07.2017

Das 38. Webinar ist zuende - vielen lieben Dank an das Team, das uns so viele Wochen online begleitet und absolut jede Frage beantwortet und auch außerhalb des Trainings Tipps und Tricks mit auf den Weg gegeben hat wir haben so unfassbar viel gelernt und es verändert sich im Moment einfach alles in unserer Beziehung. Wir sind beide ruhiger, entspannter und mit dem Webinar haben wir definitiv einen großen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Das, was wir gelernt haben, kann man einfach nicht durchs Schreiben lernen, es funktioniert nicht, auch wenn es manche nicht glauben können. Es baut einfach absolut alles aufeinander auf, wenn eine Sache in der Kommunikation nicht funktioniert, kann es bei dem einen Hund das eine Problem, bei einem anderen Hund aber ein ganz anderes auslösen . Wir sind gespannt, was das Hirschen noch mit sich bringen wird, wann alles zwischen Filou und mir harmoniert. Vor zwei Jahren hätte ich niemals gedacht, dass wir soweit kommen - und jetzt schauen wir in die Zukunft und wir werden hoffentlich ein noch besseres Team, als wir bereits geworden sind! Ich habe ein kleines Video zusammengeschnitten von unseren Erfolgen.
Danke an das Hirsch-Team! Ihr habt das super gemacht und meine Erwartungen wurden weit übertroffen!


Anna Scherer, 19.07.2017

Ich glaube es hat noch mal klick gemacht
Die ewige knurrerei und Bellerei bei meinen Eltern wenn Nachbars Fußhupen Bellen
Davon sind es momentan nämlich zeitweise bis zu 5 und dann geht die Bellerei in der ganzen Nachbarschaft los wenn einer anfängt
Meine Eltern hatten vorgestern Abend Besuch und ich bin Trainingsmäßig vorbei mit Xalo, weil ich weiß das der Besuch keine Angst hat vor Hunden
Und da Fing die Bellerei auch wieder an
Ich weiß nicht genau was ich anders gemacht habe mit dem Grün, aufjedenfall funktioniert es seit dem
Vorher konnte ich korriegieren wie ich wollte.
An dem Abend tat er von dem Grün schon als würde ich ihn gleich verprügeln
Er ist sofort vom Balkon weg und hat aufgehört
Die letzten Tage hat ein sanfteres Grün gereicht und er hat sofort aufgehört


Doreen Rother, 16.07.2017

Ich bin so irre stolz auf meinen kleinen Dickschädel. Der Knusperkopp hat uns gestern, am ersten Urlaubstag, mit absoluter Unruhe wirklich den letzten Nerv geraubt. Konnten schlussendlich nur kleine, kurze Runden mit ihm raus, da seine Zieherei unerträglich war. Dabei hatten wir das Kapitel eigentlich schon abgelegt, dank hervorragendem Seminar einer noch hervorragenderen Trainerin namens Brigitte Aber gestern war wirklich seit langem mal wieder ein Krampf.
Heute sind wir fast 20 km marschiert & es war viel viel besser. Der Knabe scheint sich ans Gelernte wieder erinnert zu haben.
Wir sind geschafft, aber entspannt. Jetzt kann der Urlaub so richtig starten
Übrigens ist Ossi hier in Holland der Held & wurde heute im Café von einem gänzlich Unbekannten ordentlich geknuddelt. Das liebt er ja, dieses treulose Wesen


Jochen Der Jumbo Rothermel, 16.07.2017

Guten Morgen. Ein langer langer Weg liegt hinter uns um endlich mal entspannt auf der Terrasse frühstücken zu können mit unserem Wirbelwind Sam. Brigitte Hirsch ich denke es wird. Wuuuusaaaaaa


Stef Fi, 15.07.2017

Hallo zusammen
Ich hoffe es ist okay wenn ich mit euch mal meinen Tag teile. Denn es war heute ein wundervoller Tag. Nach dem Aufwachen heute morgen habe ich einfach mal an nichts gedacht. Kein "Wann geh ich mit dem Kleinen (14 Wochen alt) raus", "Wann muss er wieder ruhen" "was ist wenn dies und das nicht klappt" "was mache ich wenn er wieder ausrastet". Ich bin einfach ohne Plan aufgestanden und habe nach Bauchgefühl entschieden. Um halb 7 sind wir kurz zum Pipi in den Hof, danach wollte Malu weiter schlafen. Kein Problem, habe ich mich auch noch mal ins Bett geschmissen um 8 gab es dann Frühstück, für hund und Mensch. Dann noch mal Heia bis halb 10, ohne Probleme. Dann sind wir mit dem Auto los zum Handballverein meines Freundes. Während dieser dort was schaffen musste, sind Malu und ich eine super schöne entspannte Runde um den See gelaufen. Sogar die Leinenführigkeit haben wir nach ein paar Korrekturen super hin bekommen, obwohl es das erste mal üben war. Bevor wir heim sind haben wir noch die Kleine Gill (Schäferhündin 9 Wochen alt von meinen Eltern) besucht > siehe Video. Die beiden hatten sichtlich Spaß. kaum zu hause gab es noch schnell Mittagessen, bevor Malu direkt in seiner Box im Wohnzimmer weg geknackt ist. Zwischendurch nur kurz raus zum Pipi machen bevor es um 7 zur Abendrunde ging. Er hielt sich super in der Distanz auf und schaute nach mir. Am Ende wurde er etwas müde und er begab sich unaufgefordert in einen 1-2m Radius von mir. Ich war während des Spaziergangs so.. Entspannt.. Gedankenfrei.. Konnte mich voll und ganz auf mich und den Hund konzentrieren. Es war einfach toll! Und jetzt? Jetzt liege ich auf der Couch, schreibe euch, bin so froh das Hirschen kennen lernen zu dürfen.. Und trinke ein Glas Wein auf Brigitte Hirsch das sie uns hilft eine so tolle Beziehung zu unseren Hunden aufzubauen! ? Ich habe mir ständig Gedanken gemacht was ich alles falsch machen könnte, aber nie richtig daran gedacht wie ich es richtig mache. Das weiß ich jetzt und versuche danach mit meinem Hund zu leben!
Sorry das es doch etwas länger geworden ist, wollte euch einfach mal mein Glück mit teilen
LG Steffi & Malu


Anja Reisenweber, 11.07.2017

Ihr lieben, ich hatte heute ein Erlebnis das mir wiedermal gezeigt hat wie wertvoll das "Hirschen" ist und das mir ne Gänsehaut bereitet hat. Wir haben uns heute mit einer Bekannten und ihrer HoviHündin getroffen. Unsere Runde war total entspannt für Hund&Frauchen. Die Hunde waren grad an einem See im Wasser als wir ein Geräusch hörten das wir erst nicht zuordnen konnten. Hörte sich an wie ein lautes Knallen schnell hintereinander. Und meine Lucie bekam natürlich Panik (wie schon so oft) und ergriff die Flucht. Sie entfernte sich immer schneller, immer weiter....in Richtung Straße wo grad ordentlich Verkehr herrschte und was hab ich gemacht??? nein, ich bin nicht in Panik geraten (wie schon so oft ) ich bin völlig ruhig in Lucie's Richtung gegangen, hab sie mehrmals rufen müssen und als sie endlich reagiert und mich angeschaut hat hab ich mich hingehockt, sie nochmal gerufen. Und das alles vollkommen ruhig. Und da kam die Maus angeflitzt und ich konnte sie anleinen das war der Moment der mir echt ne Gänsehaut bereit hat. Das hab ich so noch nie hinbekommen in so einer Situation (und das waren so einige) seit wir Hirschen. Die Reaktion meiner Bekannten:" Boah Anja, warst du jetzt aber cool!" Da bin ich glatt noch ein Stück gewachsen
Ach ja, der Auslöser des Übels war übrigens ein PKW-Anhänger bei dem die Plane nicht richtig befestigt war und im Fahrtwind auf und ab geflattert ist....


Nicole Teresiak-Spineux, 13.07.2017

Bin total begeistert! Elmo war immer total wibbelig und gestresst wenn wir auf dem Spielplatz waren. Bellte viel vor Langeweile, zog immer weil er weiter wollte... jetzt waren wir jeden Tag mit ihm draußen und ich konnte immer 2-3 Stunden auf dem Spielplatz sitzen während meine kleine spielte, rannte.... er lag da, ließ sich von anderen Kindern streicheln und war total ruhig und entspannt... selbst wenn Leonie vorbei rannte wollte er nicht wie sonst immer hinterher... jetzt ist er müde und schläft....


Sabine Taras-Debrodt, 10.07.2017

Ich bin über die positive Entwicklung hier zu Hause echt glücklich.
Balou ist ja sehr oft hinter unseren Katzen hinterher. Hat sie immer aus den Garten vertrieben etc. Jetzt wird es langsam besser. Man merkt es oft nur an Kleinigkeiten. Die Katzen trauen sich vorsichtig in den Garten, gehen an Balou vorbei.... gerade eben saßen beide Kater aufm Rasen und waren sehr interessiert an ihrer Beute. Balou sieht die beiden und geht raus. Langsam, geht ruhig dorthin und schaut sich an, was die Kater gefangen haben. Alles ruhig, keiner wurde verjagt, noch sonst was.... ich hätte in diesem Augenblick Luftsprünge machen können. Das ist das erste Mal, das so eine Situation so abgelaufen ist wir sind auf dem richtigen Weg.


Karoline Senn, 10.07.2017

Ich muss euch was erzählen!
Vorsicht, der Text könnte übergehen vor Glück und Zufriedenheit
Ohne Brigitte hätten wir heute nur noch einen Hund.... dafür kann ich nicht oft genug Danke sagen! Und die Veränderungen sind nicht zu übersehen-wobei auch ich mich sehr verändert habe im Umgang mit unseren Hunden! Und ich traue mir endlich zu meinen persönlichen Traum zu verwirklichen! (Ich habe eine Ausbildung zum hundetrainer und -verhaltensberater begonnen!) diesen Traum konnte ich auch nur beginnen, weil ich durch Vivi Ane den nötigen "anstupser" bekam!!! danke auch dafür!!!
also kurzer lagebericht: gestern hat uns seit langem wieder mal mein freund begleitet! wir sind mit dem auto ein stück gefahren! als wir losgingen, wollte er nochmal zurück weil ich die leinen vergessen hätte... was soll ich sagen-wir brauchen sie nicht! und es war dann auch so! heute waren wir mit einer freundin im wald unterwegs um pilze zu suchen! auch da ließ ich die leinen im auto! 3 stunden im wald unterwegs und nicht eine situation wo ich eine leine oder korrektur gebraucht hätte (trotz einer begegnung mit einem rehbock!)
ich bin unendlich dankbar für die veränderungen in unserem leben und die hunde danken es mir mit vertrauen!
was will ein hundebesitzerherz noch mehr?!?!
danke, danke für alles hier in der gruppe!
es werden auch bei uns wieder schlechtere zeiten kommen, aber jetzt geniesen wir mal dieses unendliche vertrauen!!!


Gina Aurora Mazziotti, 09.07.2017

Unser Vormittag in Bildern
Heute habe ich mich zum ersten Mal auf die große eingezäunte Hundewiese unseres Tierschutzvereins getraut. Ich hab mich nie getraut, weil ich nicht wusste wie Zoè reagiert, wenn ganz viele Hunde auf einen gestürmt kommen. Da kann Zoè ja auch anders. Wir also hin. Zoè betritt die Wiese und verfällt für ungefähr 1 Minute in Stress - kennt sie ja so nicht. Sie sich also zu mir begeben und ich habe ihr alle Hunde mit einem klaren Gelb vom Hals gehalten Ihr Dankbarkeit war ihr sofort anzusehen und als sie verstanden hat, dass sie nichts 'klären' brauch, ist sie erstmal überall schnuppern gehangen und wir haben die Geräte ausprobiert. Ich bin so stolz auf mein Monster. Vorallem weil wir uns nach dem Folgeseminar letztes Wochenende nochmal um ein Vielfaches verbessert haben


Nadine Hofacker, 21.06.2017

Ich hatte gerade so einen schönen Spaziergang mit meinem Lenny. Er ist ganz toll im Freilauf gelaufen, in der Distanz geblieben und der Rückruf funktionierte auch. Ganz viel Blickkontakt gehalten und die Leinenführigkeit hat auch geklappt. Ein richtig entspannter Spaziergang wie man ihn sich wünscht.
Ich bin grad so happy.....


Lea Burk, 19.06.2017

Guten Morgen
Ich war bisher immer nur stille Mitleserin in der Gruppe. Gestern war ich mit meinem 9 Monate alten Aussie Rüden Bela bei dem Basisseminar von Brigitte.
Anfangs war ich etwas skeptisch, da ich der Meinung war, dass bei Bela und mir im Moment alles soweit klappt. Die Hundetrainer sind auch alle von Belas Verhalten begeistert und meinten, er sei ein Streber, weil er alles immer so toll machen würde.

Trotzdem wollte ich mir gerne einmal anschauen wie andere Trainer arbeiten und habe mich, wegen dem vielen positiven Feedback, für das Basisseminar angemeldet.
Am ersten Tag war Bela kaum zur Ruhe zu bekommen. Als er dann in einer Box war, die rundum abgehangen war, hat er langsam aufgehört zu bellen.

Als wir die erste Übung machen wollten, hat sich dann gezeigt, dass unsere Beziehung aktuelle alles andere als toll ist. Bela hat erst in die Leine gebissen und dann damit angefangen, mich anzubellen. Es hat sich immer mehr gesteigert, bis er an mir hochgesprungen ist und mich abgeschnappt hat
Vorher habe ich ihn immer spätestens beim Anbellen korrigiert, in dem ich ihn auf die Seite gelegt habe, bis er aufgehört hat zu zappeln und ruhig war. Bela hat darauf gewartet, dass ich wieder so reagiere und war sichtlich verwundert, dass ich es nicht gemacht habe.
Letzten Endes hat das "auf die Seite drehen" unsere Beziehung zerstört, was mir überhaupt nicht bewusst war... Auch wenn mein Bauch das von Beginn an gar nicht schön fand, einem kleinen Welpen einfach auf die Seite zu legen, habe ich es gemacht, weil es ja auch (zumindest kurzfristig) zu Erfolgen geführt hat.

Am Ende des Seminars konnte Bela ganz entspannt neben mir liegen.

Wir haben jetzt noch einen langen Weg vor uns, aber ich bin unglaublich froh, mich dafür entschieden zu haben, an Brigittes Seminar teilzunehmen.
Ich weiß nicht, wie das ganze in ein paar Monaten bzw. sogar Jahren ausgesehen hätte und will mir das erst gar nicht ausmalen.

Es war eine tolle Gruppe und hat sehr viel Spaß gemacht!
Danke auch an die hervorragende Bewirtung und tolle Gastfreundschaft an Heidrun und Sebastian!


Mia-Dara Sylvia, 18.06.2017

Hallo meine Lieben, ich wollte mich mit einem Erfahrungsbericht mal eben bei euch melden. Nach dem BS sind wir ja direkt in den Urlaub gefahren und was soll ich sagen es war eine Katastrophe... Mia hat mega sensibel auf alles neue reagiert und bellte wie verrückt alles an was uns begegnet ist, Menschen, Hunde auch wenn diese noch sehr weit weg waren. Ich muss dazu sagen das wir auch letztes Jahr schon mit ihr campen waren da hat es ziemlich gut geklappt. Ich weiß nicht was dieses Jahr anders war, ihr Alter...? Ich habe sogar noch vom Urlaub aus einen Hilferuf an Brigitte gesendet und ihre Unterstützung hat mir sehr geholfen. Kurz um, wir haben unseren Urlaub abgebrochen und sind Heim gefahren. Brigitte hat mir unter anderem empfohlen nach unserem Urlaub in Ruhe neu zu beginnen. Ja und was soll ich sagen, die Ruhe und gewohnte Umgebung tun uns beide gut sodass heute die Leinenführung mal annähernd geklappt hat. Es liegt noch viel Arbeit vor uns (sie bellt ja nach wie vor noch alles an...) aber heute waren wir für den Moment wirklich ein Team und das hat sich so gut angefühlt.


Grisuline Erdhörnchen, 18.06.2017

Liebe Brigitte, es war mal wieder sehr lehrreich mit dem nötigen Ernst und Humor waren es 2 schöne Tage. Vielen lieben Dank für die Gastgeber Heidrun Herrmann und Sebastian Herrmann für das leckere Essen und den Kuchen ihr habt das wieder super gemacht es war eine angenehme Atmosphäre und Gruppe


Chrissi Lu, 18.06.2017

Ich kann nur sagen WOW war das ein Seminar, Danke Brigitte Hirsch für die (eigentlich) ja nicht neue Sicht der Dinge wenn unsere Selbstfindung nicht so lange gedauert hätte...... wäre so einiges an Licht ganz hell, schon eher erleuchtet aber wie sagt man so schön: was lange Wert wird endlich gut. Ich bin davon überzeugt das dieser Weg der einzige ist den ich gehen möchte und leben kann ein ganz dickes Danke Brigitte. Ich möchte auch hier noch mal ein ganz lieben Dank an Heidrun Herrmann und Sebastian schicken die mit ganz viel liebe und tollen Leckereien uns soooo wahnsinnig verwöhnt haben, Ihr habt da ein ganz idyllisches Fleckchen Erde , ich habe mich sehr wohl bei Euch gefühlt ich werde ganz sicher im nächsten Jahr zum Folgeseminar wieder kommen. DANKE und allen Teilnehmer besonders Lea wünsche ich ganz viel Positive Energie ganz liebe Grüße Coco und Christine


Sandra Gropp, 17.06.2017

Wie schön es ist, wenn alle an einem Strang ziehen, konnten wir in unserem herrlichen Urlaub sehen... Seitdem ich mit Molly vor vier Wochen das Basisseminar besucht habe, lässt auch mein Freund sich immer wieder von mir sagen, wie er agieren soll und fragt selbstständig nach Situationen nach, ob das so in Ordnung war. Die Früchte dessen konnten wir nichtnur auf dem Campingplatz ernten, wo Molly wie selbstverständlich leinenführig an Hunden vorbei ging (ach was waren wir grün in dieser entspannten Zeit), sondern auch auf unseren herrlichen Wanderungen. Besonders stolz war mein Freund nach dieser Situation, als er mit Molly an der Leine auf einem schmalen Pfad zwei Schafen begegnete und diese mit ihr ohne Aufregung passieren konnte. Mehr als einmal hörte ich ihn in dem Urlaub sagen "SO macht es mit ihr richtig Spaß, das hatte ich mir unter Wandern mit Hund vorgestellt". (Wer auf dem Seminar dabei war erinnert sich vielleicht, dass er sie noch vor einigen Wochen zum Wandern lieber bei meinen Eltern abgeben wollte^^) Natürlich haben wir besonders im Bezug auf Hundebegegnungen noch einen langen Weg vor uns, aber wir sind uns beide einig, dass das Seminar das Beste war was uns überhaupt erst auf den richtigen Weg bringen konnte!


Lisa Kurth, 15.06.2017

Bin so stolz und muss euch gleich nochmal "nerven" mit einem Erfolgsbericht.
Heute war ich mit beiden alleine und einer Freundin mit Hund spazieren. Unterwegs und vor allem im "Freilauf" (an der Schleppleine) ist es noch teilweise schwierig das erlernte umzusetzen. Zwei Hunde an der Leine die beide was anderes wollen ist manchmal nicht so einfach, aber das wird und war bisher ja keine Katastrophe...
So nun kam die Hundebegegnung mit fixierendem Hund. Mali hat ihn schon gemerkt (stand um ner Ecke) und lief vor, da hab ich sie einmal mit grün korrigiert, durch geatmet und bin einfach losmarschiert. Luna zog etwas hin, aber sie war erstmal für mich zweitrangig, weil es mit ihr grundsätzlich kein Problem ist. Und Mali lief ganz artig hinter mir und schaute nur kurz und es kam ein sehr kurzes motzen, das wars!
Für mich ist das schon echt super, sonst war immer mehr Randale mit ihr


Stefanie Tripp, 15.06.2017

Beo und ich haben an einem Wochenendseminar teilgenommen. Wir haben im August letzten Jahre bereits an einem Webinar davon teilgenommen (Online Unterricht). Ich habe aber festgestellt, dass ein persönliches Auftreten bzw lernen noch einmal das bereits gehörte auffrischt und wieder festigt

In dem Seminar ging es um die korrekte Kommunikation mit dem Hund bzw. eine vernünftige hündische Kommunikation. Dabei ging es um Blickkontakte, Rückruf, Distanzeinhaltung, Ruheübung und Leinenrührigkeit.

Beo und – vor allem – ich haben eine Menge gelernt. Viele nette Leute kennen gelernt und auch durch all die unterschiedlichen Teilnehmer (und ihren „Problemen“) haben wir eine Menge mitnehmen können. Ich bin echt froh, dabei gewesen zu sein und jeder der ein Problem in seiner eigenen Hund-Mensch-Bezihung hat, kann ich das Seminar oder auch das Webinar weiter empfehlen

Es ist immer sehr schwierig, das Erlebte nieder zuschreiben, vor allem weil man leider auch vieles falsch verstehen bzw falsch ausführen kann. Daher werde ich zu den Vorgehensweisen nichts weiter beschreiben. Vieles hängt mit der mentalen Stärke des Menschen zusammen, dem Durchhaltevermögen und der nötigen Konsequenz, alle Veränderungen auch durch zu ziehen und am Ball zu bleiben. Aber wenn das erstmal geschafft ist, dann fällt es nicht mehr schwer

Ich freue mich jedenfalls durch dieses Seminar (und auch das voran gemachte Webinar) Beo besser lesen und verstehen zu können und vor allem MICH SELBER besser einschätzen zu können. Und – sofern nötig – mich auch selber korrigieren kann ^^

Ich habe gelernt, den Druck (selbst auferlegt natürlich) von mir fern zu halten bzw abzulegen. Und ich bin jedes Mal froh, dass Beo ein Hund ist, der mir SOFORT zeigt, dass ich mal wieder über mein Handeln nachdenken muss…..seit dem ich diesen Burschen haben, besteht mein Leben nur so aus Selbstreflexion und ständiges lernen

Jetzt ist es mir doch ein bisschen zu Philosophisch geworden Aber ich denke man weiß was ich meine.


Lisa Kurth, 13.06.2017

Unser erster Erfolgsbericht und das nur ein Tag nach dem BS
Wir waren gestern bei uns am Schlosssee unterwegs. Jerry hat Mali geführt. Wir hatten zwei Hundebegegnungen und bei keiner von beiden hat Mali reagiert, im Gegenteil sie lief entspannt neben Jerry her, als wäre nie was gewesen und das obwohl der erste Hund sie fixierte und uns danach drei Hunde auf einmal begegneten. Sogar beim Ridgeback und Dobi war sie ruhig
Zugegeben, sie ist bei Jerry grundsätzlich entspannter, da ich wesentlich mehr an mir arbeiten muss, aber so gar keine Reaktion und das noch bei größeren Hunden ist echt klasse.
Bin so stolz auf den Terrorkrümel


Elke Börner, 13.06.2017

Mit Zelda im Eis-Café! Lange Zeit undenkbar und nun Realität! Ich hätte nicht gedacht, dass ich jemals so ein Video posten werde. Auch wenn wir nicht zu 100 % Hirschen, hat sich so viel durch das webinar und das BS verändert und mich auf den richtigen Weg gebracht. Herzlichen Dank an Brigitte Hirsch und Chris Tiane.


Doreen Rother, 12.06.2017

Ein gehirschtes Leben ist ein so wahnsinnig entspanntes Leben!
Eine Woche nach dem Basisseminar wird mir vor allem eines immer deutlicher: am meisten korrigiere ich mich selbst. Gestern Abend bei unserer täglichen großen Runde hab ich erst richtig realisiert, wieviel Kopfkino beim Gassigehen mit wandert & ich nahezu stalkend hinter dem Hund hergelaufen bin. Kein Wunder, dass er die Umwelt viel spannender fand, für Ossi muss der Spaziergang ja Befreiung gewesen sein Das liegt sicherlich aber auch an der Unsicherheit im Umgang mit unerwarteten Situationen, nicht zu wissen, was tun, wenn Ossi auf den Rückruf nicht reagiert etc.
An alle, die noch zweifeln, ob sich ein Basisseminar lohnt: macht es!! Die klaren Kommunikationsmethoden sind ein so wunderbarer Begleiter des Alltages! Er versteht - ich verstehe - wir verstehen uns!
Und zwar in allen Situationen des Alltages! Z.b. habe ich Ossi in den letzten zwei Tagen immer korrigiert, wenn er den Nachbarshund (Rüde, 2 Häuser weiter) durch den Zaun angestarrt & mit gestelltem Kamm fixiert hat. Die zwei sind sich nicht besonders grün. Das geht schon seit mehr als einem Jahr so. Und endlich kann ich dem Zwerg sagen, dass er das zu lassen hat Ich bin gespannt, ob wir es schaffen, uns vom lautlosen Pöbeln zum ruhigen & kurzen Beobachten hinzuarbeiten. Da wir aber überall Erfolge feiern, bin ich auch da guter Dinge


Christiane Besecke, 11.06.2017

Ich bin wirklich froh, nach dem Webinar nun am BS gestern u heute in Wasbüttel, teilgenommen zu haben. Vielen Dank an Brigitte Hirsch für das verständlich vermittelte Wissen u vielen Dank an Diana Kaiser u Familie für die tolle Gastfreundschaft. Es waren tolle Leute u tolle Hunde dabei. Es hat Spass gemacht u wir haben viel gelernt. Vor allem über sich selbst ich muss unbedingt viel ruhiger werden, u dann geht es an die Umsetzung. jetzt sind wir erst mal ko. Übrigens auch mein Mann ist jetzt überzeugt nun allen noch einen schönen Abend.


Lisa Kurth, 12.06.2017

Wir hatten ein fantastisches Wochenende
und waren auf dem Basisseminar von Brigitte Hirsch. In dem Seminar ging es um die verständliche Kommunikation mit Hunden. Unter anderem haben wir die Leinenführigkeit, Ruheübung und den Rückruf trainiert.
Es war ein sehr spannendes und emotionales Seminar.
Eigentlich wollten wir mit Mali hingehen, da wir mit ihr mehr "Baustellen" haben.
Da sie aber läufig ist, blieb sie bei meiner Mutter und wir haben Luna mitgenommen
Wir haben viele neue tolle Leute mit Hund kennen gelernt und konnten auch von diesen einiges für uns mitnehmen.
Ich kann nur jedem das Seminar empfehlen, der etwas in seiner Hund-Mensch Beziehung ändern möchte oder auch einfach dazu lernen möchte.
Für uns heißt es jetzt das Gelernte umzusetzen und darauf freuen wir uns schon!
Vielen Dank für das tolle Wochenende!


Nicole Steger, 12.06.2017

Wir besuchten das 37. Webinar und sind seither vom Hirschen infiziert und absolut begeistert. Wir sind auch so happy, dass es diese Webinare gibt, da wir aus der Schweiz sind, und auch wir so die Möglichkeit hatten das Hirschen etwas kennen lernen zu dürfen. Heute Morgen übten wir zuerst die Leinenführung und danach ging es ab in den Freilauf. Nicht alle Tage sind gleich, aber wir sind ja auch nicht alle Tage gleich. Wir bleiben auf jeden Fall dran und sind sehr glücklich. Vielen Dank für diese Möglichkeiten!


Cordula Christoph, 10.06.2017

Meine Süße war heut vorbildlich. Hatten heute Bundeswehrtag und die RÜ war Gold wert. hatte sogar am Schießstand einen gechillten Hund. Glaub wir sind auf einem guten Weg. Bussi Brigitte Hirsch


Stefan Hermann, 08.06.2017

Ruheübung klappt in einer Ausstellung sehr gut nach dem Webinar.
Ich kann mich frei bewegen. Aber andere Besucher erschrecken sich leicht wenn sie den ruhigen Hund in der ecke auf einmal entdecken .

Leinenführung klappt alleine auch halbwegs... naja.. Wenn ich nicht allein mit ihr unterwegs bin dafür quasi garnicht. Deshalb ruheübung als mit mir durch die Ausstellung zu laufen


Doreen Rother, 08.06.2017

Guten Morgen ihr Hirschler! Wir sind nun den 4. Tag auch offiziell vom Hirschen infiziert & wir können uns schon kaum noch an letzte Woche erinnern, als unser Ossi bei jeder Gassirunde noch vor uns ging. Er war kein Leinenzieher, außer in besonders aufregenden Situationen, aber ließ sich eben auch nicht davon überzeugen, uns die Führung zu überlassen. Und jetzt: es ist herrlich & macht solchen Spaß!


Nadja Wolf, 06.06.2017

Hallo, auch wir üben fleißig, alle die mit am Wochenende auf dem Basisseminar waren wissen was es für ein Kampf mit der Joulez war die Ruhe Übung zu machen. Heute musste ich nur drei mal korrigieren und seht selbst. Ich sitze im Sessel und meine Kinder schauen gegenüber vom Sofa aus einen film.


Vo Kati, 06.06.2017

Auch wir möchten herzlichen Dank sagen für die zwei lehrreichen und sehr interessanten Tage. Jetzt heißt es, die neuen Erkenntnisse entsprechend umzusetzen und dran zu bleiben - es wird spannend.

Am Sonntag waren wir auch sehr platt - und lagen alle gechillt in der Ruheübung.

Auch von uns lieben Dank an Brigitte für die Einführung und neuen Erkenntnisse.

Lieben Dank an Gaby für deine Gastfreundschaft und die schöne Zeit bei dir.

Lieben Dank an Steffi für die Unterstützung und die tollen Fotos.

Es war toll euch alle kennengelernt zu haben. Vielleicht sehen wir ja den einen oder anderen wieder - auch eventuell auf einem Folgeseminar.


Ines Schmidt-Peters, 06.06.2017

Guten morgen ihr Lieben. Sirius und ich haben eine tolle letzte Woche hinter uns gebracht. Ich versuche es mal zu filmen. Sirius geht so toll an der Leine neben mir. Es ist so entspannend. Im Spiel mit anderen Hunden ist er so toll. Ach ich bin so stolz. Sogar das alleine zu Hause blriben klappt. Da sehne wir uns alle mehr nach unserm Großen als er sich wshrscheinlich nach uns... Brigitte Hirsch ich kann dir gar nicht mehr danken. Wir lernen jeden Tag dazu und Sirius mit uns...auch unsere Fehler... Aber eins weiß ich... wenn wir unsere Runde drehen gaben wir viele Hundebegegnungen und Sirius ist immer souverän, manche lasden sich sogar von kleinen Hunden ziehen und bekomnen die Hunde nicht ruhig, weil es dauer Kläffer sind. So dann hirschen wir gleich mal weiter...aber jetzt wird erstmal getobt und gespielt, geschlafen und genossen.


Doreen Rother, 05.06.2017

Unser erster Hirsch-Tag. Und ich bin jetzt schon begeistert! Es fällt uns total leicht, das Gelernte umzusetzen. Und vor allem sind wir uns einig in dem, wie wir mit Ossi kommunizieren Wir beobachten & kontrollieren uns gegenseitig, das hilft ungemein!
Die Videos hab ich beide zu Beginn unseres Spaziergangs gemacht. Normalerweise ist Ossi dann immer so aufgeregt, dass er nicht gut an der Leine gehen kann, und, er gefühlte Kilometer im Freilauf vorn läuft. Heute war aber schon alles anders als sonst. Wahnsinn! Unten an der Lahn mussten wir ihn dann aber häufiger korrigieren, Wasser ist sein Element & da fiel es ihm etwas schwerer die Distanz zu halten. Wir sind überzeugt, der Weg ist das Richtige für uns!
Übrigens mussten wir heute schon wieder 2 mal fremde Hunde abwehren, und beide Male haben sie sofort kehrt gemacht. Auch an Hunden vorbeilaufen ging heute stressfreier.
Wenn wir erst richtig ins Hirschen hinein gewachsen sind, werden wir unschlagbar


Valentina Heinz, 05.06.2017

Ich melde mich zwar sehr selten, verfolge aber die Gruppe trotzdem dauerhaft und es freut mich ein Mitglied hier zu sein und immer wieder neue spannende Geschichten zu verfolgen, ihr geht alle einen tollen weg, Danke Brigitte Deshalb seit langem mal wieder was von uns. 1 Jahr ist unser basisseminar nun her und ich denke so oft daran. Und so langsam sehe ich hin und wieder doch mal Erfolge bei meinem verrückten Clown, unser einziges Problem ist / war der Freilauf, ich gebe offen und ehrlich zu, unser weg geht zwar sehr langsam und zäh voran aber siehe da ......wir haben es tatsächlich geschafft das wir jetzt schon öfters solche Spaziergänge verzeichnen können.


Nadja Wolf, 04.06.2017

Hallo, auch wir sind zurück vom BS Seminar und danken für 2 tolle lehrreiche Tage , die tollen Eindrücke und die netten Menschen die wir kennen lernen durften.Danke liebe Brigitte Hirsch für den neu aufgezeigten Weg , danke auch an Gaby und Steffi für die Hilfe, Gastfreundschaft und das ganze drum herum. LG. Nadja und Joulez


Doreen Rother, 04.06.2017

Auch von uns ein herzliches Dankeschön für die zwei anstrengenden, aber absolut lehrreichen Tage! Wir waren uns auf dem Rückweg nach Marburg einig: ab jetzt wird gehirscht. Und auch gleich zu Hause damit angefangen. Einmal korrigiert, ist Ossi nach 5 Minuten in der Ruheübung schon eingeschnarcht & wir können in Ruhe essen Ok, ich gebe zu, so fertig wie der ist, war das auch keine Herausforderung Aber, wir bleiben dran!
Danke Brigitte, für deine Einführung! Danke Gaby für deine Gastfreundschaft & Danke auch allen Teilnehmern, für die nette Zeit!


Mia-Dara Sylvia, 04.06.2017

Wir sind nun auch Zuhause angekommen und liegen alle drei geschafft aber glücklich in Ruheübung
Liebe Brigitte,
wir möchten uns nochmal ganz herzlich für die großartigen BS Tage bedanken, wir haben uns sehr wohl gefühlt und tatsächlich das Gefühl den richtigen Weg für uns und Mia gefunden zu haben das berühmte Licht am Ende des Tunnels ist aufgetaucht, ganz lieben Dank dafür!!!
Ein großes Dankeschön auch an Gaby und Steffi für die tolle Gastfreundschaft und Unterstützung
Wir wünschen allen Teilnehmern viel Freude und tolle Fortschritte auf dem Hirschweg, war schön euch alle kennengelernt zu haben
Liebe Grüße von uns Dreien


Jochen Der Jumbo Rothermel, 04.06.2017

So seid langem möchten wir auch mal wieder etwas Posten.
Wir sind zur Zeit mit unserem Sam im Urlaub an der Nordsee und müssen echt sagen das wenn wir ihm genug Ruhe Phasen geben den Urlaub auch sehr genießen können
Gerade sind wir mit sam in einen Biergarten direkt am Deich einmaschiert und wurden gleich von 3 unterm Tisch liegenden bellenden Hunden begrüßt. Sam ist schön an meiner Seite ohne einen mucks von sich zu geben mit bis zum wassernapf gelaufen und dann mit an unseren Tisch. Und das Mama rufende und spielende Kind hat ihn auch nicht gestört.
Man sind wir stolz auf unseren dicken und damit meine ich nicht mich


Kathrin Kissinger, 03.06.2017

Ich hatte gestern ein kleines Erfolgserlebnis mit Mylo. Wir waren mit 3 weiteren Rüden Gassi. Irgendwann kam es dann zu einer keilerei zwischen Mylo und einem anderen und da war es, Mylo kam sofort zu mir und hat sich HINTER MICH gestellt und ich konnte den anderen Hund abwehren!
Ich bin sehr stolz


Sabrina Ströhl, 02.06.2017

Hallo liebe mit hirscher! ?
Wir sind wieder am rü üben im Garten.
Wenn ich zurück denke, vor 2 Jahren ist Sunny bei jeden Geräusch aufgesprungen um zu kontrollieren was da los ist und alles zu verbellen.
Davor war für Sunny "Garten" = Action. Jetzt ist Garten Erholung und Ruhe (natürlich auch ab und an Action, wenn wir gemeinsam spielen)
Stück für Stück kommen wir unseren gemeinsamen Ziel näher (langsam aber sicher)


Elke Schneider, 01.06.2017

Von uns kommt auch mal wieder was unter der Rubrik: DANKE Brigitte!
Russell ist echt ein "Aussie light" - einfach ein Goldstück. Und auch das liegt zu mindestens 75% an Brigitte.
Hundebegegnung im Freilauf, beides intakte Rüden, Russell 13 Monate, der andere 18 Monate. Der andere pöbelt Russel extrem an. (Voll angespannt, der ganze Hund auf Krawall aus.) Russell dreht sich zur Seite, wendet auch den Blick ab und beschwichtigt. Es war also schon klar, dass da nix passieren wird. Der andere Stinkstiefel pöbelt weiter und was macht meiner? Der kommt zu mir und guckt mich an. Der andere hinterher und wurde von mir deutlich abgewehrt. (Schritt nach vorn usw... - halt wie im Video. Hab ich bis gestern noch nicht gemacht, aber ich hab zum Glück schnell geschaltet.) Der Blick meines Hundes - unbezahlbar! Ich bin so stolz auf unseren Schatz!
Ich wurde schon sehr oft belächelt wenn ich vom Basis-Seminar erzählte. Hundekommunikation - wer braucht so was schon. Wenn die alle wüssten, wie wunderschön es ist zu sehen, dass der Hund mir vertraut.


Kathrin Kissinger, 22.05.2017

Feedback vom Wochenende, Basisseminar in Burglengenfeld bei Frauke Aschenbrenner

Du kommst als Fremder und gehst als Freund!
Wir waren eine tolle Gruppe und viele erkannten sich in Problemen von anderen wieder!

Der erste Tag war sehr anstrengend und viel Theorie!
Brigitte Hirsch war IMMER ganz ruhig und hat es auch hundert mal erklärt. Sie hat eine Engelsgeduld!
Brigitte weißt deutlich auf die eigenen Fehler, erklärt dann das unerwünschte oder falsche Verhalten vom Hund und erklärt wie man es verbessern kann und richtig macht.
Es gab viele Aha Momente, bei dem ein und anderen sind Tränen geflossen weil es manchmal wirklich einfach sein kann, wenn man den richtigen Weg gezeigt bekommt!

Ich wünsche mir und den anderen Teilnehmern, dass wir durchhalten und dran bleiben. Das sich unerwünschtes Verhalten vom Hund bald einstellt und wir alle eine tolle Hund-Mensch Beziehung aufbauen können.

Einer ganz lieben Teilnehmerin wünsche ich, dass sie dieses eine furchtbare Erlebnis endlich vergessen und abhacken kann und positiv in die Zukunft blickt!

Einer anderen tollen Teilnehmerin wünsche ich die nötige Ruhe und Geduld!

Brigitte wünsche ich allzeit gute Fahrt und einen großen Schutzengel! Bitte bleib wie du bist, du bist unglaublich toll! Mach so weiter!
Wenn jeder hirschen würde, hätten wir weniger Probleme!

Frauke hat uns sehr gut versorgt, es gab immer Getränke, Kaffee und Kuchen! Die Location war mega und hat sich positiv auf diese entspannte Atmosphäre ausgewirkt!
Frauke ich wünsche dir und deinen Tieren alles Liebe! Aber wir bleiben ja eh in Kontakt


Pati BillyLenie, 21.05.2017

Danke für das tolle Seminar wieder neues dazu gelernt...wir freuen uns auf das Folgeseminar im August


Petra Williams, 21.05.2017

Soooo ein tolles WE, mei san mir etz platt !
Ich bedanke mich bei Brigitte Hirsch fuer ein tolles WE, fuer ihre unglaubliche Geduld und dafuer dass Tantchen nun wieder voll motiviert in die Zukunft blickt und sich ihrem Darby zuliebe in mehr Selbstreflektion ueben moechte !
Die krasse Veraenderung in ihrem Buben durch so unglaublich kleine Veraenderungen, und das alles so schnell und ohne jeglichen Zwang und Hilfsmitteln, hat sie wahnsinnig beeindruckt.
Ich werd euch ueber die (hoffentlichen) Fortschritte berichten und freu mich jetzt schon aufs naechste Jahr und das Folgeseminar


Katrin Häusler, 18.05.2017

Noch vor einem Jahr....
....sind mein Hund und ich kaum noch Gassi gegangen, weil er entweder gezogen hat wie blöd, oder weggelaufen ist und es Glückssache war, ob er wieder kommt
..... hat mein Hund mich in die Irre getrieben, weil er mir in der Wohnung überall hin gefolgt ist
..... hat mein Hund mich nur angeschaut, wenn ich Leckerchen bei mir hatte
..... hatte mein Hund massive Probleme mit anderen Hunden und ich konnte nur beten, dass wir keinen anderen Hunden begegnen
.... war mein Hund anderen Hunden gegenüber distanzlos und respektlos
...... wurde ich oft schief angeschaut, belächelt und teils verspottet, wenn ich auf Seminaren oder Turnieren war
..... hat mein Hund überhaupt nicht kommuniziert und wir haben uns ständig falsch verstanden
Heute.....
.....gehen wir wieder schöne lange Gassi Runden ohne ziehen, zerren und weglaufen. Wir gehen nun gemeinsam und nicht nur zufällig in die gleiche Richtung
..... bleibt mein Hund entspannt liegen, während ich durch die ganze Wohnung laufen kann und Dinge erledigen kann, so dass ich manchmal sogar nachschauen muss, wo er eigentlich ist
.... schaut mein Hund mich auch ohne Leckerchen an, einfach weil er die Beziehung mit mir genießt
..... können wir geregelt an anderen Hunden vorbei gehen und wissen, wie wir mit schwierigen Situationen umgehen müssen
..... darf mein Hund sogar dabei helfen anderen Hunden, die schlechte Erfahrungen gemacht haben zu zeigen, dass es noch Hunde gibt, die sauber kommunizieren und sich respektvoll verhalten
.....können wir entspannt zu Seminaren und Turnieren gehen und dort auch sinnvoll arbeiten.
.... kommunizieren wir verständlich miteinander
Klar, es läuft nicht alles perfekt. Klar, wir müssen noch weiter üben. Aber wenn ich unseren Status mit vor einem Jahr vergleiche, bin ich einfach nur glücklich! Klar, manchmal hat Nero seine Ausraster, aber ich weiß sie jetzt besser zu deuten. Bellt er zum Beispiel wie ein verrückter wenn sich andere Hunde balgen, ist das kein Frust wie ich immer dachte, er will nur alles ordnen.
Unser Alltag funktioniert wieder!
Manchmal tut mir mein Nero leid. Er ist mein erster Hund und musste so viel mit mir mitmachen, weil ich es einfach nicht besser wusste.
Man stelle sich vor: Jemand redet 2 Jahre lang auf Chinesisch auf dich ein, du hast keine Chance ihn zu verstehen, und ab und zu bekommst du dann auch noch Ärger, und weißt überhaupt nicht was du falsch gemacht hast.
So muss es für Nero mit mir gewesen sein.
Aber nun sprechen wir endlich die gleiche Sprache <3
Brigitte Hirsch, wir verneigen uns vor deinem Wissen über die richtige Kommunikation und bedanken uns für alles!
Wir werden sicher nochmal zu dem ein oder andere Folgeseminar oder Trainingstag kommen.


Linda Lindrette, 18.05.2017

Huhu Leute 😀 ich bin ja eher so jemand, der eine Mischform unterschiedlicher Ansätze in Sachen Hundeerziehung praktiziert. . . Und irgendwie war ich nie zufrieden. . . Ich DACHTE Leinenführung wär bei uns soweit gut . . . Aber dennoch hat Dio immer zu anderen Hunden hingezogen (auch wenn er meistens nie wirklich weiter vor war als meine Füße) und gestern ist mir dann der Kragen geplatzt als er mich fast mit umgeschmissen hätte x_x Ich dachte Hundeschulmist hin oder her blockieren bringt gar nichts ich brauch Feinstaub! also hab ich mir die Unterlagen vom Webinar geschnappt und durchgeblättert. . . RÜ klappt!, strategisch unkluge Plätze sind gegeben, genug Schlaf hat er, Ampel funktioniert einwandfrei ABER der kleine MR. Hund hat sich bei der Leinenführung IMMER eine Pfote weiter vorne bewegt als er sollte und mir ist das ernsthaft nicht aufgefallen. . . So hab ich gestern wirklich alle 2 Meter korrigieren müssen und ja es war eine harte Diskussion mit ihm (sonst war da nie Diskussion und ich weiß jetzt warum 😉 ) und zack da kamen 2 andere Hunde . . . Was passiert? Anstatt hinzuzerren guckt er mich an O_O OMG ihr glaubt gar nicht was für Gänsehaut ich hatte


Tamara Olsacher, 16.05.017

Hallo ihr Lieben.....ja es waren 2 sehr anstrenge Tage für mich und für meine Hündin Riwa. Aber dank dir liebe Brigitte Hirsch, weiß ich jetzt wie ich richtig mit Riwa kommuniziere und wie wichtig das Timing ist. Im Seminar gab es für mich viele AHA Momente. Es wird noch ein langer Weg für uns beide aber wir bleiben dran!!! Vielen Dank an alle Seminarteilnehmer, die so verständnisvoll waren (es war ja oft ziemlich laut durch meine Maus) Ihr wart alle toll!!! Liebe Brigitte Hirsch, ich kann dir gar nicht genug danken, du bist eine tolle Frau!!!!


Natalie Bless, 15.05.2017

So, nach dem Basisseminar letztes Wochenende haben wir die Klappbox wieder aus dem Keller ausgegraben, da es bei uns sehr schwierig ist "unstrategische" Plätze im Haus zu finden. Kein Blick auf eine Tür ist fast unmöglich. Und was macht der Kerl? Ruheübung seit 20 Minuten.
Sensationell
Der erste Spaziergang ohne Schleppi war zwar wieder mit "Ausbüchser". Aber wir bleiben dran und versuchen mit der Ruheübung und sauberer Leinenführung eine gute Grundlage für den Freilauf zu bauen.
Danke Brigitte Hirsch für die zwei wirklich interessanten Tagen. Wir haben viel gelernt.


Dieter Winstel, 15.05.2017

Auch ich sage herzlichen Dank Brigitte! Ich/wir haben sehr viel erfahren und gelernt! Nun gilt es dieses umzusetzen. Die Gruppe war toll, das Wetter ebenso. Es waren lehrreiche zwei Tage und ich freue mich schon auf das Folgeseminar im August!!!


Ingrid Straußberger, 14.05.2017

Vielen herzlichen Dank , an Brigitte und die Basisgruppe.
Das Seminar war sehr bereichernd und informativ.
Unsere werden es uns danken, daran teilgenommen zu haben.
Wünsche allen ein gutes üben.
Hoffe wir sehen uns im August wieder, zum Folgeseminar


Trixi Bella Be, 14.05.2015

Liebe Brigitte,
auf diesem Weg möchte ich mich, vorallem auch im Namen meiner Hunde, herzlichst bei dir für das tolle, lehrreiche Seminar und auch für deine offene, sympathische, ehrliche Art bedanken.
Vielen lieben Dank, dass du mich meinen Hunden, dem "Hirschen" und der hündischen Kommunikation einen großen Schritt näher gebracht hast.
Ich durfte über das sonnige Wochenende viel von Dir lernen und neue Kraft und Motivation tanken.
Letz "Hirsch" auf baldiges Wiedersehen!
Bea mit Aimeè & Nora


Patricia Nieß, 14.05.2017

Die Ruheübung klappt nicht nur super an Miri, sondern auch Bestens an Filou 🙂 wir hoffen nun das wir unsere restlichen Probleme Dank dir Brigitte Hirsch in den Griff bekommen. Das Seminar hat uns sehr viel weiter geholfen, unsere Hunde besser zu verstehen und uns sind unsere Fehler in der Kommunikation klar geworden. Vielen Dank dafür


Nicole Steger, 13.05.2017

Liebe Brigitte, liebe Tatiana, liebe Alexandra

Für mich, und ich darf auch für Sandra Thomann schreiben, war dieses Webinar ein riesen Geschenk!
Ich konnte mich nie mit den Hundeschulen bei uns in der Umgebung anfreunden. Klar waren wir in der „Welpenschule“ mit Tinka doch grösstenteils haben wir instinktiv mit ihr „gearbeitet“. Irgendwie hat es einfach nie gepasst und sich stimmig angefühlt hier in eine Schule zu gehen. Dazu kommt, dass Sandra & ich seit einem Jahr ein Geschäft gegründet haben. Für Sandra und mich ist wohl das wichtigste, dass Tinka ihren Bedürfnissen entsprechend gefördert und gehalten ist. Und das Wichtigste überhaupt für uns ist, dass sie ein „happy Dog“ ist. Deshalb haben wir auch den Hund gemeinsam. So können wir uns diese „Aufgaben“ teilen, denn Geld muss ja auch noch verdient sein in diesem Leben ;-).

Ich glaube, dass wir Tinka einen guten Start ins Leben ermöglichten und ich glaube, dass wir eine gute Bindung haben. Die ersten 4 Wochen, als wir Tinka bekamen, haben wir jeweils 2 Wochen Ferien genommen und uns „nur“ um Tinka kümmern können, damit sie einen guten Start im neuen Zuhause hat. Ich arbeitete damals noch 4 Tage morgens im Büro und da durfte sie mitkommen. So durfte ich alle 1.5 Std. mit ihr kurz raus zum Pipi machen. Jetzt darf sie leider nicht mehr mit ins Büro, da mein Chef anscheinend eine Hundehaar-Allergie hat. Ich hoffe sehr, dass das Geschäft welches Sandra & ich zusammen am Aufbauen sind gut wächst, damit ich nur noch dieses Jahr im Büro (40%) arbeiten muss.

Wie bereits erwähnt, denke ich dass wir trotz wenig Erfahrung einiges gut machten. Tinka durfte seit Welpe auch den Freilauf geniessen. Und unser weniges Wissen eigneten wir uns vor allem über Bücher, Fernsehen, und Internet mit Rücksprache unseres Bauchgefühls an. Auch haben wir eine Bekannte, welche einen Katzen- und Hundeshop hat und früher selber Boxerhunde züchtete. Da durften wir auch immer nachfragen, wenn uns etwas beschäftigte. Trotzdem haben wir gespürt, dass es nun wieder Zeit ist einen Schritt weiter zu kommen ist.

Über das Internet bin ich auch auf die Australien Shepherd Deutschland gekommen und über diese dann auf Umwegen zu Hirschen – Hündisch leicht gemacht. Diese Videos und Kommentare von Teilnehmern haben mich so überzeugt und auch neugierig gemacht. Irgendwie wusste ich, das ist es was ich kennenlernen möchte. Dann schaute ich die Termine an, was und wie möglich ist. So froh, dass wir das Hirschen nun über dieses Webinar kennenlernen durften. Ich fühle mich total gut und wie angekommen. Ich meine damit, so möchte ich weiterfahren, das ist die Art und Weise, wie ich mit unserer Tinka umgehen möchte. Es ist wirklich toll dies über die Möglichkeit von einem Webinar kennenlernen zu können! Absolut spitze! Sandra gab mir heute die Rückmeldung, dass ihr dieses Webinar mehr gebracht hat, als wenn sie einmal in der Woche in die Hundeschule gegangen wäre. Auch die Betreuung über die gesendeten Videos und den Rückmeldungen der Admis. Wirklich super!!!

Ich weiss, dass ich noch zu viele Signale sende und ich mich noch sehr üben muss klarer in meiner Kommunikation zu werden. Auch Sandra gab mir die Rückmeldung, dass wir das Gelernte nun weiterhin umsetzen möchten und dran bleiben mit dem Hirschen. Ich freue mich sehr darüber, auch dass wir (Sandra & ich) gleicher Meinung diesbezüglich sind!
Diesen Sommer dürfen wir von einem Mehrfamilienhaus in mein Elternhaus mit etwas Umschwung umziehen. Wir können es kaum erwarten. Wenn wir dann alle eingelebt sind und auch Tinka noch etwas älter ist, wünschten wir uns eigentlich noch einen zweiten Aussie. Aber bis dahin fliesst noch viel Wasser in den Flüssen zum Meer.

Eigentlich hoffe ich, dass wir ein Folgeseminar buchen und mit Tinka mal einen Ausflug nach Deutschland machen. Aber vorerst möchten wir das neue Wissen in uns setzen und integrieren lassen. Gespannt bleibe ich, ob sich dann das Katzen jagen oder das Rehe jagen wollen noch mehr verändert.
Also dann, bis bald wieder...

Herzliche Grüsse aus der Schweiz
Nicole Steger & Sandra Thomann mit Tinka

Übrigens, unsere Webseite (auch noch nicht ganz fertig, Shop und Vermietung fehlen noch) für wenn es jemand mal interessiert anzuschauen, wäre: http://www.nisa-center.ch


Sarah McSonnenschein, 09.05.2017

Guten Morgen ihr Hirscher,
Ich möchte euch gerne mal an unserem aktuellen Stand teilhaben lassen. Der ein oder andere wird sich an unsere verzweifelten Hilferufe erinnern.
Das Seminar liegt nun gut eine Woche hinter uns, das Wissen aus dem Webinar ist aufgefrischt und wir können bereits die ersten Erfolge verbuchen.
Das Gebelle in der Box konnten ganz abschalten und wenn mal angefangen wird zu fiebsen, weil gerade wieder alles doof ist reicht ein Grün um für Ruhe zu sorgen.
Auch das Dauergebelle draußen wenn wir auf Hunde treffen wird weniger und wenn wir noch vor Fixierung reagieren reicht meist schon ein Grün, nach Fixierung ein Gelb um wieder Blickkontakt zu bekommen um ruhig weiter gehen zu können (auch wenn ich nach Gelb in den Situationen oft total entgeistert angeschaut werde )
Allgemein bekommen wir ihn schneller wieder ruhig und runter gefahren.
An der Leine wird im mom zwischen durch immer mal wieder diskutiert, was ich allerdings jetzt einfach mal aufs Alter schiebe
Alles in Allem sind wir auf einem Guten Weg
Schönen Dienstag euch und euren Vierbeinern


Dayo Kalb, 07.05.2017

Ja hallo ihr lieben Hirscher. Heute waren wir in Oberthal zum Töpfermarkt. Viele schöne Dinge getöpfert und gebastelt, einfach sehr schön! Dabei war auch unser Dayo. Wie immer. Im vorigen Jahr hing er dort ständig un der Leine und wollte vorweg. Heute, ich bin echt glücklich, hat er mir das Feld überlassen! Einmal wollte er rüpeln aber ich konnte ihn sofort beruhigen. Es war klasse und es wird immer immer besser. So jetzt wünschen wir Euch Allen noch nen schönen Rest Sonntag!!!


Dagmar Grützmacher, 05.05.2017

Ich möchte euch das hier nicht vorenthalten... ein Jahr nach unserem Basis Seminar haben wir einen viel ruhigeren Hund der uns viel Freude macht. Sie lernt mit Begeisterung und wir versuchen unser bestes um sie nicht zu überfordern, damit sie ihre Gelassenheit und ihr Vertrauen behalten, bzw. stärken kann. Ihre Leinenaggression war wirklich heftig und wir haben uns viel Zeit gelassen um uns und den Hund erstmal wieder zu erden und unser Bauchgefühl wieder zu entdecken. Das Hirschen hat uns soooo geholfen dass so etwas so entspannt möglich ist hätten wir nicht für möglich gehalten!
Dies sind Aufnahmen vom Wandertag unseres Hundeplatzteams.... ( letztes Jahr konnten wir nur 10 m hinter der Gruppe alleine gehen) - man beachte, dass die anderen Böxis ziehen wie die Stiere .. Danke Brigitte wenn du nicht gewesen, hätten wir Maja vielleicht abgegeben und hätten diesem wundervollen Hund diese Chance nicht gegeben. Man darf nicht aufgeben....


Oliver Maier, 04.05.2017

1 Jahr ist es nun her das wir das Basis Seminar mit gemacht haben. Wir hatten einen richtigen Freiläufer der keine 10 Meter Distanz kennt. Rückruf? Was ist das. Jaja unser kleiner Dean.
Danke an Brigitte Hirsch und Alexandra Tabatabai, die uns sehr geholfen haben. Basis Seminar, Folge Seminar und körpersprachliches Longieren und die richtige Einstellung und Ruhe hat uns nicht nur zu 3 wunderbaren Hunden geführt, sondern zu einem Freilauf, den ich jedem gönne.


Jgm Lorenz, 30.04.2017

Ein entspannter Freilauf mit Maja und Merle, Danke Brigitte Hirsch für die vielen Tips vom letzen Wochenende. Liebe Grüße von Jutta und Gerd


Marion Bessoth, 30.04.2017

Ein toller Kurs in super entspannter Atmosphäre - Danke!


Barbara Mantel, 30.04.2017

Waren super Gastgeber
Man konnte sich nur wohlfühlen
Auch danke an Brigitte, war ein super Seminar, mit ganz vielen Tipps für Zuhause
Hatte so meine Bedenken mit meiner Maus , aber das hat sich alles in Luft aufgelöst
Kann es nur jedem empfehlen, der seine Wauwis liebt und das Beste für sie möchte.
Auch Danke an alle Teilnehmer, war eine tolle Gruppe


Kathy Kempka, 22.04.2017

Ich kann nur immer wieder sagen, Hund und Halter/in lernen nie aus.
Mir und Cheers (13 Jahre) hat es wieder sehr viel Freude bereitet, mit dabei gewesen zu sein.
Und es tut gut von dir liebe Brigitte Hirsch, gesagt zu bekommen, dass man keinen bekloppten, aggressiven Hund hat, sondern einfach eine Fellnase, die ihre Individualdistanz benötigt!
Es ist auch eine Bereicherung, Mensch-Hund-Teams kennenzulernen, die mit ähnlichen "Vorurteilen" zu kämpfen haben und da muss ich auch sagen Gabriele und Fly ihr seid ein tolles Team und da sollte euch auch "Niemand" von abhalten, es weiterhin zu sein
Vielen Dank an Alle, für das klasse Seminar


Gabriele Beck, 22.04.2017

Das Seminar heute hat mir mein Vertrauen in meinen Hund und mich zurückgegeben. Danke an Brigitte und alle Teilnehmer/innen mit ihren Hunden! Ihr habt uns seeeehr gut getan!


Franzi Wiebel, 20.04.2017

Unser persönliches Vorher-Nachher Video vom vergangenen Seminarwochenende beim Mensch-Hund - Coaching mit Brigitte Hirsch.
Wer uns kennt, weiß dass meine Maliah ein wahnsinnig toller Hund ist und alles läuft - bis auf das Problem mit anderen Hunden.
In letzter Zeit wurde es "dank" diverser Vorfälle wo wir durch unangeleinte fremde Hunde angegriffen wurden (und ich sogar gebissen wurde) leider noch schlimmer - recht herzlichen "Dank" an die "Der tut nix- Hundebesitzer", die an maßloser Selbstüberschätzung leiden und solche Situationen immer wieder provozieren und verursachen
Wir haben uns deshalb professionelle Hilfe gesucht und trainieren jetzt fleißig mit Brigitte Hirsch. Wer Probleme mit seinem Hund hat, dem kann ich diese Art des Trainings wirklich mit besten Gewissen ans Herz legen.
Es ist noch ein weiter Weg, bis wir da sind wo wir hin wollen, aber wir sind jetzt schon einen riesen Schritt voran gekommen und bleiben weiter dran.
Vielleicht wird mein kleines Raubtier jetzt doch noch zum friedlichen Lämmchen
Danke schon jetzt für das was wir bis jetzt erreicht haben Brigitte Hirsch


Avia-Monica Auer, 19.04.2017

Jetzt sind wir von unserem Urlaub wieder zuhause und möchte auch ein paar Zeilen über das Folgeseminar am letzten Wochenende berichten.
Ich bin mulmigem Gefühl hingefahren. Irgendwie hatte ich Leistungsdruck. Ich dachte, dass ist ein Folgeseminar und bei den anderen Teilnehmern läuft alles super. Nur bei uns läuft es nicht wie ich es gerne hätte.
Nach der Vorstellungsrunde merkte ich das wir alle so unsere Baustellen haben. Und das meine Befürchtungen völlig umsonst waren.
Es war eine tolle lehrreiche Zeit. Ich bin wieder an Dinge vom Basisseminar erinnert worden die ich vergessen habe. Die aber so wichtig für die Mensch/Hund Beziehung sind. Ich überlege schon wann ich wieder zu einem Folgeseminar fahren soll da es so eine Bereicherung ist.
Danke an Brigitte Hirsch das du uns den besten Weg für uns zeigst. Und danke an Gabriele Volkenand das du so eine tolle Gastgeberin bist.
Und Stefanie Vogel danke das du mir so eine "Kleinigkeit" in Bezug auf die Leinenführung wieder ins Gedächtnis gerufen hast. Es funktioniert somit schon viel besser.
Ach ja...ich will noch jemandem danken... Vivi Ane danke das du mir als erste vom Hirschen erzählt hast. Hätte ich bloß damals schon auf dich gehört dann wäre Nala und mir einiges erspart geblieben.


Dayo Kalb, 18.04.2017

Hallo ihr lieben Hirschler.
Wir waren gerade ne wunderschöne Woche im Allgäu und konnten da das Wetter supertoll war viel unternehmen. Es hat unheimlichen Spaß gemacht Dayo an der Leine zu führen oder im Freilauf zu lassen. Das war wirklich sensationell. Auch in der Stadt LF ein echter hingucker. Vor allem die armen nicht Hirscher. Ab und an muss er dann auch mal Rüpeln. Dann geh ich in die Hocke und beruhige ihn ganz sanft. Dann ist es gleich wieder gut. Seltsam finde ich dass je mehr Hunde da sind, und wer schon mal durch Oberstdorf spaziert ist weiß dass das viele sind, er immer ruhiger wird. Alles in Allem war’s klasse so kann’s weiter gehen. Ich kann nur die Männer der vielen Hirschenden Frauen auffordern Macht mit es lohnt sich. Wenn man einmal darauf angesprochen wird wie toll der Hund an der Leine läuft, dann wisst ihr warum!!!
Liebe Grüße aus dem Saarland


Annette Neeß,18.04.2017

Heute vor drei Jahren ist unsere kleine Rakete in rot bei uns eingezogen. Mia hat einen starken Willen. Durch das Hirschen habe ich viel Ruhe in unsere Beziehung gebracht und lese meinen Hund ganz anders. Wir haben immer noch ein paar Baustellen, an denen ich noch an mir arbeiten muss. Wir haben aber schon Vieles erreicht. Danke an Brigitte Hirsch, dass du uns den richtigen Weg gezeigt hast.


Katrin Häusler, 17.04.2017

So nun sind auch Nero und ich in der Lage ein kurzes Feedback zum Folgeseminar am Wochenende zu schreiben
Die 5 Stunden Anfahrt haben sich wieder sehr gelohnt!
Wir konnten Freunde wieder treffen und viele neue tolle Mensch-Hund Teams kennen lernen!
Am Wichtigsten war aber natürlich, dass wir wieder mit vielen spannenden Eindrücken und mit neuen Trainingsideen nach Hause gefahren sind.
Für mich war das Schönste, dass mein Nero mir bewiesen hat, wie viel sich im letzten Jahr getan hat. Dank Ruheübung konnte er diesesmal im Seminarraum sofort abschalten und hat die meiste Zeit drinnen völlig verpennt!
Die Probleme mit anderen Hunden scheine ich ihm einzureden, denn grundsätzlich kommt er echt mit jedem soweit aus, wenn er merkt dass wir Menschen alles im Griff haben Wo ich dachte dass er keine Schäferhunde mag, verknallt er sich direkt mal eine eine hübsche Schäferhündin
Spannend war für uns ein Spaziergang mit der ganzen Gruppe, bei dem wir uns am Anfang echt finden mussten (Nero geht sonst nie hinten in der Gruppe , aber umso schöner ist es, wenn dein Wuffi dir dann doch die Führung überlässt und der zweite Teil des Spaziergangs sehr harmonisch abläuft.
Die Erkenntnis und Einsicht dass im Grunde nur wir Menschen die Fehler machen ist nicht immer leicht, denn wie einfach wäre es zu sagen dass der Hund einfach doof ist
Trotzdem ist genau diese Einsicht SO wichtig und wir konnten uns in Video Analysen anschauen, dass es wirklich wir Zweibeiner sind
Großartig fand ich, dass im Folgeseminar sogar kurz Zeit war auf meine Probleme im Hundesport einzugehen, wo Nero mir immer wieder aus der Aufmerksamkeit rausgeht, und natürlich bin auch hier ich der entscheidende Faktor
Wir hatten ein schönes Wochenende und wie im letzten Jahr auch, sehe ich meinen Hund mal wieder mit ganz anderen Augen. Wir wachsen immer mehr zusammen und sind nun wieder voll motiviert auf dem Hirsch-Weg weiter zu gehen
Danke Brigitte Hirsch fürs Analysieren, Erklären und für alle Tipps!
Danke Gabriele Volkenand für die tolle Gastfreundschaft! Man fühlt sich bei euch einfach immer unglaublich willkommen
Danke Stefanie Vogel fürs filmen, so konnten wir und endlich einmal selbst kritisieren
Danke Helma für die guten Gespräche am Abend und die schönen Gassis mit Nero und Josh


Nicole Glanz, 17.04.2017

Herzlichen Dank Brigitte für das Aufzeigen unserer/meiner Baustelle und die Verkettung, die dazu führte.
Heute Morgen mit Ruheübung gestartet, dann 10 Minuten Leinenführung ... beides ohne Diskussionen. Also Freilauf geübt ... meine Maus ist wieder bei mir.
Jetzt heißt es nur noch am Ball bleiben für mich.
Tausend Dank! Wie toll sich doch konsequent ausgeführte Kleinigkeiten so schnell auswirken


Franzi Wiebel, 17.04.2017

Nach unserem tollen Folgeseminar mit Brigitte am vergangenen Wochenende bei Gabriele Volkenand in Hessen haben wir wieder viele neue Erkenntnisse und die Tipps im Bezug auf's Freilauf-Training heute gleich umgesetzt
Das Wetter war und es hat die ganze Zeit geregnet, aber wir haben uns nicht aus der Ruhe bringen lassen und brav geübt
Jetzt sitzen wir wieder im Trockenen und ich schaue mir so die Vorher - Nachher Videos an und finde den Unterschied echt Wahnsinn
Das erste Video war auf dem ersten paar Metern, das zweite nach ca. 1 Stunde kurz vorm Auto.
Stefanie Vogel - die neue Schleppleine ist auch schon bestellt


Stefanie Vogel, 16.04.2017

“Im Augenblick kann sich begeben,
was niemand je gedacht im Leben“
Wir sind wieder daheim nach einem tollen Trainingstag in Eiterfeld mit Brigitte bei Gaby...es hat viel Spaß gemacht und jeder konnte für sich effektiv an seinen Baustellen arbeiten. Beim anschließenden Folgeseminar, bei dem ich als Kamerafrau helfen durfte, war es einfach so schön zu sehen, wie bei einem Folgeseminar nochmal so viel tolle Entwicklungen passieren können innerhalb kürzester Zeit... Ich wünsche allen Teilnehmern beim Folgeseminar, dass sie diese wundervollen Momente für sich mitnehmen ...es war mir eine große Freude zu erleben, wie die Mensch-Hund-Teams noch weiter zusammen rücken und die Beziehung zwischen Mensch- Hund durch so wenig so groß werden kann ... ihr ward wirklich wirklich klasse ... weiter so. ich kann jedem nur ein Folgeseminar oder Trainingstag ans Herz legen ...es bringt noch einmal ganz viel auf dem Weg des Hirschens....das Hirschen ist und bleibt für mich und meine Luca, der schönste Weg ...das schönste Geschenk und die wertvollste Art meiner Hündin meine Liebe zeigen zu können ...Danke dafür ... und dran bleiben lohnt sich immer ...
Dieses Wochenende hat wieder einmal bewegt und ich nehme euch mit in meine Gedanken und Erinnerungen...jeder der seinem Hund ohne Hilfsmittel und mit klarer Kommunikation begegnet, ist für mich ein Geschenk ...in diesem Sinne ...einen tollen Ostermontag euch morgen ....


Juanita Werth, 16.04.2017

Ich schließe mich an wieder ein Schritt mehr in die richtige Richtung. Danke Brigitte für deine ehrlichen Worte .Steffi für die tollen Videos und Gabi herzlichen Dank du bist eine tolle Gastgeberin.
Liebe Grüße an ALLE


Giulia Bianco, 16.04.2017

Vielen Dank liebe Brigitte Hirsch, das Webinar zur Ruheübung war Gold wert


Diana Böhnlein, 16.04.2017

Das Folgeseminar bei Gabriele Volkenand war ein sehr lehrreiches Wochenende mit vielen wunderschönen Momente
Ich kann es nur jedem empfehlen
Danke an Brigitte Hirsch , Stefanie und natürlich an Gabi für die tolle Organisation
Und ab morgen wird nicht mehr geguggt
Schön euch alle kennengelernt zuhaben
Bounty ist fix und fertig


Dirk Kurzenknabe, 16.04.2017

Folge Seminar war total gut danke Brigitte Hirsch. Ja werde nicht mehr gugge und auch nicht so viel mit meinem Hund reden ..... Kommunikation nur noch gedanklich


Andi Fra Langarfossi, 16.04.2017

Frohe Ostern auch von uns! Unser persönliches Osterbunny hat mir heute ein besonderes Ei geschenkt. Vor Kurzem noch hat er vorm Bäcker den Fahrradständer, an dem er angeleint war, fast auseinander genommen, wenn ich raus gekommen bin, hat die Brötchentüte aufgerissen, ist an mir hochgesprungen und hat mich gemaßregelt, dass ich es gewagt habe, Eure Majestät warten zu lassen, das volle Programm...
Heute wurde ich für das vorbildliche Benehmen von unserem Osterbuben gelobt (von einer anderen Aussiebesitzerin ) der da brav "Sitz" auf mich gewartet hat und sich ableinen ließ ohne Spökes und erst aufgestanden ist, als ich das wollte.
Das Gänseblümchenlied hab ich in den vergangenen Wochen vor dem Bäcker oft 10 Minuten und länger gesungen und habe vor Crumble gestanden und hab einfach gewartet, bis er runter gekommen war. Ampel hat leider gar nix mehr genutzt. Sicherung raus. Nix geht mehr. Leider haben die Leute vorm Bäcker jetzt kein großes Kino mehr... Wahrscheinlich fällt der Umsatz jetzt rapide, weil der Hund von der verrückten Alten keine Show mehr liefert. Die Kommentare der Leute könnt Ihr Euch denken...
Danke Brigitte, danke Alexandra, danke Gänseblümchen!
Frohe Ostern!


Nadine Reuber, 10.04.2017

Vielen Dank für das tolle Wochenende! Es war eine beruhigende Erfahrung, nicht alleine mit den Problemen und Problemchen dazustehen. Und vor allem hat mir und meinem Hund die ruhige, entspannte Atmosphäre sehr gut getan! Ich bin mächtig stolz auf meine Kimba! Das ruhige Liegen in Anwesenheit vieler anderer Hunde und auch die Leinenführigkeit waren noch bis Freitag so überhaupt nicht möglich. Vielen Dank Brigitte!


Michaela Steinmetz, 09.04.2017

Vielen Dank für das schöne Wochenende. Ich habe viel über mich und meinen Hund gelernt.


Claudia Pompejus, 07.04.2017

Auf dem schwarz sticht es so schön raus! Brigitte Danke dass du uns auf den richtigen Weg gebracht! Sam war total entspannt beim TA dank RÜ! Es war so eine Mega Unruhe alleine durch den Bullterier der so drüber war, knurrender Hund neben uns und Sam ließ sich mit einem grün korrigieren so dass er nur leise zurück meckerte! Ich wurde mehrmals gefragt wie ich das so hinbekommen hab dass er so auf meine Blicke reagiert! Einmal hab ich versucht es zu erklären hab aber gleich gemerkt dass es nicht verstanden wird! Hirschen muss man leben!


Nadine Hofacker, 03.04.2017

Ich durfte am letzten Wochenende am BS in Hessen teilnehmen. Es waren 2 tolle, sehr lehrreiche und teilweise auch anstrengende Tage. Vielen Dank Brigitte Hirsch für deine Erfahrung, deine Ruhe und deine Geduld. Für mich heißt es jetzt erstmal verinnerlichen und üben, aber dank diesem Wochenende habe ich ein super gutes Gefühl dass das alles klappt. Es wäre schön gewesen, diese Art Umgang mit Hunden schon früher kennen gelernt zu haben, aber besser spät als nie. Vielen Dank auch an Gabriele Volkenand für die 1a Betreuung und einfach Danke für diese Erfahrung. Allen anderen wünsche ich auch weiterhin viel Erfolg, Ruhe und Gelassenheit.


Stefanie Sindel, 02.04.2017

Hallo liebe Brigitte! Herzlichen Dank für die schnelle Aufnahme und zwei richtig schöne Tage in Großentaft. Eine tolle Veranstaltung - ich bewundere dein Können "rund um den besten Freund des Menschen" und komme gerne wieder zum nächsten Seminar......Und jetzt müssen wir uns erst mal ausruhen......Eine gute Heimreise für dich und allen anderen Teilnehmern weiterhin ein ruhiges Händchen und immer viel Ausdauer und Mut beim Weitermachen....Liebe Grüße von mir und der schwarzen Labrador-Dame Alwa!


Uli Willkomm, 26.03.2017

Zwei super tolle Tage sind zu Ende gegangen. Herrlich war es. Inmitten einer Klasse Truppe, bei wunderschönem Wetter soooooo viel zu lernen. Über den besten Freund, dem eigenen HUND, über sich selbst und zu erkennen, es kann so einfach sein.... Wenn man denn wirklich will und offen ist. Noch ganz benommen von so viel Input sagen Rowdy und ich ein herzliches Dankeschön an Brigitte. Deine liebe, witzige und fachliche Kompetenz hat uns einen neuen Weg gezeigt, den wir gerne mit deiner Hilfe gehen werden. Einen riesigen Dank an dich.... Freuen uns schon jetzt auf die Fortsetzung. LG. ULI und Rowdy


Prisca Müller, 26.03.2017

das war wirklich eine Wahnsinnig tolle Erfahrung. Super Menschen, sonniges Wetter, klasse Hunde und ein wunderbarer Coach


Michi Linster, 26.03.2017

Mir sagen Brigitte Hirsch lieben danke für die 2 tolle Tage mit Ihr und die tolle Erfahrung und wir werden auf alle Fälle diesen Weg gehen.


Ines Schmidt-Peters , 26.03.2017

ICH FAND ES Super... ich sitze gerade hier und finde nicht die Worte..um zu beschreiben wie bereichernd dieses Seminar für Hund und Mensch ist. Danke für ein schönes Wochenende mit tollen Menschen und tollen Hunden. Den größten Dank aber an dich... du bist Wahnsinn... du weißt genau wie wir ticken ... weil du unsere Hunde so gut verstehst... viel von dir gelernt. Den gelegten Samenkorn von dir...werden ich gut wässern und düngen und hoffen das er wächst.


Martina Termathe, 15.03.2017

Unser süße Maus Alina!! Wir lieben sie wie am ersten Tag und sind froh, daß sie bei uns ist. Gerade am letzten Wochenende ware ich mit ihr auf einem Basisseminar von Brigitte Hirsch und wir machen jeden Tag kleine Fortschritte. Es ist schön zu sehen, wie unsere Beziehung wächst und wie es uns und Alina Freude bereitet, miteinander zu arbeiten.


Andrea Emmelmann , 15.03.2017

Liebe Brigitte Hirsch,

da meine Schwester nicht bei FB ist soll ich dir das ausrichten.

Sie war ebenfalls auf dem BS am vergangenen WE. Sie ist heute das erste Mal mit ihrer "Jägerin" ohne Schleppleine Gassi gewesen und hat alles mit grün korrigiert und nie das Gefühl gehabt sie würde einmal abhauen wollen.

Sie sagte sie hätte noch nie so wenig mit ihren Hunden gesprochen und so toll und harmonisch den Tag mit ihnen verbracht!

Ein großes Danke für die geänderte Sichtweise!


Stefanie Tripp , 13.03.2017

Finde es immer wieder schön, wenn man ein Hundetreffen hat und sich alle - naja zum größten Teil alle - gut verstehen. Beo ist der einzige der gehirscht wird. Und das hat man super gemerkt. Klare Ansagen gegeben und auch verstanden. Im Nachhinein fiel mir bei einigen Bildern auf, was sie doch für Bände sprechen  danke an Brigitte und dem Team drumherum, dass sie uns die Augen geöffnet haben


Ina Schebek, 13.03.2017

Wir waren gestern mit Merlin wandern und hatten zahlreiche Fremdhunde Begegnungen... Was soll ich sagen? Ich bin so verliebt in meinen Hund! Nicht einmal gab es eine Situation in der ich an ihm gezweifelt habe. Er hat es absolut vorbildlich und gelassen gemeistert... Durchweg freundlich, zurückhaltend und souverän den anderen Hunden gegenüber... Danach sind wir noch eingekehrt. In der Gaststätte lag unter fast jedem Tisch ein fremder Hund. Merlin hat sich sofort abgelegt und fest geschlafen... Es war einfach zu schön um wahr zu sein... Ich habe allerdings das Gefühl, dass es für ihn einen absoluten Unterschied macht, ob wir auf neutralem bzw. Für ihn fremden Terrain unterwegs sind oder hier bei uns im Dorf... Wobei auch das zunehmend entspannter und unproblematischer wird, wenn wir konsequent seine individual Distanz achten. An der Leine braucht er Abstand. Im Freilauf ist er absolut freundlich, zurückhaltend und ich möchte behaupten fast schon souverän... Danke Brigitte Hirsch, dass ich meinen Hund jetzt verstehe und lesen kann.


Anna Scherer, 07.03.2017

Über 10 Jahre habe ich mir einen Hund gewünscht. Der Aussie immer vorne mit dabei. Ich las Buch über Buch. Alles über Hundeerziehung, Hunderassen und alles drum herum.

Nach meiner Ausbildung sollte es dann sein. Ich bereitete alles vor und ging auf Züchter Suche.

Ich stand auf der Warteliste eines Züchters, die Welpen kamen und ich sah jeden Tag nach Neuigkeiten.

Ziemlich genau an Silvester (die Welpen waren 4 Wochen alt) bekam ich dann die Absage.

Ich war am Boden zerstört. Meine Wohnung war geschmückt mit Hundeartikeln, der Welpen Urlaub eingegeben.

Ich durchforstete ziemlich alles ob ich nicht vielleicht doch noch einen Hund der zu mir passt finde.

Und dann fand ich sein Bild. Er war da bereits 7 Wochen alt und ich hatte mich direkt verliebt. Nur war er reserviert. Ich sollte mir aber mal die anderen Welpen ansehen.

Nur 2 Tage später nahm ich die 3 Stunden Fahrt auf mich.

Genau an diesem Tag wurde die Reservierung gelöst und ich wusste dieser Hund ist es.

Er hat ja gar kein langen Schwanz, sowas wollen wir nicht. Was für eine Aussage die Reservierung zu lösen.

Wir gingen zusammen in die Hundeschule und schnell fingen die Probleme an.

 

Heute vor einem Jahr war ich noch Verzweifelt mit meinem Hund.

Heute vor einem Jahr hatte ich einen vollkommen übermüdeten, überforderten und gestressten Hund.

Heute vor einem Jahr hatte ich noch die Aussagen mehrerer Hundetrainer im Kopf, dass mein Hund untrainierbar wäre, dass ich mich damit abfinden soll, er ist nun mal ein Aussie.

Heute vor einem Jahr war ich auf der Arbeit verzweifelt, weil mein Hund und ich uns gegenseitig im Stress hoch gesteigert haben, uns angebellt und angeschrien haben und trotzdem nicht verstanden.

Heute vor einem Jahr konnte ich keinen Spaziergang machen ohne Gebell, geschweige denn in Ruhe mit anderen Hundebesitzern spazieren gehen.

Heute vor einem Jahr habe ich geweint, aus Verzweiflung, diesem Hund nicht gerecht zu werden.

Heute vor einem Jahr brauchte mein Hund über eine Stunde um ruhig aus dem Auto geholt zu werden und sich eingrenzen zu lassen in Form einer Ruheübung.

Heute vor einem Jahr habe ich wieder Hoffnung bekommen, dass es doch nicht so bleiben muss, denn ich habe an einem Basisseminar teilgenommen.

Heute vor einem Jahr konnte ich, auch durch die anderen Teilnehmer des Seminars, neue Kraft schöpfen mich dieser Aufgabe zu stellen.

Ich habe mich geschämt, ich war mit einem Hund dort der durchgehend gebellt hat und den ich schon länger nicht mehr in den Griff bekommen hatte.

Das erste was ich mitgenommen hatte, und für mich auch das wichtigste, ist meine Ruhe. Lange habe ich gebraucht bis ich wirklich wieder in der Lage dazu war mit Ruhe an das Hundetraining ran zu gehen.

Für mich ein großer Schritt dorthin war, das Xalo nicht mehr mit zur Arbeit kommt. Es tat uns beiden nicht gut.

Schnell merkte ich Veränderungen. Xalo schlief mehr und war wenn ich Zuhause war mehr und mehr ansprechbar.

Trotzdem musste ich immer noch lernen, die Arbeit ganz abzuschalten, wenn ich mit Xalo arbeitete. Ich nahm mir Zeit bevor ich nach Hause kam um wirklich auch abschalten zu können.

Xalo pinkelte seit dem nicht mehr vor meine Füße wenn ich nach Hause kam.

Dann schob ich noch ein Webinar und einen Trainingstag nach und bekam neue Impulse im Training mit Xalo.

Heute sind die Aussagen der Anderen Hundetrainer fast verblasst.

Heute habe ich wieder die Kraft, mich auch auf der Arbeit weiterzubilden und hoffentlich in den nächsten Wochen auch meine Prüfung zu bestehen.

Heute gehen wir einigermaßen entspannt mit anderen Hundebesitzern spazieren. Und das mit kaum Gebell und Geschrei.

Heute kann ich auch fremde Hunde so korrigieren, dass ich meinem Hund Schutz bieten kann, wenn er ihn braucht.

Heute kann ich auf Seminare gehen, die mich interessieren ohne Angst einen völligen Spinner an der Leine zu haben.

Heute kann ich mit Freude sagen, dass der Alltag mit Hund wieder Spaß macht. Auch wenn wir noch einen langen Weg vor uns haben, freue ich mich auf alle Hochs und Tiefs die auch noch kommen mögen, denn ich weiß ich bin nicht alleine.

Heute weine ich aus Freude, weil ich nie gedacht hätte in bloß einem Jahr solche Erfolge zu genießen.

Heute verstehe ich meinen Hund besser.

Heute ist es an der Zeit Danke zu sagen, an alle die mich unterstützen oder auch einfach nur meine Posts lesen und sich mit mir freuen oder auch nicht, und ins besondere natürlich Brigitte Hirsch

Die beste Entscheidung die ich in Sachen Hundeerziehung treffen konnte.

Danke


Andrea Emmelmann, 13.03.2017

Ich war am Wochenende beim Basisseminar in St.Wendel.
Ein großes Lob an die Veranstalter Kay Bechtold und Silke (einschließlich gemietete Radfahrer) für die Gastfreundlichkeit und natürlich Danke Brigitte Hirsch für all die guten Ratschläge und positive Energie.
Ich bin innerlich wieder gestärkter und hoffe es hält auch an. Ich bin wieder bei grün angekommen und heute das erste mal nicht nach Rehen suchend durch den Wald.
Sookie war mit grün in allen Situationen schön bei mir zu halten.
Unser großes Problem am Fenster, wenn sie Leute anbellt die vorbei gehen ....wo wir uns gelb/rot immer hochschaukelten ... konnte ich gestern auch mit einem langen bestimmten aber ruhigen grün regeln.
Und war deutlich schneller beendet als mit gelb/rot.
Das konnte ich aber nur erkennen durch ein Beispiel. Und da danke ich ganz arg Andrea Röther für ihr grün-durchhalten bei Sam und der Leinenführung.
Tolles Seminar mit viel aha-effekt und Auffrischung von vergessenen aus dem Webinar.
Schön war's!


Andrea Röther, 13.03.2017

Eben auf der Heimfahrt vom wirklich Mega tollen Seminar entdeckt - Danke Brigitte du bist echt eine tolle Frau.... Danke an die Gruppe in St. Wendel es war echt klasse mit Euch - und Danke an Kay und Silke


Schmi Ki, 06.03.2017

Am Wochenende habe ich mit Luna das Basis-Seminar in Hessen besucht!
Es war eine super tolle Erfahrung, insbesondere für mich, wie ich an mir arbeite und wie ich mit meiner Luna umzugehen habe. Meine kleine sensible Maus, ich bin mega stolz und freue mich schon auf die kommende Zeit mit ihr und mit ganz anderen Augen, die mir Brigitte Hirsch geöffnet hat. Ich kann es nur jedem ans Herz legen, diesen Weg zu gehen und ein Seminar zu besuchen. Im praktischen sieht das noch mal ganz anders aus. Ich habe im September das webinar besucht, was mir schon einiges gebracht hat, aber das Seminar jetzt direkt mit Hund ist einfach nochmal sehr lehrreich bei dem man direkt beobachtet wird und Hilfestellung bekommt.
VIELEN VIELEN DANK an Gabriele Volkenand und Brigitte !!!
Danke auch an alle Teilnehmer, war total schön euch mit euren Hunden zu beobachten, war ne tolle Truppe!! 🙂
So jetzt aber Schluss!!
Achso: ich habe mir erst mal Tee gekauft für die Innere Ruhe, hilft unheimlich gut! 😉
*Frauchen, heute machen wir aber nix, ich bin ja soooo müde*


Angelique Nolte, 06.03.2017

Auch wir bedanken uns herzlichst bei Brigitte Hirsch und Gabriele Volkenand. Es war ein mega Erfahrungsaustausch. Nicht nur die Seminargespräche, sondern auch die kleinen Gespräche dazwischen, sind für uns sehr bereichernd. Ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer. Es war mega schön. Wir haben es für August gebucht und hoffen dass wir den einen oder anderen Teilnehmer wieder antreffen.


Alexa Rsr, 06.03.2017

Es war ein toller Tag....vielen Dank an Alexandra Tabatabai und alle, die so fleißig fotografiert haben. Es war ein sehr entspannter und lehrreicher Tag...ich uebe noch weiter an meiner Leinenführung und Koordination. Gestern hatten wir Ruhetag. Nun gehts ans Umsetzen und Weiterüben. Vielen Dank an euch alle!
Andrea Dunkel, 06.03.2017
Vielen Dank an Brigitte Hirsch. Es war ein tolles Wochenende mit netten Leuten und ihren Hunden. Finde es toll wie man durch Veränderungen von Kleinigkeiten Großes bewirkt. Ich kann jedem so ein Seminar empfehlen.


Elke Schneider, 06.03.2017

Das kann ich alles nur unterstreichen. Webinar ist super, Basis-Seminar noch viel superer. ;):D
Auch weil sich manches wieder einschleicht. Und weil Brigitte auf das eigentliche Problem hinter dem Problem aufmerksam macht.


Sabine Knecht, 05.03.2017

es war super, tolle Atmosphäre, nette Teams und sehr lehrreich Danke Alexandra Tabatabai


Markus Cremer, 05.03.2017

Auch ich möchte mich für den schönen und leerreichen Tag bei Alexandra Tabatabai bedanken. Kalle war so müde zu Hause, dass er ohne Fressen "ins Bett gegangen ist"
Es war für uns beide eine tolle Erfahrung, die uns weiter bringen wird....


Doreen Pflaeger, 05.03.2017

Wir haben heute schon mal auf dem Spaziergang beim Rückruf im Freilauf etwas geübt. Uns hat es Spaß gemacht. Vielen Dank Alexandra Tabatabai für Deine Geduld und die super Tipps. Wuff Wuff


Caro Capretta, 05.03.2017

schön wars! Und wieder faszinierend, wie dankbar die Hunde eine körpersprachliche Kommunikation annehmen!


Petra Haa, 05.03.2017

Hallöchen. Ja die Bilder sind echt toll geworden, aber bei den Motiven auch kein Wunder. Es war super zu erleben, wie die Hunde mit jeder Runde von selbst viel mehr den (Blick-)Kontakt zum Menschen suchten. Bei einigen konnte man später auch richtig den Spaß an der Sache spüren. War das mit dem Blickkontakt am Anfang noch echt eine Herausforderung, boten sich die Motive zum Schluss hin in Massen an 🙂 Die von meiner Kamera kommen ja noch. Also freut euch drauf. Schön, euch alle kennengelernt zu haben. Alex, dir wieder ein tiefes Danke. Gerade nach dem Tief am Freitag hat der Tag bei dir wieder einmal so gut getan und mich wieder auf den Boden geholt. Du bist ein richtiger Goldschatz


Meike Lou, 28.02.2017

Liebe Brigitte Hirsch,
fast 2 Tage sind nun vergangen, seitdem Du am Sonntag zum Einzelcoaching bei mir warst. Es war die beste Entscheidung , die ich seit langem getroffen habe, Dich erneut zu kontaktieren und um Hilfe zu bitten! Endlich hat mich mein Bauchgefühl mal nicht getäuscht und ich bin auf jemanden getroffen, der mir bzw. uns wirklich helfen möchte. Das allein war ein so überwältigendes Gefühl! Ich kann nicht oft genug danke dafür sagen!
Im Frühjahr letzten Jahres bin ich von der lieben Tanja Geläzius, die mittlerweile eine gute Freundin und sehr große Unterstützung für mich geworden ist, auf diese Gruppe und das Hirschen aufmerksam gemacht worden. Ich bin der Empfehlung gefolgt, habe im August mein 1. Webinar bei Brigitte gemacht und angefangen das Gelernte umzusetzen.
Diejenigen von Euch, die mit mir im Webinar waren, erinnern sich vielleicht noch an die ganzen Baustellen, die ich mit Lou habe und wie schwierig es für mich war, mit meinem Hund in bestimmten Situationen umzugehen.
Es würde jetzt den Rahmen sprengen, es Euch alles aufzuzählen aber kurz zusammengefasst: Lou ist extrem geräuschempfindlich, hat Angst vor so ziemlich allem, ist dadurch natürlich extrem unsicher und territorial ist sie auch noch.... All das sorgt dafür, dass ich mittlerweile psychisch ziemlich strapaziert bin.
Seit dem Webinar haben wir vor allem bei der Leinenführung große Fortschritte gemacht und ich kann mittlerweile mit Lou wieder vor die Tür gehen, ohne dass sie nur voller Panik in alle Richtungen zieht 🙂 Doch mit vielen Verhaltensweisen von Lou bin ich einfach nicht klargekommen und war sehr verunsichert, wie ich mich in bestimmten Situationen richtig verhalten soll bzw. ob ich mich richtig verhalte. Ich habe mich sogar gefragt, ob Lou nicht bei jemand anderem besser aufgehoben ist als bei mir....
Daher habe ich Brigitte um ein Einzelcoaching gebeten! Und ich kann nur sagen, diese Frau ist sowas von beeindruckend! Sie hat sich Zeit genommen, ich hab mich verstanden gefühlt und sie hat mir in Bezug auf einige Dinge die Augen geöffnet.
Ich weiß jetzt woran ich arbeiten werde und vor allem, wie ich es angehen kann!
Liebe Brigitte Hirsch, ich habe das Gefühl, dass die paar Stunden, wo Du bei uns warst, schon dafür gesorgt haben, dass die Kommunikation zwischen Lou und mir ein Stückchen besser geworden ist 🙂 Ich bin immer noch dabei alles zu verarbeiten, was ich an dem Tag von Dir lernen durfte und versuche nun Stück für Stück umzusetzen, was Du mir geraten hast! Ich danke Dir von ganzem Herzen!
Und Dir, liebe Tanja Geläzius, danke ich für Deine Unterstützung in jeder Form und das Du immer ein offenes Ohr für mich hast! Das war ja wohl der Knaller, das wir am Ende noch zusammen bei mir in der Wohnung saßen und unsere beiden Hunde seelenruhig am pennen waren!!! Unglaublich!


Nora Aszalos, 25.02.2017

Also ich bin total aus den Socken!
Seit Dienstag bzw. Mittwoch als wir erlerntes in die Tat umgesetzt haben.. wow ehrlich. Hier klappt einiges endlich mal wie es klappen sollte & sobald er mich 'aufregt' oder eher ich mich aufrege denke ich an 'Kekse backen' & muss dann gleich bei dem gedanken schmunzeln & der kleine aufreger ist schon Geschichte. Man merkt wirklich das, wenn man an sich selbst arbeitet einen unterschied & das einfach schon in der ersten Woche wir wollen mehr!


Elke Schneider, 19.02.2017

So, jetzt mache ich mal knapp 1800 Mitglieder der Gruppe neidisch:
Wir hatten ein so richtig tolles Wochenende beim Basisseminar in Vettweiß! Ok, Hunde und Menschen sind jetzt wohl alle k.o., aber das ist es wert. Danke, Danke, Danke liebe Brigitte.
Mir wurde vieles vom Webinar wieder neu ins Bewusstsein gerufen (blubber...), anderes erst so richtig verständlich. Unser liebes Pubertier wird jetzt jedenfalls von beiden Frauchen "gehirscht".


Schäfchen Zum Knuddeln, 13.02.2017

So sieht unsere Ruheübung heute aus! Vielen Dank für das lehrreiche, aufregende Wochenende! Wir haben viel gelernt, nehmen viel mit und werden jetzt erstmal das gelernte verarbeiten! Es war eine tolle Gruppe! Vielen Dank Brigitte Hirsch und Katharina Tyrol- wir werden auf jeden Fall berichten und sind jetzt auf einem guten Weg!


Sarah Jakobi, 13.02.2017

Wir, meine Mutter und ich, waren am Wochenende auf einem Seminar von Brigitte Hirsch. Lucky war so gestresst. Er musste sehr oft in seine Box im Auto, weil er einfach so extrem unter Strom stand und nicht zur Ruhe kam. Es war für meine Mutter und mich nur schwer zu ertragen. Ich habe immer versucht zu lesen, mich weiter zu Bilden, habe viel ausprobiert. Doch alles hat uns bisher nicht geholfen. Im Moment habe ich viele Sorgen und Probleme, was Luckys Unruhe noch extrem verstärkt hat.
Die Methode ist sehr einfach und klar für Mensch und Hund. Wenn man sich einmal damit beschädigt hat und sie dann verinnerlicht ist, kann man gut, klar, durchschaubar mit dem Hund kommunizieren. Man fühlt sich sicher und kommt somit sicher und klar beim Hund rüber. Es ist simpel für den Menschen und einfach für den Hund zu verstehen. Ich fühle mich sicher, klar und deutlich und werde nun damit arbeiten und schauen, ob wir damit klar kommen.
Auch habe ich gelernt mehr auf mich zu achten und dann, wenn es mir nicht gut geht, ich gestresst, unruhig bin, den Hund besser in Ruhe zu lassen.
Es war sehr sinnvoll eine weitere Person mitzunehmen. Meine Mutter hat gesehen, wie schlecht es Lucky im Moment geht und das etwas passieren muss. Sie unterstützt mich, wir können uns gegenseitig korrigieren und sie nutzt die selbe Methode wie ich.
Ich werde euch mitteilen, wie es weiter geht...
Danke auch den anderen Seminarteilnehmern. Ihr habt mir viel Mut und Energie gegeben. Vorallem bei der Ruheübung habt ihr mir viel Energie gegeben, bis ich wirklich nicht mehr konnte. Ihr wart klasse. DANKE.


Christina Gregori, 13.02.2017

Liebe Brigitte , liebe Katharina Tyrol,
auch Merlin und ich möchten uns für das tolle Basissseminar bedanken. Viele neue Eindrücke, unglaublich nette neue zwei- und vierbeinige neue Begegnungen. Die ganzen Eindrücke müssen bei uns erst sacken, dann verarbeitet und irgendwann verinnerlicht werden. Einmal mehr wurde mir bewusst, wie sehr unsere Hunde den Menschen an ihrer Seite spiegeln. Egal ob das nun positiv oder negativ ist. Das sollte uns Menschen immer wieder neu bewusst machen, was für eine Verantwortung wir da eingehen. Und ja sind wir Menschen ausgeglichen und ruhig - so kann das auch unser Hund sein. Wie schön zu sehen, mit wieviel Zuneigung uns unsere vierbeinigen Freunde durchs Leben begleiten. An unserer Seite sind - egal ob es uns gerade gut oder schlecht geht. Umso mehr sollten wir also auch auf uns achten. Geht es dem Menschen gut- ist die Chance hoch, dass es auch unserem Hund geht.
Wir haben heute das erste Mal die Ruheübung zu Hause gemacht. Binnen von 2 Minuten hat sich Merlin mit dem Kopf abgelegt. Die anderen Seminarteilnehmer werden jetzt schmunzeln, denn wir beide sind wohl die Wibbels im Kurs gewesen
Ich hoffe, wir sehen uns alle wieder
Lieben Gruss
Christina


Cashira Vom Brühler Schloss, 13.02.2017

Auch von uns noch ein kurzes Feedback zum Basisseminar am Wochenende. Kurz deshalb, weil die anderen Teilnehmer eigentlich schon alles geschrieben haben, was ich so nur unterstreichen kann. Als in der Nacht von Freitag auf Samstag mein Mann erkrankte, habe ich zuerst gedacht: Oh je, wie machst du denn das jetzt mit beiden Kromis? Aber morgens dachte ich: da muss ich jetzt durch und es sind ganz sicher nette Menschen da, die dir auch helfen... und so war es auch. Besonders bei der ersten Übung fand ich es sehr interessant, den Unterschied zwischen dem funktionierenden Hund und dem Hund, welcher uns die Führung zutraut, zu erleben. Ich bin sehr froh am Seminar teilgenommen zu haben und möchte mich an dieser Stelle herzlich bei Brigitte Hirsch, Katharina Tyrol und der ganzen Gruppe bedanken. Besonders gut getan haben mir die Situation, dass man Fehler machen durfte ohne dass es einem unangenehm war und die riesige Geduld von allen (und insbesondere Brigitte) bei den praktischen Übungen. Ich bin mal gespannt, wie lange ich brauchen werde das erlernte zu verinnerlichen und umzusetzen. Wir bleiben dran mit dem Hirschen und es würde mich sehr freuen, wenn es im Herbst noch ein Folgeseminar geben würde


Alexa Rsr, 13.02.2017

Es war ein sehr schönes und lehrreiches und auch lustiges Wochenende. Ich geniesse es immer mit meinen beiden, gemeinsam etwas zu machen und sie besser zu verstehen. Vielen Dank an euch, Brigitte Hirsch und Kathi! Wir hatten eine sehr nette Gruppe und eine große Bandbreite an Verhaltensweisen bei Hunden. Sehr lehrreich! Danke auch an die Gruppe für die Offenheit und ohne jegliche Ängste mit den Themen umzugehen. Heute habe ich meinen beiden, Humphrey und Mavie einen geruhsamen und "Spiel-und Kuscheltag" mit mir gegönnt-ohne Training...beide waren doch recht platt und haben dies genossen. Jetzt schlafen sie bereits wieder . Morgen gehts weiter mit LF und Rü. Freu mich schon auf das Folgeseminar im Juli.


Nadine Funke, 13.02.2017
Feedback zum Basisseminar:
Wir sind am Samstag Morgen bei Brigitte eingetroffen und waren gespannt wie das Seminar wohl sein wird... gehört hatten wir schon viel, deswegen haben wir uns auch angemeldet. Aber jedes Seminar ist anders, auf welche Menschen trifft man, wie perfekt sind die Mensch-Hund-Teams und welche Probleme haben die anderen?
Eigentlich sind unsere Baustellen gar nicht soooo groß, aber dennoch möchte man die Beziehungen immer weiter verbessern und an den Baustellen arbeiten, daher haben meine Schwester und ich uns angemeldet.
Schon in der Vorstellungsrunde merkten wir, dass unsere Baustellen gut in die Gruppe passten und es eine nette Runde war.
Theorie wechselte sich mit Praxisteilen dem Wetter entsprechend ab und zwischendurch gab es längere Wartezeiten bei den Einzelübungen. Das kannte ich so von einem Seminar noch nicht. Erst fand ich es komisch, aber im Nachhinein wirklich gut, man kann so die anderen bei ihren Übungen beobachten, lernt auch aus ihren Fehlern denn "Nobody is perfect!" und kann sich dann auch noch mit netten Leuten unterhalten.
Die Gruppe war wirklich toll, wir haben viel für uns mitgenommen und zu keiner Zeit war es unangenehm Fehler zu machen. Man hatte irgendwie das Gefühl, dass man unter "Freunden" ist wo keiner über den anderen lacht. Übungen, die so einfach erklärt waren, waren teils eine echte Herausforderung in der Umsetzung. Es war ein tolles Wochenende mit netten Leuten! Danke Brigitte! Und Danke auch an Kathi!
Ich hoffe, dass alle etwas für sich mitnehmen konnten und freue mich auf das Folgeseminar.
Liebe Grüße
Nadine

Ergänzung:
Ich versuche mir zukünftig wieder mehr Zeit für mich zu nehmen, denn: In der Ruhe liegt die Kraft.


Ingrid Riske, 06.02.2017

Mit Cody war ich zum Folgeseminar bei Brigitte Hirsch. Wir haben so viele Tips bekommen, die unseren Freilauf und die Leinenführigkeit sicher weiter verbessern werden. Jetzt müssen wir fleißig üben. Insgesamt hat sich unser Zusammenleben durch das Hirschen schon deutlich entspannt. Nun habe ich zusätzlich viel über angepasste Korrekturen dazugelernt. Wenn ich Cody ein präsentes Grün gebe, fühlt er sich oft schon überkorrigiert. Dann reicht es nicht anschließend den Druck wegzunehmen, ich muss mich zusätzlich seitlich stellen, damit er die Korrektur annimmt. Mein Raubein Cody kann dann sehr sensibel reagieren. Mit dieser Verfeinerung werden wir sicher noch erfolgreicher zusammenwachsen. Das war ein richtig gutes Seminar mit tollen Hunden und ihren Menschen


Klaus Larius, 29.01.2017

Hallo ihr Lieben..Der 2.Tag ist rum...Schade....Es hat viel Spaß gemacht und ich habe mit Crumble viel gelernt...
Liebe Brigitte und Alexandra..Ich war skeptisch aber offen...Und der Kurs hat mich überzeugt das Hirschen ab jetzt unser Weg ist. Ich bin fasziniert ..Und ich werde Werbung machen denn ich denke es kann vielen Hunden ersparen das Herrchen und Frauchen es an die Wand fahren oder schwierig gestalten.
Wir werden dran bleiben und auch wieder kommen.
Aber auch Danke an den Rest des Kurses...Christina Hildegund Angelina Petra....Ich habe tolle liebenswerte Menschen kennen gelernt und ich hoffe wir bleiben alle in gutem Kontakt mit Wiedersehen auch mit Alexandra und Brigitte .


Yvonne Liechti-Schulthess , 27.01.2017

Danke Brigitte Hirsch für die Anleitung zum Glücklichsein mit Hund(en)

Heute zum 1. Mal mit allen 3en vom Haus gestartet; angeleinte, ruhige Hundebegegnung gut gemeistert; freilaufender Bauernhofhund erfolgreich abgewehrt; an Hauptstrasse entlang mit Lastwagen etc... null Problem; teilweise sehr eisig-glatt, aber mit der super easy LF mit den 3en ein Kinderspiel. I'm so happy


Hildegund Hohl, 05.01.2017

Mir hat die Stimme, die Art, den Umgang mit Menschen und Tieren, sehr gut gefallen. Das Ganze mit den Beispielen aus der eigenen Familie untermalt. Ich höre immer mehr auf meinen Bauch. Herzlichen Dank für das 1. Basis Webinar Mensch-Hund als Dolmetscher von Brigitte Hirsch und der Unterstützung von Tatjana Holtz bei Euch lerne ich gerne. Ich bin mal gespannt was SunnY Morgen meint dazu. Ich halte Euch auf dem Laufenden.


Mia-Dara Sylvia, 04.01.2017

Ich war auch total begeistert und freue mich ganz doll auf mehr! Brigitte kann so super klar erklären das es schnell verständlich wird. danke Brigitte und der Gruppe für den tollen Abend


Ines Schmidt-Peters, 04.01.2017

Danke für dein Webinar... Für mich ist das Klasse. So können wir alle gut mit unserm Schatz Sirius starten. Danke dir. SUPER. FREUE MICH AUF NÄCHSTE Woche, wenn es wieder Mittwoch dein Webinar gibt. Werden uns hier alle Bemühen alles so gut wie möglich richtig zu machen. JUHUUUUUUUUUUUUU


Michael Reichelt, 02.01.2017

So nun möchten auch wir uns noch für das Seminar bedanken. Wir sind ja auf Empfehlung zu Brigitte Hirsch gekommen.
Es hat uns eigentlich gezeigt das wir mit den Hunden komplett verkehrt umgegangen sind. Das Webinar ist ein guter Einstieg in das ganze, kann aber unserer Meinung nach ein reales Seminar nicht ersetzen. Da die Übungen ja nur nach Anweisungen gemacht werden. Ob man da so alles richtig macht .......... wir denken nicht, da die sofortige Korrektur ja nicht erfolgt.

Wir haben daher wie schon erwähnt ein Seminar gebucht und freuen uns nun auf unsere Korrektur durch Brigitte Hirsch.

Sicher hat das Webinar auch Erfolge gebracht, schon alleine das bessere Verständnis für die Fellnase. Medien wie das Internet oder Videos bringen halt leider nicht die Körperspannung oder die Stimmung von Hund und Mensch genau rüber. Auch ist uns nicht immer Klar wie stark oder leicht Korrigiert werden muss.

Wir denken im Seminar wird das alles klarer wenn man sich gegenüber steht und man die Arbeit live bewertet und ggf. auch Korrektur korrigiert wird.


Jackie Amann, 01.01.2017

Frohes neues Jahr! Bei uns lief Silvester sehr ruhig ab und die Hunde waren entspannt dank der RÜ. Um Mitternacht hat Jackie die Ohren aufgestellt bei dem Krach draußen aber überhaupt kein Stresshecheln, wie letztes Jahr. Ich konnte sogar selber kurz raus, weils so entspannt war. Letztes Jahr ging das nicht, weil Jackie bei mir auf dem Schoß sitzen wollte.... Welpe hat alles verpennt^^


Birgit Steinbichl-Holz, 30.12.2016

Ich möchte doch auch nicht versäumen, mich für das tolle Webinar zu bedanken. Es gibt seit 40 Jahren immer mind. einen Hund in meinem Leben und ich habe bestimmt so ziemlich alle Arten der Hunde „Erziehung" bzw. Ausbildung hinter mir, aber das Webinar war wirklich eine mehr als interessante Erfahrung. Ich weiß noch genau, als mir das erste Mal die Hirschen-Gruppe auf Facebook aufgefallen ist und ich doch wirklich erst mal dachte, es handelt sich um einen Jagdverein oder irgend etwas in der Art
Wie auch immer - Zum Glück haben wir uns ja gefunden.

Ein gemeinsamer Spaziergang heute mit Ziva und meinem Mann hat gezeigt, dass noch ein langer Weg vor uns liegt. Da hat es ganz schön geklemmt in der Kommunikation. Obwohl Ziva bei mir an der Leine lief, war sie komplett abgelenkt und konnte sich Null konzentrieren. Ganz anders, als wenn ich mit ihr alleine unterwegs bin.

Ich freue mich jetzt schon riesig auf das Basis-Seminar im kommenden Frühjahr und denke mir "der Weg ist das Ziel"

Bis dahin werde ich weiterhin an der Kommunikation mit meiner Ziva arbeiten, versuchen, so gut wie möglich ruhig zu bleiben, nicht überzukorrigieren und das gute Tier nicht andauernd vollzuquatschen. Ich denke mal, das ist dann schon die halbe Miete.


Verena Grunert, 30.12.2016

Auch Lilo und ich bedanken uns für das Webinar. Es klappte bei uns vieles auch vorher schon recht gut. Futter vom Boden essen ist halt eine never ending Story. Im Wald korrigiere ich mit grün wenn sie zu interessiert wittert. Das klappt super. Im grossen und ganzen hab ich dadurch meinen Hund besser kennengelernt und gesehen wie sensibel sie eigentlich ist. Welche Kleinigkeiten reichen um sie zu beeinflussen und zu lenken. Ich freue mich jedenfalls schon auf das Seminar und hoffe mein Freund kommt mit. Denn er hat so eine ruhe das grundsätzlich alle Hunde an ihm kleben. Nur draußen ist er oft so unsicher das es dann nicht so gut klappt. Ich denke das Seminar wird ihm da helfen. Denn beim Hirschen lernt man einfach viel mehr auf sich zu achten. in diesem Sinne VIELEN DANK! Und alles alles Gute für 2017


Marion Langer, 29.12.2016

Hallo meine Lieben, hier mein Feedback zum Webinar...Ich bin sehr froh daran teilgenommen zu haben. Ich konnte etliches mitnehmen und auch umsetzen. Wenn auch mein Jake und ich noch so unsere Problemchen haben. Es ist aber definitiv schon viel besser als vorher und ich hoffe bis zum Seminar im Mai noch ordentlich was weiter zu bringen. Anschließend stell ich noch 2 Videos ein die leider von der Qualität sehr schlecht sind da sie meine Tochter gefilmt hat. Vielleicht schaff ich die nächsten Tag noch ein besseres...Vielen Dank und alles Liebe Marion


Thomas von Sammy, 29.12.2016

Hallo in die Runde. Ich möchte mal ein kurzes Feedback abgeben bezüglich des Webinars. Ich kann sagen, dass ich außerordentlich froh bin an diesem Webinar teilgenommen zu haben. Wir haben in diesen 4 Wochen einen gewaltigen Sprung gemacht. Rü klappt super, Freilauf super, Gigolo bleibt in der Distanz und auch die Leinenführigkeit ist auf einem guten Weg. Ich finde auch, dass er ruhiger geworden ist. Ich dachte immer wir haben einen total durchgeknallten Hund, der nicht zur Ruhe kommt, und macht was er will. Jetzt weiß ich, dass es an der Kommunikation liegt und denke gerade bei jungen Hunden, die sehr gut hündisch kommunizieren, ist es wichtig sich darauf einzulassen. Ich weiß jetzt, dass er uns nicht verstanden hat und die Führung übernommen hat. Auch ich bin ruhiger geworden und bin fast in meiner Mitte. Vielen Dank dafür. Wir werden auch noch an einem Seminar teilnehmen wahrscheinlich im Juli in Sachsen.


Katja Lange, 21.11.2016

Vielen lieben Dank Brigitte für das schöne Wochenende, dass uns im Umgang mit unserem Hund sehr bereichert und mehr Sicherheit gegeben hat. Wir haben viel gelernt und freuen uns auf das Folgeseminar im nächsten Jahr, wo dann Erfolge und eine Weiterentwicklung hoffentlich sichtbar werden. Wir bleiben dran und üben bis dahin.
Wir konnten spüren, dass dir jede einzelne Mensch-Hund Beziehung sehr wichtig ist.
Echt klasse.


Lydia Köcke, 21.11.2016

Liebe Brigitte, auch wenn wir leider nicht bis zum Schluss bleiben konnten, haben wir unglaublich viel für uns mitnehmen können! Es war ein sehr lehrreiches Seminar und wir sind sehr froh, dich und deine Arbeit kennengelernt zu haben. Danke für deine Mühe!


Gabriele Willig, 21.11.2016

Liebe Brigitte, wir danken Dir ganz herzlich für dieses so lehrreiche Seminar und dass Du Deine Erfahrungen mit uns teilst, die einfach unbezahlbar sind. Als wir nach Hause fuhren, habe ich gemerkt, dass ich nun wieder in meiner Mitte angekommen bin. Ich darf mit meinem Hund so sein, wie ich bin, muss ihn nicht mit "Nachdruck" ermahnen oder gar laut werden. Du hast eine große innere "Erziehungslast" von meinen Schultern genommen. Ich korrigiere Sila in einer Sprache, die sie versteht, wenn nötig und ich schütze sie vor ihren Bedrohungen, sonst nichts! Das ist doch echt befreiend. Und Rainer und mir ist klar geworden, dass alles, was wir bisher vereinsmäßig gemacht haben (und wir hatten Glück mit einem guten Verein, wenn ihr so Sachen erzählt), einfach nur Sport oder Tricks waren. Das ist ja gar nichts Schlechtes, nur hat es mit der Mensch-Hund- Sozialisierung nichts zu tun, sozusagen haben wir die Kür vor der Pflicht getan. Und wir mussten einfach vorher sehen, dass wir bei Problemen an unsere Kommunikationsrenzen stießen, die Du nun bei uns um ein Vielfaches erweitert hast. Nun sind wir wieder handlungsfähig, das ist einfach toll. Noch einmal vielen Dank dafür.


Sabine Gass, 20.11.2016

Zwischenstation MC Donald Wertheim: vielen Dank liebe Brigitte das du so viele Dinge genau so angesprochen hast das ich immer lächeln musste( anstrengend so ein Wochenende) und innerlich mein fiktive Liste abgehakt habe..... . Hoffe das noch viele verschiedene Hundeteams den Weg zu dir finden - mit den tollen Aha Erlebnissen heimfahren und dann ihren Weg kennen. Ich werde einige Dinge in meiner Hundegruppe festigen oder neu etablieren. Schlammpern war gestern. Toll war es auch zu sehen wie jedes Team mit eigener Geschichte mit den wenigen Einwirkungen sich schnell in die richtige Richtung bewegt. Für deine werdende Mütter und dem Nachwuchs alles Liebe


Maike Geisler,  20.11.2016

Es war ein wundervolles Seminar. Wir haben sehr viel mitgenommen! Vielen Dank Brigitte!


Juanita Werth, 20.11.2016

Liebe Brigitte lichen Dank das du dein Wissen weiter gibst. Ich freue mich auf das Folgeseminar im nächsten Jahr.
Dir und deiner Familie sowie deinen Hunden wünsche ich eine schöne Zeit und alles erdenklich Gute.


Tanja Dellhofen, 20.11.2016

Danke Brigitte  Es war ein sehr lehrreiches Wochenende und wir gehen motiviert an die Arbeit.


Wilma Heller, 20.11.2016

Liebe Brigitte, vielen Dank für das tolle Wochenende! Und für deine Geduld, bei meinen 647543 Fragen!

Für uns war es sehr wichtig zu wissen, weniger ist mehr! Vielen Dank dafür!


Irene Baldus, 20.11.2016

Danke Brigitte, es war sehr lehrreich und ich konnte die Leinenführigkeit heute Abend gleich nochmal festigen und wir kommen ganz bestimmt auch zum Folgeseminar


Dayo Kalb, 20.11.2016

Wir haben zu danken! Eine so tolle Erfahrung! Wir hoffen dass noch viele Leimenhalter davon profitieren können. Es ist jeden Tag schön zu sehen wie es vorwärts geht. Rückwärts kommt auch vor aber dann besinnt man sich auf das Erlernte und man weiß was man falsch gemacht hat! Vielen vielen Dank dafür! Und viel Glück mit den Welpen!


Dagmar Grützmacher, 13.11.2016

Liebe Brigitte.
Vieles ist so viel einfacher und schöner geworden seit ich dich und dein "Hirschen" kenne und gerade Maja dankt dir ganz besonders!!!


Dayo Kalb, 12.11.2016

Das Video zeigt Dayo bei lockerer Leine. So einfach wie effektiv lernten wir mit unserem Hund zu korrespondieren. Das Basisseminar bei Brigitte Hirsch "Hirschen hündisch leicht gemacht" war für uns eine unglaubliche Erfahrungen. Hunde jeden Alters, Rasse, unkastrierter oder kastriert erfahren dort eine neue Umgangsform. Hündisch! Ohne Leckerlis! Es hört sich komisch an, aber der maximale Erfolg gibt Brigitte sowas von Recht! Www.BrigitteHirsch.de schaut Euch das an und ihr werdet staunen. Wir sind begeistert, überzeugt und werden damit weiter machen. Vielen Dank an Brigitte Hirsch. Ich hoffe, du darfst noch vielen Zweibeinern helfen ihr Fellknäul zu verstehen!


Sarah Meyer, 2.11.16

Guten Morgen!
Ich war am Wochenende auf dem Basisseminar.
Um es kurz zu machen, nachdem jetzt alles etwas "gesackt" ist,ich bin. Begeistert.
Es funktioniert.
Nachdem ich ihn im Seminar gefühlte 50x in die Ruheübung brachte, geht's zu Hause mit 2-3x.
Sogar wenn ich staubsauge, da war er sonst mit Leidenschaft dabei
Leinenführung geht mit leichtem grün, manchmal muss ich gucken, ob da noch ein Hund an der Leine ist
Distanz im Freilaufmit Rückruf konnte ich noch nicht richtig testen.
Aber was mir richtig auffiel die letzten Tage war ,dass Charly mich viel öfter anblickt!!!!
So nach dem Motto darf ich ..was kann ich machen...
So, mal gespannt, wie es weitergeht mit uns.
Die schönste Frage einer Bekannten mit Hund war :und das geht echt alles ohne Leckerei??

Also für die,die noch kein Seminar gemacht haben,
Es funktioniert und der Hund nimmt es dankbar an


Dayo Kalb,  31.10.2016

Liebe Brigitte, am letzten Wochenende durften wir Teilnehmer bei Deinem Basisseminar in St.Wendel sein.
Tief beeindruckt von Deiner Art mit Hunden umzugehen, haben wir jede Minute der beiden Tage in uns aufgesaugt.
Deine Aussage "Der Dayo ist glasklar" haben wir nach und nach verstanden. Wir werden nun die von Dir erlernte Methodik gnadenlos umsetzen. Die dankbaren Augen von Dayo sprechen Bände. Heute beim ersten Spaziergang waren wir trotz anfänglicher Unsicherheit am Ende sehr sehr zufrieden. Dayo`s Verhalten war von Anfang an total ausgeglichen, auch im Freilauf. Rückruf hat super funktioniert und seine Distanz hat er sehr früh und immer öfter nachgefragt. Lockerer Leinengang hat uns Allen richtig Spaß gemacht.
Morgen werden wir mit der Ruheübung beginnen - wir sind gespannt!

Vielen lieben Dank - freuen uns schon heute auf das Folgeseminar 2017!!!
Liebe Grüße Simone und Wolfgang mit Dayo


Claudia Gebhard, 28.10.16

Hallo Brigitte vielen Dank für diesen tollen lehrreichen Trainingstag.
Du hast mir wieder geholfen zu erkennen was ich tun muss damit wir ein tolles Team werden und bleiben mein Barclay und ich
Tausend Dank


Jessica Dohmen, 24.10.2016

Nach dem Basisseminar gestern, hatte ich heute morgen einen wunderbaren Spaziergang mit meinem Teenie. Ich war zwar vorher auch nicht unzufrieden, aber heute morgen war ich freudig überrascht, dass Luna fast die ganze Zeit selbstständig innerhalb der Distanz geblieben ist. Zum Schluss musste ich sie dann mehrmals in die Distanz zurück holen, aber da waren wir auch schon ne gute Stunde unterwegs und ich denke, ihre Konzentration war da nicht mehr so gut. LF war zufriedenstellend, wir arbeiten weiter dran, dass irgendwann mal keine Korrekturen nötig sind. Ich bin aber guter Hoffnung! Mir hat das Basisseminar dahingehend geholfen, dass ich darin bestätigt wurde, dass ich das, was ich im März im Webinar gelernt habe, zum größten Teil richtig umsetze und ich nun endlich weiß, wie ich das rot richtig anwende (auch wenn es nicht häufig nötig ist). Habe glaub ich alle Varianten durch gehabt, vom Kneifen bis zu Schieben. Außerdem denke ich, dass der heutige Spaziergang so gut war, weil ich am WE ja die meiste Zeit gezwungen war, meine Duracell permanent in ihrer Bewegung einzuschränken und das hat mir anscheinend einen guten Respekt-Bonus verschafft. Ich denke, dass ich demnächst die RÜ wohl noch häufiger machen werde, denn das scheint unser Casus Knaktus zu sein. Auch, wenn mir das meiste schon bekannt war, war das WE ein Erfolg, alleine wegen der Übungsmöglichkeit unter dermaßen großer Ablenkung, was bei uns ja das Hauptthema ist. Und die Ruhe, die Brigitte Hirsch ausstrahlt, ist ansteckend! Diese LMAA Einstellung kann, denke ich, jeder gut gebrauchen, denn wie hat Brigitte es so schön gesagt, WIR müssen mit dem/den Hund/en leben und nicht die anderen. Da muss ich allerdings noch was mehr dran arbeiten


Angelika Becker, 24.10.2016

Liebe Brigitte, wir sind gut wieder zu Hause angekommen und ich möchte Dir auf diesem Wege noch einmal herzlich Danke sagen für das tolle Seminar bei Dir. Enya und ich haben zwar nur kleine Baustellen, aber auch diese werden wir, dank Deiner kompetenten Hilfe mit eine wenig Übung meistern können. Deine sehr geduldigen, sehr gut verständlichen Erklärungen der hündischen Verhaltensweisen zeugen davon, dass Du Deine Arbeit liebst und lebst. Du hast immer ein offenes Ohr für die größeren und kleineren Probleme Deiner Kunden. Wir kommen gerne zum Folgeseminar und ich freue mich jetzt schon wie dolle. Einfach nur Danke:-) Angelika mit Enya


Bianca Müller, 23.10.2016

Liebe Brigitte.Auch wir sind vor Zehn Minuten heile angekommen. Vielen lieben Dank. Wir sind müde und glücklich .Mir sind so einige Lichter aufgegangen und wenn das passiert war es immer ein guter Trainer. In den nächsten Tagen Wochen und Monaten werde ich dafür sorgen, das auch bei Socke die entsprechenden Lichter aufgehen, wenn es nicht schon an diesem Wochenende passiert ist. Ich danke Dir von ganzem Herzen. Auch wir kommen nächstes Jahr gerne zum Folgeseminar. Lass es Die gut gehen und einen dicken Schmatzer für Alles. Socke und Bianca


Franzi Wiebel, 16.10.2016

Himmel Herr Gott, was bin ich froh auf diese Gruppe und das Hirschen gekommen zu sein.
Heute ist einer meiner Alpträume wahr geworden. Ein großer Schäferhund der uns sonst immer aus einem Garten heraus bösartig aggressiv anbellt kam heute aus dem offenen Gartentor schnurstracks auf uns zugerannt, natürlich weit und breit kein Herrchen zu sehen
Also hab ich meine Maliah kurz genommen und hinter mich gebracht und mich meinem Alptraum in Form eines riesigen Schäferhundes gestellt.
Mein Herz hat geklopft bis sonst wohin aber ich hab mich zusammen genommen und den großen bösen Hund weggezischt.
2x musste ich es machen und dann ist er winselnd von dannen gerannt
Ich war dann echt stolz und erleichtert, musste mich aber trotzdem erstmal hinsetzen auf den Schreck.
Aber mit dem guten Gefühl, dass ich es geschafft habe meinen Hund zu beschützen und sie nicht das Gefühl hatte, dass sie etwas regeln muss
Sie hat nur kurz geknurrt, hat sich dann aber hinter mich gestellt. Sie hat verstanden, dass sie nicht regeln muss und Frauchen das auch kann.
Vor einer Woche noch hätte ich mir das nicht vorstellen können aber das Basis-Seminar letzte Woche war wie eine positive Gehirnwäsche für mich, die uns beide verändert und stark gemacht hat


Franzi Wiebel, 14.10.2016

Wenn man es schafft, den vefressensten Hund dazu zu bringen, freiwillig die Küche zu verlassen während man den Frühstückstoast isst (wo sie einen sonst immer nur gestarrt hat bis der Teller leer war) - spätestens dann weiß man dass das Training von Brigitte Hirsch anschlägt


Julia Alena Bansemer, 14.10.2016

Vielen lieben Dank an dich Brigitte und auch an Tatjana für die schönen Abende. Wir müssen auch mal schauen, wie wir die Zeit am Mittwoch ab 20:00 Uhr jetzt stattdessen nutzen.
Ich fand es toll, dass einige Teilnehmer so mutig waren und alles Mögliche nachgefragt haben, sodass die Inhalte noch klarer wurden. Wir üben fleißig und spüren im Alltag, aber besonders auf der Beziehungsebene schon eine positive Veränderung.
Von der Futterempfehlung habe ich mich gleich Mittwoch anstecken lassen und heute war die Bestellung schon da. Lotti hat es bei der ersten Probe sichtlich gut geschmeckt
Liebe Grüße von uns aus Minden


Stefan Schmelzer, 13.10.2016

Leider ist die Webinar Zeit um, es war eine schöne Zeit aus der ich mir viele neue Erkenntnisse ziehen konnte. Die ersten Erfolge sind schon zu erkennen ob wohl ich mir oft an die Nase fassen muss da ich viel aus den Kopf entscheide.
Es freut mich um so mehr das ich hier gelandet bin und endlich mal jemand der sich mit Aussis auskennt. Ich war vor einiger Zeit in einer Hundeschule da wo ich mir nach den ersten paar mal die Frage gestellt hatte was soll ich da. Alles was ich nicht geduldet habe wie z.b. Aufsetzt sollte ich nach der Meinung des Trainers durch gehen lassen. Wie es dann hieß ich sollte Aaron Kastrieren lassen damit man überhaupt mit Aaron Arbeiten kann, hab ich der Hundeschule den Rücken gekehrt. Da hat mir die erste Stunde vom Webinar hier bei Brigitte mehr gebracht als 4 Stunden Hundeschule
Ich werde auf jedenfalls noch ein Seminar Buchen. Da mir garantiert Fehler unterlaufen werden beim Training.
Danke Brigitte für die Tipps
Gruß Aaron und Stefan


Andrea Pfeffer, 13.10.2016

Brigitte vielen Dank für das tolle Webinar und auch allen in der Runde für die Inputs.-bin derzeit beruflich ziemlich eingespannt und hab gestern tatsächlich das Webinar vergessen. Das tut mir leid.-werde nacharbeiten und ich bin mir sicher, dass wir auf einem guten Wege sind. Wie Ihr alle bereits geschrieben habt: das Problem befindet sich am Ende der Leine.-genau deswegen habe ich die letzten Tage weniger gemacht da ich zu sehr in Gedanken bei meiner beruflichen Zukunft war.-und das tat Usha und mir ganz gut so. Mein Ziel ist, sie soweit in die Entspannung und Ausgeglichenheit zu bringen, dass ich Sie zu unseren Seminaren mitnehmen kann.-dort sind "eigentlich" nur Menschen.-und sie wird zum Seminarhund. Funktionieren wird das...wenn ich in meiner Ruhe bin...das ist mir wieder mal so bewusst geworden. Herzliche Grüße und alles Gute für Euch und Eure Fellnasen.


Elke Schneider, 12.10.2016

Sodele - hier kommen ein paar Zeilen zum Ende des Webinars.
Unser Russell hat uns zeitweilig mit seiner Unruhe alle in den Wahnsinn getrieben. Stundenlanges Gebell und Gewinsel nervt auf Dauer eben doch ziemlich. (Und der Sack ist ausdauernd - er hatte aber natürlich immer wieder Erfolg.) Auf der Suche nach Hilfe kam ich erst in die Gruppe und las da häufig von der RÜ. Also ab ins nächste Webinar. 🙂
Wirklich überzeugt war ich vom ganzen "System" für mich nicht. Ich hatte eher die Einstellung: "Dafür bist du vermutlich zu dämlich, das wird wohl leider nicht funktionieren." Und war dann total überrascht und wirklich überglücklich. In Ruhe und mit Blickkontakt läuft's. Natürlich bei Weitem nicht wie in den Videos, das erwarte ich auch nicht. Dazu bin ich immer noch viel zu hektisch, zu laut und zu ängstlich. Aber schon unsere kleinen Fortschritte sind enorm. Wenn er jetzt seine (meist) abendlichen Ausraster kriegt geh ich mit ihm raus zum Lösen und dann geht's in die RÜ. Und ich hab den Eindruck, der empfindet es weniger als Einschränkung, sondern ist eher erleichtert: "Yeah - ich brauch nix zu machen außer zu schlafen." Mir fehlt nur noch bisschen das Fingerspitzengefühl für die Auflösung - kommt aber auch noch.
Wir machen jetzt einfach mal so weiter und freuen uns über die kleinen Fortschritte. Und eins der nächsten freien Basis-Seminare ist unsers!


Elke Börner, 12.10.2016

Ich muss auch noch kurz loswerden, dass ich sehr froh bin, das Webinar mitgemacht zu haben. Wir haben noch jede Menge Baustellen, aber es gibt immer mehr Momente, die gut laufen. Ich muss weiterhin an meiner Ruhe arbeiten und einer klaren Kommunikation mit Zelda, aber es wird langsam besser. Nachdem sie mir gestern im Freilauf durchgebrannt ist und fast eine Reiterin vom Pferd geholt hat, war sie heute erst an der kurzen Leine und dann an der Schleppleine, deutlich ruhiger. Ruheübung im Haus klappt wunderbar, wenn sie sich mal ein wenig von der Decke geruckelt hat und ich wieder ins Zimmer komme, schaut sie mich kurz an, als ob sie sagen wollte, ja ja ich weiß "Decke" und legt sich von alleine wieder drauf. LF ist nicht wirklich gut und unser Top Thema Hundebegegnungen sind nach wie vor katastrophal. Allerdings mit dem großen Unterschied, dass ich jetzt glaube, dass wir es in den Griff bekommen. Ich freue mich auf das Basis-Seminar übernächstes Wochenende.
Danke schon mal an dich, Brigitte! Schade, dass ich deine Facebook Seite nicht schon früher gefunden habe!!!


Franzi Wiebel, 10.10.16

Dank dem Training mit Brigitte Hirsch kann ein Aussie, der eigentlich Probleme mit anderen Hunden hat zwischen 8 fremden Hunden so schön entspannen
Schon am 2. Tag merkte man eine deutliche Änderung
Es war wirklich ein tolles Seminar, mit ganz tollen Menschen und ich freue mich schon auf das Folge-Seminar im April 2017
Wer Probleme mit seinem Hund hat, dem kann ich mit sehr gutem Gewissen die Seminare oder Webinare von Brigitte Hirsch empfehlen und ans Herz legen.
Voraussetzung ist, dass man in erster Linie bereit ist, an sich selbst zu arbeiten und auch Gewohnheiten zu ändern.
Bei den Seminaren könnt ihr auch euren Lebenspartner/Ehepartner mitnehmen ohne dass es Aufpreis kostet
Daumen hoch für dieses wunderbare und lehrreiche Seminar
Danke auch nochmal an die Gastgeberin Gaby von
So Happy Aussiesies - wir haben uns sehr wohl bei euch gefühlt und freuen uns drauf wieder zu kommen
Jetzt heißt es fleißig trainieren und arbeiten


Stefanie Vogel, 9.10.16

Am Freitag kamen Luca und ich in den Genuss eines Trainingstags mit Brigitte...wieder aufs neue bin ich sehr sehr dankbar für das Erlebte. Wir Teilnehmer hatten an diesem Tag die Möglichkeit ganz individuell an eigenen "Baustellen" zu arbeiten...uns selbst zu reflektieren und viele hilfreiche Erfahrungen für unseren weiteren gemeinsamen Weg mitzunehmen. Zum Beispiel konnten wir noch einmal Leinenführung unter starker Ablenkung (z.B. entgegenkommender oder in die gleiche Richtung joggender Mensch), Unterbrechung eines Spiels mit dem Hund und Ruheübung, während andere Teilnehmer aktiv agierten, üben. Hier kamen vor allem auch Mehrhundehalter auf ihre Kosten, die zum Beispiel mit einem Hund gespielt haben, während der Zweithund in der Ruheübung war. Beides als Halter zu händeln war sehr spannend zu beobachten. Auch der gemeinsame Spaziergang war ein sehr tolles Erlebnis des Tages. Ganz besonders wurde wieder deutlich wie wichtig unsere eigene Körperhaltung und Energie für die Kommunikation mit unseren Hunden ist und wie viel schon kleinste Veränderungen in unserer Haltung (innerlich wie äußerlich/körperlich) Veränderungen im Mensch - Hund - Team bewirken... Beeindruckt hat mich nach wie vor, wie klar unsere Hunde kommunizieren und wie wahr die Aussage "weniger ist mehr" doch immer wieder ist... ich bedanke mich bei Brigitte Hirsch und allen Teilnehmern... in angenehmer Atmosphäre konnten wir ganz individuell unsere Gedanken, Sorgen und bisherigen Erfahrungen gegenseitig austauschen und neue wertvolle Erfahrungen genießen...
Vielen Dank auch an die tolle Gastgeberin So Happy Aussies, bei der man sich einfach wohl fühlen muss


Oliver Maier, 02.10.2016

Wir möchten uns bei Brigitte Hirsch bedanken, bei der wir heute zum Folge Seminar waren. Was uns (Iris Maier) wieder gezeigt hat das wir auf dem richtigen Weg sind.
Das Grün ist das neue Gelb und ist völlig ausreichend bei unseren zwei. Hausaufgaben werden wir umsetzen damit Nr.3 es noch leichter bei uns hat.
Danke Brigitte für die Ruhe die Du ausstrahlst und mit deinen sehr guten Argumenten untermauerst. Wir können dieses Seminar und alle anderen Seminare nur empfehlen.
Gruß Oliver und Iris.


Karoline Senn, 30.09.2016

Hallo alle zusammen!!!
Ich entschuldige mich jetzt schon für den langen Text, aber ich bin so überglücklich über meine zwei, dass ich am Anfang schon weiß, dass der Text länger ausfallen wird!
Unsere Hündin "Nikki" wurde ihre ersten zwei Lebensjahre sehr streng von mir behandelt (heute tut es mir unsagbar leid, aber ich kann es nicht mehr rückgängig machen )! Mir wurde gelernt, immer etwas hinterher zu werfen! Ihr könnt euch ja ausmalen, wie gern sie bei mir blieb!
Und der Rüde "Nolan" kam bei uns auf die Welt! Leider ging es der Hündin nach der Geburt sehr schlecht und somit verbrachte er seine ersten Tage unter meinem t-Shirt (Körperwärme war somit gegeben und ich konnte trotzdem noch etwas tun ) die Bindung zwischen uns zweien ist daher echt enorm!
So jetzt aber zu unseren Erlebnissen!
Meine Freundin hat eine besondere "gabe" und vor einer Woche durfte ich davon Gebrauch machen!
Ich kam heulend bei ihr an, weil ich mir sorgen um Nikki machte! Irgendwo merkte ich, dass sie Schmerzen hatte, aber sie zeigte es mir nicht!
Meine Freundin half mir dann herauszufinden woher der Schmerz kam!
Natürlich wollte ich dann noch viel mehr erfahren und dabei zeigte sich, dass mir die Hündin unsere Vergangenheit vergeben hat, dass sie wirklich einmal Angst hatte, dass ich sie schlagen würde und das schönste: sie vertraut mir jetzt und hat auch keine Angst mehr! Ich schwöre, ich habe so geheult, als ich das hörte! Was gibt es denn schlimmeres, als dass der eigene Hund einem zutraut geschlagen zu werden!
Aber diese Zeiten sind dank Brigitte Hirsch endgültig vorbei! Ich bekomme schon fast ein schlechtes Gewissen wenn ich ein gelb raus lasse!
Und noch was nettes haben wir erfahren: Nolan liebt mich noch viel mehr als seine Mutter!
Seitdem ich das alles weiß, hab ich meine innere Mitte sowas von gefunden.... Die Hündin läuft auf riesigen Feldern nur noch neben mir und wir haben endlich die Beziehung die ich fast zerstört hätte!!!
Ich bin so unendlich dankbar!!!! Danke Brigitte, für das alles!!!!
Ach ja, am Mittwoch hatten wir einen Termin in der Schule! Nikki war der absolute Hammer und die Kinder schwer begeistert!!!
Glg aus Tirol von einer frisch verliebten und überglücklichen Hundebesitzern!!!! (Frisch verliebt in meine !!!!!!!!)


Stefanie Tripp, 29.09.2016

Guten Morgen 🙂
Ich wollte einmal ein DANKE da lassen 🙂
Danke an Brigitte für dieses lehrreiche Webinar, ich denke wir alle haben eine Menge mitgenommen, was das Leben mit unseren Hunden vereinfacht und verschönert.
Danke an Alexandra für die tatkräftige Unterstützung hier in der FB Gruppe. Und Danke an Tatjana für die technische Unterstützung 🙂
Und ein großes Danke an alle anderen Teilnehmer für die ganzen interessanten Fragestellungen im Webinar und alle Unterstützung und Hilfe, die hier in der Gruppe geleistet wurde.
Ich weiß jeder Hund braucht unterschiedlich lange, aber irgendwann wird bei jedem der Groschen fallen  Auf jeden Fall freue ich mich auf die weitere Zeit und auf jeden Trainingsfortschritt.
Beo und ich sagen Danke und wir hören uns mit Sicherheit auch weiterhin in der großen Gruppe.


Karoline Senn, 14.09.2016

"Ich bin zwar noch nicht da, wo ich hinmöchte,
Aber ich bin auch nicht mehr dort, wo ich einmal war...!"
Dieser Spruch passt doch wie die Faust aufs Auge!!
Wir durften am Wochenende wieder in Sachsen zwei wunderschöne Tage mit Brigitte erleben! Das Wochenende hat uns wieder einmal gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und, dass sich seit der ersten "Begegnung" mit Brigitte Hirsch sehr viel verändert hat!
Ich könnte jetzt noch unendlich viel schreiben, aber ein ganz ganz ehrliches DANKE aus tiefstem Herzen sollte reichen!!!
Danke Brigitte, für den Weg, mit dem du so vielen Hundemenschen hilfst!!!
Danke, für die netten Menschen, die wir dank des Hirschens schon kennenlernen durften!
Danke, für alles.....


Kay Bechtold, 11.09.2016

So liebe Hirschies . Jetzt hört ihr mal wieder etwas von mir . Meine Frau wollte unbedingt so ein Longier Seminar machen . Ich dachte ok fährst mit und schaust mal zu "Longieren" ist was für Frauen da habe ich aber die Rechnung ohne Alex gemacht so wurde ich mit eingespannt und musste auch ran , war wohl nix mit dem Pausenclown spielen. ch war ganz der Meinung das ist ja nur zur Frauenbeschäftigung, weit gefehlt , seit gestern habe ich das fehlende Puzzlestück mit meiner Kommunikation mit den Hunden boah wie geil wenn Sachen die dich innerlich zur Weißglut gebracht haben auf einmal einfach funktionieren . Oh Mann ich kann jedem nur raten auch mal ein Longier Seminar zu machen. Hierbei erlernt man sein eigenes körperliches agieren gegenüber dem Hund zu überdenken und zu verändern. DANKE Alexandra fürs Augen öffnen . Danke auch an alle Teilnehmer ihr wart toll und es war schön auch wieder Hirschies persönlich kennen zu lernen


Stefan Baier, 10.09.2016

Wir hatten heute einen super schönen sonnigen und lehrreichen Tag in Vettweiß. Vielen Dank an Alexandra Tabatabai für das tolle Longier-Seminar, du hast uns dein Wissen mit einer ruhigen und sympathischen Art rüber gebracht. Wir haben nette Menschen und tolle Hunde kennengelernt. Alles in allem ein sehr harmonisch und erfolgreicher Tag


Christian Ziegler, 10.09.2016

Danke Kay. Das Seminar bei Euch mit Brigitte Hirsch und die Stunden und Longier Seminar bei Alexandra Tabatabai haben mir gezeigt, dass es auch - in diesem Fall bei Lucky - anders und erfolgreicher geht als bei der klassischen Hundeerziehung; denn hier wird mit den Hunden kommuniziert und nicht mit Druck und scharfen Kommandos gearbeitet.


Annette Goldenstein, 10.09.2016

So, noch einen Wein mit meinem Mann getrunken und über den sehr schönen Tag geredet. Vielen Dank an Alex und ihren lieben Töchtern, die den Tag mitgestaltet haben <3 Das Seminar war wirklich sehr toll, werde auch weiterhin mit Abby zum longieren kommen, damit auch ich besser werde Habe heute wieder sehr liebe und nette Menschen kennen gelernt die ihre Hunde genauso lieben wie ich. Bei Brigitte und Alex fühlt man sich auch als Mensch verstanden.


Christiane Chrissi Wegmann, 7.09.2016

Liebe Hirschler, ich bin fassungslos, im positiven Sinn <3.
Ich hab ja in meinem Post nach dem Seminar am Wochenende berichtet, dass Nero und ich noch 1 Baustelle haben, nämlich der Rückweg. Für die die es damals nicht mitbekommen haben in der Gruppe, seit wir Nero von Ungarn erhalten haben, hatte er eine ganz auffällige und für ihn sehr stressige Verhaltensstörung. Rundwege zu laufen war ok für ihn aber sobald wir einen Weg gelaufen sind und sind den gleichen wieder zurück gelaufen, wurde er sobald ich mich gedreht habe total panisch. Er ist wie wild an der Leine hin und her gesprungen und hat dann lauter Hechtsprünge nach vorne gemacht bzw gezogen wie ein Stier so als ob er auf der Flucht wäre. Bei jedem Rückweg ! Und das seit 2 1/2 Jahren. Er hatte dabei so viel Stress dass er ganz schlimm geatmet und gezittert hat. Brigitte Hirsch und Claudia Pompejus waren als dabei und können es mit beurteilen :-). Ich hab bevor ich Brigitte kannte dieses Fehlverhalten von vielen angeblichen "Fachleuten" beurteilen lassen. Auch von einer Hundepsychologin. Alle sagten das gleiche: "Bei dem Rückweg weiß er dass er zurück geht den gleichen Weg und das bedeutet für ihn Sicherheit, ins sein Auto zu kommen oder wieder in sein zu Hause zu kommen wo er sich wohl und sicher fühlt und ihm niemand was tut ". Man hat mir auch gesagt, dass man diese Verhaltensstörung aufgrund seiner schlechten Erfahrungen wohl nicht mehr abgewöhnen kann. Aber all die Leute genau wie ich 🙂 haben die Rechnung ohne die Frau Hirsch gemacht :-). Nachdem wir jetzt ja erstmal alle anderen Baustellen erfolgreich bearbeitet haben mit dem Hirschen hab ich am Samstag Brigitte gebeten sich dass mal anzuschauen weil es mich immer noch sehr bedrückte, dass er diese Verhaltensstörung immer noch hat. Ich kann ja nicht immer Rundwege laufen 🙂 und wenn wir dann mal im Urlaub durch die Fußgängerzone gelaufen sind etc könnt ihr Euch vorstellen wie die Menschen reagiert haben wenn wir uns umgedreht haben und den Rückweg gelaufen sind. Nero hat ja immer gemacht wie wild. Viele haben mich ganz mitleidig angesehen und gesagt: oh Gott ihr Hund braucht aber dringend eine Hundeschule 😛 🙂 (es fragt sich ja keiner was der Hund für eine Vorgeschichte hat). Lange Rede ich komme mal zum Punkt, grins. Also Brigitte hat sich das am Samstag angesehen, und hat mir ein paar Ratschläge gegeben was wir probieren können. Wir sind dann den Rückweg gemeinsam gegangen und ich musste Nero immer wieder so korrigieren wie sie es sagte (Leute ich hatte Arme danach wie Popey 🙂 ). Der Rückweg wurde immer besser und kurz bevor wir am Haus unserer Gastgeber waren war Nero schon deutlich ruhiger den Rückweg gelaufen.
Als wir uns verabschiedet haben nach dem Seminar sagte Brigitte Hirsch (und den Satz werde ich so schnell nicht vergessen 🙂 ) Chrissi es wäre so schön wenn wir Nero diesen Stress auch noch nehmen könnten. Übe in kurzen Einheiten und sei konsequent.
Gestern morgen wollte ich dann üben, und heute morgen auch, und was soll ich sagen, ich könnt heulen, Nero macht keinen Terz mehr beim Rückweg !!! Ich bin fassungslos. Heute Mittag wieder geübt da hat er einmal kurz nach vorne gezuckt, hat dann überlegt 🙂 (hat man ihm richtig angesehen ) und sich dann sofort wieder neben mich begeben OHNE ziehen, ohne nach vorne zu Stürmen. Ich glaub Brigitte hat da ne ordentliche Ladung Feenstaub hinterlasen :-). Kann einfach nichts mehr sagen. Bin so glücklich Das sind die vielen Vorteile bei einem Seminar mit Brigitte. Sie sieht echt ALLES und weiß in sekundenschnelle was zu tun ist.
DANKE Brigitte <3.


Christiane Chrissi Wegmann, 05.09.2016

Liebe Brigitte Hirsch
2 wunderschöne und v.a sehr lehrreiche Seminartage sind zu Ende gegangen. Für Dich und Deine Trainingsmethode zu beschreiben gehen mir so langsam die Worte aus :-). Dich muss man einfach erleben ;-).
Wenn mir vor 2 Jahren jemand prophezeit hätte, dass ich meinen Hund Nero einmal "non-verbal, und ohne jegliche Hilfsmittel, auch keinerlei Leckerlis 🙂 erziehen würde, hätte ich gedacht, da verwette ich doch mein Popöchen, dass das niemals funktionieren kann. Heute 1 1/2 Jahre später kann ich sagen Wahnsinn, wir sind diesen Weg mit Brigitte gegangen und das mit großem Erfolg und ohne jegliche Hilfsmittel.
Dich muss man einfach erleben und noch am besten live :-).
Leute, das hättet ihr sehen müssen selbst der lauteste Kläffer war nach kurzer Zeit so leise dass man ne Stecknadel hätte fallen hören :-).
Noch krasser der wundersame Erfolg eines Hundes der wie wild zerrend und laut bellend auf Autos reagiert hat. Kurze Video Analyse von Brigitte die mir ihrem geschulten Auge sofort das Fehlverhalten des Führers erkannte 😉 (das ging uns allen so 🙂 - weil wir das Problem sind 🙂 nicht unsere Hunde ), und was soll ich sagen, weitere 5 Min später lief der gleiche Hund zahm wie ein Lämmchen an den Autos vorbei :-). Wie schön dass man das vor Ort live miterleben durfte.
Das nächste was mich sehr glücklich gemacht hat war die Entwicklung von Sam mit seiner Besitzerin Claudia Pompejus. Sam hatte "Probleme mit Hundebegegnungen" und auch in einem Raum aufzuhalten mit anderen Hunden zusammen war nicht möglich ohne Gezerre und Bellerei.
Gestern und heute durfte ich einen völlig entspannten Sam erleben. Keine Pöbelei, keine Gezerre, kein Gekläffe und das auf engstem Raum. Unglaublich!
Dankeschön Brigitte, dass Du uns gelehrt hast unsere Hunde zu verstehen und dass wir jetzt mit ihnen kommunizieren können so dass sie uns auch verstehen ;-).
Auch ich kann voller stolz sagen dass ich meinem Ziel "vom Angsthund zum soveränen Begleithund" Dank Dir sehr nahe gekommen bin Natürlich haben auch wir noch eine Baustelle und diese letzte Baustelle (Rückweg) werden wir gemeinsam und mit Deiner Hilfe angehen.
Ich kann nur jedem der einen Hund mit einem Problem oder Fehlverhalten hat ans Herz legen: besucht ein Webinar bei Brigitte Hirsch, lernt die Regeln der hündischen Kommunikation und besucht dann die Seminare. Es ist unfassbar was diese Frau vor Ort in wenigen Minuten analysiert und dann direkt die Korrektur zur Verbesserung mitteilt. Muss man erleben !
Danke möchte ich auch noch an unsere lieben Gastgeber sagen Kay und Silke 🙂 es war wieder sehr schön bei Euch und mittlerweile fühlen wir uns hier schon zu Hause :-).
Zu guter letzt noch Danke an alle anderen Seminarteilnehmer. Es war schön Euch kennenzulernen und mit Euch zu lernen und zu trainieren :-).


Sabrina Rosenmeier, 23.08.2016

Danke Brigitte Hirsch für das tolle Seminarwochenende! Es ist mir nicht nur bewusst geworden, dass ich seit dem Webinar vor 1,5 Jahren wieder einiges vergessen hab, sondern auch, dass wir mit unseren 2 Hunden bereits viel erreicht haben. Jetzt gilt es, weiter an meiner inneren Ruhe zu arbeiten und den letzten Rest vom Kopf Kino auszuschalten Für mich waren die bewegendsten Momente, als Maggie in der RÜ wirklich rasch entspannt hat und als Jürgen Steinhammer mit beiden am Parkplatz so easy die Leinenführung geübt hat. Obwohl er kein Webinar gemacht, ist er bald auf den Hirschzug aufgesprungen und setzt das einfach mit so viel Ruhe um. Auf ihn bin ich besonders stolz!

Ein spezielles Danke auch an Patrizia Hilmbauer! Ohne dich wär ich nie aufs Hirschen gekommen und das ist eindeutig das Beste was mir neben meinem Mann und den beiden Hunde passiert ist!

Ich freue mich auf ein Folgeseminar 2017 in Ö!


Vivi Ane, 22.08.2016

Ein ganz wunderbares Wochenende ist leider viel schnell zu Ende gegangen und ich denke mit ganz viel Freude, aber auch ganz viel Wehmut zurück.

Brigitte Hirsch hatte uns ja in Österreich besucht und ihr erstes Seminar in Österreich abgehalten. Leider konnte ich nicht dabei sein am Seminar, wo ich sehr hoffe, dass sie das nochmal widerholen wird, ABER ich durfte Brigitte trotzdem endlich nach 1,5 Jahren mal persönlich kennenlernen und ein paar ganz tolle Stunden mit leckerem Essen und Wein (und irischer Volksmusik 😀 )mit ihr verbringen. 😀

Dafür möchte ich dir ein ganz riesengroßes und liebevolles DANKE aussprechen. J Du bist wahrhaftig eine sehr starke, wunderbare Persönlichkeit die unglaubliche Ruhe ausstrahlt und in deren Gegenwart man sich einfach nur Wohlfühlen kann. J Es war sehr schön dir zuzuhören und mit dir zu plaudern. 🙂

Leider war meine Tussi an diesem Tag etwas aufgekratzt aufgrund der langen Fahrt und sie spiegelte mich (wie immer) weil meine Mitte nichtmehr zu 100% vorhanden war (man ist ja zugegeben selbst doch auch etwas aufgeregt  😉  und der lange Tag setzte mir doch auch etwas zu) was dem ganzen allerdings keinen Abbruch verlieh. 🙂

Dean ist ein wahnsinnig cooler Hund, der genauso ruhig und gelassen ist wie Brigitte selbst und einfach das ausstrahlt was Brigitte ausstrahlt. Ruhe, Coolness, Souveränität und Harmonie. Die beiden Hunde kamen auch wunderbar miteinander aus. 🙂

Nachdem wir uns verabschiedeten, ging ich mit Nayla noch ein Stück auf der wunderbaren Alm spazieren und nach und nach überwältigten mich Gefühle von Freude, so einen tollen Menschen kennen lernen zu dürfen, aber auch von Trauer, sich wieder für ungewisse Zeit verabschiedet zu haben. 🙁

Ich möchte mich auch nochmal ganz ganz herzlich bedanken dass du liebe Brigitte meiner Tussi und mir vor 1,5 Jahren den Weg des Hirschens gezeigt hast und ich möchte mich nochmal sehr dafür bedanken, dass du uns dieses Wochenende einfach, ohne groß zu überlegen "Asyl" bei dir gewährt hast und ich hoffe, dass wir uns doch irgendwann bald mal wieder sehen. J

Nun wünsche ich dir liebe Brigitte noch eine gute entspannte Heimreise, dass du auch wieder heil Zuhause ankommst und der Gruppe einen schönen Restmontag!


Renate Klotzner, 22.08.2016

Liebe Brigitte, herzlichen Dank für das tolle Seminar in Steyr.

Ich hab mich riesig gefreut dich endlich persönlich kennen zu lernen. Nach dem Webinar vor ca. eineinhalb Jahren hab ich sofort begonnen meinen Welpen zu "hirschen" und war von Anfang an begeistert. Trotzdem hatte ich das Gefühl nicht alles richtig zu machen. Es lief mal besser mal schlechter und was ich so gar nicht verstanden habe war das "grün".

Jetzt beim Seminar hab ich endlich begriffen wie das funktioniert, jeahhh ... ich muss dabei denken .... ein Licht geht auf ... hurra.

Und was passiert heute einen Tag nach dem Seminar..... beide Mäuse in der Ruheübung und der Kater geht provokant wie immer vor ihren Nasen vorbei, ... ein Blick von mir ... mit denken 😉 und die beiden bleiben zwar hochgespannt aber doch liegen. Unser lieber Kater wiederholt das natürlich noch einige Male, wird zwischendurch von mir gestreichelt ... geht ja normal gar nicht... und die Zwei liegen weiter.

Und jetzt kommt das Beste. Auch meinem Mann hat das Seminar gefallen .... und er hat wohl auch einiges mitgenommen ... heute sagt er doch glatt zu mir, ich soll aufrecht stehen 😉. Find ich aber total super, dass wir uns jetzt gegenseitig ausbessern können.

Freu mich jetzt schon auf ein Folgeseminar in Österreich


Kathy Lechner, 22.08.2016

Erste Ruheübung zu Hause, nach dem tollen Seminar in Steyr! Amy schlief bereits nach 5' ein Brigitte Hirsch denke, dass die Kleine doch einiges verstanden hat! Bin sehr stolz DANKE!


Patrizia Hilmbauer, 21.08.2016

Nach einem 2 tätigen Basisseminar in Steyer(Ö) sind wir wieder zuhause und es war einfach wunderbar ich habe gesehen das ich zwei spitzen Hunde habe und Brigitte das beste war das uns passieren konnte auch gab es für mich einen "magischen Moment" der mich echt geflasht hat .Danke nochmal Brigitte Hirsch das du den weiten Weg auf dich genommen hast und bei uns in Österreich warst ich freue mich auf eine Wiederholung  J


Birgit Riegler, 21.08.2016

Danke Brigitte Hirsch für das tolle Basis Seminar. Du hast mir sehr viel Sicherheit im Umgang mit meinem Hund gegeben und schön langsam glaube ich auch dran, dass ich einen tollen Hund habe Am genialsten fand ich übrigens, dass ich am Ende meinen Hund mit Grün!!! korrigieren konnte als einige andere losbellten.


Yvonne Liechti-Schulthess, 19.08.2016

Liebe Brigitte, ich hatte ja schon eine längere Anreise ans Seminar. Nach fast 2 Wochen kann ich nur sagen: kein km war zu weit, nein, würde auch noch eine längere Anfahrt in Kauf nehmen, wenn ich mir die Resultate bei ALLEN 3 Hunden anschaue. Für dich


Cordula Christoph, 14.08.2016

Wieder zu Hause und noch schnell ein kleines Spieli nach einem wunderschönen und lehrreichen Wochenende. Vielen lieben Dank Frauke Aschenbrennerr, die es überhaupt möglich machte und Brigitte zu uns nach Bayern holte. Und tausend Dank an Brigitte Hirsch, die uns mit enormer Geduld im Basisseminar wieder viele Lichtlein aufgehen ließ. Die Hunde werden es dir danken, DENN wir Menschlein werden uns voll motiviert bemühen. Liebe Grüßla aus Bayern Tami mit Geschwader


Yvonne Liechti-Schulthess, 8.8.2016

Liebe Brigitte Hirsch Das Seminar bei dir war unheimlich toll und meine Hunde schauen mich heute mit fragendem Blick an so nach dem Motto: was läuft denn mit der Futterspenderin ab? Ich muss dir einfach eine meiner Stalkerinnen per Foto senden.... Liebe Grüsse aus der Schweiz Yvonne mit Amy, Mayla, Alysha


Andrea Pfeffer, 7.8.2016

Herzlichen Dank an Brigitte und die Organisatoren für dieses tolle Basisseminar in Reutlingen-Betzingen. Ich könnte ja nun traurig sein wie ich die letzten 20 Jahre Fehler gemacht habe.-nein: ich bin glücklich darüber dass ich so viel Input bekam der uns mit absoluter Sicherheit weiter bringt...näher bringt...wir werden fleißig üben


Gabriele Beck, 04.08.2016

Liebe Brigitte,

ganz lieben Dank für Deinen Einsatz für eine bessere Mensch-Hund-Kommunikation. Ich bin begeistert, was sich selbst bei unserer 7jährigen Fly in der kurzen Zeit getan hat. Sie war schon immer ein toller Hund und hat uns viel Freude gemacht, aber dass eine solche Steigerung noch drin ist, ist wirklich klasse. Danke und ganz liebe Grüße.

Gabriele

P.S. Falls Du mal in Nordhessen Unterkunft brauchst, kannst du Dich sehr gerne bei mir melden.


Christina Besecke, 03.08.2016

Liebe Brigitte Hirsch, vielen Dank für das tolle Webinar. Jetzt heißt es erstmal viel Arbeit mit dem Hund und an sich selbst. Das wird bei uns länger dauern, da wir beide arbeiten und  wir nur üben, wenn wir nicht im Stress sind. Aber es hat sich ja auch was getan. Und  das Hirschen werden wir versuchen zu leben. Außerdem werden wir im nächsten Jahr auf jeden Fall uns für ein Basisseminar anmelden. Danke auch an Tatjana. Longier Training hört sich auch so toll an, aber ihr seid einfach echt weit weg.


Prisca Plontke, 30.07.2016

Liebe Brigitte,

deine Art und Weise wie du mir die Augen geöffnet hast für Peach ist unglaublich.

Bei unserem ersten Treffen hast du mir die Grundlagen der Hundesprache näher gebracht und innerhalb einer Stunde gezeigt wie sehr sich Peach entspannt, wenn ich mich ihr gegenüber richtig verhalte.

Zu Hause und in der Arbeit mit Menschen durfte ich dein Wissen übertragen. Schnell wurde klar, dass ich ein Webinar mitmachen werde.

Es ist dein Feenstaub, wie sie ihn alle liebevoll nennen. Übertragen über das Internet, übertragen von deiner Leidenschaft.

Vor allem in der Therapiearbeit kann ich jetzt meinem Hund gerecht werden. Kleinste Blickkontakte von Peach zum Klienten reichen um zu wissen, dass es ihr gerade nicht gut geht oder es zu viel wird. Da die Therapiearbeit meine Leidenschaft ist, habe ich sie für Peach umstrukturiert und mein Konzept umgeschrieben. Auch wenn es nicht etwas natürliches vom Hund ist, kann ich  jetzt so mit ihr Arbeiten, dass es ihr gerechter wird.

Darüber hinaus macht es so unglaublichen Spaß mit ihr etwas unternehmen. Sie läuft locker an der Leine, bleibt in der Ruheübung und geht nicht mehr sofort nach vorne, wenn ein Hund uns entgegen geht. Das Vertrauen ist wieder da und das von beiden Seiten. Es macht Spaß mit ihr in die Stadt zu gehen und sie ohne Leine mitlaufen zu lassen, da sie bei uns bleibt. Es macht Freude zu sehen, dass die Leute uns beobachten und wenn wir Angesprochen werden, dass der Hund so gut erzogen ist, sagen zu können, gehen sie mal auf die Homepage vom Brigitte Hirsch und melden sie sich an. Es wird ihre Beziehung zum Hund verändern.

Herzlichen Dank

Viele Grüße

Prisca, Dennis und Peach


Lydia Köcke, 29.07.2016

Liebe Brigitte Hirsch, seit wir mit dem Hirschen angefangen haben, ist unser Hund wie ausgewechselt! Ich bin sehr bemüht ihn nicht voll zu quatschenund siehe da, heute Morgen hatte er nicht einmal die 10m Distanz ausgeschöpft. Seit ein paar Tagen ist er viel aufmerksamer und auch viel verschmuster. Neuerdings hat er sogar Spaß am tricksen Michael Wagner und ich danken dir von ganzen Herzen! Wir freuen uns sehr auf einen deiner Seminare bald teilnehmen zu dürfen!


Alena Wohlers, 29.07.2016

Liebe Brigitte Hirsch ich danke Dir für Deine Hilfe durch das Webinar. Mir war schon vorher klar, dass “unsere Probleme“ bei mir liegen und nicht bei Ellie. Nur wusste ich nicht wie ich sie lösen kann. Durch Dich kann ich sie besser verstehen und sie mich. Ich merke, dass wir jetzt auf dem richtigen Weg sind, denn vieles klappt schon total super und entspannter. Wir haben noch einen weiten Weg vor uns, aber wir werden ihn gehen und hoffentlich im nächsten Jahr bei einem Basisseminar noch mehr Input bekommen 🙂 Ein weiteres großes Dankeschön geht natürlich an Alexandra, die uns mit vielen Tipps weitergeholfen hat!


Sandra Keppmann, 25.07.2016

Ich möchte mich ebenso ganz herzlich bedanken und bin so froh, dass ich jetzt endlich merke, wie ich mich verständlich machen kann. Und es ist wirklich wie ein Wunder, wie die Hunde reagieren! Ich freue mich riesig auf das Seminar im November! Vielen vielen Dank schon mal!


Andrea Röther, 25.07.2016

Liebe Brigitte, das 30. Webinar war einfach KLASSE, SPITZE, SUPER und wir sind wirklich sooo froh, schon vor dem Einzug von Sam (Aussie jetzt 14 Wochen), daran teilgenommen zu haben. Auch wenn wir dich "nur" übers Webinar kennen, spürt Man(n)-Frau wirklich, dass du mit Herzblut dabei bist. Einfach toll. Wir hatten und haben immer das Gefühl uns gut bei dir aufgehoben zu fühlen und du wurdest nie müde die vielen Fragen zu beantworten. DANKE. Wir würden uns sehr freuen, wenn es 2017 ein Seminar im Baden-Württemberg geben wird (Raum Karlsruhe-Mannheim), auf jeden Fall möchten wir am hirschen dran bleiben... die Welt bräuchte echt viel mehr "Hirschler" Also mach weiter so, wir sehen uns bestimmt noch persönlich....ggf. fahren wir eben eine weitere Strecke.... Aber DICH möchten wir uns nicht entgehen lassen. Herzliche Grüße Andrea P.S. Du solltest echt noch Bücher schreiben, wenn du Zeit dafür findest :))))


Manja Hofweber, 22.07.2016

Ich bin unglaublich froh, dass ich das Webinar gemacht habe bevor ich unsre Beziehung groß auf die Probe stellen konnte!!!! Vielen vielen Dank für deinen Rat, deine Geduld und alles, was du uns beigebracht hast Brigitte Hirsch vor dem Webinar wurde uns von "Trainern" ein Weg empfohlen, mit dem wir heute vermutlich nur Probleme hätten.... DANKE


Edith Beßling, 22.07.2016

Liebe Brigitte, danke für das tolle Seminar!! Ich bin so froh, dass ich das schon in der Welpen Zeit gemacht habe!!


Simone Ebers, 19.07.2016

Ich muss feststellen, dass hier ja seeeeeehr viele Hunde ähnlich ticken. Hatte ich vorher keinen so "anstrengenden" Hund in der Bekanntschaft und immer das Gefühl, ich würde irgendwas falsch machen, sehe ich hier Artgenossen, die mit denselben Maroden ihres Hundes kämpfen wie ich. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber mich hat das unglaublich beruhigt. Zu wissen, dass es einfach Newtons Art ist (Fixieren, Leinenagressiv, und so) und ich einfach nur richtig gegensteuern muss.

Nach zig HuSchus/Trainer und Co, sind Newton und ich endlich angekommen. Er springt so gut auf das Hirschen an, dass es mit ihm draußen immer schöner wird. Und auch so Kleinigkeiten haben sich bei uns eingependelt... Newton will eingeladen werden, zum Essen, zum die Wohnung betreten, zum Leckerli nehmen. Also er sucht meinen Blick und wartet sogar die einladende Handbewegung ab.

Zwar ist es noch ein langer Weg vor uns, denn gerade wenn andere Hunde im Spiel sind, reagiert er gern wieder wie ein Teenie und stellt die Ohren auf Durchzug. Aber wir haben es bis hierhin geschafft und wir werden den Rest sowieso auch noch schaffen! Ich bin richtig zuversichtlich geworden, da wir als Team jetzt noch enger zusammengerückt sind. 🙂

Lieben Dank Brigitte Hirsch, für die tollen Wege und die Nachhilfe, wie ich meinen Hund zu verstehen habe! 🙂

So, das musste ich jetzt nach einem 4km Gang in der City ohne Stress an der Leine einfach mal loswerden


Mechthild Giesenhagen, 19.07.2016

Es ist Gartenarbeit angesagt. Absolute Klasse...die Hunde liegen in der RÜ an der Seite keine Angst mehr, dass sie die Äste auf den Kopf bekommen. Es ist vieles so viel schöner geworden. Am Wochenende auf der ASCA-Show waren sie ebenfalls deutlich entspannter und wir natürlich auch...oder umgekehrt??? Es ist ein so gutes Gefühl, auf dem richtigen Weg zu sein mit den Hunden. Wir müssen sicher noch viel üben, aber das machen wir gerne.


Mareike Bügers, 17.07.2016

Wir sind wieder erfolgreich , ziemlich müde und mit vielen neuen Eindrücken vom Folgeseminar zuhause angekommen. Das WE hat uns wieder mal gezeigt das wir auf dem richtigen Weg sind eine gute Mensch-Hund Beziehung zu werden. Unsere zwei Roten sind nun so KO und haben sich in ihre Box zurück gezogen um das WE auch zu verarbeiten Brigitte Hirsch wir möchten uns nochmal ganz herzlich bei dir bedanken für ein wieder mal lehrreiches und spannendes WE Auch im Namen meines Freundes vielen Dank.


Susanne Dethloff, 17.07.2016

Ein tolles WE liegt hinter uns das Seminar war spitze es hat mir wieder vieles klar gemacht liebe Brigitte vielen lieben Dank auch im Namen von Dennis gerade mir hast du mit deinen Tipps in meiner jetzigen Situation sehr geholfen unsere Jungs sind auch platt und schnarchen.


Maria Fähling, 15.07.2016

Hallo 🙂 War am Anfang noch leicht skeptisch. Bereits nach der 2. Stunde habe ich einige positive Veränderungen bemerkt. Ich finde diese Art von Arbeiten mit dem Hund ganz wunderbar und kann nur darüber schmunzeln welche Möglichkeiten wir bisher genutzt haben um meinen Hund zu erziehen - diese haben langfristig überhaupt keine Wirkung gezeigt. Freue mich auf die nächste Einheit 🙂 Lg Maria mit Theo.


Marina Kletke, 15.07.2016

Ich habe eine kleine VDH-Collie-Langhaarzucht und bin schon seit langer Zeit mit Brigitte befreundet und durfte am letzten WE sie endlich mal persönlich kennenlernen, an ihrem Basisseminar in Behrendort (im schönen Schl.-Holstein) teilnehmen. Große Baustellen gibt es nicht, außer dass meine alte Hündin (nicht in der Zucht, kommt aus sehr schlechten Verhältnissen vor 2 Jahren an der Leine von zwei nicht angeleinten Hunden fast totgebissen wurde und seither vor Angst an der Leine nicht mehr wirklich händelbar ist 🙁 Dank dem Seminar am WE hat sich schon vieles gebessert, hatten mittlerweile einige Begegnungen, die relativ entspannt abliefen (ich muss halt versuchen MEINE Angst) abzulegen,.... Die RÜ klappt bei allen dreien hervorragend, es ist sehr viel entspannter geworden (wenn z.B. der Postbote kommt gibt es keine Kläfferei mehr). Auch als Züchter ist es mir ein großes Anliegen meine Welpen bestmöglich auf ihr kommendes Leben zu prägen, Brigitte konnte mir noch viele wirklich tolle Dinge vermitteln 🙂 Es war ein großartiges Erlebnis, vielen vielen lieben DANK Brigitte, Tatjana für die hervorragende Bewirtung und allen anderen Teilnehmern, es war sehr sehr nett!


Sandra Keppmann, 14.07.2016

Komme gerade vom Spaziergang und wir haben zweimal zwischendurch an der Leine geübt... Soooo toll! Das ist das erste Mal gewesen, dass Lucie ( 6Monate ) an der Leine nicht versucht hat voraus zu laufen. Ich hab zuvor mit Stehenbleiben, mit Richtungswechsel, mit Lecker und Geschimpfe probiert.. Ich bin sooo happy! Danke!!!


Conny Pawellek, 12.07.2016

Unser Urlaub im hohen Norden ist nun zu Ende und es wird endlich mal Zeit Danke zu sagen für das schöne Wochende ,Brigitte hast ja gemerkt, dass nicht alles so rund lief , danke für deine Geduld und Tatjana Holtz für die tolle Organisation und das leckere Essen ,,, wir haben uns sehr wohl gefühlt und an alle Teilnehmer , es tut immer so gut nette Leute kennenzulernen, die die gleichen Interessen haben und was mich auch freut ,,,, mein Mann Hirscht jetzt auch 🙂


Verena Zet, 12.07.2016

Liebe Brigitte! Ich bin noch immer begeistert, danke!!!! Mein alter Jacki hat jetzt seine Ruhe und der Aussie ist von meiner klaren ansage auch beeindruckt. Box ist schon umgestellt. Vielen lieben dank! Auch für deine wertschätzenden Rückmeldungen sowie für die authentischen Praxisbeispiele!


Sandra Schmidmeister, 12.07.2016

Man findet immer wieder Punkte die einem erst als unwichtig erscheinen im Alltag, jedoch maßgebend sind. Freue mich auf weitere informative Abende J


Juanita Werth, 12.07.2016

Liebe Brigitte, herzlichen Dank für das super Webinare. Deine Lerninhalte sind so wertvoll. Schönen Abend & GlG


Detlef Schrader, 27.06.2016

Wir möchten uns auch ganz herzlich bedanken für das tolle Basisseminar was Du super vorgetragen hast Brigitte Hirsch , meine Frau war begeistert und hat viel dazu gelernt. Auch ich habe in der kurzen Zeit die ich dabei war interessiert zugehört und alles hatte Hand und Fuß wie es erklärt wurde. Besonderen Dank gilt natürlich auch unserer netten und aufmerksamen Gastgeberin Diana Kaiser die alles super organisiert hatte und ihrem Mann , die auch bei starkem Regen noch ein As im Ärmel hatten , nämlich das Feuerwehrhaus. PS: unser Luke auf dem Foto scheint auch geschafft zu sein.


Agnes Zaimoğlu, 27.06.2016

Liebe Brigitte, ich danke Dir, dass Du uns mit Deiner ruhigen und herzlichen Art, alles so toll erklärt und beigebracht hast. Und es ist wirklich so wie Du sagst: Man bekommt den Hund, den man zur der Zeit braucht. Aber auch Du hast mich mit deiner inneren Ausgeglichenheit mitgenommen und ich bin davon überzeugt, dass man auch die Menschen trifft, die man braucht. Vielen Dank dafür. Und an Diana auch ein riesengroßes Dankeschön für das ganze drumherum. Hast du klasse organisiert.


Karin Ra,19.06.2016
Liebe Brigitte
Ein anstrengendes, aber auch sehr erfolgreiches Wochenende geht zu Ende. Wir möchten uns tausendfach bei dir bedanken. Wir haben super viel gelernt und freuen uns endlich mit Josie kommunizieren zu können. Es war total aufregend zu sehen, wie sie sich umstellt und auf einmal eine ganz andere Beziehung zu uns hat.
Wir sind gespannt wie wir das Hirschen in unseren Alltag integrieren können und freuen uns auf ein ganz entspanntes Leben als Familie
Vielen Dank für deine Mühe und Geduld. Es hat uns Spaß gemacht.
Ganz liebe Grüße von Sebastian und Karin


Missy Muckel Birdy,19.06.2016
Vielen Dank Brigitte Hirsch für die tolle Erfahrungen.... Haben tolle Menschen und Hunde kennengelernt.... Haben uns sehr wohl und nicht alleine mit den Problemen gefühlt...
Es war ein tolles und lehrreiches Wochenende... Bin sowas von begeistert und konnte auch direkt Fortschritte bei meinen Bub feststellen... Es ist ein unglaubliches Gefühl, was man nicht in Worte fassen kann...
Nochmal tausend Dank Brigitte....
Tanja und Birdy


Anya Camino, 19.06.2016
Wir sind zurück aus Vettweiß - von einem Seminar, das uns begeistert hat! Wir haben 2 tolle Hunde - das wissen wir - aber diese Hunde haben auch Menschen verdient, die sie respektvoll und Hundgerecht behandeln. Bereits nach kurzer Zeit zu Hause, in der konsequent umgesetzt wurde, was wir am WE von Brigitte gehört haben, sieht man schon, dass sich im Zusammenleben etwas ändern wird. Darüber bin besonders ich sehr glücklich - spielte ich bisher nur die Rolle des Futterspenders ...
Danke Brigitte - wir sind mehr als glücklich, bei Dir gewesen zu sein!!!


Nanouk GE, 19.06.2016
Endlich zu Hause......wir haben 4Std..gebraucht
Danke Brigitte Hirschh
Es war ein sehr schönes und lehrreiches Wochenende mit tollen Menschen und Hunden. Es war schön zu sehen das man nicht alleine mit seinem Problemen ist und das es anderen ebenso geht
Wir hoffen jetzt das wir das Gelernte in unseren Alltag einfügen können , aber wir sind guter Dinge.....


Sabine Riese, 19.06.2016
Liebe Brigitte,
Ich weiß nicht, ob du es vorhin gesehen hast. Beim Streicheln von meinem "Kölner", hat er sich auf den Rücken gedreht und hat es genossen, am Bauch gekrault zu werden. Das hat er so noch nie gemacht. Dies war für mich ein unglaublicher Moment.
Das möchte ich immer haben und werde an mir arbeiten, um meine Unsicherheit abzubauen und sein Vertrauen aufzubauen. Danke!!!!
LG Sabine mit Zorro


Gina Aurora Mazziotti, 19.06.2016
Eigentlich wollte ich erst morgen meinen Text verfassen, da ich aber auf den letzten Metern mit Zoé auf der Autobahn stehen geblieben bin und jetzt erstmal warten darf, verfasse ich den Text jetzt schon.
Ich bin vorhin super positiv und erleichtert ins Auto gestiegen, denn ich weiß nun endlich, dass ich Durchsetzungsvermögen gegenüber dem kleinen roten Aussietier habe. Zoe war wie erwartet sehr stur, jedoch hab ich endlich mit ihr kommunizieren können. Nach langer Diskussion hört sie mir nun endlich zu.
Wir sind auf einem guten weg.
Danke Brigitte.
Jetzt müssen wir allerdings erstmal nach Hause kommen.


Petra Witter, 13.06.2016
Unser Basisseminar in Hessen am 11.,12.06.2016
Vielen Dank an Brigitte die mit viel Ruhe und Liebe mir eine andere Denkweise über die Hundeerziehung und das Hundeverstehen vermittelt hat. Dies hat mir wesentlich mehr gebracht, als das was ich die Jahre vorher alles gesehen, erlebt und gelesen habe.
Durch die praktische Umsetzung der Übungen am Wochenende, habe ich erst jetzt wirklich erfahren , was es heißt, seinen Hund „Hündisch „ zu erziehen.
Brigittes Ansatz ist anders und geht zurück zur Quelle, nämlich zum Hund.
Bei Brigitte habe ich gelernt mit unseren Hunden “Kontakt aufzunehmen, die Ruheübung einzuführen oder ein Warngeräusch mit klarer, innerer Energie auszusenden, um so dem Hund zu erklären, wo die Grenzen sind.”
Wir haben selbst an unseren Hunden gesehen, dass sie diese Kommunikation sehr schnell verstehen. Was bislang Monate bis ewig dauerte, ist nun ein Thema von wenigen Minuten. Der Hund versteht sehr schnell und handelt dann danach.
Wichtig ist der Gedanke, dass vor allem der Mensch lernt, klar und in hündisch zu kommunizieren, damit der Hund eindeutige und klare Vorgaben hat.
Auch herzlichen Dank an Gaby von So Happy Aussies und das Team für die herzliche Betreuung während der Seminarzeit. War alles super, auch wenn das Wetter nicht ganz so toll mitgespielt hat.


Natalie Schirra, 12.06.2016
Das unglaubliche wurde wahr 
Freerun mit Kaja!
Ich weiß nicht was ich alles schon ausprobiert habe damit Kaja die Möglichkeit hat ohne Leine zu laufen und dabei ist es so einfach!!
Danke Brigitte Hirsch für deine Hilfe 🙂
Durch dich kann Kaja endlich "Freiheit" beim spazieren erleben <3
Ps. ca. 7,5 km ohne Leine !!!
Problemlos an Fußgänger und anderen Hunden vorbei


Mona Höhler, 12.06.2016
Hier auch mal was aktuelles von uns 
Waren grad beim Rückweg vom Agility-Training und dachte mir, mach ich mal ein Video von der Leinenführung bei uns.
Hatte die Leine um meine Hüfte gebunden, damit ich besser filmen konnte.
Sammy macht sich immer besser und wird immer feinfühliger  Das ist auch im Hundesport bei uns bemerkbar.
Wir haben letztens ein riesen Lob beim Agility bekommen, weil er sich so prima führen lässt mittlerweile  Kein Maßregeln mehr weil ich vorlaufe und achtet genau auf meine Anweisungen. Es macht alles im Moment so viel Spaß und wir können endlich unserem ersten Asca Agility Turnier nächstes Jahr entgegen fiebern  Alles dank des Hirschens!


Katharina Wüst 12.06.2016
Ich muss jetzt mal etwas los werden und zwar ein großes DANKE!!! Danke an Brigitte für die kleinen aber entscheidenden Hinweise, Tricks und die Sensibilisierung für die gegenseitige Körpersprache zwischen uns und unserem Clown! Wir stehen noch ganz am Anfang, hatten erst am Donnerstag unser erstes Einzeltraining und schon jetzt kommt es mir so vor, als hätte ich einen anderen Hund neben mir! Ich habe es heute gewagt mit ihm nach langer Zeit joggen zu gehen und es war super entspannt... Ein Traum... Ich bin gespannt was noch kommt aber mit Sicherheit weiß ich, es wird wundervoll!!!


Cordula Christoph, 27.05.2016
Hallo Brigitte, hallo Alexandra,das Webinar war klasse! Wir konnten viel für uns mitnehmen und sind eisern am Üben.Man merkt schon kleine Veränderungen vor allem an einem selbst. Die RUHE in unseremmeist stressigen Alltag, dafür bin ich euch so dankbar, weil man es selbst gar nicht mehr merkt. Seitdem gehen wir viel bewusster Spazieren und nehmen und uns die Zeit die wirfür uns brauchen und das konsequent. Zeit auch mal inne zu halten und siehe da, die Hunde werden ruhiger. Heute beim Fischen blieb Tiny schön in unserem kleinen „Lager“ legte sich auch mal hin und genoss sichtlich die Aussicht. Es störte kein Frosch oder Ente und Personen wurden nicht gleich stürmisch begrüßt. Genial! Natürlich muß ich auch korrigieren,aber jetzt weiß ich ja wie!!!! Es sind kleine Schrittchen, mal vor und auch mal zurück,aber wir geben nicht auf und freun uns schon riesig auf das Seminar im August. Ach ja!!Anstifter bei Hundebegegnungen ist meist die kleine Nell – sie guckt oder grummeltkurz -  sieh an, sieh an, dann weiß ich ja wo ich ansetzen muß Hi!
So, vielen lieben Dank euch Beiden, vor allem für eure nie endende Geduld
Habt noch einen schönen Abend

Grüßla aus Bayern von Tami mit Geschwader


Sam Antha, 23.05.2015
Liebe Brigitte,
vielen Dank für das tolle Basis-Seminar am Wochenende. Es ist einfach unglaublich, dass wir alle direkt Auswirkungen durch die veränderte Kommunikation erkennen konnten. Ich bin froh, dass wir an dem Seminar teilgenommen haben und wir werden ganz viel in unseren Alltag übernehmen. Mir gefällt besonders gut, dass wir von der veränderten Kommunikation, in jeder beliebigen Alltagssituation, profitieren können. Ich habe ein richtig gutes Gefühl und ich bin mir sicher, dass wir irgendwann mit beiden Hunden auch draußen ganz entspannt unsere Zeit verbringen können.
Vielen Dank und bis bald, wir kommen wieder!  Max und Samantha mit Mila und August


Sandra Krause, 23.05.2016
Liebe Brigitte!
Ich musste erst einmal das Wochenende sacken lassen.
Es war nicht nur für die Hunde anstrengend sondern wir waren auch platt
Ich muss dir einen großen Dank aussprechen, endlich weiß ich, wie ich mit Amy richtig kommuniziere und mit ihr im Gespräch bleibe. Auch wenn sie ein Sturkopf ist ( Deckenübung sag ich nur) werde ich es schaffen, ruhig zu bleiben das ist mein Ziel!
Gestern Abend als ich sie in der Bewegung eingeschränkt hatte und wir dann ins Bett gegangen sind, hat sie zum allerersten Mal angefragt, ob sie ins Bett darf, das war so toll!!!
Ich freue mich auf das weitere Training mit ihr bzw MIR
Bin froh, dich und deine Arbeit kennengelernt zu haben! Danke
Muss noch etwas hinzufügen:
Es war klasse, so nette Leute kennengelernt zu haben!!!! Es war schön mit Euch!


Romina Czekalla, 23.05.2016
Hallo ihr Lieben,
nachdem wir in den letzten Tagen so klasse Videos von euren Wauzis gesehen haben. Wollten wir euch auch einmal an unseren Erfolgen teilhaben lassen. Mittlerweile können wir entspannt mit Milan spazieren gehen ohne dass er uns die Arme rausreißt. Und auch beim Freilauf haben wir einiges geschafft. Sobald damals die Leine ab war, ist Milan wie von einer Hummel gestochen von links nach rechts gerannt. In der Distanz blieb er dabei nicht und ihn abrufen klappte auch überhaupt nicht. Umso mehr freuen wir uns nun darüber wie es sich in den letzten 2-3 Wochen verändert hat. Im März waren wir noch beim Trainingstag, vielleicht können sich ja noch die ein oder Anderen von euch dran erinnern, wie die Leinenführung sooo gar nicht geklappt hat .
Nachdem es jetzt allerdings mit der Leinenführung immer wieder klappte, trauten wir uns ihn auch mal im Freilauf zu lassen (wenn auch anfangs mit Leine, zur Sicherheit )
Nach einem Jahr und einer ganzen Menge Nerven weniger, überlässt Milan uns die Führung nun immer mehr.


Jessica Wagner, 23.05.2016
Ich denke man hat gestern die ??? über meinem Kopf gesehen, als man Aragon bei der Leinenführigkeit sah. Sieben Jahre lang konnte mir niemand erklären, wie ich mit ihm kommunizieren sollte. Dann kam Brigitte mit mir absolut verständlichen und einfachen Erklärungen und eine große Last viel von meinen Schultern. Obwohl ich glaube, dass die Erleichterung von meinem Hund sogar noch größer war. Wir werden diesen Weg auch zuhause weiterführen!
Vielen Dank Brigitte Hirsch


Gabriele Boekhoff, 23.05.2016
NIEMALS hätte ich gedacht, das ich meine beiden Stinkies nochmal im Freilauf lassen kann, bevor wir mit dem Hirschen angefangen haben... War unser Freilauf eine einzige Katastrophe, Leinen ab... Hunde weg  beim letzten mal habe ich 20 Minuten gewartet, bis die Beiden wieder kamen  von da an, habe ich es mir nicht mehr getraut die Zwei abzuleinen... Außer heute Nachmittag, irgendwie hatte ich das Gefühl, das ich den Beiden vertrauen kann 😉 ich bin erst ein Stück an der kurzen Leine gelaufen und habe dann die Beiden abgeleint ohne was zusagen 😉 am Anfang hatte ich das Gefühl, das die Zwei etwas irritiert waren  es war einfach ein tolles Gefühl mit den Beiden ein Stück zulaufen ohne Angst zu haben, das sie stiften gehen  was mir heute aufgefallen ist, das die Zwei irgendwie total ruhig im Freilauf waren, vorher sind die immer gleich losgeflitzt sobald die Leine ab war... Es war einfach ein toller Tag heute <3


Iris Halmer-Schmitz, 22.05.2016
Wer seinen Hund besser kennen lernen möchte, wer seinen Hund führen möchte, wer seinen Hund lesen möchte, wer seinen Hund verstehen möchte und wer mit seinem Hund kommunizieren möchte ist bei Brigitte Hirsch für das Basis Seminar bestens aufgehoben.
Wir haben an den zwei Tagen sehr viel altes, neues und schönes kennen gelernt und setzen dieses mit unseren Hunden nun um.
Weniger aber dafür konzentrierter und immer korrekter ist mehr als ein 2 Stunden Spaziergang.
Unsere Hunde kommunizieren die ganze Zeit mit uns und nun auch wir mit Ihnen.
In der Ruhe liegt die Kraft.


Dagmar Grützmacher, 22.05.2016
Hallo Ihr lieben Hirscher,
Gerade bin ich wieder zurück von unserem Basisseminar bei Brigitte in Vettweiß, vor dem ich doch etwas Bammel hatte!!
In einem Raum mit 9 anderen Hunden, die alle irgendwo ihre Baustellen haben und kaum Ausweichmöglichkeiten, war ein echter Alptraum für mich, da Maja ja schnell hochfährt und mir die Führung bei anderen Hunden noch nicht zutraut.
Jetzt schläft sie erschöpft von den Aufregungen und neuen Eindrücken und hat sich super geschlagen. Ich habe einen tollen Hund, der einen Entwicklungsschritt nach dem anderen macht...
Wir haben viele neue tolle Leute kennen gelernt, die alle mit so viel Verständnis meinen Befürchtungen entgegen getreten sind, dass ich mich nur bei allen dafür herzlich bedanken kann!
Das vorhergehende Webinar war jetzt im Nachhinein für uns wirklich der perfekte Einstieg gewesen und ich kann allen Leuten die wegen Leinenaggression Befürchtungen haben nur wärmstens das hirschen ans Herz legen. Alles greift ineinander und baut aufeinander auf.
Auch dieses Wochenende haben wir wieder gesehen, was mentale Stärke ausmacht und wieviel unsere kleinen Trotzköpfe uns entgegen setzen können. Wenn wir dran bleiben, wird alles gut und schon allein durch eine durchgezogene Ruheübung verschafft man sich einen Riesenrespekt bei den Fellnasen!
Liebe Brigitte, vielen Dank dafür dass du uns Ruhe, Geduld und Durchhaltevermögen vermittelst und uns die Möglichkeit gibst, uns weiter zu entwickeln, vor allem in der Beziehung zu unserem Hund....
Ich werde weiter hart an mir und an unserer Beziehung arbeiten und meinen tollen Hund immer wieder neu lieben lernen!!!


Karoline Senn, 19.05.2016
Heute hat sich jemand dazugeschummelt! Sogar unsere Katze hat gemerkt, dass die restlichen Mitbewohner unseres Hauses entspannter sind! Jetzt wollte sie mal schauen, woher das kommt!
Liebe Brigitte Hirsch: wir bedanken uns heute von ganzem Herzen, dass du uns in eine bessere Hund-Mensch-Beziehung lenkst! Wir freuen uns auf das Seminar und vor allem darauf, dich endlich persönlich kennenlernen zu können!!!
Glg von den Tirolern


Beate Mark, 16.05.2016
Es war ein tolles Seminar. Genau das, was ich gehofft und gebraucht habe. Und für mich hat sich der Satz bestätigt: Jeder bekommt den Hund, den er braucht. Sunny lehrt mich viel Geduld zu haben und das werde ich schaffen! Vielen Dank Brigitte Hirsch, dass du dein Wissen mit uns teilst. Vielen Dank Kay und Silke Bechthold für die tolle Gastfreundschaft.


Kim Franck, 16.05.2016
Super Seminar Wochenende :)))
Es war sehr lehrreich, werde meinen 12wochen jungen Welpen nach dem erlernten aufziehen und sicherlich irgendwann an einem Folgeseminar bei Brigitte teilnehmen.
Vielen Dank auch von mir an Kay und Silke für die nette Gastfreundlichkeit


Stefan Baier, 16.05.2016
So nun möchte ich auch ein paar Zeilen schreiben. Es waren zwei wunderschöne Seminar-Tage in St. Wendel, die leider viel zu schnell zu Ende gingen. Brigitte Hirsch hat uns mit ihrer wunderbaren Art viel Wissen beigebracht. Jetzt heißt es dieses Wissen weiter anzuwenden und zu vertiefen. Wir freuen uns schon auf ein Folge-Seminar. Wir haben viele nette Menschen kennengelernt. Unser Dank geht nochmals an Brigitte und natürlich auch an Kay Bechtold und seiner Familie für die nette Gastfreundlichkeit.


Sara Neuen, 15.05.2016
Mein Gefühlszustand nach meinem Basisseminar ?
Ich bin glücklich und voller Hoffnung.
6 Jahre hat meine Hündin mir nicht die Führung zugetraut, am Wochenende lief sie das erste Mal neben/hinter mir. Hat die fremden Hunde nicht angebellt oder ist sie gar angegangen.
Wenn mir schon früher jemand gesagt hätte, was mir dieses Wochenende vor Augen geführt wurde, hätte ich mir viele Tränen und viele Zweifel in mich und uns als Mensch/Hund-Team erspart!
Ich wusste immer, dass ich das Problem bin und doch konnte ich es selbst nicht lösen. Manchmal braucht man jemanden, der einem die Augen öffnet für das eigentlich so Einfache - Danke Brigitte für ein augenöffnendes, interessantes, klares und Hoffnung bringendes Wochenende.
Und danke auch an Kay und seine Frau Silke für die tolle Gastfreundschaft


Sandy Geber, 15.05.2016
Ein interessantes, lehrreiches Seminarwochenende mit tollen neuen Bekanntschaften ist zu Ende.
Es gibt viel für mich zu tun, ich werde versuchen wieder Vertrauen zu meinem kleinen Gauner zu fassen und mein Bestes geben um seine Sprache zu lernen und ihn zu verstehen.
Vielen, vielen Dank an Brigitte Hirsch.
Danke auch an Kay Bechtold und seine Familie das wir in diesem schönen Zuhause von euch was lernen durften.


Sandra Lamborelle-Tock, 15.05.2016
So was soll ich schreiben nach zwei tollen lehrreichen Tagen.....die Gedanken muss ich noch ordnen und verarbeiten.......ich habe wieder Hoffnung .....Brigitte hat mir die Augen geöffnet und mich wieder auf den richtigen Weg gebracht....ich bin mit einem roten Teufel dahin gefahren und mit einem roten Lämmchen zurück gekommen......er hat mich positiv überrascht jetzt heißt es üben und versuchen alles richtig umzusetzen....aber das schaffen wir auch ...egal wie lange es dauert...
Vielen Dank an Brigitte für das tolle Seminar und Kay Bechtold und Silke für die Gastfreundlichkeit.
Ich habe viele nette Leute kennengelernt


Nicole Glanz, 09.05.2016
Am Wochenende besuchten meine fast 4 jährige Schäferhündin Kira und ich das Basisseminar in Eiterfeld/Hessen. Zunächst wollte ich mit einem Resümee abwarten, aber ich bin dermaßen beeindruckt von Brigittes Arbeit und die bereits während des Seminars sehr deutliche Veränderung, um jetzt doch schon mein Statement abzugeben.
Zunächst herzlichen Dank an Brigitte, die durch ihre ruhige und angenehme Energie, sehr eindrucksvoll ihre Arbeit der hündischen Kommunikation vermittelt und so die Basis für eine gegenseitig verständliche Hund/Mensch Kooperation schafft. Auch gilt mein besonderer Dank Gaby (So Happy Aussies) und ihrer Tochter für ihre so herzliche Gastfreundschaft, die keine Wünsche offen ließ. Stefanie Vogel gebührt ebenso mein besonderer Dank, da sie mich erst auf die Hirsch Seminare aufmerksam machte. Und selbstverständlich allen lieben Mitteilnehmern des Seminars mein Dankeschön, für das gemeinsame Lachen, Leiden und die vielen Aha-Erlebnisse.
Zu unserer Vorgeschichte: im Großen und Ganzen zeigte Kira keine ersichtlichen Probleme. Sie galt im Freundes- und Bekanntenkreis als brave und folgsame Hündin, die ich so gut wie überall mit hinnehmen konnte. Nur wenn andere Hunde in ihr Sichtfeld kamen, war ich ihr ziemlich egal - Kira zog auf direkten Weg zu jedem anderen Hund hin, was ich ihr meist auch erlaubte, da sie mit fast allen Hunden gut zurecht kam. Zum Schluss ging die Sache aber so weit, dass sie auf keinerlei Rückruf mehr reagierte, wenn ihr der Hund bekannt war. Sie entfernte sich aus der natürlichen Distanz, um schnellstmöglich den entdeckten Hund zu erreichen, kam zwar sofort wieder zurück zu mir, aber ich stellte fest, dass meine Hündin in dem Fall eines ihr bekannten Hundes, zunächst keinerlei Interesse mehr an mir zeigte. Wenn das Desinteresse an mir auch nur kurz anhielt, kamen trotzdem Bedenken auf, wie weit sich das Ganze ausdehnen wird.
Am 2. Seminartag wurde mir sehr deutlich bewusst, dass Kira tatsächlich nur funktioniert, wenn keine hündische Ablenkung im Spiel ist. Sie zeigte mir ihr absolutes Desinteresse, indem sie lieber schnüffelnder Weise während der Sitzübung ihr Ding durchzog, statt mit mir zu kooperieren. Mein Verdacht einer rein funktionierenden Hündin bestätigte sich.
Doch die Basis für eine funktionierende Hund/Mensch Beziehung - und nicht nur eine, bis zu gewissen Punkt funktionierende Kira - wurde bereits während des Seminars gelegt. Am Sonntag bemerkte ich eine deutlich veränderte Kommunikation zwischen Kira und mir und heute erlebe ich eine sehr entspannte Atmosphäre zwischen uns, die mich zutiefst beeindruckt und mich auf eine tiefe Verbundenheit vertrauen lässt. Ich bin mit einem völlig veränderten Fokus nach Hause gekommen, der mir die vielen winzigen Kleinigkeiten aufzeigt, die für ein harmonisches Hund/Mensch Team nötig sind.
Ich danke dir von Herzen Brigitte! Etwas besseres hätte uns nicht passieren können


Simone Böhm, 04.05.2016
Das Wochenende bei So Happy Aussies mit Brigitte Hirsch war wieder mal sehr lehrreich und emotional. Liebe Menschen kennen gelernt die man am liebsten mit nach Hause genommen hätte.
Ich hab echt Schwierigkeiten mich zu erden .... heute beim Spaziergang ist es mir einigermaßen gelungen. Und taaadaaa ... die Hunde sind näher bei mir.
Die Arbeit mit mir ist doch die größte Herausforderung. Und ich Danke meinen Jungs für ihre Geduld mit mir.


Manuela Fuchs, 02.05.2016
Wir sind wieder zurück, mit ganz viel positiver Energie im Gepäck Es war ein tolles Wochenende, mit vielen schönen Erlebnissen, Erkenntnissen und Beobachtungen Vielen Dank Brigitte Hirsch, für das lehrreiche Seminar und die tolle hündische Kommunikation, die uns hätte keiner besser zeigen können als Lavie....ein traumhafter Hund Danke auch an Gaby, So Happy Aussies, für die nette Betreuung und das rundum sorglos Paket( und danke auch nochmal an Udo, daß er meinem Mann zwei erlebnisreiche Tage beschert hat...er ist immer noch begeistert) ....und natürlich nicht zu vergessen, die vielen netten Menschen und tollen Hunde, die ich in diesen zwei Tagen kennen lernen durfte... ihr seit alle soooooo klasse


Chrissi Posch, 02.05.2016
so jetzt bin ich mal dran! wie ihr alle wisst, ich bemühe mich alles richtig zu schreiben 😉 Tirolerin hald  Ich kann nur sagen danke, danke für die netten Menschen danke für das viele wissen danke für die netten Hunde danke für die schönen Momente danke für die aha Effekte danke für die Gastfreundschaft danke für die Veränderung und danke für neue Freunde in meinem Leben!!!! es seits alle so liab 😉


Stefanie Vogel, 01.05.2016
Wir sind nach unserem Folgeseminar wieder Zuhause angekommen
Ich möchte mich ganz herzlich bedanken bei dir... Brigitte Hirsch und auch bei Gabi und ihrer Tochter für ein wunderschönes Wochenende...es war unheimlich interessant zu beobachten, wie sich ein Hund-Mensch-Team entwickeln kann...
Beim Seminar war sehr deutlich zu sehen, was unsere eigene Energie und Gedanken bewegen können...ich bin unheimlich dankbar, dass du Brigitte so viele Menschen auf dem Weg begleiten kannst...mit deiner ausgeglichenen ruhigen Art hilfst du andere sich selbst zu erden...das war so schön zu sehen...aber das muss man wirklich selbst einmal erlebt haben... Danke für deine Art und Weise, mit der du uns die Hündische Kommunikation näher bringst... den heiß begehrten Feenstaub haben wir alle in uns ... wir müssen ihn nur an die Oberfläche holen....und dafür kann ich wirklich jedem nur ans Herz legen so ein Wochenende selbst einmal zu erleben...ich bin mit einem lachenden und einem weinenden Auge heim gefahren...ich bin glücklich, dass wir alle etwas für uns mitnehmen konnten und ich war bewegt, dass man so liebe Menschen kennen lernt und sie dann gleich wieder vermissen muss...aber da wir ja alle irgendwie verbunden sind - auf so vielen Ebenen- überwiegt das Gefühl und die Dankbarkeit für so viele Momente an diesem Wochenende...ich bin froh, dass immer mehr Menschen erkennen, dass es keine Patentlösung gibt, sondern das Mensch-Hund-Team individuell gesehen werden muss...Brigitte du bist uns allen eine Stütze bei uns selbst hinzusehen... es gibt immer einen Weg und für mich war es vor einem Jahr genau der richtige Weg bei dir ein Basisseminar zu machen und daran zu arbeiten ..das habe ich dieses Wochenende beim Folgeseminar ganz deutlich gemerkt....Danke dafür...
Ich bin dankbar und froh und ich hoffe wirklich sehr, dass wir uns alle mal wieder sehen...es hat sehr gut getan...ich freue mich, wenn es mal bei einem Trainingstag klappt...
Gabi ...Danke für deine herzliche Gastfreundschaft...wirklich zum Wohlfühlen
Ich nehme euch gedanklich mit in meinen neuen Tag morgen...ihr habt mir gut getan...
Und wer noch zweifelt, ob er irgendwas schaffen kann und wenn die Sorgen und Zweifel noch so groß sind: Wir tun alle gut daran, wieder einmal in uns zu horchen .....irgendwo ist er...der FEENSTAUB


Romina Czekalla / Daniel Müller, 26.04.2016
Liebe Brigitte ,
auch wir möchten uns noch einmal bei dir bedanken, dafür dass du uns den richtigen Weg gezeigt hast und auch wenn es mal wieder schlechter lief uns motiviert hast weiter zu machen. Zusätzlich möchten wir uns auch für den Hirsch-Orden bedanken, das freut uns wirklich sehr und dass wir einmal einen Hirsch-Orden bekommen, ja damit hätten wir vor einem Jahr nicht gerechnet .
Wir haben am vergangenen Wochenende ebenfalls beim Folgeseminar teilgenommen und da haben wir das erste Mal wirklich gesehen wofür es sich gelohnt hat, fast ein Jahr lang dran zu bleiben auch wenn's manchmal nicht einfach war. Wir haben einen völlig anderen Hund an unserer Seite gehabt,als noch vor einem Jahr. Wirklich Wahnsinn!!!
Bis vor einem Jahr glaubten wir tatsächlich, dass wir bei Milan nur ein Problem beim an der Leine laufen hätten. Da wir mit Milan von Anfang an in der Welpen Stunde und auch in der Junghunde Gruppe waren, waren wir der Meinung, es läuft alles super. Und das Milan schon immer im Auto anfing zu bellen, während wir noch nicht Mals ganz geparkt haben bei der Hundeschule....jaaa dabei haben wir uns nichts gedacht . Ganz schön naiv von uns, aber wir wussten es zu dem Zeitpunkt auch nicht besser. Milan hat sich halt gefreut, dass er gleich nach dem aussteigen direkt mit allen Hundis auf dem Platz toben darf...
Nach dem wir irgendwann immer mehr von Brigitte bei Facebook und in den Aussie Gruppen gelesen haben, buchten wir mit anfänglicher Skepsis ein Basis Seminar bei ihr.
Im Juni letzten Jahr, war es dann soweit. Und es war für uns eine reine Katastrophe. Während der zwei Tage im Schulungsraum, war Milan in der Box, weil er absolut nicht zur Ruhe gekommen ist. Aber auch in der Box, war er nicht zu beruhigen und kläffte die meiste Zeit des Tages. Ganz zu schweigen von den Übungen draußen, wo man einzeln dran kam und die Hunde somit auch mal längere Zeit einfach warten mussten mit Herrchen/Frauchen. Milan war der Meinung es wird gespielt, sobald wir mit allen Hunden rausgehen. So hatte er es ja in der Hundeschule gelernt .
Brigitte hatte uns an dem Wochenende also eines Besseren belehrt... Milan hatte uns ein Jahr lang und erzogen. Und dieses aufgedrehte Verhalten wenn wir auf andere Hunde treffen, hatten wir also der Hundeschule zu verdanken. Bevor erstmal Ruhe gehalten wird, dürfen alle Hunde toben...
Nach dem Seminar war uns klar, dass wir nicht mehr in die Hundeschule gehen und stattdessen weiter mit Brigitte arbeiten wollen. Hätten wir das nicht getan, glaub ich, ständigen wir heute nicht da wo wir sind
Die Monate nach dem Seminar waren ganz und gar nicht leicht. Milan zweifelte unsere Führung immer wieder an und wollte uns kontrollieren. Aber wir haben durchgehalten und wurden belohnt . Auch jetzt haben wir noch die ein oder andere Baustelle, aber wir sind auf dem richtigen Weg.
Während des Folgeseminars und dem theoretischen Teil im Seminarraum lag Milan neben uns in der Ruheübung und hat sich nicht Mals vom Gebelle der anderen beeindrucken lassen . Ein riesiges Erfolgserlebnis, wenn man es mal mit dem letzten Jahr vergleicht .
Und auch draußen, während wir warteten, lag Milan abseits von uns in der Ruheübung und schaute nur wo wir sind. Wirklich Wahnsinn. Wir sind Brigitte so unglaublich dankbar dafür.
Verzeiht mir bitte meinen langen Text, aber ich wollte euch an unserer Freude und unserem Glück teilhaben lassen.
Im Anhang seht ihr Milan nochmal in der besagten Ruheübung draußen
Lieben Gruß Romina


Petra Lorenz, 24.04.2016
Ein wunderbares Seminar, Brigitte! Vielen Dank für Deine ruhige Energie, für die tolle Organisation und dass Du alles dafür getan hast, um uns mittels Computer und Beamer wundervoll veranschaulichende Videos zu zeigen. Nette Teilnehmer und prima Hunde, die sich von ihrer allerbesten Seite gezeigt haben...manchmal haben wir uns sogar gefragt, was für ein Problem eigentlich vorlag. Gibt's denn sowas? Aber ich liebe gerade das unspektakuläre, aber nachhaltige, kein großes Kino! Steter Tropfen höhlt den Stein! Es war toll zu beobachten, wie man ganz langsam, Schritt für Schritt, allein durch Ausdauer, Beharrlichkeit und klare Kommunikation eine Veränderung im Verhalten der Hunde erkennen konnte. Wie wichtig ruhige Energie ist, dass es aber ohne Energie und Präsenz schon gleich gar nicht geht, dass ein "Grün" kein Hexenwerk sein muss und oft viel wirkungsvoller ist, als so manches "Gelb" und "Rot" - ich glaube, mir ist das erste verständliche Grün gelungen, völlig überraschend für mich, ohne viel Nachdenken, ganz natürlich, als hätte ich nie ein Problem damit gehabt. Jetzt weiß ich, wie es sein muss und kann es wieder abrufen. Nie wieder "Gelb" wenn auch ein "Grün" möglich wäre, Zuhause habe ich es gleich ausprobiert, meine beiden haben wunschgemäß darauf reagiert. Ich habe nicht ein einziges Wort gesprochen, Lotta war nie weiter als 2m von mir entfernt, sehr aufmerksam...und selbst mein Hundebaby hat's gleich geschnallt und war manchmal sichtlich überrascht, war richtig amüsant, wie es in seinem Kopf arbeitete. Nein, es muss wirklich nicht immer spektakulär zugehen, die Beziehung zu unseren Hunden ist ein Weg kleiner Schritte und Erfolge, aber umso effektiver und schöner. Ich freue mich riesig über jeden noch so kleinen Erfolg! In diesem Sinne wünsche ich allen Mitteilnehmern: Bleibt am Ball, es ist jeder Mühe wert....unsere Hunde sind jeder Mühe wert


Claudia Scheinfeld, 24.04.2016
Heute möchte ich mein Feedback abgeben. Eine liebe  Freundin machte mich auf Brigittes Gruppe bei Facebook  aufmerksam. Schnell war ich von Brigittes Art mit Hunden ohne Leckerlies zu arbeiten überzeugt. Leider ist es in fast jeder anderen Hundeschule die Regel Hunde mit Futter zu dressieren. Mir ist eine gute ehrliche Beziehung zu meinem Hund sehr wichtig. Ich habe ein Webinar bei Brigitte Hirsch gebucht und kann nur gutes berichten. Ihre ruhige, natürliche und ehrliche Art zwischen Hund/Mensch zu Dolmetschen hat mir sehr gut gefallen. Auch die Nachbetreuung am Ende des Webinars in einer geheimen Gruppe bei Facebook waren sehr lehr und hilfreich. Vielen Dank auch an Alexandra Tabatabei, die zusammen mit Brigitte zeitnah und kompetent alle Fragen beantwortet die unerfahrene Hundebesitzer halt so haben. Ja was soll ich noch sagen Brigitte? Du bist toll und ich bin glücklich Dich gefunden zu haben. Meine Denk und Sichtweise Hunden gegenüber hat sich positiv verändert und ich bin ruhiger geworden. Vielen Dank und liebe Grüße.
Claudia Scheinfeld


Tanja Krischke, 18.04.2016
Ich kann mich den Anderen des Folgeseminars am letzten Wochenende bei Gabi So Happy Aussies mit Brigitte Hirsch nur anschließen. Es war ein sehr, sehr schönes Wochenende.
Ich bin mit sehr gemischten Gefühlen angereist. Zum einen habe ich mich sehr auf Brigitte, Gabi und die anderen Teilnehmer gefreut, zum anderen wusste ich ja, dass es mit meinem Chaoten immer noch sehr, sehr viele Baustellen gibt. Aber da uns das Basisseminar schon sehr viel gebracht hat, hab ich mir gedacht, Augen zu und durch, denn aufgeben kommt für mich nicht in Frage. Jetzt kann ich sagen, dass ich so froh bin dabei gewesen zu sein.
Schon beim reflektieren der Problemchen habe ich gemerkt, dass ich bei vielem nicht alleine bin. Das es für viele schwierig ist, alles aus dem Basisseminar korrekt umzusetzen und das die meisten noch nicht perfekt hündisch sprechen. Es war wirklich schön zu sehen, wie super einige Teams zusammen gewachsen sind und das es wirklich super funktionieren kann. Wir anderen bekommen unsere Baustellen auch noch in den Griff.
Auch wenn Akiro der anstrengende und unentspannteste in unserer Runde war, bin ich doch wahnsinnig stolz auf ihn. Diese Entwicklung hätte ich nie für möglich gehalten und ich könnte heulen vor Freude, weil wieder ein Stück von unserem gemeinsamen Leidensdruck abgefallen ist. Aber ich versuche natürlich ihn nicht dafür zu loben, Brigitte, obwohl ich ihm bei solchen Kleinigkeiten am liebsten abknutschen würde .
Zum Schluss möchte ich mich recht herzlich bei euch allen bedanken.
Danke Brigitte, du hast uns wirklich wahnsinnig geholfen.
Danke Gabi, für deine Gastfreundschaft und die liebe Bewirtung.
Danke an alle Teilnehmer, dass ihr dabei gewesen seid.
Danke für das leckere Büfett, die ermutigenden Worte und natürlich für den schönen gemeinsamen Abend beim Italiener.
Ich hoffe wir sehen uns wieder.
P.s. Wie ihr seht kann dieser Hund auch entspannt sein


Sylvia Rotheimer-Hering, 18.04.2016
Ich bin noch ganz voller Eindrücke vom letzten Wochenende - das Folgeseminar mit Brigitte hallt immer noch in mir nach! Es war einfach nur toll - angefangen bei der perfekten Organisation von Gaby die einfach keine Wünsche offen ließ - selbst den Wettergott hatte sie anscheinend beschworen dass er entgegen den Voraussagen sehr zurückhaltend mit dem Regen war so dass wir die wunderschönen Außenanlagen zum Training nutzen konnten. Aber auch Seminarraum war gemütlich für Mensch und Tier und der Grillmeister am Sonntag lobenswert! Über Brigitte muss man eigentlich gar nichts mehr schreiben - so viele Aha-Erlebnisse und ihre unnachahmliche Art aufgeregte Hunde zu beruhigen ( ich hätte so gerne Gesichts- und Körpervideos von ihrem authentischen Grün und Gelb mit nach Hause genommen um es ja nicht zu vergessen). Und mein persönliches Highlight zu sehen dass mein Grisumonsterchen, welches bei Hundebegegnungen immer nur ausflippt und Party machen will und dann keinen Rückruf kennt selbst im Freilauf bei richtiger Korrektur andere Hunde ihre Bahnen ziehen lässt und sich an mir orientiert - geradezu ein Wunder! Die Möglichkeit der Videoauswertung ist einfach klasse. Und trotz allem Ernst der Thematik war es locker und es wurde viel gelacht! Auch von den anderen Teilnehmern und deren Fragen habe ich sehr profitiert weil ich immer wieder Parallelen zu meinen noch vorhandenen Baustellen gesehen habe und so Impulse bekommen habe was zu verändern ist und was alles möglich ist! Nebenbei - abends beim Italiener an sehr engem Tisch mit vielen Menschen haben sich 5 Hunde so verhalten dass man sie gar nicht wahrgenommen hat - auch unsere Wauzis waren toll in perfekter Ruheübung ! Es schreit nach Wiederholung, neben all dem was an Wissen mitgenommen wird war es einfach ein wunderschönes soziales Erlebnis mit unheimlich netten Leuten! Und es war schön bekannte Gesichter wieder zu sehen und auch die Entwicklung der Hunde seit dem Basisseminar mit zu bekommen. Fazit: es lohnt sich und das einzi Negative ist die Tatsache dass dieses Wochenende viel zu schnell vorbei ging! (Nebenbei war es auch ein kulinarischer Genuss - die Teilnehmer erwiesen sich bei der Buffetzusammenstellung mit ihren mitgebrachten Köstlichkeiten einfach nur als begnadet). Danke an Brigitte und alle anderen Organisatoren und Teilnehmer - es hat sich gelohnt!


Verena Martin, 18.04.2016
Hallo ihr Lieben!
Zurück vom Folgeseminar in Hessen, möchte ich mich nochmal bei Brigitte Hirsch und So Happy Aussies Gaby bedanken. Es war ein wirklich sehr interessantes Wochenende und es war mal wieder schön zu sehen, dass man mit ein paar kleinen Veränderungen und klareren Ansagen ein harmonisches Miteinander erreichen kann.
Ich bin wirklich auch sehr stolz auf meine kleine Maus. Ja, wir haben noch einige Baustellen, aber ich gebe selber zu, dass ich überrascht war, wie gut es gegenüber dem Basisseminar geklappt hat. Die Anfangsaufregung bekommen wir auch noch in den Griff! 
Besonders schön fand ich die eigenen Videoanalysen, da dies eine tolle Möglichkeit ist gemeinsamen mit der Trainerin und den erfahrenen "Hirschlern" zu analysieren und ein Feedback zu bekommen.
Und zum Schluss möchte ich nochmal lobenswert das fantastische Buffet erwähnen!!! Es war suuuppppeeeerrr lecker!!! Und auch der Abend beim Italiener war wirklich total nett...viele nette Gespräche und wohlerzogene Hunde!!!
Besser kann ein Wochenende kaum sein!!!
Vielen herzlichen Dank!!!!


Iris Pomnitz, 18.04.2016
Das Wochenende ist vorbei und ich habe darüber nachgedacht. Was ist es was mich so überzeugt ? Was hat sich verändert? Und funktioniert es auch wenn der Hund kein Aussie ist ? Und ja es funktioniert. Sam ist ein Zwergpudel. Vorher hatte ich Hunde die sehr gut dressiert waren. Mit Leckerchen und Kommandos. Nach dem Basis Seminar habe ich eine Verbindung zu meinem Hund. Es ist was ganz anderes. Schön und faszinierend. Ich habe eine ganz interessante und neue Sicht bekommen. Die mir unwahrscheinlich viel gegeben hat. Ich danke dir dafür Brigitte:) und Uschi ohne die ich nie zum Hirschen gekommen wäre. Gabi die eine tolle Gastgeberin ist ohne die wir hier in der Region nicht die Möglichkeit hätten. Und nicht zu vergessen die interessanten Verschiedenen Menschen & Hunde bei den Seminaren;) mit dem Hirschen ist man auf dem besten Weg seine innere Mitte zu finden <3 liebe Grüße Iris


Anja Reisenweber, 18.04.2016
Ein tolles Seminar Wochenende in Hessen liegt hinter uns. Lucie ist heute noch platt, obwohl sie die meiste Zeit in der Ruheübung lag.Samstag Abend in der Pizzeria, fünf Hunde dabei die man überhaupt nicht bemerkt hat, obwohl das Lokal sehr voll und der Geräuschpegel sehr hoch war. Einfach ein Traum!! Das Seminar war wieder sehr interessant! Tolle Hunde, nette Menschen  Für uns ist das "hirschen" ja jetzt nix neues mehr, sind ja schon alte Hasen 😉 aber mit der Zeit haben sich bei uns auch Fehler eingeschlichen und manches ist in Vergessenheit geraten das wir jetzt wieder aufgefrischt haben. Für uns ist und bleibt das "hirschen" der einzige richtige Weg!! Auch noch mal vielen Dank an die liebe So Happy Aussies Gaby für die tolle Verpflegung. Es hat uns an nix gefehlt und die Würschtle waren leeecker...


Nicole Feldenkirchen, 15.04.2016

Ein kleiner Bericht von mir. Im Großen und Ganzen bin ich glücklich mit meiner Maus. Ich wünschte, ich hätte früher von Brigitte gehört und hätte diesen Weg einschlagen können, als andere Hundetrainer meinten: "Die ist nicht ängstlich, die ist rotzfrech! Und du musst genauso rotzfrech sein.". Ich war damals sehr unsicher, denn die Art der Hundeerziehung hat mir gar nicht gefallen, aber man vertraut irgendwie doch. Und so haben Emily und ich wohl eher gegeneinander gekämpft, als uns zu unterstützen.
Nun weiß ich, dass Emily ein sehr unsicherer Hund ist und ich hätte sie damals viel mehr beschützen müssen. Und sie ist auch ein kleiner Empath. Was es nicht einfacher macht.
Aber mittlerweile haben wir uns glaub ich gefunden. Ein ganz tolles Erlebnis hatten wir heute im Feld. Emily lief einige Meter vor mir, als eine leichte Kurve kam. Ich hing so meinen Gedanken nach, als ich plötzlich die 2 Fahrräder vor mir sah. Im Prinzip nicht mehr weiter schlimm, aber das eine war ein Mini-Fahrrad mit einem kleinen Mädchen von vielleicht 3 oder 4 Jahren drauf. Worst Case. Kleinkind, Fahrrad und frontal auf uns zu fahrend. Ich glaub, ich hab fast gesungen: "Emily, kommst du mal zu mir?" Und obwohl ich nicht mal "hier" gesagt habe, kam sie innerhalb von Sekunden zu mir und strahlte mich an. Kein Bellen, kein Hingucken, nichts. Ich hätte heulen können, war das schön. Wir gingen noch eine Weile weiter und drehten dann um, um nach Hause zu gehen. Aber ich wollte noch kurz an so schönen Blüten Fotos machen (das Foto unten). Und wie ich so am Knipsen bin, kommen genau diese 2 Fahrräder wieder und bleiben vor uns stehen, weil meine Schleppleine im Weg liegt. Ich glaub, das Kind war nur Zentimeter von Emily entfernt. Ich sagte nur, sie sollten ruhig über die Schleppleine fahren und das machten sie auch. Und mein Schatz blieb brav sitzen. Ich bin sooo stolz.
Und das ist das, wo ich meine, dass Emily ein Empath ist. Leider. Sie spürt, wie die Menschen sich fühlen. Und sobald ein Mensch Angst hat oder ärgerlich ist, dann wird sie unsicher. Sind die Menschen glücklich (z.B. weil das Wetter toll ist), dann ist sie total entspannt. Gemerkt habe ich es gestern bei einer ehemaligen Nachbarin. Sie ist sehr nett und ich wusste nicht, dass sie Angst vor Hunden hat. Ich hatte Emily an der Leine, gehe auf sie zu, Emily möchte, wie sie es oft macht, hin und sich schmusen lassen, da schreckt die Frau einen Schritt zurück und reißt die Hände hoch. Und in dem Moment fängt Emily doch wirklich an zu knurren. Ich dachte, ich spinne. Vorher wollte sie noch schmusen und in dem Moment, wo sich die Frau komisch benommen hat, fing sie an zu knurren. Das ist neu für mich und daran muss ich mich erst gewöhnen. Vielleicht legt es sich aber auch, wenn sie viele gute Erfahrungen macht.
Ansonsten hat sich ihre Bellerei sehr gelegt. Am Sonntag waren wir im Wald spazieren mit einem anderen 2jährigen Aussie (das andere Bild) und sie hat, obwohl es voll war wie in der Innenstadt mit Reitern, Fahrradfahren, Kindern, Joggern, etc, hat sie nur 2x in 2,5 Stunden Spaziergang gebellt. Einmal wegen eines Pferdes und einmal, weil ein kleiner Junge auf einem Fahrrad sie doof angemacht hat. Ich erkannte meinen Hund kaum wieder. Und auch die Besitzerin des anderen Aussies meinte, es sei Wahnsinn, was sich bei Emily und mir getan hat. Emily hat an dem Tag sogar besser gehört als Barney.


Caro Capretta, 14.04.2016
Es wurde um Feedback gebeten. Danke an Brigitte Hirsch und Alexandra Tabatabai. Für alle, die gerne autodidaktisch lernen oder mal hineinschnuppern wollen, finde ich das webinar eine echte Bereicherung.
Die Betreuung in der Facebook-Gruppe ist wertschätzend, prompt und kompetent. Am meisten habe ich von den Korrekturen der eingestellten Videos gelernt.
Collie Hündin Pina ist erst seit 11 Wochen bei mir. Meine vorherige Collie Hündin war (trotz einiger „Besonderheiten“) sehr gut in Be- und Erziehung unterwegs und meine leinenlose Begleiterin; eine HuSchu habe ich noch nie besucht.
Allerdings brauchte ich für den gleichen Stand wie jetzt etwa ein Jahr (beide Hunde habe ich erwachsen und sehr unerfahren übernommen).
Nun, mit einer verbesserten Auseinandersetzung, brauchte ich bei Pina nur ein paar Wochen, um ähnliche Erfolge zu erzielen. Mein Blick hat sich verändert, ich sehe mehr Kommunikation auf „hündisch“, sowohl unter Hunden als auch in der Hund-Mensch-Beziehung.
Ich war auch vor dem Webinar bereits der Meinung, dass es viel mehr um echte Beziehung geht, als um „Sitz“ - „Platz“ - „Bleib“ - Konditionierung, um zu einer echten, ehrlichen und nachhaltigen Kommunikation zu gelangen. Bei der Umsetzung war das Webinar sehr hilfreich.
Besucht habe ich das Webinar mit der Motivation immer weiter zu lernen und weil ich einfach neugierig war. Beides wurde erfüllt; somit bin ich wirklich zufrieden und empfehle es gerne weiter.
Allerdings kommt vor dem „Üben“, die Veränderung der inneren Einstellung. Und das kommt von innen heraus und lässt sich schwer von außen vermitteln. Danke an Euch!
Ich lerne und staune gerne weiter.
Pina ist mir dabei die beste Lehrerin, ich muss ihr nur zuhören.
Caro Capretta und noch: das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unschlagbar: 5 mal 1,5 Stunden Lernen im Webinar PLUS 9 Wochen (!) permanente Betreuung, Beantwortung von Fragen sowie Korrekturen und Kommentare zu eingestellten Videos in der geschützten Lerngruppe sind für 80,00€ kaum zu toppen.


Petra Schmitt, 10.04.2016
Zu allererst: nein, ich werde nicht dafür bezahlt.
Ich bin begeistert, ich habe ein Webinar mitgemacht beziehungsweise mache es noch mit. Wir hatten vier Abende allerdings bin ich aufgrund der Arbeit erst gestern dazu gekommen das gehörte auch umzusetzen. Mein Hund (Aussie knapp ein Jahr alt) verfolgt mich auf Schritt und Tritt außer an der Leine da zieht er mich selbst an der Schleppleine hinterher. Gestern habe ich nun begonnen das gehörte umzusetzen zuerst die Ruheübung und heute die Leinenführigkeit. Ich bin restlos begeistert. Ich könnte echt nur noch schwärmen, in meinem Umfeld kann es schon keiner mehr hören.
mein Hund (beziehungsweise der außerirdische der gerade wohl meinen Hund besetzt) läuft neben mir wie ein Lämmchen, lässt sich ablegen, und selbst in fremder Umgebung kann ich kurz Weg laufen ohne dass er mir hinterherlatscht. Brigitte Hirsch sollten wir uns jemals privat begegnen knutsche ich dich nieder.
Ich habe mir natürlich einiges von diesem Kurs erhofft, jedoch hätte ich in meinen kühnsten Träumen nicht so viel erwartet.


Nicole Funk, 31.03.2016
Hallo Brigitte,

ich möchte gern mein Feedback abgeben, da mir das Webinar sehr gut gefallen hat. Ich habe bereits auf Facebook einige Zeilen geschrieben, die ich dir gern auch noch einmal hierher kopiere 🙂

"Als ich vor ca 2 Jahren das erste mal vom Hirschen und den Webinaren gehört habe, war ich seeeeehr skeptisch. Wie soll das funktionieren?
Nachdem man durch diverse Gruppen aber immer wieder vom Hirschen gelesen hat, wuchs parallel dazu die Neugier stetig, der Leidensdruck allerdings auch.
Dieses Jahr dann die Überwindung und was soll ich sagen... hätte ich mal schon früher am Webinar teilgenommen ?
Nach jetzt knapp 5 Wochen gibt es soooo viele Kleinigkeiten die sich verbessert haben. Ich, bzw meine Stimmung/Einstellung zum Training und zu den Hunden hat sich geändert.
Kurzum, ich bin begeistert ???
Das ist auf jeden Fall ein Weg, mit dem ich mich identifizieren kann und den ich beibehalten werde.
Die Art wie das Webinar aufgebaut ist und das drumherum, wie auch diese Gruppe, gefällt mir wirklich gut.
Es hat Spaß gemacht, DANKE "

So ist es wirklich, es ist eine tolle Art mit den Hunden umzugehen.
Ich bin selbst Trainerin, habe diesen Weg eingeschlagen, weil mich keine besuchte Hundeschule so 100% überzeugen konnte und ich unser Glück dann selbst in die Hand nehmen wollte. Ich bilde mich gern weiter und bin immer gern bereit auch Neues auszuprobieren. Mir fällt es nicht schwer mein WIssen zu vermitteln, bei meinen eigenen Hunden war ich aber wie blockiert, man kann sagen, ich war betriebsblind. Das Webinar hat mir hier die Augen geöffnet und mir wirklich geholfen, vor allem darin, vieles wieder entspannter zu sehen.

DANKE!

LIebe Grüße,
Nicole?


Katrin Häusler, 28.03.2016
Am Wochenende waren mein Nero und ich beim Basisseminar in Hessen und ich möchte kurz berichten:
Ich war sehr sehr aufgeregt, da wir schon viele Hunde Seminare mitgemacht hatten und oft schräg angeschaut wurde, wenn Nero sich nicht perfekt benommen hat.
Eines von Neros größten Problemen (zumindest bis zu unserem Webinar im Herbst 2015) waren immer andere Hunde. Entsprechend nervös bin ich also angereist.
Als ich aber dort war beschloss ich Nero eine Chance zu geben und ihn gleich mit in den Seminarraum zu nehmen. Und siehe da, meine sonst so verrückte Nudel konnte relativ schnell komplett runterfahren und lag brav neben mir!
Die Mischung zwischen Theorieteilen und praktischen Übungen waren perfekt und sicher auch ideal für die Hunde!
Ich bin total froh die doch etwas längere Strecke auf mich genommen zu haben, denn es hatten sich sicher einige Fehler eingeschlichen ("Du hast SCHON WIEDER geguckt!" 🙂 und ich konnte auch sehen, dass Dinge wie die Ruheübung noch nicht perfekt gefestigt sind, wenn es um unbekannte und aufregende Situationen geht.
Nero hat zwar immer noch viel geschaut was andere Hunde gemacht haben, war aber immer sehr ruhig und hat wider meiner Erwartungen nur ein einziges Mal einen anderen Hund angebellt. Er hat allgemein alles echt schön mitgemacht!
Am Ende kam aber noch die (für mich) Königsdisziplin, die Leinenführung... immer wieder ein Problem bei meinem Bärchen. Aber siehe da, kein allzu großes Problem! Ein paar Korrekturen an den richtigen Stellen, und er lief ordentlich an der Leine als hätte er nie etwas andere gemacht!
Ich bin nun sehr guter Dinge, dass wir auf dem richtigen Weg sind und auch mal Rückschläge schnell überwinden können!
Am allerschönsten fand ich aber die Atmosphäre, die an beiden Tagen herrschte! So entspannt war ich selbst noch nie und das hat sich sicher auch auf Nero übertragen!
Alle Teilnehmer waren völlig vorurteilsfrei und keiner hat den anderen in irgendeiner Weise verurteilt wenn mal etwas nicht so ganz richtig gelaufen ist. Das hast zu einer absoluten Wohlfühlatmosphäre beigetragen und man hat sich angesichts der entspannten Hunde manchmal echt gefragt wo eigentlich nochmal das Problem war  Brigitte hatte eindeutig wieder viel Feenstaub dabei 🙂 Und auch wenn der Hund mal "Sitz" und "Männchen" verwechselt (ooops „ 🙂 ) kann darüber herzlich gelacht werden 🙂
Und wenn am Ende alle Hunde mit im Seminarraum sein können, die meisten davon tief und fest pennen (manche sogar so fest dass sie träumen), dann stimmt doch eindeutig die Atmosphäre 🙂
Ich habe wirklich ganz wunderbare Menschen und ihre Hunde kennenlernen dürfen und freue mich weiterhin von Erfolgen, die sich schon eindeutig in nur zwei Tagen gezeigt haben, zu lesen!
Vielen Dank So Happy Aussies für die perfekte Organisation! Wir hatten echt das rundum-sorglos Paket gebucht! Und vielen Danke Brigitte Hirsch, für deine Geduld, und überhaupt dafür, dass du (schon seit dem Webinar) aus Nero und mir ein Team machst!
ich kann nur jedem empfehlen, sich zu trauen ein Seminar mitzumachen! Es ist wirklich eine tolle Atmosphäre und jeder reist mit einem Päckchen an Problemen an, aber niemand wird dafür komisch angeschaut, denn jeder will ja etwas ändern!


Natalie Schirra, 22.03.2016
Wer wie ich, schon Jahre mit Hunden zusammen lebt und 1000 Methoden zum Beispiel für das "Fuß gehen", ausprobiert hat und dann feststellt, klare Körpersprache und Grenzen setzten hilft - ist nach 5 Minuten erstmal sprachlos.

Sogar zuhause ohne Brigitte funktionierte es. Was in den meisten anderen Fällen nicht so war.

Ich bin durch die jahrelange Erfahrung mit "Hunde TrainerInnen" sehr kritisch geworden. Darum dauerte es bei mir auch bis ich mich zum Seminar entschlossen hatte.

Ich hätte mal nicht so lange warten sollen 😉

Auch von mir nochmal Danke Brigitte Hirsch


Ortega Reichensteiner,
Glücklich 🙂
Ihr Lieben alle in der Gruppe,
müde, aber glücklich
bin ich gestern nach 2 Tagen Basisseminar zu Hause angekommen. Es waren 2 super informative und lehrreiche Tage für mich.
Ich hatte im letzten Jahr bereits ein Webinar bei Brigitte belegt und konnte dadurch einiges, was Brigitte aus ihrem Wissensschatz, an andere weitergibt, schon üben, so wie ich es im Webinar verstanden hatte. Dadurch hatte sich bei uns schon so manches verändert. Hund wurde ruhiger, achtet mehr auf mich, rennt nicht mehr vorne weg und vieles mehr.
Beim persönlichen Zusammentreffen mit Brigitte Hirsch im Basisseminar ist es dann doch noch mal klarer und aufschlussreicher bei mir angekommen, wie man das ein oder andere in der Praxis umsetzt. Jeder Teilnehmer hatte eine etwas andere Baustelle mitgebracht. Aber alle wurden von Brigitte da abgeholt wo sie gerade standen und konnte für sich Veränderungsvorschläge erhalten. Oft sagt Brigitte Dinge, die mir zuvor nicht bewusste waren, aber nun in mir positive Resonanz auslösten und mir stimmig erklärten warum verschiedenes bei uns noch nicht so lief wie ich es wünschte.
Am Hund liegt es nicht. Es ist meine Haltung, meine Sicht der Dinge oder meine Emotion, bzw. Inkonsequenz, die mich bei meinem Hund unglaubwürdig erscheinen lässt. Ich rede auch zu viel mit ihm, bin zu zaghaft beim Rot geben oder zu langsam beim korrigieren. Das hört sich vielleicht an wie, Kleinigkeiten, die aber beim Verändern große Wirkung zeigen. Wichtigste Erkenntnis: Wenn ich etwas verändere, verändert der Hund sein Verhalten! Mein direkter Spiegel also.
Ich kann das Erfahrene nur jedem Empfehlen der für sich und seine Mensch-Hundebeziehung etwas tun will.
Was gefällt mir so am Hirschen?
Es ist nix Kompliziertes!
Jeder kann es mit seinem Hund anwenden.
Es ist stimmig für mich innerlich, weil die Urpfeiler Ruhe, Freundlichkeit und Liebe sind, zu denen sich Klarheit und Konsequenz gesellen sollten.
Nicht immer sind wir in solch einer Verfassung. Wenn nix mehr geht bei Hund u oder Mensch, dann peile erst mal die Ruhe an. Damit geht immer was. Das hat Brigitte uns an We deutlich gezeigt.
Bei mir kamen grade durch die anderen Hunde die dort aufeinander trafen viele Ängste hoch. So dachte ich doch zuvor, mein Hund hätte damit ein Problem 🙂
Nein, es war im Grunde mein Problem und daher mied ich Hundebegegnungen im Alltag. Es waren meine Ängste, die ich in blöden Lebenssituationen mir eingefangen hatte! Sie waren mir nicht bewusst. In diesem Seminar wurde mir vieles bewusst, was mich selbst behindert. Ich danke dafür meinem Hund, der mir hilft dies alles zu erkennen. Ich danke aus ganzen Herzen Brigitte, die meiner Meinung nach auf eine ganz besonders einfühlsame Art und Weise dieses Dilemma ( ich nenne es mal so) sieht, übersetzt und Lösungsmöglichkeiten vermitteln kann.
Das ist wie ein Segen für Hund und Halter. Ich finde, das sollte jeder Hundehalter wissen und ich hab noch nix erlebt was so effektiv zum Erfolg führte. Auch wenn es anfänglich vielleicht erst mal nur Mini Erfolge sind. Dran bleiben ist das A u O.
Keine Hundeschule oder sonstige Kurse konnten mir dies bisher vermitteln. Da würde ich eher runter gemacht u mein Hund als schwierig eingestuft. (Leider meine persönlichen Erfahrungen, muss nicht immer so sein)
Ich bin nun sehr dankbar diesen Weg gefunden zu haben. Es geschah auf eine Empfehlung einer Freundin Claudia Gebhard.
Was einem hilft empfiehlt man gerne weiter. 🙂
Brigitte, schön, 🙂
dass es Dich gibt und du Dein Wissen an andere weitergibst!


Tim Rau, 04.03.2016
Aus Hundehaltersicht gut gefallen hat mir Folgendes:
- gute Wiederholung bzw. Vertiefung einiger mir bereits bekannter Dinge (Z.B. selber ruhig bleiben, leise mit dem Hund sprechen, wenig sprechen, viel körpersprachlich arbeiten, etc.)
- einige prima neue Punkte/Methoden zur praktischen Umsetzung, z.B. Ruheübung, Ampel, 10- Meter-Distanz, Leinenführung, Input zur Hunde-Körpersprache
- deutlich erkennbare Liebe zum Hund
- viel Wissen und Erfahrung zu Hundethemen.


Karin Wiesmeier , 03.03.2016
Guter Einstieg, freue mich auf den nächsten Termin.


Sandra Russo Kozelka, 02.03.2016
Ich hatte gerade mein erstes Webinar! Es ist einfach prima.
Da mein Welpe erst Mitte März kommt.... freue ich mich jetzt schon aufs Üben!
Lieben Dank und liebe Grüße
Sandra


Elisabeth Trixner, 02.03.2016
Danke für die tolle erste Webinar-Einheit! Freu mich schon auf nächste Woche!


Susanne Kozelka, 02.03.2016
Ich fand den heutigen Abend auch total toll und freue mich schon riesig auf nächste Woche. Bin gespannt wie mein Rudel auf die Übungen reagieren.


Claudia Laatz, 28.02.2016
??..... So, nun ist das Wochenende schon wieder vorbei.... Wir hatten ein tolles Seminar bei Brigitte mit netten Teilnehmern und entspannter Atmosphäre. Es hat mega Spaß gemacht, wir haben wieder viele Anregungen und Ideen mitnehmen können? uuuuuund ich bin sau stolz auf mein rotes Teufelchen, dass wir bald in Engelchen umtaufen müssen 😉


Nane Ge, 29.02.2016
Das Seminar am Wochenende war wirklich super
Wir haben sehr viel gelernt und tolle Leute kennengelernt.
Jetzt nutze ich das gute Wetter und mache mein Auto sauber.
Haddi bleibt auf ihrer Decke.
Das hätte ich niemals für möglich gehalten 😉


Petra Lorenz, 16.12.2015
Ich habe gerade die neuesten Webinar Termine 2016 von Brigitte Hirsch gefunden:
Wer immer interessiert ist, sich aber fragt, ob so ein Webinar überhaupt was bringen kann, dem empfehle ich wirklich es mal zu probieren. Es macht Spaß, ist informativ, man ist nicht allein, andere haben ähnliche Fragen wie man selbst und man hat zu jeder Zeit Unterstützung, kann Fragen stellen und hilfreiches Videomaterial zu den einzelnen Wochenthemen anschauen. Ich war überrascht, wie viel ich aus dem Webinar für mich und meinen Hund mitnehmen konnte und bin Brigitte sehr dankbar für die Klarheit, mit der sie die Mensch-Hund-Beziehung definiert und auf den Punkt bringt . Ein tolles Weihnachtsgeschenk...so ein Webinar! Mir hat`s Spaß gemacht. Schade, dass meins gerade vorbei ist. Die gute Botschaft.....es gibt noch eine 4-wöchige Nachsorge, auf einer eigens eingerichteten FB-Seite.


Tanja Hahnenberg, 14.12.2015
Bin 2016 definitiv dabei. Vielen Dank fürs Augen öffnen!


Katharina Tyrol, 11.12.2015
Liebe Alex, mit großer Begeisterung habe ich an Deinem ersten Webinar zum Thema "Körpersprachliches Longieren" teilgenommen. Mein Ziel war es, mir vieles aus diesem Bereich mit in den Alltag zu nehmen. Und es ist einfach faszinierend. Ich schaue meinen Hund an, zeige auf ihren Platz und mein Blick geht mit und bleibt dort stehen wo sie hin soll, sie folgt dem Blick und geht ohne ein ausgesprochenes Kommando meinerseits, auf ihren Platz und legt sich hin. Es ist unglaublich, was man allein mit Blicken erreichen kann. Und ich habe auch wieder vieles über meine eigene Körperhaltung gelernt und was sie bei meinem Hund bewirkt. Ich bin gespannt, wie wir das Longieren in den nächsten Wochen und Monaten umsetzen werden. Der Anfang ist gemacht. Und es macht wahnsinnig viel Spaß. Ich hätte auch nicht gedacht, dass man das so einfach, ohne großes Zubehör machen kann. Vielen Dank, dass Du Dein Wissen mit uns teilst und es, trotzdem wir uns nicht persönlich gegenüberstanden, so verständlich rübergebracht hast! Keep going on! <3
Liebe Grüße Kiwi und Kathy


Petra Herr, 10.12.2015
Nach einem Longier Seminar war ich tatsächlich einer der Teilnehmer deines ersten Longier Webinars.
Ich kann nur sagen alle Daumen hoch.
Es war Klasse.
Ich hat mir sehr viel gebracht und auch einige Dinge a d Seminar noch mal verdeutlicht.
Vielen Dank für dieses tolle Erlebnis und das ich daran teilnehmen durfte.
Ich kann es Interessenten nur wärmstens empfehlen.
Und bleib bei deinen tollen Präsentationen. .....die sind genial.
Weiter so!!!!!


Birgit Marcy, 28.11.2015
Hallo Brigitte,
Vielen Dank nochmal für das Coaching.
Jack und ich waren eben ganz entspannt spazieren.
Liebe Grüße


Petra Lorenz, 18.11.2015
Danke für das Webinar Heute Abend! Es hat mir sehr gefallen. Die Sitzübung habe ich von Anfang an so gemacht, das leisere Sprechen leuchtet mir sehr ein, werde ich kommende Woche auf jeden Fall umsetzen, wobei ich ohnehin sehr viel non verbal mache. Am interessantesten wird es, denke ich, mal bewusst darauf zu achten, wie häufig man die "Entscheidungen" dem Hund überlässt. Darauf bin ich so richtig gespannt und freu mich drauf. Das scheint mir einer der häufigsten Fehler zu sein. Danke Brigitte und schönen Abend!!


Claudia Pompejus
Ich habe in der ASD Gruppe über Brigitte gelesen, hab dann jemand angeschrieben und hab eine so tolle Antwort bekommen, es war so ein netter Kontakt (Schäm, ich weis es leider nicht mehr wer das war) dass ich mich daraufhin zum Webinar angemeldet hab. Wir hatte vorher leider schon viel durch. ich hab ein Webinar im Januar/Februar 2015 gemacht, leider nicht alles gleich gut umgesetzt und vielleicht nicht so streng. Im Mai waren wir dann auf einem Basisseminar im Saarland. Und ab dem Zeitpunkt wurde richtig gehirscht. Wir hatten nicht gleich die Mega Erfolge aber so nach und nach wird es deutlich besser. Unser großes Problem sind Hundebegegnungen (Sam wurde 3 mal gebissen und hat eine Pfeffersprayattake von einem Hundebesitzer hinter sich, ab da ging es los)


Jenny Winks, 15.10.2015
Nachdem mein Mann, bei Brigitte Hirsch ein Tagesseminar abgelegt hatte, hatte er mir empfohlen bei Brigitte das Webinar zu besuchen. Ich war am Anfang sehr skeptisch, aber dachte mir was hast du zu verlieren. Ich muss sagen, ich habe es nicht bereut und würde es jedesmal wieder machen jetzt heißt es üben, üben, üben...... mein Mann und ich freuen uns schon,wenn die neuen Termine für 2016 raus sind, denn für uns ist klar, jetzt wollen wir (ich) Brigitte persönlich kennenlernen und noch einige praktische Tips lernen.
Lg Jenny Winks


Viviane Frey, 05.10.2015
Auch uns hat es gestern wieder wahnsinnig viel Spaß gemacht und es war toll neue Teams kennen zu lernen und wieder auf einies aufmerksam gemacht zu werden. Als wir um 22.00 Uhr dann endlich daheim waren sind wir nur noch ins Bett gefallen. Danke noch mal an Kay Bechtold und Silke für alles was ihr für uns gemacht hat und auch ein großes Dankeschön nochmal an Brigitte Hirsch.


Patrizia Kreu Tzer, 05.10.2015
Es War ein super toller Tag und eine sehr nette Gruppe. 🙂
Danke nochmal Brigitte, dass du wieder einmal gezeigt hast, was für einen tollen Hund ich habe und dass du mich wieder einmal auf den richtigen Weg gebracht hast 🙂


Kathrin Winkelsesser, 05.10.2015
Wir sind gerade zu Hause angekommen und ich kann nur sagen wie fertig wir sind wir haben eine Menge zu verarbeiten ich hab wieder viel gelernt und wurde auch in meinem handeln zum teil bestätigt und es ist immer wieder toll zu sehen wie sich alles ins positive verändert.


Carola Zenker, 05.10.2015
Es ist einfach herrlich, so mit meiner Amy zu laufen. Ich genieße jetzt jeden Spaziergang, was früher vor dem Hirschen eher ein MUSS war. Von sowas habe ich immer geträumt und nun habe ich es, super tolle Hunde und eben einen besonderen...mein Mädchen.. Brigitte Hirschch ich danke dir soooooooooo sehr, dass du mich auf diesen Weg gebracht hast.


Tanja Geil, 29.09.2015
Danke Dir, Brigitte Hirsch ich kann es nur zurückgeben es war ein "HAMMER GEILES HIRSCHEN" und ich/ wir freuen uns schon, das alles umzusetzen in "Hirschhausen" !!!!!!
DAAAAANKEEEE !!!!!!!!!!!!!!!


Chrissi Nero, 05.10.2015
Ich kann mich den Worten von Kay Bechtold nur anschließen:-) es war ein wunderschöner Tag mit sehr viel Input was uns in der Weiterentwicklung mit unseren Fellnasen wieder positiv weiter voran treiben wird. Das Training mit Brigitte ist nicht zu beschreiben - man muss es erlebt haben


Lena BrBo, 29.09.2015
Der Oberknaller! Es ist der 2.Tag nach dem Hirsch Seminar. Meine Schäferhündin Kira, die mich sonst durch den Wingert zieht beim Gassi und wie wild von links nach rechts läuft, trotz Einsatz von Leckerli und Kette, läuft heute nach 3mal korrigieren an der Übungsleine und Wechsel nach 10minuten an die "normale Leine" wie ein Lämmchen neben mir! Ich schaue sie an, wenn sie doch ein bisschen schneller läuft und schwupp kommt ein Blick und sie nimmt sich zurück!!ich fasse es nicht!!! Haben gefühlte Tausende von Euros und 5 Hundetrainer gehabt und dann kam Brigitte Hirsch und es läuft!!!vielen Dank!! Komme auf jeden fall nochmal auf ein Seminar!!


Marita Stephan‎, 30.08.2015
Hallo Brigitte, so Schröder und ich sind grade gut zurück vom Tagesseminar. Ein Tag mit vielen wertvollen Infos und lustigen, lehrreichen Beispielen. Viel für mich zu denken und umzusetzen. Aber ich fühle mich gestärkt, um auch bei unserem heute nicht anwesenden Wirbelwind die Ruheübung umzusetzen. Ich bleibe dran! Lieben Dank und herzliche Grüße!


Birgit Kisser, 19.08.2015
Hallo liebe Brigitte, Ich möchte mich ganz, ganz doll bei Dir für das tolle und sehr lehrreiche Webinar bedanken. Ich hätte nicht gedacht das es mit ein paar Veränderungen möglich ist solche Erfolge in der Kommunikation mit den Hunden zu erreichen. Und das bei einem Online Seminar. Ich finde es nur sehr , sehr Schade das ich das nicht schon viel Früher gemacht habe !!! 🙂
Vielen lieben Dank !!
PS.: Ein Seminar bei Dir wird folgen!


Patrizia Hilmbauer, 18.08.2015
Mein Hopy... es waren unzählige Tiefen auf unserem Weg bis heute doch auch einige höhen doch das Hoch begann im März 2015 wo ich einen Schritt gegangen bin wo ich nicht genau wusste was mich genau erwartet und ich bin froh das ich es gemacht habe (Danke Brigitte Hirsch). Wir gingen heute den dritten Tag in Folge ohne Leine.Wir hatten heute kurz bevor ich ihn frei ließ eine Reh Begegnung die extrem gut verlaufen ist. Ich bin froh das ich diesem Hund eine Chance gegeben habe und mich den Problemen gestellt habe und nie wirklich aufgegeben habe.


Conny Jänicke, 18.08.2015
Ich möchte mich an dieser Stelle für das tolle und aufschlussreiche Webinar bedanken. Wir haben viel dazu gelernt und es hat uns um einiges weiter gebracht. Auf jeden Fall haben wir in der kurzen Zeit einiges erreicht. Jetzt heißt es dran bleiben. Schön wäre es mal an einem Basisseminar teilzunehmen. Danke sagen Conny mit Ayka und Sally! 🙂


Kim Lisanne, 17.08.2015
Vielen Dank für das tolle Seminar! Wir haben wirklich viel gelernt und werden mit Miley weiterarbeiten :):)


Isabella Bell, 17.08.2015
Wir möchten uns auch hier nochmal herzlich bedanken... Ich hätte nie gedacht das man in so einer kurzen Zeit so tolle Erfolge erzielen kann! Ich bin so stolz auf den kleinen Scheißer (Cooper). Das haben wir alles dir, Brigitte, zu verdanken.
Wir kommen wieder... Keine Frage 🙂


Angelika Steiner, 17.08.2015
Liebe Brigitte! Du hast uns SUPER durch das WE geführt! ENDLICH habe ich dein Konzept suuuuper begriffen. Es war anstrengend, wunderschön und Mega effektiv. Vielen Dank!!! Von uns allen <3


Andrea Kaiser, 24.08.2015
Heute geht es leider wieder nach Hause - ein wirklich tolles Hunde Seminar ist auch leider wieder vorbei - dieses hat mir mal wieder gezeigt das ich den richtigen Weg gehe - ein dickes Dankeschön geht an Brigitte Hirsch die sich viel Mühe gegeben hat und uns allen gezeigt hat , das es funktioniert - toll diese Fortschritte die man gesehen hat und ein dickes fettes Dankeschön auch an So Happy Aussies und Svenja für die Gastfreundschaft und die tolle Bewirtung - ganz besonders gefreut habe ich mich die Seminarteilnehmer persönlich kennen gelernt zu haben ihr seid alle richtig klasse und eure Hundis auch.


Sarah Otten, 02.08.2015
So sah heute unser Spaziergang durch die Weinbergen aus. Ich habe mich ziemlich geekelt weil rechts und links im Gebüsch überall Mäuse waren. Ich bin sehr stolz auf sie da sie trotz des hohen Reizes so brav gelaufen ist. Danke liebe Brigitte das du uns beim Folgeseminar noch den letzten Schliff in Sachen Kommunikation gegeben hast. Jetzt klappt alles super!


Petra Herr‎, 02.08.2015
Heute möchte ich nochmal aus tiefstem Herzen Danke sagen. Seit wir vor 2 Wochen das Folgeseminar gemacht haben, haben wir noch einmal eine großen Sprung in die richtige Richtung (gemeinsam statt zufällig zusammen) gemacht. In der Hundeschule hat der Trainer (mag Aussies nicht wirklich gerne da sie ihm zu überdreht sind) jetzt mehrmals betont wie toll gerade Mac sich entwickelt hat.
Bei der Leinenführigkeitsübung sagte er : Ja das nenne ich mal Leinenführigkeit. ...wow. Gestern war unser Nachbar zu Besuch und meinte auch wie brav Mac geworden ist. Er hat sich auch total gefreut das Mac zu ihm zum schmusen kam und ihn nicht wie sonst nur angebellt hat sobald er jn seine Richtung ging. Allerdings hat unser Nachbar auch die klare Ansage, wie er sich den Hunden gegenüber zu verhalten hat (Ja! Auch Nachbarn müssen gehirscht werden!) Um den Kreis zu schließen kann ich mich jetzt nur noch Christians Aussage von heute morgen anschließen : Das die Hunde jetzt so toll Leinenführig laufen und auch im täglichen Leben immer problemloser sind, haben wir nur Brigitte zu verdanken!
Also liebe Brigitte...... Danke das es dich gibt und du immer für uns da bist!


Ilona Strunk, 01.08.2015
Nach einer horrormäßigen Anfahrt - das Navi am Auto war ausgefallen, das Handy hatte häufig kein Netz; so waren wir erst mit einer Stunde Verspätung am Ziel.
Natürlich waren Lilli und ich total gestresst.... ("Lieber Gott", lehre mich Gelassenheit) ....
Dank der Geduld von Brigitte und allen anderen Seminarteilnehmern, konnten Lilli und ich es schaffen uns so weit "runter zu fahren", das auch wir bei der Übung ein Erfolgserlebnis verbuchen und Lilli später sogar ruhig und einigermaßen entspannt im Seminarraum liegen konnte (ein Dankeschön an alle).
Dank Brigitte, die uns super tolle Tips im Umgang mit Hunden gab und das sogar für jeden Hund individuell, verstehe ich Lilli schon jetzt ein bisschen besser und es wird mir mehr Sicherheit im Umgang mit ihr geben. Auf das WE Seminar freue ich mich sehr, weil ich sicherlich noch viel mehr Erkenntnisse bekomme, die Lilli und mir im Umgang miteinander helfen werden.....


Ilka Backs‎, 30.07.2015
Hallo Brigitte, ich möchte hier mal was los werden.
Ich mache gerade beim 21. Webinar mit, obwohl ich mir zu Anfang nicht wirklich vorstellen konnte per internet hundeerziehung zu lernen! 😉
Jedoch schon nach dem ersten Abend habe ich viel lernen können und jetzt hatten wir erst den zweiten Abend und ich kann schon eine deutliche Veränderung bei mir und meiner Maus feststellen. Sie wirkt schon viel entspannter und gelassener! Auch Situationen die vorher eine Katastrophe waren bewältigt sie ohne große Probleme. Danke danke danke!!!
Und für jeden der seine Zweifel hat an einem Webinar teilzunehmen!
Wir können es nur empfehlen!
Wir freuen uns schon auf die kommenden gemeinsamen Abende!
Ilka und Megan


Anke Eckhardt‎, 29.07.2015
Hallo Brigitte, auf diesem Wege noch mal ein herzliches Danke für das tolle Seminar am vergangenen Wochenende. Da ich ohne Hund an dem Seminar teilgenommen habe, konnte ich mich ganz auf das Zuhören und Beobachten konzentrieren und habe wirklich viel gelernt. Die Art, wie Du Wissen vermittelst, liegt mir sehr!
Als unerfahrene "Ersthundbesitzerin" habe ich mich unter Druck gesetzt, immer alles richtig zu machen. Das Seminar hat mir eine Leichtigkeit im Umgang mit unserem Askan gegeben, die die ganze Familie und Askan genießen. Vielen Dank auch an Heidrun und Sebastian für das tolle Ambiente und der ganzen Mühe. Rundum ein sehr schönes Wohlfühl - Wochenende mit sehr aufgeschlossenen freundlichen Menschen!
Beim nächsten Mal werde ich auf jeden Fall wieder dabei sein!
Danke und LG!


Lena-Marie Jansen‎, 28.07.2015
Hallo Brigitte, es war wieder ein toller und sehr aufschlussreicher Abend im Webinar!
In der letzten Woche habe ich hier schon einiges erreichen können, sodass ich mich schon darauf freue in den nächsten Tagen das neu Gelernte wieder umsetzen zu können und zu sehen welche Veränderungen wir diesmal erreichen.
Ich bin gespannt auf die nächsten Webinar-Abende und das Tagesseminar am Samstag! LG


Carry O'Conner, 27.07.2015
auch ich will nun mal von uns berichten. Als ich mir letztes Jahr endlich meinen lang ersehnten Wunsch eines eigenen Hundes erfüllen konnte sind wir an eine Hundeschule geraten die im Nachhinein betrachtet für uns nur ein gutes mit sich brachte: Dort lernten wir in der Welpengruppe Katharina Tyrol und Kiwi kennen. Der kleine Wirbelwind hatte es meinem bis dato sehr zurückhaltenden schwarzen Teufel direkt angetan. Sie war es die es schaffte meinen Angsthasen aus der Reserve zu locken und seid dem sind sie ein Herz und eine Seele.
Mit meinen neuen Erkenntnissen weiß ich aber das so eine Welpengruppe und Hundeschule allerdings nie mehr für mich in Frage kommt, da ich viele Probleme nicht gehabt hätte wenn wir nicht dort gewesen wären!
Nunja, bei unseren Gassirunden an den Wochenenden konnte ich die Veränderungen an den zweien, nachdem sie der HuSchu den Rücken gekehrt hatten, sehr gut beobachten und war einfach nur begeistert! Auch werde ich meine erste Begegnung mit Nadja Soumagné und Finn niemals vergessen! So etwas hatte ich noch nie gesehen eine Katastrophe (Sorry Nadja ) und dann ein paar Wochen später waren die wie ausgewechselt!! (ganz zu schweigen von dem grandiosen Team du dem sie jetzt mittlerweile immer mehr werden!) Ich dachte nur: da geht doch was nicht mit rechten Dingen zu. Den richtigen Schubs den ich gebraucht habe gab es dann aber erst durch einen Vorfall in der HuSchu, den ich nicht weiter ausführen möchte
Da war ich Abends so sauer und wollte einfach was ändern, das ich direkt Kathy fragte ob Brigitte auch „Nicht“Aussis und deren Halter aufnimmt Zum Glück kam ein „JA!“
Am 22.03.2015 11:00 Uhr begann dann auch endlich für meinen Django und mich ein neues Kapitel in unserem Zusammenleben! Da hatten wir unsere erste Einzelstunde bei Brigitte! Ich war die Tage davor und auf dem hinweg sehr aufgeregt! Ich dachte immer nur: oh Gott hoffentlich nimmt sie mich nicht total auseinander und hoffentlich habe ich auch ein bisschen was richtig gemacht. Bei Brigitte angekommen war diese Aufregung komischerweise innerhalb von wenigen Minuten verflogen! Ihre einfach nur bemerkenswerte absolut ruhige und liebenswerte Art ist einfach ansteckend. Was sie vermittelt und vor allem wie ist einfach absolut klasse! Und ich bin sehr froh und dankbar diesen Weg eingeschlagen zu haben! Unser zusammenleben ist so viel einfacher und Harmonischer geworden! Wir hatten zwar noch nie sooo arge Probleme, aber es fühlt sich alles einfach besser an! Django ist viel ruhiger geworden! Und auch die Begegnung mit anderen Hunden, sei es gewollt auf gemeinsamen Spaziergängen oder zufällige beim Gassi gehen laufen immer ruhiger ab! Es sind aber auch Kleinigkeiten bei uns zu Hause die mich immer wieder Faszinieren! Das Vertrauen was man auf einmal zugetan bekommt rührt mich immer wieder! Zecken ziehen beispielsweise war bei uns immer ein Krampf, nur mit zwei Leuten hinzubekommen! Und mittlerweile hält er mir die Zecke Quasi hin! Er Vertraut mir einfach! Und das ist sooo schön! Natürlich sind wir noch lange nicht am Ziel und müssen weiter arbeiten, Hauptsächlich ich an mir, denn mein Hund ist nur ein Spiegel meiner selbst, aber Ich fühle einfach das wir auf dem für uns besten und richtigen Weg angekommen sind und dieser ist noch lange nicht zu Ende! Es geht mal Berg auf und mal Berg ab, mal einfach gerade aus und mal kurvig und schwer, aber wir gehen in GEMEINSAM und nicht nur zufällig zur gleichen Zeit!


Claudia von See‎, 27.07.2015
Hallo Brigitte, das Seminar war einfach nur Mega toll. Wie schnell die Hunde entspannen können und was Veränderungen ausmachen ,unglaublich . Wir möchten uns ganz Herzlich bei Dir bedanken. Unser erster Spaziergang war schon viel entspannter als vor dem Seminar.
Auch möchten wir uns bei Heidrun Herrmann und ihrem Mann Sebastian für die tolle Bewirtung bedanken. Es war einfach nur toll...
Enya bedankt sich ganz herzlich bei Dir, dass wir ihr endlich die Verantwortung abgenommen haben...
Wir freuen uns auf ein nächstes Mal , mit wieder hoffentlich sovielen netten Leuten und super tollen Hunden...
Es war rundum einfach nur toll und ein super lehrreiches Wochenende...


Nadja Soumagné, 26.07.2015
Der Philosoph Arthur Schopenhauer (18. Jh.) bekleidet in der Riege der großartigsten Geister unserer Geschichte einen besonderen Posten. Von den meisten seiner Vor- & Mit Denker belächelt, hielt er Tiere ganz & gar nicht für „der Gefühle unfähige Automaten, die bzgl. ihrer Funktionsweise einem mechanischen Uhrwerk gleichen“ (wie René Descartes dies im Zuge seiner Metaphysik noch propagiert hatte), sondern für beseelte Wesen mit königlichen Vorzügen: "Der wirkliche Verdruss bei der Menschheit ist der Umstand, dass sie vom Affen abstammt und nicht vom Hund!“ - Hiermit hatte er sich klar positioniert. Einem seiner Hunde gab er in Anlehnung an die animistische Vorstellung einer alles vereinenden Weltseele den wunderbaren Namen „Atman“ („Lebenshauch“). Wurde sein geliebter Atman von Flausen getrieben, so schalt Schopenhauer ihn mit den Worten „Du Mensch!“ Ich weiß nicht, ob euch das auch schon einmal begegnet ist: Eure Fellnase fabriziert irgendeinen Mist & ihr fangt innerlich oder sogar laut an, zu motzen. Ein zorniges „Mensch!“ ist tatsächlich Bestandteil meines peinlichen SchimpfwörterRepertoires, freilich mit deutlich weniger denkerischem Tiefgang gesegnet (womöglich jedoch umgekehrt zu viel (!) Tiefgang, denn hier liegt mE der erzieherische Hund begraben :D) Beinahe banal macht es dabei auf die Grundlage allen Miteinanders von Hund & Mensch aufmerksam: Wenn der Hund nicht „funktioniert“, ist es in 1. Linie der „Mensch“, gegen den sich aller emotionale Tadel zu richten hat. Dieses Licht ging mir leider recht spät auf – da hatte Finn schon das Zepter in der Hand & war freilich maßlos überfordert .Es war ein nach Eifelmanier ordentlich verschneiter Wintertag Ende 2014. Ich war zum 1. Mal mit Katharina Tyrol & Kiwi unterwegs & das Finnemännchen war auch irgendwie mit dabei. Aber nicht so richtig, denn damals befanden der Hund & ich uns eher „zufällig am selben Ort“. So kann es nicht weitergehen, befand Kathy & ich konnte mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, bei meinem PowerBündel Finn jemals auch nur ein Bein an die Erde zu bekommen. Im Januar 2015 hatten der Rüpel & ich unser 1. HirschEinzelcoaching, im Seminarraum nahm der pubertierende Rote erst einmal gründlich die Hundedecke auseinander, knurrte, scharrte, flippte aus & merkte, dass das andere Ende der Leine innerlich anfing zu kochen. Ich werde nie vergessen, wie sich Finn nach ein paar Minuten, als der Druck auch bei mir im Kessel nachließ (die Frau gegenüber war einfach zu gechillt - wie macht sie das bloß??), unter meinen Stuhl legte & dort auch liegen blieb – mehr als eine halbe Std lang. Das hatte es noch nie gegeben. So absolvierten wir in den darauf folgenden Monaten unser Basisprogramm. Die RÜ war von Anfang an unsere Paradedisziplin & ihre konsequente Einhaltung manövrierte meinen Hund in eine beinahe 180 Grad starke Verhaltensänderung, was das Miteinander im Haus betraf. Das nervöse Fellknabbern hörte auf (er hatte teils echt üble Katscher in den Vorderbeinen), das Betteln am Tisch & Stresshecheln ebenfalls, der ganze Hund war entspannter & zufriedener. Von hier aus gelang es mir schließlich mit Brigittes Hilfe, nach & nach Zugang zu meinem leider doch sehr sturen & in Sachen Kommunikationsbereitschaft „zugemauerten“ Finnemännchen zu erarbeiten. Nach & nach bröckelte & zerfällt auch weiterhin sein hilfloses IchMagNichtMäuerchen & weitere Lebensbereiche werden des gemeinsamen Beackerns zugänglich. Mein Hund leistet hierbei die wichtigste aller Er- bzw BeZiehungsaufgaben, indem er mir in allen Farben seines KasperGemütes jenen Spiegel vorhält, den wir Hirscher so dringend brauchen: „Du Mensch!“


Kay Bechtold, 26.07.2015
Ich Hirsche jetzt schon seit Februar 2013, allerdings habe ich immer gedacht Hirschen ist die Wunderwaffe aber warum funktioniert einmal und an anderen Tagen nicht. Ich habe nun 2,5 Jahre benötigt um zu merken das ich eigentlich gehirscht werden muss . Ich bin auch wenn es nicht so aussieht ein sehr temperamentvoller und jähzorniger Mensch . Das hat mich zwar durchaus oft ans Ziel gebracht aber bei meinen Hunden war diese wesenseigenschaft auch zu spüren . Seit meiner Ausbildung (Mantrailing) und Brigittes Besuch wird mir jeden Tag bewusster das ich mich ändern muss. Jetzt nach 2 Monaten intensiv Menschhirsching merke ich deutlich die Veränderung. Jeanny und Fred suchen immer meine Nähe und sogar Luna taut auf. Es ist ein schönes Gefühl zu sehen wie sich die Hunde auch dann veränden . Ich analysiere seit dem auch viel mehr meine Hunde und mich . Puhhhh das war jetzt zu viel outing für einen Mann. Allerdings ist es sehr schwer als emotional hochgefahrener Mensch ständig ruhig zu bleiben wenn die Außenreize zu groß werden. Icharbeite daran . So euch ein schönes Wochenende ich gehe mich jetzt Hirschen


So Happy Aussies, 23.07.2015
Ich war in Brigitte`s 1. Webinar habe immer schön zugehört, und Strümpfe gestrickt .Damals.... gab es noch ein Folgewebinar, das habe ich natürlich auch mitgemacht und um das Ganze richtig zu vervollständigen bin ich dann auf das Basisseminar zu Brigitte gefahren, an dem WE als Anja Reisenweber auch dort war:-) Dann entstand die Idee, weil Brigitte ja so weit weg wohnt Auswärtstermine u.a. auch bei uns anzubieten. Ich bin bei jedem Seminar auf`s Neue von Brigitte Hirsch ihrer Arbeit begeistert und lerne natürlich immer wieder dazu. ich freu mich am meisten darüber, dass jetzt ganz viele Hirschler in unserer Nähe sind., mit denen wir uns treffen können. Wie Brigitte immer sagt: "Man muss es verinnerlichen und leben".


Petra Herr, 23.07.2015
Wir sind seit Mai 14 dabei. Ich hatte ne KnieOp und war gefrustet und hab mich skeptisch zum Webinar angemeldet. So nach und nach stellen sich immer mehr Erfolge ein. Im August 14 zog der kleine Mac ein. Anfangs war alles easy aber als Pubertier hat Mac mich stark geprüft. Im Oktober folgte das Basisseminar Zwischen Weihnachten und Neujahr 2 Einzelstunden in Leinenführigkeit mitb2 Hunden.
Ein Longierseminar und einige kleine Themenwebinare Anfang 2015. Letzte Woche beim Folgeseminar habe ich von Brigitte einen Orden erhalten... also können wir doch schon mehr als ich uns manchmal zutraue. Ich bin eher so ein Zweifler und stehe mir selber im Weg. Kennengelernt hab ich Brigitte im Pferdestall da baute sie gerade ihre Hundezucht auf. Dann hab ich ein paar mal ihre Webinaranzeigen gesehen. Ich bin sooooo froh Brigitte, Alex und euch Alle gefunden zu haben.


Marie Schmitt, 23.07.2015
Ich bin ebenfalls über die ASD Gruppe auf Brigitte aufmerksam geworden, habe lange mit viel Skepsis die Beiträge gelesen. Unsere Baustelle Leinenführigkeit wurde immer schlimmer, meine Schulterschmerzen auch und ich hatte keinen Bock mehr auf den Hund.
Matze ist nicht bei FB also habe ich ihm alles geschildert, was ich so über Brigitte erfahren habe und habe uns dann fürs Basisseminar im März 2015 angemeldet. Schon bei Carmen wurden wir den Freitagabend gehirscht und Mira wurde schon ruhiger. Das Seminar hat mir spätestens nach der LF Übung gezeigt, dass wir einen tollen Hund haben, der nur falsch gelesen wird- es hat mich tot traurig gemacht. Jetzt waren wir letzes WE beim Folgeseminar und die Trainingstage werden folgen. Ich muss noch viel an meinem Timing und dem Kopfkino arbeiten-das hat Matze zu 100% besser drauf.


Manuela Fuchs, 23.07.2015
Auch ich bin durch die ASD Gruppe auf Brigitte aufmerksam geworden Es hat mich interessiert wie sie arbeitet und ich wollte etwas an Mia und mir verändern. Also habe ich mich kurzerhand für ein Webinar im März angemeldet. Schon nach der ersten Stunde war ich begeistert und voll motiviert. Wir haben seitdem schon einiges erreicht bzw. verbessern können. Am Wochenende sind wir auf dem Seminar in Bispingen, ich bin gespannt und freu mich soooooo wahnsinnig.


Kim Lisanne, 23.07.2015
Wir haben auch durchs Internet von Brigitte erfahren und dann im März am Webinar teilgenommen. Seitdem hat sich einiges verändert. Unsere Maus ist viel ruhiger und entspannter geworden. Sie vertraut uns mehr und wir ihr. Wir selbst sind auch entspannter und haben, so hoffe ich, eine bessere Ausstrahlung auf Miley. Wir sprechen nur noch leise mit ihr und können sie besser lesen als vorher. Alle meine Freunde halten mich für bekloppt, aber das ist mir egal. Ich bin sehr froh, dass wir diese Art der Kommunikation kennengelernt haben und kann es kaum erwarten Mitte August zum Basisseminar zu fahren und auch Brigitte kennen zu lernen.


Kerstin Blumenstein, 23.07.2015
Bevor wir unseren Moskito im letzten Jahr bekommen haben, hatten wir uns Brigittes DVD zugelegt, dann aber nicht gleich zu Beginn ein Webinar gemacht sondern erst Ende März / Anfang April diesen Jahres. Im Nachhinein schade, dass wir es nicht früher gemacht haben, aber so ein schlimmer Roter war Moskito dann auch nicht. Erfolge gab es eigentlich schon direkt während des Webinars. Nur mit dem korrigieren, das hatte ich noch nicht so behirnt, deshalb wollt ich unbedingt ein Basisseminar besuchen, was dann mit Geyer im Juli auch geklappt hat. jetzt wird noch stärker gehirscht und in allen Bereichen habe ich das Gefühl, das es noch entspannter ist als vorher.


Gaby Sturm, 23.07.2015
Ich bin eigentlich durch Brigittes Zucht auf sie aufmerksam geworden, es waren so tolle Welpen auf ihrer HP zu sehen. Dann habe ich mir diese sehr genau angeschaut und die körpersprachliche Kommunikation interessierte mich sehr. Mit meiner Wolfsspitzhündin Chany besuche ich eine gute Hundeschule und dachte außer ihrer Knallangst haben wir keine großen Baustellen. Ich wollte aber von den Leckerchen weg und lieber leise und Körpersprachlich mit ihr arbeiten. Also habe ich im Januar mit Brigitte einen Termin gemacht und mich mit ihr getroffen. Wir verstanden uns auf Anhieb und ich habe dann das kleine Webinar mitgemacht. Was ich da sah und hörte begeisterte mich immer mehr und so habe ich uns für das Basisseminar im Juni in Eiterfeld und dem Folgeseminar im Juli diesen Jahres in Vettweiß angemeldet. In Eiterfeld wurde dann unsere Baustelle sichtbar, es war unsere Beziehung zu einander. Zwar hatte ich einen Hund der alles was ich von ihm wollte auch ausführte, aber mit wenig Freude und Blickkontakt. Brigitte sagte zunächst nicht viel dazu, was mich schon ein bisschen wunderte. Zu Hause versuchte ich dann das gehörte bis zu Folgeseminar umzusetzen. Es hat geklappt, Brigitte sah diesmal ein wirkliches Team. Was mir die Seminare gezeigt haben????? Das mein Hund ein Traum ist, der alles umsetzt wenn ich es richtig rüber bringe. Ich werde also weniger den Hund sondern mehr mich hirschen...... Im Ernst, ich muß noch mehr an meiner inneren Ruhe arbeiten und meinem Traum mehr vertrauen. Ich werde alles dafür tun das zu erfüllen, für uns..


Claudia Schick, 23.07.2015
Als Brigitte ihr 1. Webinar gehalten hat, habe ich So Happy Aussies (Gaby) meine Lautsprecher geliehen und habe dann in der ersten Stunde mal mitgehört. Zu diesem Zeitpunkt habe ich Hummel bereits hündisch (mit Ampel) geführt.
Mein Hund (Berner Sennenhündin) war im Alter von 10 Monaten an einer chronischen Darmentzündung erkrankt. Laut Diagnose (Pathologie) sollte sie für den Rest ihres Lebens Cortison gekommen und, für die Zeit, die ihr noch bleibt, möglichst stressfrei leben. Hummel war ein sehr stressanfälliger, unsicherer und ängstlicher Hund (ähnlich wie Forest von Broni Trebing) und mir war sofort bewusst, dass ich ihr Leben mit Ruhe, einer sicheren Führung und vor allem hündischem Verständnis erleichtern (verlängern) kann und so habe ich 2012 die Grundlagen der hündischen Kommunikation erlernt. Als Brigitte dann letztes Jahr in Eiterfeld war, freute ich mich sehr beim Basisseminar meine „hündischen“ Grundlagen aufzufrischen und zu verbessern. Mir wurde die Wichtigkeit von „grün“ bewusst und dass ich in der Distanz-Einschränkung eine riesige Baustelle hatte! An der Baustelle habe ich fleißig gebaggert . Was soll ich sagen? Am bestem mit der Toffifee-Werbung: „Seit ich hirsche, sind wir irgendwie zusammener!“ :-)Es hat mich also nicht das Fehlverhalten meines Hundes hier her geführt, sondern der Wunsch, die Bedürfnisse meines Hundes zu verstehen - und weil Gaby keine eigenen Lautsprecher hatte 😉 P.S. Hummel Krankheitsverlauf ist sehr gemäßigt und sie hat niemals Cortison bekommen.


Carmen Höckels, (23.07.2015)
Mein kennenlernen mit brigitte war ganz verrückt...wir haben unseren mailo zwei wochen bevor meine tochter nach 13 Monaten in amerika zurückgekommen ist bekommen. Da sie die erziehung während ich arbeite übernommen hat war sie immer am jammern dass ihr das ,, babyalter,, fehlt. Im internet sah ich dann dass hier in der nähe ein wurf zuckersüsser aussie-welpen war und schrieb einfach unsere geschichte und bat um einen besuch. Brigitte war sofort einverstanden und ich hatte mit meinen mädels ganz viel spass bei den mäusen 🙂
Auf dem Nachhauseweg sagte ich meinen kindern schon dass ich fand das die frau echt ahnung hat in dem was sie so erzählt hat, ich war begeistert...ohne zu wissen das brigitte nicht einfach nur eine züchterin ist....lach
Nachdem ich dann (auch eher durch zufall) endlich mal begriffen hab das brigitte DIE brigitte ist, war die freude riesig und ich habe direkt ein basisseminar gebucht (das war im april, da war mailo 11 monate)
Ich war, trotz 7 noch ausstehenden std nie mehr in der hundeschule, weil ich von anfang an alles so logisch fand was das ,, hirschen,, anging, in der huschu war ich, obwohl ich keinen vergleich hatte schon länger unzufrieden.
Wir stehen noch ganz am anfang, da ich durch mehrere ops etwas verhindert war, aber viele sachen sind trotzdem schon viel besser geworden, mailo hat das bisschen ,, hirschen,, was wir bis jetzt gemacht haben super angenommen und ich freue mich riesig darauf weiter zu lernen 🙂


Angela Meier, 23.07.2015
Ich habe von Brigitte über Kerstin Voigt und Carmen Weeber gehört. Da ich eigentlich mit Charly zufrieden war, außer dass er sehr ängstlich ist und ich 3,5 Jahre lang alles versucht habe, ihm diese Ängstlichkeit zu nehmen, dann noch eine bessere Leinenführung wäre schön gewesen und das ständige Gebelle an der Haustüre abschalten ... ach ja ... dachte ich, dann mach ich mal ein Longierseminar mit wg. der Aufmerksamkeit...
Hier habe ich dann Alexandra Tabatabai kennengelernt und Brigitte Hirsch war auch da ... und ich erinnere mich an meinen Einstand noch wie heute...
Charly ist ja sehr zurückhaltend und ließ auch Brigitte nicht näher kommen .... dann irgendwann traute er sich doch mal mit der Nase in die Nähe von Brigittes Hand und ich "ja priiiimaaaaa" ... das war der Moment, wo ich glaube, daß Brigitte mich am liebsten "gehirscht" hätte.
Die Art und Weise, wie beide mit den Hunden kommunizierten, sagte mir auf Anhieb zu und ich buchte dann das Webinar bei Brigitte im Mai/Juni 2015 und seitdem "hirschen" wir. Also noch gar nicht so lange und die Erfolge sind der Wahnsinn.
Charly - ich übrigens auch - sind beide viel, viel ruhiger geworden ... es geht alles im Flüsterton und an der Leine läuft er einfach super und das Gebelle ist von 100% auf 10% gesunken.
Nur fremder Besuch ist immer noch ein Thema ... aber da arbeiten wir dran und ein ganz klein wenig besser geworden ist es schon!
Diese Gruppe ist aber auch toll ... und ich freue mich hier zu sein!


Barbara Hebing‎, 22.07.2015
Der erste Abend war sehr informativ. Ich hab ja schon ein Webinar mitgemacht aber vieles war mir gar nicht mehr bewusst. Ich freu mich auf die nächsten Abende.
LG Barbara


Marion Schmidt‎, 21.07.2015
Danke für den ersten interessanten Abend, wir sind gespannt auf die kommenden!


Conny Jänicke‎, 21.07.2015
Dann schließ ich mich mal an und bedanke mich auch für den ersten Abend, das sind meine beiden Mädels und wir freuen uns auf die nächsten Abende.
LG sagen Frauchen Conny mit Ayka und Sally


Ilka Backs‎, 21.07.2015
Es war ein netter lehrreicher erster Abend beim Webinar! Ich bin schon gespannt auf die Folgeabende! Freu mich liebe Grüße


Nicole Grothe, 20.07.2015
Danke für ein tolles Seminar - Eddy und ich sind ein gutes Team!
— dankbar mit Brigitte Hirsch.


Gaby Sturm, 20.07.2015
Wir sind zurück vom Folgeseminar bei Brigitte Hirsch. Es war wieder ein klasse Wochenende, geprägt von viel Information und noch mehr Spaß mit tollen Menschen, die ich kennenlernen durfte. War unser Weg nach dem Basisseminar noch kurvenreich, so liegt er nun schnurgerade vor uns und wir werden ihn gehen. Es ist wundervoll wenn dein Hund zu Dir aufschaut und mit seinen Augen sagt: "Mach DU es, ich vertrau dir." Vielen lieben Dank an Dich Brigitte.


Petra Herr‎, 19.07.2015
Wir durften am Wochenende in Vettweiß am Folgeseminar teilnehmen. Viel dazugelernt, Spaß gehabt, sich vor die Stirn gekloppt und gelacht. Die Videoanalyse ist echt super um sich selbst mal unter die Lupe zu nehmen. Tolle Mensch/ Hundeteams persönlich kennengelernt. Danke das wir dabei sein durften liebe Brigitte!


Katharina Tyrol‎, 14.07.2015
Liebe Brigitte, ich möchte Dir ganz Nach fünf Minuten innerlichen Besinnen, stand ich auf, atmete tief durch und zack! Kiwi lief wie eine Eins bei mir. Danke, dass Du mit Deiner Ruhe so unheimlich ansteckend bist. <3
Ohne Dich, hätte ich lang nicht, so eine intensive Beziehung zu meinem Hund, wie ich sie nun genießen kann.
Ich bin so glücklich, dass ich Dich und Deine herzliche sowie verständnisvolle Art und Weise, für uns entdeckt habe. Deine Arbeit ist einfach fantastisch und ich hoffe, nein ich wünsche es mir, dass Du noch ganz vielen anderen Hund/Mensch Teams zu diesem Glück verhelfen kannst. Denn es ist einfach unbeschreiblich schön. Ich möchte keinen Zinnsoldaten, ebenso wenig eine Maschine. Nur einen Hund, der mir vertraut und mit mir durch dick und dünn geht. Danke, dass Du uns den Weg dazu gezeigt hast!
Liebe Grüße von Kiwi und Kathy und selbstverständlich auch von Skyla
— sehr dankbar.


Ju Le, 14.07.2015
Ich möchte mich auch noch einmal recht herzlich für das tolle WE-Seminar bedanken. Vor allen Dingen, habe ich mich sehr gefreut, meine Facebookbekanntschaften persönlich kennen zu lernen. Und auch hier noch einmal ein ganz großes Dankeschön an Katharina Tyrol, die mich erst einmal auf den Weg zu Brigitte gebracht hat! Danke auch an Brigitte Hirsch , die ich gerne schon ehr kennengelernt hätte, um mir von Anfang an den richtigen Weg mit meiner tollen Happy zu zeigen! Auch dieses WE ist mir noch einmal mehr bewusster geworden, was der richtige Umgang für eine Hund/Mensch-Beziehung bedeutet. Auch freue ich mich, das Happy Doreen mir weiterhin zur Seite steht und bin unendlich glücklich jemanden in der Nähe zu haben. Vielen Dank ihr Lieben, das ich euch kennenlernen durfte und eine kurze Zeit und viele Eindrücke mit euch zusammen erleben durfte! Nicht zu vergessen natürlich, die tolle Amy Paul (Amy), die uns demonstriert hat, das ein Blick genügt und es Ruhe herrscht im Gewusel! Ich wünsche allen weiterhin viel Erfolg in Ihrer Hund/Mensch-Beziehung und ein glückliches Zusammenleben.


Happy Doreen‎, 14.07.2015
Letztes WE war ich bei dem Folgeseminar in Geyer dabei. Es hat sich in vielerlei Hinsicht gelohnt. Die tolle Stimmung unter den Seminarteilnehmern war ansteckend, alle waren mit ihrer "Baustelle Hund" offen & ehrlich. Egal ob Hund oder Besitzer, von jung bis alt war alles vertreten. Auch die Möglichkeit zu haben, einige Mitglieder & deren Hunde aus der hündischen Gruppe persönlich kennen, fand ich Klasse. Natürlich kann man noch einiges lernen, für sich mitnehmen & die anderen Hundeteams bei der Arbeit oder Korrektur über die Schulter schauen. Was mir sehr gut gefällt bzw. ans Herz geht ist zu sehen, wie alle das Beste für ihr Familienmitglied ( Hund ) wollen & dafür mit Herz & Seele an SICH arbeiten. Es muss auch kein Aussie sein, alle Hunderassen haben das gleiche Bedürfnis: Respekt, Verständnis & Liebe. Das Gleiche bekommt man dann auch zurück!
- dankbar.


Amy Paul, 14.07.2015

Liebe Brigitte, was soll ich sagen, mein Leben hat sich seit 6 Monaten komplett geändert, ich habe Hunde...Paule - 13 Jahre alt und Amy - 3,5 Jahre alt, die mich nun Dank dir endlich verstehen und ich sie. Meine Amy hat mich bis Ende Januar kaputtgespielt. Aber dann habe ich das Webinar gemacht und hatte mit deiner Hilfe einen durchschlagenden Erfolg, ich konnte es nicht fassen, es war so genial und ich kann kaum noch glauben, wie Amy damals drauf war....und nun...sie ist mein Traumhund Das Seminar im Mai und vor allem das Folgeseminar am letzten We waren genial und für mich eine Bestätigung, was für eine tolle und souveräne Hündin ich mit Amy habe.
Brigitte, du hast mich auf diesen Weg gebracht und mir vor allem gesagt und gezeigt, wie super Amy ist und wie jeder Hund, auch mein Paule mit 13 Jahren soooo dankbar sind, wenn ihre Halter endlich das Hündische verstehen und sich so verständlich machen können.
Amy und Paule sind so dankbar und ich erst..... Ohne dich hätte ich immer geglaubt, dass Amy etwas agro ist. Aber das ist vorbei, sie vertraut mir und ich ihr und es ist so wunderbar. Ich hoffe, wir sehen uns bald wieder.


Marcus Shepherd Dlouhy, 07.07.2015

Liebe Brigitte, wir möchten uns an dieser Stelle ganz ganz dolle bei dir für dieses tolle und zugleich sehr lehrreiche Seminar in Geyer herzlich bedanken. In den zwei Tagen haben wir soviel über unsere kleine Bodenlenkrakete gelernt, wie in keiner Hundeschule zuvor. Wir bewundern einfach, dass man mit deinen kleinen aber effektiven Tricks, aus einem "Problemhund", ein Wesen machen kann, was uns vertraut und nicht bei sich jeder bietenden Gelegenheit die Führung übernimmt. Wir hätten nie gedacht, dass sich durch ein paar einfache Korrekturen, der Hund mir anpasst und nicht umgekehrt. An dem Gelernten halten wir auf jeden Fall fest und arbeiten weiter dran. Wir freuen uns schon auf das Folgeseminar in Geyer. Nochmal ein dickes Dankeschön an dich. Es müsste mehrere Hundeflüsterer wie dich geben. Es grüßen dich herzlich aus Leipzig Jule, Marcus und Flora


Maren Bustorf, 29.06.2015

Liebe Brigitte! Ich war ja schon nach dem Webinar restlos begeistert von deiner Methode. Habe mit meinen Jungs auch das ein oder andere gut danach bearbeitet, aber, wie es so ist, man ist ja doch nicht so geschult, zu sehen, wie das richtige Timing ist und was man vielleicht nicht richtig macht. Deswegen wollte ich unbedingt ein Basisseminar erleben, das in Hessen kam mir sehr gelegen, weil ich auch einige Facebook-Freunde dadurch persönlich kennen lernen durfte. Was soll ich sagen, es hat meine Erwartungen weit übertroffen und ich hätte nicht gedacht, dass das geht. Du bist eine großartige Trainerin, eine wirkliche Hündischübersetzerin und ein unglaublich netter und offener Mensch, der eine solche Geduld und Ruhe ausstrahlt, dass es auf alle ausgestrahlt hat. Ich habe so viel gelernt. Vielen Dank dafür! Lars, der nicht auf Facebook ist, hat auf dem Rückweg ganz begeistert gesagt, dass er noch nie eine so tolle Hundetrainerin erlebt habe, die so viel Können und Wissen habe. Ich denke, das bringt es noch einmal auf den Punkt. Es war ganz super! Liebe Grüße Maren mit Lars, Marlow, Eddie und Jack


Lisa-Marie Müller, 29.06.2015

Liebe Brigitte, vielen Dank für das wahnsinnig lehrreiche, tolle Wochenende in Eiterfeld! Bisher habe ich viel von dir in diversen Aussie-Gruppen gelesen und Erfolge anderer Hundebesitzer beobachtet. Da ich ein paar kleinere "Problemchen" mit meiner kleinen Rakete habe und meine Große ein Sturkopf ist, den sie gerne durchsetzt, dachte ich, dass du mir bestimmt weiter helfen wirst und ich viel von dir lernen kann. Was soll ich sagen...die "Problemchen" mit meiner kleinen Kate sind einfach nur "natürliche Handlungen", die passieren, weil ich sie nicht verstanden habe. Danke, dass du mir die Augen geöffnet hast und ich meine beiden Wuffis nun endlich wirklich verstehe - danke, dass du uns "hündisch" gelernt hast. Ich hatte klar nicht die größten Probleme und manche dachten sich evtl. warum ich überhaupt da bin, aber das Seminar hat mir sooooo viel gebracht! Dass Kate zwischen 11 anderen Hunden und noch mehr Menschen auf einer Decke liegt und sich nicht bewegt, auch wenn ich weiter weg bin... oder auch die "problematischeren Teufel" zu sehen, die überhaupt keine Teufel sind, sondern unglaublich tolle Engel und die sich genauso verhalten haben, weil sie endlich verstanden wurden, war ein wahnsinnig tolles Erlebnis für mich Ich bin gespannt wie sich unser Leben nach dem Wochenende nun verändern wird, aber ich bin mir sicher - es wird entspannter werden. Du bist eine tolle Hundetrainerin und wir sind froh, dass wir nun endlich auch "Hirschen" und vom Feenstaub abbekommen haben. Liebe Grüße und nochmal danke für alles, Lisa-Marie mit Kate und Nele, die die "Früchte" jetzt auch tragen darf


Gaby Sturm, 29.06.2015

Zurück vom Basisseminar in Hessen, wir haben alle so drauf gewartet und nun ist es schon vorbei. 2 Tage randvoll mit Informationen, Emotionen, ganz viel Spaß und nicht zuletzt den ersten kleinen Erfolgen. Unglaublich zu erfahren und zu sehen wie wir Körpersprachlich auf unsere Hunde wirken, sowohl positiv als auch negativ.Wie kleinste Veränderungen etwas Großes bewirken. Zu sehen wie dankbar die Hunde sind, wenn sie die Führung an uns abgeben können,denn das bedeutet für sie Ruhe und Entspannung.Zu fühlen wie das gegenseitige Vertrauen wächst,weil Mensch und Hund plötzlich klar miteinander kommunizieren. Das alles und einiges mehr durfte ich in diesen 2 Tagen miterleben und ich kann nur sagen, es war großartig. Da wir aber keiner Fee mit Zauberstab begegnet sind, sondern einem Menschen mit sehr viel Einfühlungsvermögen gepaart mit einer großen Portion Sachkenntniss, liegt es an uns ob wir die Früchte dieser Saat ernten.Ich werde auf jeden Fall alles dafür tun.Danke Brigitte, das Du mir( uns ) diesen Weg aufgezeigt hast. Bis bald Gaby und Chany


Sabrina Mignon, 25.06.2015

Hallo liebe Brigitte Hirsch!!!!! Möchte mich hier auch nochmal bedanken für das tolle Webinar. Über facebook habe ich von dir gehört, als ich gelesen habe das du webinare anbietest dachte ich mir, kann das überhaupt funktionieren. Und ich kann nur nachfolgende Antwort geben!!!!! JJJJJJJAAAAAAAAAAAA Sunny und ich haben bei dir in dem webinar mehr gelernt als das letzte jahr in der hundeschule, Sunny und ich sind noch nicht perfekt, aber wir werden dran bleiben und weiter daran arbeiten. Und wenn du nächstes jahr auf Bayern kommst möchten wir dich gerne in einem Seminar ennenlernen. Danke danke für die lehrreichen Mittwoch abende und ich kann dich nur weiterempfehlen.


Schäfchen Zum Knuddeln, 25.06.2015

Liebe Brigitte, Auch ich möchte mich ganz herzlich bedanken! Wir haben viel dazu gelernt und setzen das gelernte im Alltag gut um. Es gibt zwar immer noch paar Baustellen die wir bewältigen müssen aber wir sind jetzt endlich auf dem richtigen Weg! Danke das du uns diesen Weg gezeigt hast! Ich hoffe das wir uns bald mal auf einem Seminar persönlich kennenlernen werden. Ganz liebe Grüße Franzi und Cody 🙂


Corinna Czubaj, 24.06.2015

Hallo liebe Brigitte, jetzt muss ich auch mal was zu unserem Webinar bei sagen.... Wo fange ich denn da am besten an 🙂 Ich bin auf dich ja über Facebook aufmerksam geworden und über die ganze positive Resonanz 🙂 Was mich jedoch sehr skeptisch gemacht hat, waren die leicht schwammigen Aussagen, ich dachte auch erst an eine Art Sekte 😉 (Das man ein Verbot bekommt irgendwas zu erzählen oder so ) Ich hab lange die Idee verworfen, da mir mein Geld dann doch irgendwo zu schade war und dann gerade noch ein Webinar, wie soll man denn da etwas lernen (Da könnte man sich ja auch ein Buch kaufen ) Aber ich muss sagen, ich bin soooo froh, diesen Schritt gewagt zu haben!! Ich kann in diesen 5 Wochen schon so einige Veränderungen feststellen an Cady und auch an mir. Ich möchte dir nochmal herzlich dafür Danken! Wir werden aufjedenfall noch ein Seminar bei dir besuchen, schon alleine um dich als Mensch persönlich kennen zulernen und um das was wir jetzt gelernt haben noch zu festigen. Wenn Cady sprechen könnte, würde Sie dir auch Danken 🙂 Ich weiss jetzt gar nicht was wir ohne dich die zukünftigen Mittwochabende verbringen sollen 😉 Ich bin wirklich mehr als positiv überrascht was wir aus diesem Online-Kurs mitnehmen konnten und werden definitiv am Ball bleiben!!! Vielen lieben Dank nochmal und bis ganz bald, Corinna und Cady


Christiane Scheer, 24.06.2015

Hallo Brigitte Hirsch, auch ich möchte mich ganz herzlich bei dir bedanken. Ich habe viel gelernt und auch im Alltag umgesetzt. Die Verständigung zwischen meinem Bolle und mir,klappt jetzt viel besser und es macht einfach Spaß immer wieder die positiven Veränderung in unserer Kommunikation zu spüren. Auch wenn nicht immer alles hundert prozentig ist, sind wir auf dem richtigen Hirscher Weg — glücklich.


Vanessa Schneider, 24.06.2015

Hallo Brigitte, hier nun der versprochene und längst schon überfällige Beitrag zu unserem Basis-Seminar vom 13.-14.06.2015 in Ettlingen. Also, ich war enttäuscht. Hatte ich doch gehofft endlich den Schalter an meinem Aussie gezeigt zu bekommen, an dem ich ihn auf "langsam" oder "ruhig" einstellen kann. Ich wollte doch nach diesem Wochenende mit einem völlig neuen, perfekten Hund nach Hause kommen. Aber nix da. Denn schon nach wenigen Minuten und theoretischen Beispielen von dir war klar, dass das Problem in 99,9% der Fälle (oder Felle?) am anderen Ende der Leine zu finden ist. So ein Mist. Hatte ich mir doch nun schon fast 3 Jahre so eine Mühe gegeben ihn zu dem Hibbelchen zu machen, dass er ist. Und dann die Oberfrechheit: in den kleinen Übungseinheiten zwischendrin hatte der Kerl ratzfatz raus was ich von ihm wollte. So nach dem Motto: "Siehste Frauchen, hättest du mir gleich mal richtig rüber gebracht was du von mir willst, wäre ich gleich entspannt an der durchhängenden Leine gelaufen. Ist doch kein Thema". Jedenfalls nicht für den Vierbeiner. Zusammengefasst: ich hab super viel mitgenommen vom Wochenende. Es war ein toller Kurs mit einer super netten Trainerin und einer Gruppe, in der man sich gleich angekommen, aufgenommen und verstanden gefühlt hat. Ja und gegenseitig Mut zugesprochen und angespornt wurde auch. Brigitte geht ganz individuell auf jedes Hund-Mensch-Gespann ein und übt solange, bis es an beiden Enden der Leine "klick" gemacht hat. Durch ihre jahrelange Erfahrung als Trainerin hat sie immer ein Beispiel oder eine Anekdote zur Hand. Churchill und ich fühlten uns gut aufgehoben und nehmen die Hausaufgaben gerne mit. Jetzt heißt es dran bleiben. Wie heißt es hier so oft? Wir wurden "gehirscht" ! Und ich kann es nur weiterempfehlen.


Chrissi Lu, 24.06.2015

Hallo Brigitte, Vielen lieben Dank, mir hat das Webinar echt gut gefallen und ich werde auf jeden Fall dran bleiben und weiter Arbeiten mit unseren dreien, es ist noch lange nichts perfekt aber wir sind auf einem guten Weg, ich freue mich schon auf den Austausch in Deiner anderen Gruppe 🙂


Angela Meier, 24.06.2015

Liebe Brigitte, vielen lieben Dank für das tolle und lehrreiche Webinar. Als Kerstin V. und Carmen W. mir von Dir erzählten, wollte ich es anfänglich nicht glauben, daß man so schnell Erfolge erzielen kann. Ich habe Dich und Alexandra dann beim Longier-Seminar getroffen und Eure Art der "Körpersprache" beobachtet und was ich sah, gefiel mir sehr. Also habe ich mich zu Deinem Webinar angemeldet mit folgenden Problemen im Gepäck: Charly bellte jedes vorbeifahrende Auto und jeden Fußgänger vor dem Haus an. Besucher, wie z.B. Handwerker, ins Haus zu lassen war ein großes Problem. Brigitte, was soll ich sagen …Du hast es an 5 Webinar-Abenden geschafft, durch Beispiele und persönliche Hilfestellungen, die Sprache "Hündisch" zu erklären und uns verständlich zu machen. Das ständige Bellen an der Haustüre hat aufgehört, die Leinenführigkeit ist einfach super … am Thema "fremde Besucher" arbeiten wir weiter, aber man merkt bereits jetzt, daß er mir mehr vertraut … vielen, vielen Dank für alles und wir "hirschen" weiter! 🙂


Susanne Dethloff, 21.06.2015

Ich möchte mich für ein tolles, sehr interessantes und vor allem lehrreiches Seminar bei dir bedanken. Dein Webinar vor zwei Jahren hat schon so viel verändert, aber dieses Wochenende hat mir gezeigt wie oft ich meine Hunde falsch verstehe. Ich hab immer gedacht meine Jungs und ich kommen gut klar....Aber ich bin mehr als glücklich das ich in Zukunft nicht nur klar kommen werde, sondern meine Hunde verstehen kann und unsere Beziehung sich noch mehr vertiefen wird. Davon bin ich fest überzeugt ? Vielen vielen Dank das wir das "Wunder von vettweiß" erleben durften


Bettina Timma, 17.06.2015

Liebe Brigitte Ich möchte mich ganz herzlich für die letzten 5 Wochen mit dir bedanken. Es war wirklich sehr lehrreich und hat mir geholfen meinen Hund anders kennen zu lernen. Nachdem ich bis jetzt, bezüglich Hundeerziehung ja Pech hatte und Levana nun auch schon 2,5 Jahre alt ist, bin ich nun auf dem richtigen Weg. Das ganze hat mich auch emotional sehr berührt. Ich habe vieles falsch gemacht und auf die falschen Leute gehört. Wir kommen nun endlich in kleinen Schritten voran und jeder kleine Schritt ist ein Erfolg auf den ich aufbauen kann. Ich freue mich jetzt schon auf das Seminar im November bei dir um das ganze zu festigen und um mich auch von dir korrigieren zu lassen. Fühl dich gedrückt 🙂 DANKE!!


Melanie Goh, 17.06.2015

Liebe Brigitte, vielen lieben Dank für das tolle und lehrreiche Webinar. Auch wenn ich dich ja schon persönlich kennen lernen durfte, haben wir noch einiges dazu gelernt!!!! Was wir dann jetzt bis Oktober versuchen so gut wie möglich. umzusetzten..... Danke auch im Namen von Lilly und besonders Paula


Jutta Bre,16.06.2015

Liebe Brigitte, diese Seminar hat mir sehr viel geholfen. Am Anfang war ich skeptisch.. so ohne Hund und nur am PC? Aber ich hab dich schon weiter empfohlen und die Conny hat sich auch angemeldet. Ja, es war sehr sehr hilfreich und vor allem, weil man merkt, dass man mit den Problemen nicht alleine ist. Die Leute in der Nachbarschaft haben doch alle soooo gut erzogene Hunde; da hat keiner Probleme (Ironie lässt grüßen).- Es gibt halt keiner zu ! - Ach ja, ein positives Feedback von der Nachbarin kam neulich über meinen Mann, der mit Yiego spazieren war, zu mir. Es ist wohl aufgefallen, dass die Hunde lange nicht mehr so viel bellen (also Yiego war der Kläffer als er zu uns kam) . Sie nannten ihn in der Nachbarschaft schon "Die Bestie". Also sie fragte ob wir ihn überhaupt noch haben, oder ob er doch zu anstrengend war und wir ihn wieder zurück gegeben haben? - Mein Mann sagte nur "Er sitzt vor Ihnen"... Brigitte, mir kamen die Tränen... das lief runter wie Öl und dafür danke ich auch, denn das Seminar hat mir gestärkt. – Danke


Sab Sey, 16.06.2015

Liebe Brigitte, liebe Tatjana, auch wir möchten uns herzlich bei Euch bedanken. Das Seminar hat mir in vielen Dingen die Augen geöffnet und mir gezeigt, was wir in den letzten 1 1/2 Jahren falsch gemacht haben. Auch ich hab immer gedacht, dass ich mit den Problemen alleine da stehe..."Alle anderen haben doch so gut erzogene Hunde und ich. "...Jetzt weiß ich, dass ich nicht alleine bin und auch alle anderen nicht immer so gut erzogene Hunde haben. Du hast alles sehr gut und mit ehrlichen Worten rüber gebracht...Wir haben noch einen langen Weg vor uns, aber jetzt gebe ich erst recht nicht auf. Ich hoffe, dass wir uns einmal persönlich kennen lernen. Vielen Dank auch an die anderen Mitglieder dieser Gruppe...Keine bösen Worte sondern zusätzliche Hilfestellungen und tolle Berichte über die eigenen Erfolge oder auch mal Misserfolge. Danke und einen schönen Abend Euch allen. Lg Sabrina mit Maja


Yvonne Winkler, 16.06.2015

Ich möchte mich hier auch noch ganz herzlich Bedanken für dieses tolle wirklich sehr lehrreiche Webinar. Ich hatte es schon immer wieder mal in Betracht gezogen, vielleicht irgendwann mal so ein Webinar mitzumachen zwecks Leinenführung, dachte mir dann aber immer, wir brauchen keinen Online-Hundetrainer, wir haben ja Hundeschule und sind auch so ein ganz gutes Team bis auf ein paar Kleinigkeiten. Letzendlich hat dann beim letzen Webinar eine Internetbekannte mit ihren "Terrorteilen" an Brigittes Webinaren teilgenommen und ich war äußerst überrascht welch positive Veränderung sie zu berichten hatte. Das hat mir dann den anstoss gegeben es jetzt doch auszuprobieren und was soll ich sagen.. die Erwartungshaltung war hoch gesteckt und wurde letzendlich sogar übertroffen. Ich hätte nicht gedacht, wie anders, positiv anders das Miteinander noch werden kann und hab wirklich sehr viel gutes Mitnehmen können und ich merke nun dass wir jetzt endlich richtig miteinander kommunizieren und nicht nur Befehle ausführen oder dem Leckerchen nachlaufen welches natürlich stehts hochwertig sein musste. Leckerlies gibt es nurmehr zum Tricksen und zum Arbeiten im Futterbeutel und diese Leckerlies bestehen aus einfachen 0815 Trofustücken anstatt aus Stinkekäse und Leberwurst, aber die Arbeitsmotivation ist trotzdem nochmal mehr gestiegen als zuvor mit den Superleckerlies. Letzte Woche erst kam eine Ei-Kundin ohne klopfen herein, ich sah Nayla nur an und sie blieb liegen bis sich sie frei gab. Die Kundin erwähnte dann wie toll ich sie schon erzogen habe weil sie zuvor immer bei dieser Kundin Flumi spielte. Ich war stolz wie ne 1 darüber. Brigitte, vielen Dank für alles, für deine Geduld und deine stetige Hilfsbereitschaft wenns wo grad wo nicht so toll läuft. Du machst das wirklich spitze und wenn mich jemand fragt was ich mit Nayla mache dass sie so toll ist, kann nun sagen ICH HIRSCHE!!


Gwen Dolyn, 16.06.2015

Auch von mir vielen lieben Dank an Dich Brigitte Hirsch, Tatjana und Euch anderen für diese nette Gruppe und die interessanten und lehrreichen Abende und Beiträge!


Silvia Schmitz, 16.06.2015

Liebe Brigitte, mein Mann und ich möchten uns ganz herzlich bei Dir bedanken. Das Webinar hat uns und Sam schon ein ganzes Stück zusammen gebracht und dafür sind wir Dir sehr dankbar. Wir freuen uns schon auf das kommende Wochenende bei Dir und hoffen das wir an diesen beiden Tagen noch mehr mit nach Hause nehmen können und das unser Leben mit Sam noch schöner wird. DANKE


Liebe Brigitte, auch ich möchte dir Danke sagen. Mein kleiner Terrorzwerg und ich wachsen dank deiner Tipps und Hilfen nun noch enger zusammen und man kann die Veränderung schon deutlich erkennen. Wir werden weiterhin konsequent dranbleiben, denn über 3 Jahre Erlerntes/Ausgeführtes braucht schon ein wenig, um es wieder in normale Bahnen zu lenken. Aber Kimba ist sehr lernfähig und nimmt die Dinge gut an. Auch bei uns gibt es Leckerlies nur noch zum Tricksen. Tatjana, dir auch vielen Dank für die technische Leitung. Und wenn's nen Longierwebinar gibt, bitte unbedingt Bescheid sagen.


Carola Zenker, 18.05.2015

Am Wochenende war ich mit meinem süßen Mädchen zum Basisseminar bei Brigitte Hirsch Mein Mädchen ist so toll und wunderbar, ein Hund, den ich mir immer erträumt habe. Es war kein leichter Weg, sie hat mich oft in den Wahnsinn getrieben und verzweifeln lassen, aber sie brachte mich dazu, mich mit dem Hündischen auseinandersetzen, sie hat mich herausgefordert und ich wollte sie unbedingt verstehen oder mich verständlich machen. Ich wusste, dass ich irgendwas verkehrt mache, aber nicht was. Die Hundeschule hat mir nicht den Erfolg gebracht, sie zerrte mich weiter durch die Gegend und ein Spaziergang mit Amy und Opi Paule war ein Albtraum, Frustration pur.... einfach schrecklich. In den Aussiegruppen habe ich oft etwas über Brigitte gelesen und mir so meine Gedanken gemacht und naja.....dachte, die spinnen alle, ist Spuk.... kann ja nicht funktionieren. Aber man kann sich nicht über Dinge aufregen, die man nicht kennt oder probiert hat. Also habe ich im Januar das Webinar bei Brigitte mitgemacht und nach 2 Wochen das Seminar gebucht. Schon das Webinar brachte mir bei meinen beiden verrückten Hunden einen unglaublichen Erfolg und ich konnte endlich alleine und mit beiden vernünftig spazieren gehen. Selbst mein Paule hat es geschnallt und er ist unglaublich geworden. Es macht nun wieder irre Spaß, mit den Hunden zu laufen. Ich bin sowas von stolz auf Paule und Amy.....meine Amy! ist mein Traumhund geworden....sie ist die süßeste Knutschkugel der Welt und eben mein MÄDCHEN! Das Seminar war mehr als toll und ich denke mal, dass ich beim Folgeseminar wieder dabei bin. Danke liebe Brigitte und es war toll, dich persönlich kennenzulernen. Nie hätte ich es vor 4 Monaten geglaubt, dass es jetzt so suuuuuuuuper mit Amy läuft!


Sandra Schuchardt, 17.05.2015

Roccolienschen und ich sind sehr froh in Geyer dabei gewesen zu sein. Danke für die individuelle Betreuung und fürs Mutmachen. Auch wenn ich etwas gehandicapt war, durch meine Erkältung, und ich es vielleicht nicht so zeigen konnte, fand ich es gut und die Leute sehr angenehm! Wünsche uns allen viel Erfolg beim Hirschen.


Claudi Schürer, 17.05.2015

Es war sehr interessant wir haben einiges gelernt was wir nun vertiefen müssen. Kommunikation ist eben alles 😉 nun noch ein wenig ausruhen und den Sonntagabend ausklingen lassen. Viele tolle Aussies waren dabei 🙂


Ulrike Kissel, 10.05.2015

Es war ein super tolles Wochenende und wir freuen uns auf's nächste Hirschen. Auch wir bedanken uns nochmal bei allen, die dabei waren und ganz besonders bei Brigitte Hirsch Liebe Grüße und Schlabberschmatz


Kathrin Winkelsesser, 10.05.2015

Es war ein Mega tolles Wochenende mit tollen Menschen und tollen Hunden zu Gast bei einer super tollen Familie mit einem super tollen Coach Neros Verwandlung und den beiden tagen hat mich sehr gerührt und ja man muss es erlebt haben und auch wir sind auf jeden Fall beim Folge Seminar dabei ich bin immer noch so überwältigt von allem vielen dank nochmal an alle beteiligten.


Jovanka Hilke, 10.05.2015

Es war ein mega tolles Wochenende und auch ich wir sind nächstes Jahr auf jeden Fall dabei. Ich bin immer noch sprachlos. Und Fasziniert was sich in so kurzer Zeit schon alles ändert und bei den Gedanken am weinen. Ich bin froh euch alle kennengelernt zu haben.


Christiane Wegmann, 10.05.2015

Liebe Brigitte Hirsch , nach dem ich mehr oder weniger erfolglos über 1 Jahr mit allem möglichen versucht habe meinen stress- und angstgeplagten Hund in die Leinenführigkeit und zur Ruhe zu bringen - habe ich mich im März, mit etwas Skepsis zu Deinem Online Webinar angemeldet und gleichzeitig zu dem Seminar im Saarland 2 Monate später. Bereits nach dem Webinar konnte ich deutliche Erfolge erkennen und erzielen. Aber was ich an diesem Wochenende bei Deinem Seminar in St. Wendel erleben durfte hat einfach alles übertroffen und ich möchte Dir von Herzen dafür danken, dass ich die "hündische Kommunikation" bei Dir erlernen durfte. Mein Kopfkino fing gestern schon an und ich dachte ohjee mein Hund Nero in fremder Umgebung zusammen mit anderen Hundehaltern und dann soll ich entspannt üben können und sogar meinen Hund in eine Ruheübung legen ? Never ever. Ich hätte Haus und Hof verwettet dass das nichts wird . Wie gut, dass ich nicht gewettet habe denn ich wäre seit heute dann obdachlos . Nero völlig entspannt, von Stunde zu Stunde ruhiger, es waren nur noch wenige Korrekturen nötig und dann blieb der auch noch seelenruhig in der Ruheübung liegen. Mir fehlen die Worte. Er war zum ersten Mal seit ich ihn habe völlig entspannt und stressfrei ! Wir bleiben weiter dran und ich hoffe, dass wir uns alle nächstes Jahr zum Folgeseminar im Saarland wieder sehen. DANKESCHÖN für alles. Brigitte Du bis ein Mensch der das Herz am rechten Fleck hat, eine unglaubliche Bindung zu Hunden hat und super lieb und empathisch ist. Bei Dir steht das Wohle des Hundes und des Hundehalters an oberster Stelle und nicht der Kommerz. Du hast uns alle sehr sehr glücklich gemacht heute! Liebe Grüße Christiane und Nero


Marita Stephan, 15.04.2015

Liebe Brigitte, ich nehme an deinem Webinar teil und grade ist der vierte Abend beendet. Zum Glück kommt noch einer! Ich bin sehr begeistert, tief beeindruckt und sehr froh, dass ich so viel erfahre. Es ist unglaublich, wie wichtig es ist, vieles noch einmal mit anderen Augen ( denen der Hunde) zu betrachten. Kleinigkeiten, Alltäglichkeiten und doch, wenn geändert, mit riesiger Auswirkung... Es ist toll, dass du uns die Sachen so locker und anschaulich vermittelst! Vielen Dank und ganz sicher sind wir auch mal live dabei!!!


Maike Burkhardt-Weber, 15.04.2015

Hallo Brigitte Ich danke dir für die tollen fünf Abende bei dem webinar und ich kann mit voller Überzeugung sagen ja es war der richtige Schritt mit unserem Problem zu dir zu kommen. Zwar haben wir das Endergebnis noch nicht erreicht aber wir sind auf dem besten Weg dahin. Ich danke dir jetzt schon für deine tolle Arbeit.


Nathalie Rademacher, 14.04.2015

Ich bin sehr froh bei dem Seminar gewesen zu sein, ich konnte jetzt mein Wissen wieder auffrischen und alles verinnerlichen, und werde nun der Nachlässigkeit Lebewohl sagen und konsequent an den Baustellen arbeiten. Ich sehe schon jetzt nach den 2 Tagen Verbesserungen, besonders bei Mylo, er scheint mich nun mehr zu respektieren und kommt zu 90 % verlässlich, wenn ich ihn rufe. Meine deutliche Ansprache und Korrektur zeigt bei dem Dickkopf schon Wirkung :-). Bei Bounty ist das auch einfacher, er achtet schon sehr auf mich und Kayla sowieso, und bei Mylo kommt auch schon vermehrt Blickkontakt. Wir hatten ein super Wochenende mit tollem Wetter, netten Menschen und viel Input. Es ist schon sehr gut nach dem Webinar auch mal live dabei gewesen zu sein, denn dort kann man die praktischen Übungen machen und hat Brigitte als Hilfe und Korrektur bei sich stehen. Ich bin nun eine überzeugte "Hirscherin" und kann Brigitte noch verstärkter weiterempfehlen! Ich merke ihre Methode ist der richtige Weg und ich denke es ist nicht nur der richtige Weg für uns, sondern für jeden Hund und Hundehalter. Es ist einfach die pure Erfüllung wenn man endlich sieht und spürt dass der Hund einen versteht und einen akzeptiert, respektiert und beachtet. Denn nichts ist schlimmer als eine schlechte Beziehung zu seinem Hund zu haben und sich andauernd ärgern und fragen zu müssen, warum es denn nicht klappt. Die Beziehung wird durch die richtige Kommunikation so harmonisch und man fasst wieder Vertrauen zu seinem Hund. Endlich kann man sich auf seinen Hund verlassen und vor allem er sich auf seinen Menschen. Man versteht sich einfach 🙂 Ich kann das Seminar nur weiterempfehlen! Uns hat es ein ganzes Stück weitergebracht. Natürlich liegt es an jedem selbst, was er von dem Gelernten für sich mitnimmt und durchsetzt und vor allem braucht man die nötige Ruhe, Gelassenheit, Geduld und Konsequenz! Aber dann funktioniert es!!! DANKE Brigitte!


Marina Lemmen, 13.04.2015

Liebe Brigitte, nach dem ich so viel gute´s über dich gehört habe, dachte ich mir "ich muss es auch mal versuchen". Ich gebe zu, auch ich war zu Anfang sehr skeptisch; Onlinehundeschule!? Kann das auch wirklich funktionieren?? Lernt man auch wirklich noch etwas neues dazu? Und ja ich muss sagen ich wurde eines besseren belehrt, ich habe wahnsinnig viel dazu gelernt, wir sind noch lange nicht am Ende, aber ich merke das sich schon Dinge geändert haben. Am aller schönsten finde ich das wirklich viel auf die Kommunikation eingegangen wird, dass man lernt sein Hund zu verstehen, und somit versteht er auch mich. Ich bin mir sicher, wenn ich (KONSEQUENT) weiter übe, wir das gewünschte Ziel erreichen. Ich freue mich schon jetzt, bald mal ein Basisseminar bei dir zu besuchen. VIELEN DANK!! Marina und Ace


Carlohasen Andrea, 13.04.2015

Es war ein richtig schönes Wochenende Aika und ich auf Seminar. Wenn ihr Probleme mit der Erziehung habt dann hirscht mal bei Brigitte Hirsch . Danach habt ihr eine ganz andere Beziehung zu eurem Hund und er zu Euch 🙂


Stefanie Vogel,12.04.2015

Soooo...Luca und ich sind wieder zuhause...ganz ehrlich ich bin echt froh und dankbar das Seminar von Brigitte Hirsch besucht zu haben...lange habe ich ja gewartet bis es endlich los ging und jetzt bin ich sehr froh mitgemacht zu haben...was man dort erfahren hat kann man kaum wieder geben...die Veränderung bei Mensch und Hund ist beeindruckend...zudem hat man jetzt etwas an der Hand mit dem man wirklich effektiv arbeiten und leben kann...ich schreibe bewusst "leben" weil es für mich absolut genial in die Beziehung zwischen meinem Hund und mir vereinbar ist und absolut alltagstauglich ..nicht erst tausend Leckerli und fünf Spielzeuge einpacken um mit dem Hund zu leben sondern einfach mit der eigenen Präsenz und nonverbalen Kommunikation zu arbeiten. ..ich bin sehr froh das ab jetzt zu tun und viel mehr auf die Signale meines Hundes zu achten und meine Signale dem anzupassen...ich bin froh, dass ich auch hier eine Trainerin in meiner Nähe habe, die ähnlich arbeitet aber ich möchte das Seminar nicht missen und oute mich als jemand der gerne und auch weiterhin hirschen wird...wir haben noch viel Übung vor uns...aber jetzt wissen wir wie. ...es ist einfach schön das zusammenleben jetzt so zu gestalten und ich empfehle jedem ein Seminar bei Brigitte...ich hab das Gefühl, auch für mich und mein Leben etwas gelernt zu haben...ich danke allen, die ich kennen lernen konnte im Seminar und freue mich euch mental starke Grüße schicken zu können 😉 ich hoffe irgendwann wieder in den Genuss einer "Runde Hirschen" zu kommen ...


Uschi Leistner, 12.04.2015

So ihr Lieben , endlich kann ich mitreden. Am Wochenende war ich "hirschen"! Was soll ich sagen es ist unglaublich wie einfach und stressfrei man mit seinem Hund kommunizieren kann , wenn man ihn versteht. Es war ein rundum gelungenes Wochenende mit einer großartigen Brigitte Hirsch an dich von hier noch mal ein herzliches Dankeschön. Die Teilnehmer waren allesamt super und die Hunde sowieso. Zu guter Letzt noch ein großes Dankeschön an Gaby und Svenja von So Happy Aussies , ohne die das Seminar in Hessen nicht möglich gewesen wäre.


Viviane Frey, 09.04.2015

Liebe Brigitte, Ich habe mich bevor ich mich für den Aussie entschieden hab sehr ausführlich über verschiedene Quellen über die Rasse informiert und ich wusste sehr wohl was auf mich zukommen soll - ich wusste dass Ruhe üben sehr wichtig ist. Aber ich wusste nicht, dass mein Hund schon auf minimalste Kleinigkeiten bzw Fehler meinerseits auf Körperhaltung und -Sprache reagiert. Und ich bin wahnsinnig fasziniert von deiner Arbeit! Und vor allem, wie es dir gelingt in 5 Wochen Webinar so viel zu vermitteln, dass ich jetzt meinen Hund viel besser verstehe und besser mit ihm kommunizieren kann. Ich danke Dir für das gelungene Webinar und ich freue mich schon bald an einem Basisseminar von Dir teilnehmen zu können 🙂


Sylvia Rotheimer-Hering, 08.04.2015

Liebe Brigiite, leider ziemlich spät - aber es kommt! Ein ganz herzliches Dankeschön für dein tolles Webseminar - ich habe so viel gelernt. Es funktioniert zwar noch nicht alles so toll wie bei vielen anderen Teilnehmern, aber ich merke schon sehr deutliche Verbesserung in der Leinenführigkeit und auch im sonstigen Verhalten, ich verstehe meinen Hund viel besser als vorher. Und irgendwann bekommen wir auch noch die Ruheübung richtig hin - Grisu verweigert sie immer wieder, obwohl er sonst überall sofort Ruhe findet, aber er versucht es eben nach seinem Willen zu gestalten - ich bleibe dran ! Mein Problem ist einfach nur einen für mich passenden Termin für ein Basis-Seminar bei dir zu finden - ich freu mich schon drauf obwohl ich noch gar kein konkretes Datum für mich buchen konnte - aber wie sehen uns garantiert! Du bist schon Spitze !!


Maren Bustorf, 02.04.2015

Ich habe mich für das Webinar angemeldet, weil in meiner Australian Shepherd Gruppe, in der ich Admin bin, immer mehr Mitglieder so begeistert von Brigittes Methode waren. Ich muss zugeben, dass ich mit gemischten Gefühlen daran gegangen bin, denn ich habe seit vielen Jahren Hunde, meine Hunde "funktionieren" gut und ich habe mich gefragt, was ich denn noch lernen könnte.... Wie gut, dass ich mich das gefragt habe, denn ich habe so vieles gelernt und bin wirklich total begeistert und 100%ig überzeugt von ihrer Methode. Es ist noch einmal so viel besser mit meinen Hunden geworden und das ist erst der Anfang! Ich werde ganz bestimmt so weiter arbeiten, habe den Leckerlies und meiner Hundeschule Lebe wohl gesagt und bin wirklich stolz, jemanden wie Brigitte Hirsch kennen gelernt zu haben. Wenn man Sterne verteilen könnte, würde ich 15 von 10 Sternen geben. Einfach genial. Und, Brigitte, mein Angebot steht, ich lese dein erstes Buch Korrektur.


Manuela Fuchs, 02.04.2015

Wir hatten gestern unseren letzten Termin beim Webinar und was soll ich sagen, es war einfach nur suuuuper. Meine Mia ist wie verwandelt, einige Probleme die wir hatten, haben sich in Luft aufgelöst. Ich weiß jetzt wie ich mit meinen Hund kommunizieren muss und es macht wieder richtig Spaß. Auch ich habe mich verändert, ich bin ruhiger und gelassener geworden und das war echt schwer für mich. Natürlich müssen wir noch viel üben, aber mit jeder kleinen Veränderung kommen wie unserem Ziel näher. Vielen lieben Dank Brigitte, das du uns den richtigen Weg gezeigt hast und ich freue mich schon ganz dolle auf das Seminar im Juli. LG Manuela + Mia


Kim Lisanne, 02.04.2015

Liebe Brigitte Hirsch Ich wollte mich bei dir für dieses tolle Webinar bedanken. Es hat mir und meiner Miley wirklich sehr viel gebracht. Die achtet beim Spaziergang auf mich, zieht nicht mehr an der Leine und ist auch im Haus oder neuen Situationen viel ruhiger. Ich freue mich das gelernte im August beim Basisseminar noch mal auffrischen zu können und dich persönlich kennen zu lernen. Vielen Dank, auch im Namen von Miley


Diana Rimmele, 02.04.2015

Liebe Brigitte Hirsch Danke für dieses tolle Webinar !!! In unserer Aussiegruppe hatte ich viel lesen können,wie erfolgreich andere Mitglieder waren, nachdem sie bei Dir das Seminar oder Webinar gebucht hatten.Da ich mit Mocca schon einiges an Trainer & Hundeschulen ausprobiert hatte, aber nix von dem zum Erfolg führte, meldete auch ich mich für das Webinar an. Ich bin sowas von begeistert , das kann ich gar nicht oft genug sagen! Endlich hab ich einen Hund den ich verstehe, der nun super an der Leine laufen kann, mich nicht mehr abschnappt und mit dem ich jetzt klar Kommunizieren kann. Und das alles ohne Leckerlis , ohne Gewalt oder Hilfsmittel. Wir werden auf jeden Fall dran bleiben und weiter üben. Danke Brigitte Hirsch für Deine tolle Begleitung !!!!


Christiane Wegmann, 02.04.2015

Absolut empfehlenswert die Seminare/Webinare bei Brigitte Hirsch. Ganz große Klasse. Ich hatte mit meinem Hund diverse Probleme (Leinenführigkeit, hohes Stresslevel, fehlende kommunikative Bindung zu meinem Hund, anpöbeln von anderen Hunden usw). Innerhalb von 5 Wochen des Webinars hab ich so viele Fortschritte erzielt, dass ich es selbst kaum glauben konnte. Ich bin überglücklich und habe endlich gelernt, klar und deutlich mit meinem Hund zu kommunizieren, und völlig gewaltfrei und ohne jegliche Hilfsmittel. Ein großes Dankeschön an Brigitte Hirsch und an die Co Moderatorin Tatjana Holtz. Jederzeit gerne wieder. Christiane Wegmann


Brigitte Bundlechner, 02.04.2015

Liebe Brigitte Hirsch, herzlichen Dank für das tolle Webinar. Du hast vieles wieder aufgefrischt/wachgerüttelt und einiges Neues habe ich wieder gelernt . Mir hat es sehr gut getan, vor allem Deine Art! wie Du die Themen vermittelst. Hier hast du uns in den 5 Wochen einen guten Weg gezeigt - wir müssen ihn jetzt nur weitergehen! Ein dickes Lob an deine vielen Kommentare zu unseren Fragen und Videos. Du warst immer für uns da. Achja unser Hauptproblem Leinenführung und Distanz. Die Baustelle "Leinenführung" haben wir dank Deiner Hilfe nicht mehr!!! An der Distanz arbeiten wir noch - aber auch die kommt noch. Dank Dir sind wir jetzt auf dem richtigen Weg und werden ihn auch nicht verlassen! Ich muss gestehen ich war sehr skeptisch meine Erwartungen wurden aber übertroffen. Mach weiter so!


Sarah Otten, 12.03.2015

Wir hatten vergangenes Wochenende unser Basisseminar bei Brigitte Hirsch. Wir sind hell auf begeistert. Es wurde sich jedes Problem angehört und entsprechend der jeweiligen Charakter der Hunde entsprechend darauf eingegangen. Selbst wenn man keine Probleme in der Mensch Hund Beziehung hat, ist das Seminar sehr lehrreich und gibt einem einen ganz neuen Einblick in das Verhalten unsere Vierbeiner. Wir sind bereits für das Folgeseminar im Sommer angemeldet.


Marie Schmitt, 10.03.2015

Seit dem Wochenende wissen wir, es gibt Wunder. Nach einem Trainerwechsel ist aus dem Flummi Mira schon ein entspannterer Hund geworden. Die Deckenübung hat einiges verändert. Ein Problem ist allerdings immer noch geblieben- die Leinenführigkeit. Nachdem wir gefühlte 100 verschiedenen Methoden der Leinenführigkeit ausprobiert haben, bin ich über das Internet auf Brigitte und ihr Hirschen gestoßen. Die Vorher-/Nachher Videos haben unsere anfängliche Skepsis schnell verfliegen lassen. Das Seminar war gebucht, doch die Zeit bis dahin zog sich schlimmer wie ein Kaugummi. Dann war es da- das Wochenende, welches alles ändern sollte. Nach dem ersten Seminartag haben wir schon die ersten Veränderungen an uns und Mira festgestellt. Die Deckenübung war noch um einiges besser als bisher. Aber wie lange wollte Brigitte für dieses Problem Leinenführung einplanen? Kurz nach der Mittagspause des zweiten Tages kam es endlich- das Problemthema. Meine Gedanken waren schon `das kann in der verbleibenden Zeit niemals klappen`. KOPFKINO aus und los- wir waren die ersten bei der Übung und Mira wie ausgewechselt. Ein aufmerksamer Hund, ich völlig entspannt, habe meinem Hund seit langer Zeit einfach mal Vertraut. Was soll ich sagen, ich bin nach 5 Minuten weinend über ihr zusammengebrochen weil ich mein/unser Glück kaum fassen konnte. Ohne viele Korrekturen marschiert sie einfach neben mir her und gibt die Verantwortung in meine Hände. Ein unbeschreibliches Gefühl. Auch hier zu Hause sehen wir die ersten Veränderungen, es sind noch einige Korrekturen beim Spaziergang nötig aber lange kein Vergleich zu den letzen beiden Jahren. Jetzt sind wir auf dem richtigen Weg und werden nicht das letzte mal den weiten Weg auf uns genommen haben um ein Seminar bei Brigitte zu besuchen Wir sagen einfach nur DANKE


Anne Pohlen, 10.03.2015

Hallo Brigitte, ich möchte mich auf diesem Weg auch nochmal Mega bei dir bedanken. Die Veränderungen sind jetzt schon zu erkennen. Dexter beachtet mich viel mehr. Ich finde das unglaublich das man über Jahre in die Hundeschule geht und du schaffst das uns in zwei Tagen zu erklären, wie das Zusammenleben mit Hund viel harmonischer ist. Das war das aller Beste für Dexter und uns zu dir zu kommen. Wir haben einen super entspannten Hund. Natürlich müssen wir noch viel üben, aber die kleinen Veränderungen sind schon der Hammer. Vielen vielen Dank das du uns geholfen hast. Lg Simon Anne und Dexter


Jacqueline Wolf, 10.03.2015

Wir haben am Wochenende am Basisseminar teilgenommen. Was soll ich sagen, es war einfach unbeschreiblich. Wir haben so viel gelernt. Jetzt haben wir endlich den richtigen Weg für uns und Lenny gefunden. Ich kann es nur empfehlen. Vielen lieben Dank Brigitte Hirsch


Christina Heußler, 10.03.2015

Amy war total entspannt beim Basisseminar am Wochenende. Auch bei uns hat sich einiges getan. Amy läuft hier in bekannter reizarmer Gegend super an der Leine, fragt oft an bei mir. Natürlich muss ich gelegentlich korrigieren, aber absolut kein Vergleich zu vorher. Freilauf geht noch nicht, aber auch an der Schleppleine ist sie wie ausgewechselt. Sie ballert nicht mehr permanent in die Leine und zumindest in den letzten beiden Tagen hat sie nur Hundepippi und keine Wildspur erschnüffelt. Sie geht jetzt aber ganz oft hinter mir und gestern hat sie in 40 min 3 x geschaut, heute in gleicher Zeit allerdings nur einmal. Was allerdings heute unfassbar war, ich konnte sie mit Gelb davon abhalten eine Katze zu jagen. (An der Schleppleine) Ich fühle mich nach 3 Jahren Verzweiflung, vieler Schmerzen, nicht nur körperlichen, endlich auf dem richtigen Weg. Wir mussten schon unsere komplette Freizeit nach Amy ausrichten, ganz zu Schweigen von Urlaub, der pure Stress! Vielen Dank Brigitte Hirsch, du hast Amy, mir und unserer ganzen Familie viele viele Tränen erspart. Heulen könnt ich trotzdem, mir tut es so unendlich leid, was wir alles versucht haben, um aus Amy einen "normalen" Hund zu machen.


Anne Pohlen, 09.03.2015

Vielen Dank für alles Brigitte Hirsch. Der Baum wird jetzt immer weiter wachsen und man lernt seinen Hund neu kennen


Happy Doreen, 19.02.2015

Mein Mann und ich einschließlich der zwei Aussie-Mädels waren letztes WE bei Brigitte Hirsch zum Seminar. Unsere Blue-Merle Lady Diamond mußte hier die Übungen meistern, da Enya gerade läufig ist. Im weiten Anfahrtsweg (500 KM) hatten wir genügend Skepsis eingepackt. Die ersten Veränderungen waren schon am Abend da, der nächste Tag war noch besser,... Mein Mann und unser mitgereister Neffe waren nur noch sprachlos und verfolgten alles mit staunenden Blicken. Ich konnte es ja selber noch nicht glauben, daß man ohne Leckerli und mit knapper, verständlicher Kommunikation ein echter Rudelführer ist. Noch dazu, wo man zig Bücher gelesen hat, diverse HS besuchte,... Jetzt ist alles anders und vor allem die flippige Diamond ein gelassener Hund geworden. Wir sind alle happy und bedanken uns sehr bei Brigitte Hirsch. Im übrigen möchte jetzt unser 10jähriger Neffe Hundetrainer und Aussiezüchter werden. Es waren aber auch schöne Aussies am WE dabei. Wir freuen uns auf Berichte aus dieser Gruppe und sind gespannt, wie sich eure Hunde entwickeln.


Carola Zenker, 18.02.2015

Gestern war nun leider unser letztes Webinar bei Brigitte. Bei uns hat sich alles komplett verändert, es ist nur noch schön. Meine Amy ist heute drei Jahre alt und endlich habe ich einen Hund, Aussie, wie ich ein Leben lang wollte und Amy würde sicher sagen, endlich habe ich einen Hundehalter, der mich versteht. Mein Opi Paule und Amy laufen nun super gemeinsam an der Leine, was vorher kaum möglich war oder nur mit gezerrtem Arm. 2,5 Jahre habe ich alle Erziehungsmethoden probiert und es hat mich total frustriert und irre gemacht, weil nichts half. Ich habe mich komplett geändert, bin total ruhig und gelassen geworden, was echt das Schwerste für mich war. Ich muss gestehen, habe sehr an der Methode von Brigitte gezweifelt, Monate vorher habe ich alles in der Aussiegruppe dazu gelesen, ihre HP durchforstet und das Webinar war der TEST für mich und es funktioniert und das mit solch banalen Mitteln, einfach super klasse, danke dir wie doll und verrückt und freue mich sehr auf das Seminar im Mai. Paule, Amy und iche


Silvia Stotz, 17.02.2015

Vielen Dank Brigitte für das tolle Webinar. Wir haben viel gelernt und werden auf jeden Fall fleißig weiter üben und umsetzten was wir gelernt haben. Mir hat besonders gut gefallen, dass wir zusätzlich in der Webinar-Gruppe "betreut" wurden und Fragen beantwortet werden konnten die beim Üben aufkamen. Dankeschön 🙂


Nicole Grothe, 17.02.2015

Tolles Seminar bei Brigitte Hirsch , viel gelernt über Körpersprache etc. - kann ich nur empfehlen!!! Eddy ist gerade 17 Wochen alt


Jenny von Schwartzenberg, 13.02.2015

Hallo wir waren am 8.2. da und ich muss sagen es war gut. Mein Hund hat das mit der Ruheübung sehr schnell verstanden auch das mit der leinen Führung klappte gut . Wir werden weiter dran arbeiten und uns zu einem Basis Seminar anmelden.. Lg jenny und panti


Carola Zenker, 29.01.2015

Ich mache ja zur Zeit das Webinar mit und übe nun den 2. Tag mit meinen Hunden die neue Leinenführung. Amy 3 Jahre alt und Paule 13 Jahre alt. Ich bin sowas von begeistert und endlich kann ich mal wieder einen Spaziergang genießen, danke Brigitte Hirsch


Melli Nie, 25.01.2015

Maylow kommt endlich zur Ruhe! Deckenübung klappt super. Und er ist mega entspannt und überhaupt kein Stress mehr wenn jemand den Raum verlässt etc. Er bleibt liegen und schläft einfach weiter! Danke Brigitte! Vor einer Woche wäre es noch undenkbar gewesen!


Tina Glombik, 20.01.2015

WIE DURCH EIN WUNDER auch Gina und ich haben uns mit Filou auf den Weg zu Brigitte Hirsch gemacht. Anfangs war ich etwas skeptisch, weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass ich je wichtig für Filou sein werde, er hat mich nur noch mit dem Poppes angeguckt, mich gar nicht wahrgenommen.. Und schon nach einigen Minuten wird klar, dass ich ganz falsch mit ihm kommuniziert habe.. doch schon nach der Trainingseinheit hat Filou eine ganz andere Sicht auf mich gehabt, er hat zwar immernoch gemeckert, jedoch die Führung bei den Übungen nach einiger Zeit mir überlassen. Selbst meine Angst, er würde mich beißen, habe ich definitiv überwunden, weil selbst da ein Kommunikationsproblem zwischen uns herrscht(e), was mich Vorort zur Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit getrieben hatte.. Ich bin mit einem hechelnden, jaulenden, auf mir auf der Rückbank rumtrampelnden Hund hingefahren - und mit einem entspannten, totmüden und relaxten Hund neben mir zurückgefahren. Ich habe eine riesige Menge Arbeit vor mir, die Erziehung liegt bei uns zuhause leider nur in meinen Händen, aber ich werde mein Bestes geben. Die Fahrt hat sich definitiv gelohnt, ich habe so viel über meinen Hund und über mich gelernt, ich werde anfangs vermutlich noch viele Probleme haben, aber jeder kleine Erfolg ist ein Stück des großen Erfolgs. Ich sitze hier also mit einem weinenden und einem lachenden Auge - weinend, weil ich ein Jahr lang alles falsch gemacht hab, was man nur falsch machen konnte - und lachend, weil ichs jetzt besser weiß und das neue Wissen uns beiden gut tun wird. Wir waren sicher nicht zum letzten mal bei Brigitte. Ich werde euch auf dem Laufenden halten, mein Baby ist jetzt erstmal fertig mit der Welt, ich auch Danke Brigitte, ich habe in der Trainingsstunde mehr gelernt als in einem halben Jahr bei der HuSchu...sowohl über Filou, als auch über mich


Jenny Potsch, 20.01.2015

Hallo Aussianer, ich wollte mal von unserem Basis-Seminar bei Brigitte Hirsch am vergangenen Wochenende berichten. Was soll ich sagen, wir sind total begeistert! Endlich kann ich mit meinem Hund richtig und verständlich kommunizieren. Unser Hauptthema, die Leinenführigkeit klappt nun schon fast perfekt ich muss nur noch wenige male korrigieren. Knapp 1,5 Jahre haben wir im Hundesportverein nun daran gearbeitet, es traten jedoch nur sehr winzige Fortschritte ein und die uns vom Trainer beigebrachten Methoden brachten nicht den von mir gewünschten Erfolg. Daher kann ich es noch immer fast nicht glauben dass nach 2 Tagen Training bei ihr unser "Problem" nun geklärt ist. Es ist eigentlich so logisch und einfach wenn man versteht wie der Hund kommuniziert und wie man ihn führen sollte. Das miteinander leben zwischen meinem Aussie und mir ist jetzt noch schöner, einfacher und vor allem viel entspannter! "smile"-Emoticon Liebe Grüße Jenny & Lennox


Melanie Nie, 20.01.2015

Hallo ihr lieben! Auch wir möchten uns kurz vorstellen:-) Ich bin Melanie und habe einen 19 Wochen alten Black tri Aussie Rüden Namens Maylow:-) Auch wir haben am Wochenende an dem Seminar bei Brigitte Hirsch teilgenommen! Es war richtig klasse. Ich hätte nie gedacht das so schnell Veränderungen auftreten können im zusammen leben! Maylow ist mir im Haus immer hinterher gelaufen... Seit heute Morgen nichts mehr er liegt auf dem Platz den ich ihm zugewiesen habe und steht erst wieder auf wenn ich ihn freigebe! Damit hätte ich vor dem WE nie gerechnet! Ich werde weiterhin sehr an mir arbeiten müssen! Ich möchte das Maylow ein schönes entspanntes Hundeleben bei mir hat! Es ist unfassbar was wir am WE alles gelernt haben und wie es schon klappt! Jetzt heißt es üben üben üben/ vertiefen! Wobei ich viel mehr Schwierigkeiten haben werde wie Maylow, denn er macht es schon richtig klasse! Danke Brigitte !!!!!!!


Stefanie Lieber, 19.01.2015

So ich melde mich mal vom Wochenende und unserem Seminar zurück es war einfach unglaublich.... wenn ich nicht live dabei gewesen wäre hätte ich es nicht für möglich gehalten aber auch bei meinem Finley kam es sowas von schnell an.... wie hier auf dem Bild zu sehen ist entspannt er völlig, mit insgesamt 4 anderen Hunden im Haus das wäre letzte Woche einfach undenkbar gewesen. Auch alles andere die Leinen Führung, Freilauf usw - ich dachte ich hätte einen anderen Hund bei mir aber Nein es ist mein Aussie Finley... ein ganz großes Lob an Brigitte Hirsch die uns ermöglicht hat so super miteinander zu kommunizieren und die Hunde einfach noch besser zu verstehen.... es ist wirklich zu empfehlen und ich bereue keine Sekunden und keinen der über 400 km die ich auf mich genommen habe... es war ein tolles uns hilfreiches Wochenende. Danke danke danke!


REFERENZEN 2014


Julia Denninghoff, 07.12.2014

Trudy (geb. 10.11.2013) ist ja derzeit gesundheitlich angeschlagen. Naja morgen haben wir Gewissheit! - Gestern Morgen waren wir dann in der Tierklinik und Gestern Abend sagte mein Papa etwas, was mich nach wie vor sehr stolz macht & mir zeigt das wir mit dir Brigitte den richtigen Weg gegangen sind & ihn immer gehen werden! Papa meinte gestern das Trudy so ganz anders war als alle anderen Hunden dort...Die Hunde waren entweder nervös, ängstlich, waren am zittern, haben Stressgehechelt, etc. das Übliche eben! ...Trudy ist da reinmarschiert mit einem heeeeeeey, waaaas geeeeht-Gefühl Super freundlich zu den Menschen aber nicht aufdringlich...als wir angemeldet waren habe ich sie in die Ruheübung gelegt & sie döste, schlief sogar nach einer gewissen Zeit ein. Ich habe ihr die Leine auf die Schulter gelegt & gut war. Während im Raum 4 andere Hunde waren! Der Mann mir gegenüber mit einer Jack Russel Hündin meinte: "Wow, das könnte ich mit meiner niemals machen!" Meinem Papa fiel gestern Abend von selbst auf. Das Trudy so sicher wirkt, als wenn sie wüsste, dass sie sich auf mich verlassen kann! Er meinte wortwörtlich: "Das hast du sehr gut hinbekommen & aus ihr einen super souveränen Hund gemacht."


Heike Pooth, 23.11.2014

Auch ich habe mich mit meinem Pepe heute auf den Weg nach Vettweiß zu Brigitte Hirsch gemacht mit meinem einzigen Problemthema "Verhalten Rüde-Rüde". Ich habe dort in nur einer Stunde sehr viel gelernt......zum Glück auch, dass Pepe eigentlich sehr "easy" ist und sehr entspannt. Nebenbei hat Brigitte mir gezeigt, wie man Leinenführigkeit aus ihrer Sicht trainiert. Wenn ich es nicht vorhin selbst erlebt hätte, würde ich es nicht glauben......1 Jahr lang habe ich alle möglichen Methoden versucht von stehenbleiben über zurückgehen, mit Keksen, ohne Kekse und und und...alles mit nur sehr mäßigem Erfolg. Gerade bin ich zurück von einem Spaziergang und ich kann es noch nicht glauben......am Anfang 3 - 4 Mal Brigitte's Methode und siehe da, es klappt.....45 Minuten ist Pepe an lockerer Leine neben mir hergelaufen.....ich kann es kaum glauben und daher meinen Dank an eine tolle Trainerin.....und auf jeden Fall BIS BALD


Marion Knabben, 23.11.2014

Ach Brigitte, wenn Du wüsstest, wie ehrlich herrlich es ist, nach Deinem Hirschen zu leben mit dem Hund. War am Wochenende mit Sam in Bad Schwalbach, um Lothar in der Reha zu besuchen. Autofahrt pro Strecke ca. 4 Stunden. Sam war total lieb. Hotel : Sam war total lieb, Beim Frühstück Sam auf die Decke , er hat sich hingelegt und jeder konnte an ihm vorbei zum Buffet. UNGLAUBLICH !!!! Ich bin so stolz auf DICH und DEINE Arbeit, die Du uns weiter vermittelst !!!!


Jasmin We, 16.11.2014

Der Einschlag in eine gemeinsame Zukunft!! Viele von euch kennen meine kleine Hummel schon von den Rheinland Treffen. Heute haben wir unsere Zeit mehr als sinnvoll genutzt und haben uns auf den Weg zu der lieben Brigitte Hirsch gemacht. Die letzte Zeit war für beide Seiten nicht leicht, es gab sehr viele Tränen, Ratlosigkeit und in vielen Situation kein Vertrauen mehr. Heute bei Brigitte haben wir gesehen wie einfach wir doch ohne viele Wörter, ganz leicht kommunizieren können. Danke für den tollen Nachmittag und wir kommen auf alle Fälle schnell wieder)


Andrea Kaiser, 13.10.2014

Also das Fazit von meinem Wochenend Seminar ist nur positiv ... ich weiß jetzt wie ich meine Hunde ohne Druck und ohne sie mit Leckerlies voll zu stopfen erziehen kann , oder besser gesagt ich verstehe jetzt meine Hunde und vor allem die Sprache der Hunde die Kommunikation wird besser !!! Ich kann nur sagen , habt ihr Probleme mit eurem Hund , dann schaut doch einfach mal hier bei FB unter Welpen Coaching nach, was ich die 2 Tage gesehen habe , auch bei anderen Teilnehmern, was sich alles geändert hat , bin ich total überzeugt 🙂 Danke Brigitte Hirsch


Evelyn Jagalla, 22.09.2014

Ja,Brigitte,es hat mir gut gefallen mit welcher Ruhe und Hingabe du uns und unseren Fellnasen weitergeholfen hast. Danke auch an deinen lieben Mann und seinen Einsatz für unser Wohlbefinden.


Christiane Sperling, 22.09.2014

Vielen Dank an Dich und Deinen Mann für die tollen zwei Tage. Wir haben viel gelernt und viele nette Zwei- und Vierbeiner kennengelernt.


Katharina Tyrol, 31.08.2014

Ich liebe diesen Hund! Man ist irgendwo zu Besuch und Kiwi ist völlig gechillt und macht fein unsere "Deckenübung" (Decke leider vergessen ) ! Danke liebe Brigitte !!! — glücklich.


Christine Maar (Kind/Hund Seminar), 23.08.2014

Als ich meine Kids im Auto nochmal gefragt habe wie es ihnen gefallen hat sagte mein Sohn: Mama, es war Hammer Hammer Hammer Hammer Hammer (und ich so: is gut jetzt) und er so: nein noch nicht Hammer Hammer Hammer Hammer toll! beide Kinder und Hund haben nach kurzer Zeit im Auto tief und fest geschlafen! Ein großes Lob auch an die Kursleiterin Alexandra Tabatabai! Meine Kinder lieben sie und wir kommen sicher gerne wieder!


Birgit Göldner (Longier Kurs), 19.08.2014

Uns hat es super toll gefallen und wir - und auch alle anderen - sind unheimlich stolz mit dem, was wir erreicht haben. Klasse war auch, dass neben dem Longieren auch alles andere im Umgang mit unseren Hunden Thema sein durfte. Dafür war in den Pausen mehr als genug Platz. Denn, man muss sich vorstellen, dass der Kurs nicht nur, wie sonst häufiger zu finden ist einen festen 60-minütigen Stundenplan hat, sondern, dass da schon mal schnell auch mehr als drei Stunden zusammen gekommen sind. Und besonders gut hat mir gefallen, dass alle Hunde (und natürlich auch wir Hundebesitzer) super viel Spaß am Longieren hatten und alle Hunde (und natürlich nicht wir Hundebesitzer) in den Pausen, bei den Gesprächen super entspannt waren und teilweise sogar tiefenentspannt geschlafen haben. Vielen Dank und super gerne wieder.


Ruth Weißenberg (Longier Kurs), 19.08.2014

Leider war heute der letzte Termin fürs longieren. Am Anfang war ich schon skeptisch eingestellt, ob das was für Lucky ist. Ich habe den Nagel auf den Kopf getroffen; für ihn ist es genau das richtige. Wenn es so klasse läuft, bekommt man wie Carmen schon so nett beschrieben hat, das Grinsen aus dem Gesicht nicht mehr raus.Spaß hat es auch mit den netten Teilnehmerinnen gemacht. Es wäre schön, wenn wir uns so nochmal zusammenfinden. Ein herzliches Dankeschön an Brigitte!


Julia Denninghoff, 28.07.2014

Xanten hat uns wieder! trocken & ein paar Minuten früher als das Gewitter haben wir's geschafft! Nachdem die Hunde sich ausgiebig geknutscht haben wird jetzt geschlummert. Das anstrengende aber tolle Seminar-Wochenende liegt hinter uns. Wir haben viel gelacht & großartige Mensch-Hund-Teams kennengelernt! Danke an Brigitte & ihre Familie für die tolle Organisation es hat uns an nichts gefehlt! Selbst eine Wanne für Trudy & Sway wurde prompt organisiert 🙂


Birgit Göldner, 28.07.2014

Schön war´s. Leider auch wieder vorbei ;-( Danke an Brigitte und auch Ulrike für die vielen Infos und Tipps und nicht zuletzt "Korrekturen! aufgrund von Beobachtungen. Gerne mehr davon!


Ulrike Trüb, 28.07.2014

Es war ein sehr intensives, schönes, lehrreiches und lustiges Wochenende. Lange habe ich mich darauf gefreut, nicht nur wegen der tollen Truppe die sich dort zusammengefunden hat. Auch wenn ich mich schon einige Zeit mit der "hündischen Kommunikation" beschäftige und es im Alltag umsetze, lernt man noch so viel mit und von anderen, die genauso mit ihrem Hund arbeiten. Und es war auch Bestätigung, dass es ein sehr guter und eigentlich ganz einfacher Weg ist. Einige wenige Regeln im Umgang mit dem vierbeinigen Familienmitglied machen den Alltag einfach und entspannt. Konsequent muss man sein, aber das zahlt sich wie bei vielen anderen Dingen im Leben aus. Kann man mit Hund aber ohne Deckenübung leben – ich möchte es nicht ausprobieren. Danke für die beiden tollen Tage!


Diana Kaiser (Wasbüttel) ****** | Hund Amy, 01.07.2014

Stern 1 für die Authentizität von Brigitte Hirsch, ihre ruhige, sachliche Art und Weise einem Dinge zu erklären, zu veranschaulichen und an unendlich vielen Fallbeispielen zu zeigen. Dies sowohl als Video, aber auch live! Stern 2 für die Möglichkeit, im Webinar Grundkenntnisse zu erlernen, die dann im Seminar vertieft und gefestigt werden können. Dies ist nach meiner eigenen Erfahrung eine ideale Kombination. Stern 3 für eine einmalige gewaltfreie Arbeitsweise ohne Leckerlie. Stern 4 für eine Rundumbetreuung und eine Hilfsbereitschaft, die heutzutage eine absolute Seltenheit ist. Stern 5 dafür, dass sich das Erlernte nicht nur positiv auf die Mensch/Hund Beziehung auswirkt, sondern auch auf Zwischenmenschlichebeziehungen! Stern 6 ... ohhh! Warum kann man hier nur fünf Sterne vergeben??? Es ist nicht in Worte zu fassen, wieviel Auswirkungen kleine Veränderungen, die absolut Gewaltfrei und ohne Leckerlie erfolgen, auf das Zusammenleben zwischen Mensch und Hund haben!Und da es eben nicht in Worte zu fassen ist, kann ich nur jedem empfehlen, ein Seminar bei Brigitte Hirsch zu besuchen. Eure Fellnasen werden euch dies 1000% danken! VERSPROCHEN...


Tatjana Holtz (Berlin), 01.07.2014

Nach der Teilnahme am Webinar waren meine Erwartungen an das Seminar in Wasbüttel am vergangenen Wochenende sehr hoch. Und ich kann sagen, sie wurden nicht nur erfüllt sondern überboten. Es war einfach genial miterleben zu dürfen, wie Hunde ihr Verhalten in kürzester Zeit ändern, wenn Mensch richtig mit ihnen kommuniziert. Wir bekamen nicht nur die Theorie vermittelt sondern erhielten direkte, praxisbezogene Hilfe für ein harmonisches Miteinander in der Mensch-Hund-Beziehung! Ein dickes DANKE dafür an unsere Seminarleiterin Brigitte Hirsch, die ihr Wissen sehr authentisch vermittelt! Und auch ein dickes DANKE an Diana Kaiser, die dieses tolle Seminar organisiert hat. Ich freue mich schon auf neue Seminare!


Madlen Paul Anne Schulz | Hund Balu, 30.06.2014

Hallo ihr Lieben 🙂 Also unser Seminar WE mit Brigitte Hirsch war der Hammer u jeden Euro wert Wir haben viel gelernt u jetzt heißt es dran bleiben! Balu dachte sich zwar heute Morgen beim Spaziergang erstmal, ach wieder zu Hause, also alles wie immer, aber nachdem ich ihm gleich den Wind aus den Segeln genommen hab, klappte auch die Leinenführigkeit wieder Super! Ich bin gespannt, wie wir uns weiter verändern- wunderbar J


Carola Bach (Berlin), 29.06.2014

Wir waren zum Seminar von Brigitte Hirsch War toll, ich habe viel mitgenommen und kann jetzt gut weiter arbeiten. Die Webinare helfen zwar toll, aber so ein Seminar finde ich noch viel besser. Danke an Brigitte und Diana Kaiser, die das alles organisiert hat und uns wie in einem 5 Sterne Hotel versorgt hat.


Ina Flothmann | Hund Arko, 23.06.2014

Ich habe mit unserem Rüden Arko am Wochenende bei dem Basisseminar von Brigitte teilgenommen. Ich kannte Brigitte bisher nur von den Webinaren, bei denen ich ja schon so manches verstanden hatte und auch prima umsetzen konnte. Bis zum Wochenende hätte ich mir aber nicht vorstellen können, daß das Ganze bei einer solchen Ruhe stattfinden kann und wie dankbar die Hunde genau dieses annehmen. Ich habe das Ampelsystem bereits bei anderen Trainern live gesehen, hätte aber nicht gedacht, daß es auch so funktioniert. Bei unserem Spaziergang heute habe ich dann gleich mal ausprobiert, ob es auch funktioniert, wenn Brigitte nicht im 10 Meter Abstand dabei ist 😉 Und ich muß sagen, es KLAPPT! Ich bin Arko sehr dankbar, daß er am WE immer wieder genau das Gegenteil von dem gemacht hat, was ich wollte, denn nur so hatte ich die Möglichkeit, die passenden Tipps von Brigitte zu bekommen. Danke Brigitte ps: Hab heute schon die erste Anfrage gekriegt, ob wir das das nächstes Jahr wiederholen 😉


Petra Herr (Erftstadt) ***** | Hund Sydney, 15.06.2014

Basisseminar 14 - 15 Juni. Es war ein echtes AHA Erlebnis. Vieles aus dem Webinar konnte ich noch mal aufarbeiten und vertiefen. Tolle Menschen, tolle Hunde und eine super Leiterin des Seminars. Ich werde mich auf jeden Fall weiter damit befassen und meinen Hund so arbeiten. Damals bei den Pferden hat man die Horseman und Pferdeflüsterer anfangs belächelt, bis man sah das es funktioniert. Ich hoffe bei den Hunden wird dieser Ansatz zur Kommunikation auch schnell Menschen finden die begreifen, das dies ein guter Weg ist zu einem gesunden und zufriedenen Miteinander.


Carmen Ewerling, 12.06.2014

Ich habe soeben an dem kostenlosen Kurzwebinar zum Thema Welpen und ihr natürlicher Folgeinstinkt teilgenommen. Es war wie immer super lehrreich, Fragen wurden sehr gut beantwortet und ich kann jedem nur empfehlen die Webinare und Seminare bei Brigitte zu belegen. Seit ich daran teilgenommen habe, ist das Verhältnis zu meinem erwachsenen Hund ein völlig anderes und mein 12 Wochen alter Welpe wird seit seinem Einzug bei uns so gehandelt. Es ist wahnsinnig, wie er darauf anspricht. Danke Brigitte 🙂


Eva Kallwies, 08.06.2014

Auf dem Heimweg vom Basis Seminar mit Brigitte Hirsch , war sehr wertvoll - sollte jeder Hundebesitzer besucht haben.


Diana Lennartz (Jülich), 25.05.2014

Hallo Ihr lieben. So, schnell sind zwei Tage Seminar schon wieder vorbei. Wir haben solange drauf gewartet! Es waren zwei ganz tolle Seminartage und heute der emotionalste Tag für uns. Ich sollte mit Ginger auf den Reitplatz um so langsam wieder etwas mehr Vertrauen zu meinem Hund zu bekommen, weil ich sie noch nicht freilaufen lassen kann draussen. Die ersten zwei drei Minuten liefen eigentlich ganz gut, aber dann hat sie sich durch etwas aufgenommenes ablenken lassen und dann war es mit meiner Gefühlsebene auch vorbei. Da ich etwas stinkig war ist sie natürlich nicht mehr zu mir gekommen. Mmmhhh bin dann mit einem komischen Gefühl raus. Wir haben es später nochmals probiert. Ich habe meinen Kopf ausgeschalten und richtig korrigiert und siehe da es hat geklappt. Sie ist ständig hinter mir her. Das war der emotionalste Moment für uns. Später am Tag konnte ich sogar mal aufstehen und Ginger ist auf ihrer Decke geblieben, weil ich auch kein Kopfkino hatte J Ich konnte in dem Seminar noch viel praktisches dazulernen. Brigitte ich habe in den 6 Wochen soviel dazugelernt und es hat sich soviel zwischen uns verändert. Vielen Dank


Julia Denninghoff (Xanten), 21.05.2014

Gestern Mittag war ich mit beiden Mädels Gassi und es ist einfach so wundervoll entspannend. Die Mädels sind sowieso mein absoluter Ausgleich aber der Freilauf ist einfach nur herrlich! Beide sind nie weiter weg als 5 Meter, blicken sich zu mir um, suchen den Kontakt, bleiben stehen und warten auf mich, einfach unglaublich! Rückblickend ist mir aufgefallen das ich kaum mit ihnen gesprochen habe, ein Blickkontakt war ausreichend. Da sie immer schön in diesem Radius blieben, musste ich sie auch nie rufen, es war einfach herrlich. Ein Mensch mit seinen Hunden, mein Traum! 🙂 Danke Brigitte


Hein Dieter Schmitz (Bedburg) *****, 12.05.2014

Hallo Brigitte, nun ist unsere Jessi auch schon 15 Monate alt und hat uns anfangs ganz schön auf Trab gehalten. Nach ihrer ersten Läufigkeit im Februar ist sie aber merklich ruhiger und erwachsener geworden. Sie ist sehr gelehrig, total verschmust und im Feld eine Rakete. Wir haben sie bereits mehrfach mit in den Urlaub genommen, alles kein Problem. Jessi ist der sensibelste und intelligenteste Hund denn wir je hatten. Das macht Spass!!!! Liebe Grüsse aus Bedburg und dir weiterhin viel Erfolg!!! Familie Schmitz aus Bedburg


Petra Herr (Erfststadt) | Hund Sydney, 12.05.2014

wir sind froh das wir durch dich eine völlig neue Sicht bekommen und unsere Hunde "lesen" können (mal mehr mal weniger). Ich bin echt total überzeugt von deinem Webinar und werde auch bald an einem Seminar teilnehmen!


Anja Hoffmann, 22.04.2014

Hallooooo ihr lieben....gestern war ich mit Jayden & meiner Freundin mit Dackelmix Robert im Wald spazieren. Die Hunde liefen ohne Leine und Robert lief rechts und links in den Wald. Und Jayden? Kaum zu fassen, er blieb immer in dem 10Meter Bereich, lief nicht in den Wald, schaute sich immer nach mir um, wartete auf mich oder kam auf Abruf sofort zu mir. Und dann das Highlight: Robert wieder mal ab in den Wald, scheuchte ein Reh auf was dann plötzlich auf den weg sprang und vor unserer Nase den weg kreuzte (Ca. 5 Meter entfernt) Nach dem Augenblick der starrheit rief ich Jayden ab und er kam sofort!!! *super stolz bin* Auf Robert mussten wir dann noch 15 Minuten warten bis er wieder an Land kam .... Danke Brigitte!


Petra Herr (Erfststadt) | Hund Sydney, 20.04.2014

Heute am ersten Webinar teilgenommen. Freue mich schon auf die weiteren Sonntage und evtl. auch mal ein Wochenende.


Julia Denninghoff (Xanten), 11.04.2014

Wie schnell die Zeit vergeht! Monate, Wochen auf dieses Wochenende gefreut & jetzt ist es schon wieder vorbei! Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, denn obwohl ich das Glück hatte mit Hunden auf zuwachsen & selbst seit 11 Jahren Hunde halte, habe ich an diesen zwei Tagen noch vieles über "den besten Freund des Menschen" lernen dürfen/können! Ich bin immer noch ganz baff von den neuen Eindrücken. Viele bisherige Erlebnisse mit meinen und auch mit fremden Hunden sind jetzt viel klarer, ich kann jetzt verstehen wieso Manches so passiert ist. Ich kann nachvollziehen wieso meine Hunde so reagieren und ich kann ihnen helfen, sie unterstützen, für sie entscheiden! Ich habe gelernt, dass sich das Sprichwort "In der Ruhe liegt die Kraft" bewahrheitet! Ein Rudelführer ist nicht laut, nicht hektisch...Er ist ruhig, tiefenentspannt, absolut fair & wird dafür bedingungslos geliebt! Es ist ein wundervolles Gefühl wenn man merkt, die Hunde tuen es für einen selbst & nicht weil sie hoffen das ein Leckerlie über den Boden rollt. & auch aus hündischer Sicht, man spürt die Entlastung wenn sie sich auf ihren Menschen verlassen können. J Kein Hund will führen! - Sie brauchen Führung & einen Menschen der ihnen und dem sie vertrauen können! Danke Brigitte das ich trotz 11 Jahren Hundehaltung noch von dir lernen konnte! Danke das du mir den Weg geebnet hast meine Hunde besser zu verstehen, mit ihnen hündisch zu kommunizieren...Danke das ich dabei sein durfte! Jetzt hoffe ich nur, dass die Zeit bis zum Folgeseminar schnell herum geht! & danke auch an Alexandra, Christine & die anderen Teilnehmer, es war einfach schön mit euch! — mit Alexandra Tabatabai und Brigitte Hirsch.


Ines Lochmann (Mainz), 11.04.2014

Mein letzter Hund ... der nach der Methode "Frei Schnauze" gearbeitet wurde hat immer alles was gebrummt hat angegriffen ... staubsauger, rasenmäher etc... und jetzt??? Sway ist da ganz anders 😉 Danke das du dich so einbringst und unteranderem uns das Leben so erleichterst! Denn nicht nur ich hab was davon sondern der Hundi auch 😉


Anja Hoffmann (mit Jayden), 31.03.2014

mit Skepsis haben wir uns dafür entschieden an deinem Online-Webinar teilzunehmen. Für uns war es unvorstellbar die Hundekommunikation und Hundeerziehung über das Internet erklärt und vermittelt zu bekommen. Doch nach Hundeschulen, Trainern etc.. konnte es nicht mehr schlimmer werden und wir starteten den Versuch mit dir - im Nachhinein konnte uns nichts besseres passieren!! Schon jetzt nach 3 Wochen haben wir große Erfolge und Veränderungen verzeichnen können, die das Zusammenleben zwischen uns und unserem Jayden um einiges erleichtern. Dank Dir haben wir gelernt, unseren Hund zu verstehen und wenn man deine Ratschläge befolgt und kontinuierlich lebt, ist das Zusammenleben um vieles einfacher und entspannter - man muss nur konsequent am Ball bleiben und das Kopfkino ausschalten. Mit deiner ruhigen und kompetenten Persönlichkeit stehst du uns immer mit Rat und Tat zur Seite, auch außerhalb des Webinars. Wir möchten dir einfach nur von Herzen danke sagen und können nur jedem empfehlen bei Dir ein Webi/Seminar zu buchen!! Anja, Franzi und Jayden


Doris Elsweiler, 09.03.2014

Auch wir hatten gestern einen lehrreichen Nachmittag. Weil sich Hund und Frauchen bei Brigitte gut aufgehoben fühlen, lassen wir alle anderen Termine sausen und kommen nächsten Samstag wieder...wenn wir dürfen. Laut Brigitte lern ich ja sogar im Schlaf, da wär ich schön blöd wenn ich nicht mehr kommen wollte. Viele Grüße aus der Box, ich mach jetzt mal ein kleines Nickerchen damit Frauchen sich um unser Mittagessen kümmern kann.


Julia Denninghoff, 08.03.2014

Insgesamt 280km haben wir heute zurück gelegt! - Aber was tut man nicht alles um hündisch zu kommunizieren und für klare Verhältnisse in der Mensch-Hund-Beziehung zu sorgen! Ich glaube die Bilder im Album "Welpenspielstunde 08.03.2014" sprechen eine klare Sprache so wie ich mich auch bemühen werde meinen Hunden gegenüber! Neben einer kurzen Welpentoberunde in der Trudy deutlich von Lenny gemaßregelt wurde und dann noch mithilfe eines black tri Jungen (es war bestimmt Ruhdi! ) das Bällebad entleert hat ging es dann auch wieder zum kurzen entspannen unter das Abdach. Im Anschluss daran folgte ein, auf den ersten Blick, merkwürdiges Beziehungsspiel! Denn aus den "üblichen" Welpengruppen kennt man das über eine Hürde/Plane laufen etc. Doch dieses Spiel kam eigentlich ganz ohne weiteres Material daher und so unscheinbar es schien, so sehr hat es seine Wirkung nicht verfehlt! Ich bin einfach nur begeistert von dir liebe Brigitte Passend dazu hatten wir natürlich ideales Wetter und die ganze Frischluft und der Input für beide Seiten macht müde! Ich werde es Trudy jetzt gleich tun und seelig schlafen. Würden gerne noch einmal dabei sein wenn nicht sehen wir uns Mitte April aufjedenfall wieder! Liebe Grüße Julia mit Trudy & Kira


Daniela Kahl, 08.03.2014

Wir hatten gestern einen tollen Nachmittag bei Brigitte in der Welpenstunde! Es war toll unsere kleine Lia mit den anderen Welpen agieren zu sehen und es tat gut seine Fragen in sehr netter Runde beantwortet zu bekommen. Existierende Unsicherheiten bezüglich der Leinenführigkeit sind mir genommen worden und eine tolle Beziehungsübung hat mir gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind! Somit konnten gestern zufriedene und müde Menschen und Hunde den Heimweg antreten. Vielen Dank Brigitte Hirsch!


Angelika Hanff mit Hund Phoenix, 07.03.2014

Wir haben das Webinar schon belegt, obwohl wir unseren Phoenix erst Ende März abholen. Zuerst war ich etwas skeptisch, als du mir diesen Rat gabst, habe mich aber darauf eingelassen und bin nun sehr froh darüber. Wir fühlen uns richtig gut vorbereitet und kennen den unseren Weg und unser Ziel und können dich jederzeit fragen, wenn wir mit irgendetwas Schwierigkeiten haben sollten. Wir fühlen uns bei dir gut aufgehoben und begleitet, vielen Dank dafür. Liebe Grüße Angela und Jörg


Karin Masuch, 06.03.2014

Brigitte, ohne das Webinar mit den entsprechenden Infos hätte ich die Rammelei meines Kleinen heute nicht so schnell in den Griff bekommen. Es gibt eben immer mal wieder Situationen bei denen ich mich an die Gespräche im Webinar erinnere.


Sabine Rörig, 06.03.2014

Danke nochmals für die tollen Tipps und Hinweise für ein harmonische Miteinander! Das Webinar war sehr informativ und gut aufgebaut! Noch einen Tipp an alle, die sich wegen der Technik sorgen machen! Es ist super einfach für jedermann! Hierfür muss man kein PC Profi sein! Danke Familie Rörig aus Niederkassel


Carola Bach, 05.02.2014

Hallo Brigitte Hirsch, heute mal ein Bericht aus dem Skiurlaub. Durch dein Webinar habe ich es leicht geschafft, Mara Decke und Box als etwas Gutes anzugewöhnen. Wir sind 12 Leute und ich kann sie super toll auf die Decke oder Box schicken. Sie hat gelernt, dort zu chillen. Ich bin so stolz auf meine tolle Maus. Und es macht mich sehr glücklich, einen so entspannten Hund haben zu dürfen. Also, hier der Aufruf an alle, deren Hunde nicht gelernt haben, zu entspannen. Jeder Hund hat ein Recht darauf und meine Mara ist damit sehr glücklich. Danke dafür J


Katharina Bleses (Überherrn), 27.01.2014

Ich möcht nochmal was sagen: Ich danke dir herzlich für die Deckenübung, Brigitte!! Ganz ganz allmählich verwandelt sich unsere Stalkerin zu einem ganz normalen Fan ;))


Ines Lochmann (Mainz), 19.01.2014

Hey 😉 Seit Anfang des Jahres haben wir ja die Deckenübung "im Sack" und sie entspannt sich seit dem auch immer mehr im Haus! auch sehr sehr toll !!! Dranbleiben bringt eben doch was 😉 hihi Außerhaus wird es auch immer besser .. das ist wirklich unglaublich wie viel es Sway bringt! Und ich bin dann natürlich auch entspannter 😉 Weil wir das ja jetzt schon top beherrschen 🙂 ging es mit Vollgas an die nächste Baustelle - Leinenführung. Danke auch nochmal für die Videoanalyse!! man merkt viel selbst nicht und so konnte ich meine Fehler mit deiner Hilfe besser erkennen und dran arbeiten 🙂 Jetzt sieht es schon sehr oft so aus : (Siehe Video) Natürlich noch nicht immer aber Sway ist ein junger Hund und wärs immer so entspannt wärs auch langweilig aber es ist toll zu sehen das es funktioniert und uns wirklich weiter bringt! Ganz liebe Grüße aus Mainz, Sway's Welt und Ines


Barbara Hebing, 03.01.2014

Hallo Brigitte ,auch wir können sagen das es bei uns mit Damon nach deinem Webinar jetzt alles viel entspannter ist .Er legt sich auf sein Kissen wenn wir es wollen und er läuft auch super bei fuß ( naja nicht immer so ganz ,aber es ist enorm besser geworden).Wir danken dir dafür recht herzlich .LG Barbara und Wolfgang Hebing


Ines Lochmann (Mainz), 03.01.2014

Gut Ding will Weile haben ... das eine Ding will mehr Weile wie das andere. Wollte eigentlich nen riesen Text schreiben aber außer dir liest das ja sowieso wieder keiner....also hier mal bissel angekürzt. Webinar gebucht - viel hat sich extrem schnell geändert - aber nicht alles - dran geblieben - Kopfkino verändert - nach und nach rückt der Rest nach!! *freu* J Im Sommer komm ich mit Julia zum Seminar und dann wird alles perfektioniert. Sway's Welt und ich sind ein SUPER TEAM!! und ich bin mega happy das wir uns für dich und das Welpen Coaching entschieden haben! J Auch nach dem Webinar bist du Brigitte immer noch da und hilfst wo du kannst auch die Gruppe hier in FB (Hündisch für Anfänger) ist eine super Unterstützung!!! Alles in allem SPITZE!!!